• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Spießdesaster "al Pastor"

GyroKeg

Gyros-Guru
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

heute gibt es mal etwas aus der Rubrik "nicht nachmachen".

Am Sonntag sollte es einen mexikanischen Fleischspieß "al Pastor" geben. Für die Marinade hatte ich mir aus mehreren Rezepten eine "Schnittmenge" gebastelt.
In den meisten Rezepten wird zwar mit Ananassaft gearbeitet, da ich aber eh die Ananas vorrätig hatte habe ich 1/3 derselben püriert und mit den restlichen Zutaten vermischt. Auf die genauen Angaben der Zutaten verzichte ich heute mal...

H71_3913_00001 - Kopie.jpg


Wie immer frohen Mutes, habe ich mich an die Arbeit gemacht. Vor meinem geistigen Auge sah ich schon den Spieß - lecker gebräuntes Fleisch mit Schichten
karamellisierterter Ananas, dazu die Schärfe der (familienfreundlichen) Peperonis.

Das Ganze dann zu den 2,3kg Fleisch und über nacht ab in die Kühlung.

H71_3920_00002 - Kopie.jpg


Am Sonntagmorgen habe ich dann den Spieß gesteckt - irgendetwas ist anders....
Marinade abstreifen, Fleischscheiben nach Größe sortieren, hmm, fühlt sich komisch an...

H71_3923_00003 - Kopie.jpg


Um Klarheit zu schaffen habe ich eine schnelle Garprobe angeschoben. Total lecker, wobei das Fleisch schon sehr zart ist...:hmmmm:

H71_3926_00004 - Kopie.jpg


Nein, es ist nicht zart, es ist mürbe - egal, Augen zu und durch.

H71_3929_00005 - Kopie.jpg


Ich bin jetzt nicht unbedingt Mr. Monk, aber der Spieß gefällt mir nicht, ein bißchen mehr Symmetrie wäre schon schön :D
Das ließ sich alles schon nicht gut stecken und ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl. Mit dem normalen Messer wird das eh nichts, also OP-Besteck vorbereiten.

H71_3932_00006 - Kopie.jpg


Nach 45 Minuten fielen wirklich Stücke aus dem Spieß, abschneiden ging selbst mit dem Elektromesser nicht...

H71_3951_00009 - Kopie.jpg


Bilder vom jetzt folgenden Gemetzel gibt es GSD nicht, große Teile hatten sich vom Spieß abgelöst.
ARRRRGH 😫......

Unbenannt.JPG


...und so fand der erodierte Spieß sein unwürdiges Ende als "Schichtfleisch al Pastor" in der Auflaufform bzw. im Backofen.

H71_3963_00010 - Kopie.jpg


Während des Garens 1 bis 2 mal durchgerührt wurde aus dem Schichtfleisch dann "Geschnetzeltes al Pastor", die Übergänge sind fließend :-)

H71_3964_00011 - Kopie.jpg


Also, Ananas ist kein Zartmacher, Ananas ist ein Strukturkiller :D

Vielleicht hat ja jemand von Euch Erfahrung mit dem Gericht bzw. hat einen Tipp ob man jetzt besser die Marinierdauer verkürzt oder die Ananasmenge reduziert.
Auf jeden Fall bin ich mit der Sache noch nicht durch, geschmacklich war es nämlich eine Wucht - Ananas und Schärfe rockt, das wird wiederholt :thumb2:

Mit etwas Deko konnte ich es meinen Frauen dann noch halbwegs schmackhaft machen....

H71_3991_00013 - Kopie.jpg


Bis dahin, und - nach dem Grillen ist vor dem Grillen :-)

Gruß
Henning
 

easy2017

Metzger
Moin Henning,
schade, aber da hast du zweifelsohne zu lange mariniert. Das ist bei Ananas wohl ähnlich wie bei der Kiwi. Da darf man nur 1-2Stunden marinieren.
Kennst du dieses Buch?
Da gibt es die richtigen Tipps und Insiderwissen rund um das Thema Spieße. Liest sich gut.
 

Suuluu

Hühnermoderator und Hühnerbeobachter
Salüü Henning,

hab dir ein "gefällt mir" hinterlassen.

