• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

suche Elektriker

chancholito

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
kann mir jemand sagen (Elektriker) ob ich diese Motoren für einen Spanferkel-Grill verwenden kann.
  • sind die überhaupt für den Dauerbetrieb geeignet?
  • und haben die genügend Kraft um ein Ferkel zu drehen?
wäre Dankbar wenn mir das jemand erklären könnte
DSCN5858.JPG


DSCN5784.JPG


DSCN5753.JPG


DSCN5857.JPG


DSCN5780.JPG


DSCN5752.JPG
 

Anhänge

  • DSCN5858.JPG
    DSCN5858.JPG
    210,6 KB · Aufrufe: 2.072
  • DSCN5784.JPG
    DSCN5784.JPG
    211,9 KB · Aufrufe: 1.788
  • DSCN5753.JPG
    DSCN5753.JPG
    209 KB · Aufrufe: 2.020
  • DSCN5857.JPG
    DSCN5857.JPG
    217 KB · Aufrufe: 1.987
  • DSCN5780.JPG
    DSCN5780.JPG
    230,4 KB · Aufrufe: 1.934
  • DSCN5752.JPG
    DSCN5752.JPG
    216,9 KB · Aufrufe: 2.371

Firefighter87

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ha ich hab ein Dejavu :-D

So ein Klopper hatte ich auch als erstes angeschleppt um meinen Grill damit zu drehen.

So im Nachhinein packt man sich an den Kopf: Drehstrommotor für ein Ferkelgrill.... :bash:

Such mal nach LKW oder PKW Scheibenwischermotoren. Die haben Leistung genug und über ein regelbares Netzteil kannste die Spannung ändern was dann die Drehzahl variiert.

BSP: Motor macht bei 12V 100U/min dann macht der bei 6V nur 50/U/min.

Schau dich mal in meinem Baubericht um. Da wurde das ausreichend debattiert.

Gruß
Stefan
 

meatloaf1

Veganer
5+ Jahre im GSV
Kannst Du machen.
Die Motoren aber gegen Hitze abschirmen.
Der 1. Motor (Laipple) hat einen Thermofühler in der Wicklung (Lüsterklemme).
Wenn Du einen Schütz verwendest, kann dieser über den Fühler abwerfen wenn der Motor überhitzt (Schaltpunkt bei 130 °C). Anschluß meist Rechtsdrehfeld bzw. nach Aufschrift auf dem Motor/Getriebe.
Mit einem Drehstrommotor kannst Du auch mittels Frequenzumrichter die Drehzahl ändern.
Ich würde den 1. Motor bevorzugt verwenden. Damit hast Du Leistungsreserven (bspw. für einen Ochsengrill).
 

cyPetz

Landesgrillminister
Hallo,

Dauerlauf definitiv ja.

Kraft sollte auch ausreichen.

Wie die Drehzahl ist, kann ich da nicht erkennen.
Die Nenndrehzahl von den Motoren liegt ja bei 1360U/min aber beide
haben ja ein Getriebe, wie da die Übersetzung ist, kann man wohl nur testen.

Einen Drehstrommotor in der Drehzahl zu reduzieren ist recht aufwändig,
weil du einen Frequenzumrichter brauchst, oder es mechanisch machst.

Gruß Dirk
 

Höllenbruzzler

Militanter Veganer
Ich glaube die sind etwas überdimensioniert.

2,5 Umdrehung in der Minute ist optimal.
Sicher alles auch mit Frequenzumrichter einstellbar. Das treibt den Preis aber auch nach oben. Motor auf jedenfall auf hitzedämmendes Material montieren. Vielleicht von der Brennkammer trennen.
Mit meinem verbauten Motor 230V (im Netz aus Österreich) für eine 30kg Sau geht es auch. Hat vielleicht 70,- Euro gekostet. 30kg für ein Spanferkel, da Essen schon einige Leute dran.:cook: Unter Höllenbruzzler siehst Du meinen Grill. Habe aber keine Bauanleitung zur Verfügung.
Gruß Carsten:pie:
 

Wiskey

iSi
5+ Jahre im GSV
Kannst Du machen.
Die Motoren aber gegen Hitze abschirmen.
Der 1. Motor (Laipple) hat einen Thermofühler in der Wicklung (Lüsterklemme).
Wenn Du einen Schütz verwendest, kann dieser über den Fühler abwerfen wenn der Motor überhitzt (Schaltpunkt bei 130 °C). Anschluß meist Rechtsdrehfeld bzw. nach Aufschrift auf dem Motor/Getriebe.
Mit einem Drehstrommotor kannst Du auch mittels Frequenzumrichter die Drehzahl ändern.
Ich würde den 1. Motor bevorzugt verwenden. Damit hast Du Leistungsreserven (bspw. für einen Ochsengrill).

Gebe Dir im prinzip recht.... Motor kannste nehmen....ABER: Du hast nichts vom Getriebeverhältniss geschrieben...

Der Motor macht ca. 1300 U/min... Jz kommts drauf an welches Verhältniss der Motor hat.. Da müsste auf dem Getriebe ein nochmaliges Typenschild oben sein, wo das Verhältniss drauf steht...

Edith meint: So wie du in auf Bild 3 geschaltet hast nennt man in Stern- Geschaltet---> Sommit Motor mit 400V Betreiben ( 3 Phasen)
Lg Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Burn_out

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Klar reichen die von der Kraft her auch im Dauerbetrieb. wenn das Grillgut nicht unwuchtig läuft kannst du problemlos auch 50 kg damit drehen.

Gruß Klaus
 
OP
OP
chancholito

chancholito

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
welchen Frequenzumrichter bräuchte ich da? bin gelernter Betriebsschlosser und habe vom Elektrischen nur für den Hausgebrauch was drauf.

das steht auf dem Getriebe
1.JPG
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    221,8 KB · Aufrufe: 1.662

AndreL

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,

Dauerlauf definitiv ja.

Wie kommst du darauf? Diese Getriebemotoren haben fast alle KEINE ED 100. heisst im Klartext es sind keine Dauerläufer. Ich finde nicht mal eine ED Angabe auf dem Typenschild.

Wir haben beim Bau unseres Schweinegrills auch mit Drehstrom und Wechselstrom Getriebemotoren experimentiert. War alle nix, zu gross zu aufwendig und vorallem dauern termische Probleme.
Wie oben bereits geschrieben, ein Gleichstrom Getriebemotor ist die Perfekte Lösung!
 

Hunsbuckler

Veganer
Für den Motor ist der Dauerbetrieb kein Problem - S1 = Dauerbetrieb.
Auch in Verbindung mit dem Getriebe seh ich da keine Schwierigkeiten.
Ein Frequenzumrichter hätte gleich 2 Vorteile:
1. Variable Drehzahl - 48 U/min wär warscheinlich eh zuviel.
2. Betrieb an 230V Wechselstrom(z.B. Mitsubishi FR - S520SE - 0,4 KW Inverter . | eBay)

Dabei ist darauf zu achten dass bei dem Betrieb an einem 1-Phasen-Umrichter die Motorbrücken von Stern auf Dreieck umgelegt werden müssen.

Gruß
Sascha
 

cyPetz

Landesgrillminister
Wie kommst du darauf? Diese Getriebemotoren haben fast alle KEINE ED 100. heisst im Klartext es sind keine Dauerläufer. Ich finde nicht mal eine ED Angabe auf dem Typenschild.

Doch schaust du "S1 =Dauerbetrieb, konstante Belastung"

Steht auf beiden Schildern.

Gruß Dirk
 

Firefighter87

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Glaub mir und mach nicht so ein Drama draus! Relais, Frequenzrichter, dies und das....

das is alles Krempel den du net brauchst. mit einem anderen Motor haste 0 Aufwand.

Aber naja jeder wie er meint.
 

Grillmastercall

Vegetarier
Definitiv einen Gleichströmer verwenden! Dann ein netzgerät 230V auf 12V je nach dem was für einen Motor und einen Drehzahlsteller (Poti) von Conrad oder so. Da bekommst du sicherlich schon ne fertige blackbox. Lass den Quatsch mit dem Drehstrommotor. Musst halt auf den Drehmoment achten.
 

GrillMonsta

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich denke ein Scheibenwischer Motor sollte es packen. Und den wirst du wohl für schmales Geld auf einem Schrottplatz bekommen!?
 

Sash1979

Veganer
5+ Jahre im GSV
da reicht ein Mini Frequenzumrichter.... ist aber ne Menge Aufwand den du da betreibst....

selbst ich als Elektroniker würde das glaub ich anders lösen...

Übrigens... das I =30 Auf dem Getriebe sagt dir das pro 30 Umdr des Motos das Getriebe einmal dreht...

heisst das dein Schwein bei 1380 Umdr die der Motor macht ca 46 Touren in der Minute macht.... also Ohne Frequenzumrichter wohl etwas schnell oder??


Sorry habs eben auf die schnelle getippt da ich auf dem Sprung bin...
 
Oben Unten