• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Sous-vide Einhängethermostat

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moinsen,

da mich so langsam das Wetter ins Haus treibt
habe ich mal ein (fast) Indoor-Eigenbau-projekt gestartet.

Ein Einhängethermostat nach dem Vorbild der "Käuflichen"

Material:
- PID Regler (China-Klassik; hier auch schon oft verwendet)
- SSR (auch ein Import)
- Tauchsieder 1000 W
- Spaltpolmotor (günstig von Herrn EBAY)
- Schiffschraube und Welle aus dem Modellbau
- Computerlüfter
- Gewindestangen und Co. M4 Edelstahl
- Mehrschichtplatte und Tuppertopp (aus dem Lagerbestand)
- 70'er Edelstahlrohr (Lager)
- diverse Kabel, Stecker, Verbinder...

derzeit fehlt noch der Trafo zum Betrieb des Lüfters...

Hier mal ein paar Bilder.

Schutzabdeckungen oben und unten demontiert...
EHT001.jpg



Propeller, Heizer und Sensor
EHT002.JPG


EHT003.JPG



Ansicht auf den Regler, Motor mit Welle
oben im Bild : SSR mit Kühlkörper

EHT004.JPG


...
EHT005.JPG


EHT006.jpg


EHT007.JPG



Mit Haube
EHT008.JPG


EHT009.JPG



Ich hatte vor den Regler gestern noch zu starten/einzustellen
aber
... nachdem diese Fotos entstanden mußte ich zu einem Feuerwehreinsatz
feuerwehr.gif


(ein LKW hatte größere Mengen Diesel verloren)
Dank der ausgedehnten Nachbesprechung mit den Kameraden, :prost:
welche anschließend in der heimischen Werkstatt vortgesetzt wurde (bis 1.00)
habe ich den Start auf Heute bzw. das Wochenende verlegt.

Gruß,
Andreas
 

Anhänge

  • EHT001.jpg
    EHT001.jpg
    282,1 KB · Aufrufe: 3.846
  • EHT009.JPG
    EHT009.JPG
    210,1 KB · Aufrufe: 3.827
  • EHT008.JPG
    EHT008.JPG
    194,9 KB · Aufrufe: 3.820
  • EHT007.JPG
    EHT007.JPG
    258,9 KB · Aufrufe: 3.958
  • EHT006.jpg
    EHT006.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 3.788
  • EHT005.JPG
    EHT005.JPG
    263,2 KB · Aufrufe: 3.838
  • EHT004.JPG
    EHT004.JPG
    316,1 KB · Aufrufe: 3.926
  • EHT003.JPG
    EHT003.JPG
    199,1 KB · Aufrufe: 3.913
  • EHT002.JPG
    EHT002.JPG
    194,8 KB · Aufrufe: 4.054
  • feuerwehr.gif
    feuerwehr.gif
    181 Bytes · Aufrufe: 4.095
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moinsen,

Ja der Lüfter ist zum Kühlen gedacht.
Der Motor wurde im Dauerlauf(test) schon mehr als handwarm
Auch das SSR könnte bei der Schaltleistung von 1 kW eine kleine
Abkühlung gebrauchen - habe ich hier mal irgendwo gelesen.

Wenn das Gehäuse drauf sitzt geht da ja von selbst kein Lüftchen mehr.
Die Frischluft soll neben dem Netzanschluß/Schalter rein und als Auslass
werde ich oben noch ein paar Löcher bohren - so der Plan.

IMG_9101xx.jpg


Ich werde in den Testläufen den Lüfter über Batterie betreiben und
die Tempertur im Gehäuse messen.
Da der Lüfter bei 12V (Nennspannung) ein wenig Geräusche macht
und imho unnötig viel Luft bewegt, werde ich 9 V anlegen (Trafo 12V)
Den Rest verquitsche ich über einen Widerstand und eine Kontrolldiode.

Versuch macht kluch.

Gruß,
Andreas
 

Anhänge

  • IMG_9101xx.jpg
    IMG_9101xx.jpg
    122,8 KB · Aufrufe: 3.716
Zuletzt bearbeitet:

dasbike

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Super!

Wozu brauchst Du den Lüfter?
Ist der zum kühlen gedacht?

Da es ein 'enges' geschlossenes Gebäuse ist, soll der Lüfter wohl die Kühlung des SSR verbessern.



@ Andreas:

Sehr schön umgesetzt! Gefällt mir. :thumb1:

Mich würde evtl. nur das Holz (Auch wenn es eine Siebdruckplatte ist) stören, dass mit der Zeit unter dem Wasserdampf leidet.
Hast du nicht ein altes Schneidebrett aus Nylon übrig?
 
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Danke für das Lob und den Holzhinweis.

Das Holz wird noch mit Leinöl "verfeinert".
Im späteren Betrieb soll nur das 70'er Rohr durch einen isolierten Deckel.
Dann bekommt nur die versiegelt/folierte Oberfläche Dampf.
Hier sind lediglich vier Bohrungen (Heizer,Welle und Sensor) die ich nach
erfolgreichem Test mit 2K-Epoxy versiegeln will.

Gruß,
Andreas
 
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Sehr starke Idee und Umsetzung:prost:

Kannst ca. sagen was Dich die Teile gekostet haben???

Da Michl

Da Sous-Vide ja in der letzten "Winterpause" hier mehr zum Thema wurde
ist auch die Beschaffung teilweise schon einige Zeit her...
Teilweise habe ich mir die Preise notiert - teilweise muß ich meine Erinnerung bemühen

-ca. 20 Euro PID Regler + 2xSSR (1 SSR für eine anderes Projekt)
- 8 Euro Tauchsieder 1000 W
- 6 Euro für 3 Spaltpolmotoren
- ca. 14 Euro Schiffschraube und Welle aus dem Modellbau
- 1,50 Euro für den Kaltgeräteanschluß
- 4 Euro für den 12V Minitrafo (3W für LED) aus China (fehlt noch)

Summe ca. 51,50 Euro
(wenn ich beide SSR rechne und einen zu Forschungszwecken zerlegten Motor einbeziehe)


Lagerware ... (teilweise geschenkt bzw. für nen schmalen Euro auf Vorrat gekauft)
- Computerlüfter
- Gewindestangen und Co. M4 Edelstahl (Grillbau-Lager/Rest vom UDS bau)
- Mehrschichtplatte (von meiner Hausbaustelle)
- Tupperteil passte nicht in Küchen"System" und Tuppertopp
- 70'er Edelstahlrohr (gabs mal für lau; Grillbau-Lager/Rest vom UDS bau)
- diverse Kabel, Stecker, Verbinder...(Hobby- bzw. Hauswerkstatt)
Für diese Teile könnte man den Preis bestimmt ermitteln
... wird aber nicht die Welt sein.

Mein Motto (frei nach VISACARD):

Zu sehen daß ein Eigenbau funktioniert - UNBEZAHLBAR

Gruß,
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

michl15

Fleischesser
Respekt !!!!

Wenn man vergleicht was die Dinger im handel kosten.....

Aber so wie Du sagst, ein eigenbau ist und bleibt unbezahlbar.

kulinarische Grüße Michl
 
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moinsen,

ich habe gestern versucht das System "einzunorden"
... es blieb bei einem VERSUCH.

Der Regler zeigte IMMER 37 oder 38°C an.
Habe dann den Sensor gewechselt - gleiche Anzeige.

Mittels Spannungsprüfer konnte ich feststellen dass die
Sensoranschlüsse mit einer Spannung beaufschlagt sind !?!?
Das ist für ein Thermoelement wie ich es verwende nicht nötig
- wohl eher für einen PT 100 sensor o.ä.

Ich habe jetzt den I-net händler angeschrieben und um Neulieferung gebeten.
Mal sehen was passiert.
Zu Testzwecken habe ich mir noch einen PT 100 bestellt um mal zu testen
ob der Regler damit arbeitet.

Im Test heizte der über das SSR gesteuerte Heizer 12 l Wasser
in 15 min von 40°C auf 60°C.
Das Rührwerk sorgte für homogene Temperaturverteilung im Becken.

Zumindest funktioniert die Hardware wie geplant :-)

Werde weiter berichten...

Gruß,
Andreas
 
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Anschluss PT100 ?

Moinsen,

PT 100 (mini Chip mit zwei Anschlussdrähten) ist eingetroffen :-)
Der Regler ist auf Dreileiter-anschluss getrimmt (vorbereitet)

Jetzt die Fragen an die Elektroniker:

Muss ich zwingend drei Leitungen zum Sensor führen ... oder ...
kann ich die "Kompensationsleitung" weglassen
sprich: am Regler brücken ??

Kann ich so einen Chip mit 2K Epoxiharz Überziehen
um das Teil vor Feuchtigkeit zu schützen ??


Ich hoffe man kann ungefähr verstehen worum es geht - ist nicht mein Fachgebiet
Info.: Die Kabellänge (vom Regler zum PT 100) beträgt max. 30 cm (0,22mm²)

Gruß,
Andreas
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
"Kompensationsleitung" weglassen sprich: am Regler brücken ??
klar funktioniert das - es ist dann ein 2 Leiter PT100 - wenn du dann deine Mimik mit einem Referenzmessgerät bei z.B. 60°C kalibrierst, dann hast du auch für die Zwecke eine ausreichende Genauigkeit :prost:
 
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Danke wjm. Das hört sich gut an :prost:

ich habe keine Lust - und auch nicht das nötige Feingefühl -
an diesen "Fussel" drei Drähte zu löten.

Technische Daten
Artikelnummer: PT2-100
Temperatursensor / Fühler
PT100 (nach DIN EN 60751)
Messbereich des Sensors. -70 °C ... +500°C


Sensor-Breite: 2,1 mm
Sensor-Höhe : 0,9 mm
Sensorlänge: 2,3 mm

Anschlussdrähte: 10mm
Material der Anschlußdrähte: Pt-Ni
Abmessungen Anschlussdraht: 0,2 mm

Der PT 100 ist laut Beschreibung aus Platin (auf einer Keramikträgerplatte)
... da sollte Epoxi doch kein Problem sein .?.?

Gruß,
Andreas
 
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moinsen,

ich freue mich weil:
1. der PT 100 als 2-Leiter super funktioniert
2. die Abweichung max. 0,5 °C beträgt (über Offset ausgebügelt)
3. ich jetzt sogar Nachkommastellen angezeigt bekomme
(ging bei der K-Fühler-einstellung nicht)

Ich schätze der Regler war -entgegen den Herstellerangaben -
schon immer auf PT 100 eingestellt und lässt sich trotz des
Menüpunktes nicht wirklich auf andere Sensoren einstellen.

Ich hoffe daß zeitnah der Kühllüfter-Trafo kommt.
Auf jeden Fall werde ich die Bauteile des Regel-/Heizkreises
jetzt zusammenbauen und ein paar Tests machen.

Werde dann berichten

Gruß,
Andreas
 
OP
OP
Grillingenieur

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
erste Tests sind erfolgreich gelaufen...

Einregeln funktioniert super.
in 20 min von 40 auf 68°C.
dann leichter Überschwinger
nach gut 30 min bei 68°C stabil.

Onsen-eier sind auch schon durch.
Jetzt suche ich noch einen Gastronormbehälter 1/1
Tiefe 200 mm.

Hat diesbezüglich jemand einen Tip ?

Das Teil wird dann isoliert und mit einem geteilten Deckel versehen.

Gruß,
Andreas

PS.: Das mit dem Bier kann ich ja für Mittwoch vorbereiten - Herr Nachbar.
 
Oben Unten