Erstens sehr schön geschrieben

2tens auch mal ein [fail] gepostet

und drittens ein tolles Tellerbild doch noch zum Abschluss.

Das nächste Mal kommt bestimmt gut.

Bitte berichte
:)
 

Medicus13

Doktor Aufschneider
5+ Jahre im GSV
Ich finde es dennoch gelungen, Henning:sun:
Du bist halt flexibel mit dem Ergebnis umgegangen, ob nun Fleisch "Gyros- Art", oder Schichtfleisch, oder Fleischstücke in Sauce... das Ergebnis zählt und das sieht SEHR lecker aus!

Viele Grüße aus Hannover,

Micha
 

HansAmGrill

Grillkaiser
moin Henning trotz Probleme ein leckeres Ergebnis..:sun:
das zeichnet Profis aus, auf die schnelle improvisiert..:thumb2:
bin jetzt nicht der Ananas-Fan, aber Obstsaft macht das Fleisch doch zart
war es doch zu lange und zuviel Säure?
aber geschmacklich war es doch top?
 

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Moin Henning,
wie eingangs von @easy2017 bereits erwähnt ist das Verhältnis Zeit zu Zartmacher wichtig. Viel hilft hier leider nur um die Textur zu vernichten.... nimm weniger Marinierzeit, bei guter Fleischqualität sollten wenige Stunden ausreichen.
Dennoch hast du einen würdigen Rettungsversuch hingelegt und ein super Endergebnis rausgehauen. :thumb2:
Von Desaster also weit entfernt....

Cheers
Frank
 

cynar59

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

heute gibt es mal etwas aus der Rubrik "nicht nachmachen".

Am Sonntag sollte es einen mexikanischen Fleischspieß "al Pastor" geben. Für die Marinade hatte ich mir aus mehreren Rezepten eine "Schnittmenge" gebastelt.
In den meisten Rezepten wird zwar mit Ananassaft gearbeitet, da ich aber eh die Ananas vorrätig hatte habe ich 1/3 derselben püriert und mit den restlichen Zutaten vermischt. Auf die genauen Angaben der Zutaten verzichte ich heute mal...

Anhang anzeigen 1904695

Wie immer frohen Mutes, habe ich mich an die Arbeit gemacht. Vor meinem geistigen Auge sah ich schon den Spieß - lecker gebräuntes Fleisch mit Schichten
karamellisierterter Ananas, dazu die Schärfe der (familienfreundlichen) Peperonis.

Das Ganze dann zu den 2,3kg Fleisch und über nacht ab in die Kühlung.

Anhang anzeigen 1904714

Am Sonntagmorgen habe ich dann den Spieß gesteckt - irgendetwas ist anders....
Marinade abstreifen, Fleischscheiben nach Größe sortieren, hmm, fühlt sich komisch an...

Anhang anzeigen 1904717

Um Klarheit zu schaffen habe ich eine schnelle Garprobe angeschoben. Total lecker, wobei das Fleisch schon sehr zart ist...:hmmmm:

Anhang anzeigen 1904718

Nein, es ist nicht zart, es ist mürbe - egal, Augen zu und durch.

Anhang anzeigen 1904719

Ich bin jetzt nicht unbedingt Mr. Monk, aber der Spieß gefällt mir nicht, ein bißchen mehr Symmetrie wäre schon schön :D
Das ließ sich alles schon nicht gut stecken und ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl. Mit dem normalen Messer wird das eh nichts, also OP-Besteck vorbereiten.

Anhang anzeigen 1904734

Nach 45 Minuten fielen wirklich Stücke aus dem Spieß, abschneiden ging selbst mit dem Elektromesser nicht...

Anhang anzeigen 1904725

Bilder vom jetzt folgenden Gemetzel gibt es GSD nicht, große Teile hatten sich vom Spieß abgelöst.
ARRRRGH 😫......

Anhang anzeigen 1904726

...und so fand der erodierte Spieß sein unwürdiges Ende als "Schichtfleisch al Pastor" in der Auflaufform bzw. im Backofen.

