• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Salzplanke "explodiert"

Serydorr

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

mal eine kurze Frage in die Runde: gestern wollte ich zum ersten Mal Fleisch auf der Salzplanke grillen. Dazu habe ich den Grill und den Salzstein langsam auf ca. 270 °C aufgeheizt. Als ich das erste Schweinefilet auf die Salzplanke gelegt habe, ist mir diese regelrecht um die Ohren geflogen. Was habe ich hier falsch gemacht?

Gruß - Serydorr

20161022_182747.jpg
 

Anhänge

  • 20161022_182747.jpg
    20161022_182747.jpg
    223,4 KB · Aufrufe: 3.689

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich denke nicht, dass die zum heissmachen und kaltes auflegen gedacht sind. Normal gibt man die inkl. Gargut auf den Grill.
 

DerRappi

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
ich leg doch auch kein fleisch in ne kalte pfanne und lass das langsam warm werden?!
bei mir kommt immer alles kalt auf die heiße Planke - bisher nix passiert...
 

BigTaste

Grillkönig
15+ Jahre im GSV
Aber das Grillmuster ist top :thumb2:
 

Daxl

Metzger
5+ Jahre im GSV
uiuiui, das ist natürlich schlecht. Hab auch erst günstig so eine Planke erstanden, aber noch nicht probiert.
Ich habe das aber auch so verstanden, erst aufheizen, dann Grillgut auflegen. Alles andere würde für mich auch keinen Sinn machen.
Wobei ich hier schon über den Sinn/Unsinn einer Salzplanke belehrt wurde (ich sollte diese am besten zerbröseln und in den Salzstreuer geben. ;))
 

Funky

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo,

sammle die Reste von der Salzplanke ein, benutze das Salz für dein Nudelwasser und vergiss ganz schnell das du so was wie eine Salzplanke besessen hast :D

Gruß Funky
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Kann es sein, dass Deine Salzplanke aus gepresstem Material besteht und nicht aus dem Stück geschnitten ist?
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich denke nicht, dass die zum heissmachen und kaltes auflegen gedacht sind. Normal gibt man die inkl. Gargut auf den Grill.
also wenn das ein Grund sein sollte .... dann stellt sich per se alles von selbst in Frage ....
Fleisch mit Zimmertemperatur noch aufn Rost .. andre legen das gefrorene Steak auf .. usw ...
von daher dürft ma ja nit amal mehr einen Griller anheizen .... :woot:
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die ist aber definitiv aufgrund von Temperaturspannung zersprungen. Und dass man die zum scharf anbraten (270° ,am deckelthermometer vermute ich, heisst dass der stein noch heisser war) verwendet hab ich noch nie gehört.

Ich kenne die nur zum Fischgrillen und da wird nicht damit gebraten sondern indirekt gegrillt.
 

MaxP

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ganz blöde Frage, du bist nicht - analog zu Holzplanken - auf die Idee gekommen die zu Wässern, oder? Sonst könnte ich mir etwas wie eine Wasser- / Fettverpuffung vorstellen... Salz bindet Wasser.... mariniertes oder gefettetes Grillgut rauf... Puff :)
 
OP
OP
Serydorr

Serydorr

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ganz blöde Frage, du bist nicht - analog zu Holzplanken - auf die Idee gekommen die zu Wässern, oder? Sonst könnte ich mir etwas wie eine Wasser- / Fettverpuffung vorstellen... Salz bindet Wasser.... mariniertes oder gefettetes Grillgut rauf... Puff :)
Nein, gewässert habe ich die natürlich nicht. Aber vielleicht war noch Feuchtigkeit im Salz enthalten und hat dann mit dem Fett reagiert...
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Ja, die besteht scheinbar aus gepresstem Salz, werde es vermutlich nicht nochmal versuchen :-(
Wenn die Salzplanke wirklich mal einen Kälteschock bekommt, dann platzt sie, aber die Brösel bei Dir sind Salzkristalle.
Die Striktur bei Deinem Stein ist nicht homogen, man sieht an den Seiten die kleineren Salzkristalle.

Normalerweise sollte eine Salzplanke zum Grillen so aussehen:
2014-08-13 18.53.43.jpg
 

Anhänge

  • 2014-08-13 18.53.43.jpg
    2014-08-13 18.53.43.jpg
    541,5 KB · Aufrufe: 3.182

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Die Salzplanke sollte zunächst auch langsam indirekt bei niedriger Temperatur erwärmt und dann erst direkt auf Hitze gebracht werden.
Man kann die Salzplanke eigentlich ohne Probleme auf über 400°C bringen, wenn man es langsam macht.

Auf dem Bild ist ja nur der hintere Teil abgeplatzt, IMHO wurde der Stein dort zu schnell heiss und nicht gleichmäßig erhitzt.
 
Oben Unten