Anhang anzeigen 1904733

Während des Garens 1 bis 2 mal durchgerührt wurde aus dem Schichtfleisch dann "Geschnetzeltes al Pastor", die Übergänge sind fließend :-)

Anhang anzeigen 1904738

Also, Ananas ist kein Zartmacher, Ananas ist ein Strukturkiller :D

Vielleicht hat ja jemand von Euch Erfahrung mit dem Gericht bzw. hat einen Tipp ob man jetzt besser die Marinierdauer verkürzt oder die Ananasmenge reduziert.
Auf jeden Fall bin ich mit der Sache noch nicht durch, geschmacklich war es nämlich eine Wucht - Ananas und Schärfe rockt, das wird wiederholt :thumb2:

Mit etwas Deko konnte ich es meinen Frauen dann noch halbwegs schmackhaft machen....

Anhang anzeigen 1904740

Bis dahin, und - nach dem Grillen ist vor dem Grillen :-)

Gruß
Henning
Tja, da haben die Enzyme ihre volle zerstörerische Wirkung entfaltet, "echter" Ananassaft ist da sehr rabiat. Kann mir aber vorstellen, dass der Geschmack super war.
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Henning,

ein toller Bericht :thumb2:

:prost:
 

JürgenW

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ein toller humorvoller Bericht.
Dennoch das Ergebnis sah super aus.
 

Broilermanny

Grillkaiser
Och Henning, wir trinken demnächst mal ein Bierchen,
dann ist alles wieder gut ;)
Ich gehe ebenfalls davon aus das der Geschmack trotzdem Bombe war.
Entweder nächtesmal Muskelfleisch ins Rennen schicken, oder die Säure kürzer wirken lassen.

Da fällt mir ein, ich wollte doch noch einen Sauerbraten einlegen....

Und Hut ab, nicht jeder gibt misslungene Grillaktionen preis.:respekt:

Gruß
Manny
 

Max der Griller

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
mach dir nichts draus Henning beim nächsten mal wird`s besser. mir ging es mal mit Swinapple so da ist der Bacon förmlich zerfallen.
 
OP
OP
G

GyroKeg

Gyros-Guru
5+ Jahre im GSV
Danke für die wohlwollenden Kommentare und Eure tröstenden Worte :-)

Spaß beseite, den Kommentaren entnehme ich, dass es wohl die Marinierdauer war und nicht die Menge der Ananas.
Kommt mir eigentlich auch entgegen, denn an der Rezeptur würde ich, weil lecker, ungern etwas ändern. Beim nächsten Mal werde ich
mit 2h starten und schauen was passiert.

bin jetzt nicht der Ananas-Fan, aber Obstsaft macht das Fleisch doch zart
war es doch zu lange und zuviel Säure?
aber geschmacklich war es doch top?
...wohl zu lange, das Fleisch hatte sich regelrecht zersetzt, kann man gar nicht beschreiben.

...wirst lachen, das Buch habe ich sogar :o

Also, bis dahin - wenn es geklappt hat, melde ich mich wieder...
 

fritzi.lb

Fleischesser
Du kannst es mal mit Dosen Ananas testen. Ich habe irgendwo mal gelesen das das erhitzen die Enzyme zersetzt und dadurch die Enzyme nicht mehr das Fleisch zersetzen
 

easy2017

Metzger
wirst lachen, das Buch habe ich sogar :o
:muhahaha:Wir sind halt Profis. Das hätte mir auch passieren können...:lach:

Aber dein Rezept kann schon was. Ich glaube, das würde GöGa auch erfreuen, wenn ich das mal kopiere.
Dein Gyros steht auch noch in Warteschleife. Ich setz mal ein Lesezeichen, damit ich es nicht vergesse.
 

Herr Vatska

Grillkaiser

Calenburger

Grillkönig
Mensch Henning hättest Du bei Verwendung der gleichen Bilder nur einen anderen Text geschrieben, hätten Alle gedacht, dass Dein Mahl genau so werden musste. Wenn ich nur einem einzigen Sportfreund zutrauen würde, eine Bohnensuppe vom Spieß zu machen, dann Dir :ds:
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten