1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Testbericht Grillbot Grillreinigungsroboter

Dieses Thema im Forum "Stiftung GSVtest" wurde erstellt von hollowman01, 7. Mai 2014.

  1. hollowman01

    hollowman01 Hobbygriller

    Hallo GSV´ler,
    heute möchte ich Euch ein neues Zubehör für unser Hobby vorstellen.
    Es handelt sich um einen Grillbot.
    Was ist denn ein Grillbot fragen sich mit Sicherheit einige und wofür brauche ich Ihn.
    Ein Grillbot ist ein kleiner Roboter, welcher Euren Grillrost reinigt.
    Ich habe bereits einen Staubsauge-, einen Wisch- und einen Rasenmäher Roboter und
    habe daher schon einige Erfahrung mit den kleinen Helfern.

    Ich habe freundlicherweise einen Grillbot (Grillreinigungsroboter) von
    der Firma my Robot Center www.myrobotcenter.de kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank an Herrn Pieber hierfür.

    Ob man so ein Gerät wirklich braucht, oder ob es nur „Spielerei“ ist, lest Ihr in meinem kleinen Bericht.

    Am 28.03. klingelte der Paketdienst bei mir und übergab mir ein kleines Paket mit einem Aufkleber von myrobotcenter.
    Ich bin sofort in den Garten und habe gespannt angefangen es zu öffnen.
    In dem Paket befand sich ein kleiner weißer Karton mit dem Grillbot.
    [​IMG]

    Als Zubehör lag dem Grillbot ein Steckdosenadapter bei, um das Gerät an einer normalen Schuko Steckdose laden zu können.
    [​IMG]

    Als Zubehör liegt dem kleinen Helfer eine Englisch Sprachige, sehr gut erklärende Bedienungsanleitung,
    Ein Netzteil und der Grillbot selber bei.
    Der Grillbot ist in verschiedenen Farben erhältlich. Ich habe ihn für den Test in schwarz erhalten.
    Meiner Meinung nach auch die Beste Farbe für seinen „Job“
    [​IMG]

    Der kleine Grillbot ist mit 3 auswechselbaren Messingbürsten versehen.
    Diese drehen sich in bestimmten Abständen vorwärts und rückwärts, so dass der Bot
    auf dem Grillrost Spazieren fährt.
    [​IMG]

    Der Grillbot verfügt über einen Umweltschonenden Akku und benötigt keine extra Batterien.
    Vor dem ersten Test wurde der kleine erst einmal geladen, was nach einigen Stunden erledigt ist.
    Die Ladebuchse ist sicher mit einem Gummistopfen versehen.

    Zur Bedienung:
    Er ist mit einem kleinen LCD Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet.
    Für die Bedienung steht ein kleiner Gummierter Knopf zur Verfügung.
    1x drücken und im Display erscheint eine 10 und neben der Zahl der Ladezustand des Akku.
    2x drücken es erscheint eine 20, 3x eine 30. Dies ist die Zeit in Minuten, wie lange der Grillbot sich auf Eurem Rost austoben darf.
    Nachdem die Zeit eingestellt wurde, setzt man den Grillbot auf das KALTE !!! Rost und nach einem kurzen Piep Ton zur Bestätigung saust er los.

    Ihr solltet unbedingt den Deckel schließen. Dies steht auch so in der Bedienungsanleitung, damit der Kleine nicht über den Rand hinaus fährt und auf dem Boden landet.

    Dann ging es kurz in die Metro, um spontan den Smokey Joe anzuwerfen.
    [​IMG]

    Es gab Duroc Schweine Nacken.
    [​IMG]

    Nachdem das Rost kalt war, hatte Grillbot seinen ersten Auftritt.
    Zugegeben im Smokey Joe bekommt man leider den Deckel nicht mehr ganz zu.
    [​IMG]

    Ich hatte für seinen ersten Einsatz 10 Minuten Reinigungszeit gewählt.
    Das Ergebnis hat mich voll und ganz überzeugt.
    [​IMG]

    Also wurde ein paar Tage später gemeinsam mit ein paar Kollegen von der Feuerwehr
    Beer Can Chicken auf dem 57er Weber gemacht.
    [​IMG]

    Das Edelstahlrost sah anschließend so aus:
    Die Kohlen in den Körben waren aus!!! und das Rost Kalt.
    [​IMG]

    Also, Grillbot für 10 Minuten aktiviert und auf das Rost gesetzt, Deckel zu und los ging es.
    Es ist schon sehr Lustig, wenn man den kleinen Robot unter dem Deckel „randalieren“ hört.
    Aber das Ergebnis nach nur 10 Minuten kann sich sehen lassen.
    11.jpg

    So, nun kam das Cast Iron Grate (Gusseisenrost) Auf dem 57er Weber ins Spiel.
    Die Mannschaft wollte Duroc haben.
    Ich hatte bereits einigen Jungs bei mir im Löschzug von dem kleinen Robot erzählt,
    jetzt wollten Sie ihn auch mal in Aktion sehen.
    12.jpg

    Das Guss Rost sah nach der Aktion schon heftig aus. Eine ziemliche Herausforderung.
    Eigentlich reinige ich es sofort, wenn es noch warm ist.
    Hier haben wir extra drauf verzichtet und haben gewartet bis es komplett abgekühlt war.
    13.jpg
    14.jpg

    Der Grillbot wurde, wie die letzten male auch, für 10 Minuten auf das Rost gesetzt.
    Nach 10 Minuten hatten wir folgendes Ergebnis:
    15.jpg

    Etwas staubig war Robby. Also haben wir Ihn erneut gestartet.
    Dieses Mal volle 30 Minuten.
    Wir haben wirklich nicht mit diesem Ergebnis gerechnet. Wir waren überrascht, aber das sehr angenehm.
    16.jpg

    Grillbot hatte ganze Arbeit geleistet. Besser bekomme ich es von Hand auch nicht hin.
    Und hier passierte es ganz ohne Schweiß.
    Nur noch etwas ölen und das Guss Rost ist wieder Einsatzbereit.
    17.jpg

    Jetzt kamen wir auf dem 57er Weber mit Edelstahlrost zu einem weiteren Härtetest.
    Es hab Hähnchenbrustspieße in Bacon verpackt mit selbstgebastelter Sauce mit Honig und braunem Zucker. Eine seeeehr klebrige Sache.
    18.jpg

    Das Rost war danach der blanke Horror.
    Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich es überhaupt noch mal sauber bekomme.
    19.jpg

    Hier war alles angebacken, hart wie Stein und klebrig.
    20.jpg

    Grillbot wurde direkt für 30 Minuten aktiviert und auf das Rost losgelassen.
    Leider habe ich kein Foto, wie es sofort danach aussah, da es am nächsten Tag schon weiter ging.
    Deshalb hier das Foto vom Aufbau am nächsten Tag. Wie ihr sehen könnt…..sauber…..Hätte ich nicht gedacht.
    Der Kleine ist echt ne Wudnerwaffe.

    Es sollte auf 2 Ebenen 3-2-1 Ribs vom 57er Weber geben.
    21.jpg
    22.jpg

    Etwas später kam noch eine Bacon Bomb mit dazu:
    23.jpg

    Leider hatte ich mich ein wenig mit der Zeit verschätzt und die Bombe musste noch ein wenig länger auf dem Grill bleiben. Ich habe sie dann auf das untere Rost gelegt.
    24.jpg

    Das obere Rost sah nach der Aktion so aus:
    25.jpg

    Das untere so:
    26.jpg

    Grillbot wurde dann auf beide Roste für jeweils 30 Minuten ausgesetzt.
    Der Akku war jedoch nach den ganzen Reinigungsaktionen vorher fast leer, so dass ich Ihn erst einmal geladen habe.
    27.jpg

    Nach 30 Minuten war das Rost fast komplett sauber. Ich habe dann noch einmal 10 Minuten nachgestellt und beide Rosten waren blitz blank.
    28.jpg

    Nach den ganzen Einsätzen sah der kleine Grillbot von unten so aus:
    29.jpg

    Die Messingbürsten haben leichte Gebrauchsspuren, sind aber sicher noch etliche Male zu gebrauchen.

    Mein Fazit:
    Für einen Preis von aktuell 199,- € ist der Grillbot zwar nicht ganz günstig, aber absolut zu empfehlen.
    Egal ob Guss Rost, oder ein normales Edelstahlrost, der Grillbot kommt mit jedem Rost klar und reinigt es absolut zuverlässig.

    Nach einem normalen Gebrauch reicht es den kleinen für 10 Minuten auf das Rost zu setzten.
    Bei extremer Verschmutzung stellt man einfach 30 Minuten ein und kann sich freuen wie schnell
    und mit wie wenig Aufwand das Rost wieder sauber wird.

    Ich bin absolut begeistert von dem kleinen Helfer und kann ihn jedem Grillsportler wärmstens empfehlen.

    Vielen Dank noch einmal an myrobotcenter, dass ich dieses Gerät testen durfte.

    Die Firma myrobotcenter hat dem Forum einen Gutscheincode zur Verfügung gestellt, durch den wir 10% Rabatt auf den Grillbot bekommen. Dies ist auch vom Admin abgenickt worden.

    Hier die Details:
    Gutschein -10% auf den Grillbot – gilt auch auf Aktionspreise!
    Gutscheincode: GGB-2014-10 Bitte auf korrekte Schreibung achten.
    Gutscheingültigkeit: Bis Ende August 2014

    01.jpg

    02.jpg

    03.jpg

    04.jpg

    05.jpg

    06.jpg

    07.jpg

    08.jpg

    09.jpg

    10.jpg
     
  2. Ape

    Ape Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    war an diese entwicklung ein ing beteiligt?
     
  3. Heylander

    Heylander Grillkaiser

    Das ist ein interessantes Spielzeug! Aber auch nicht mehr. Trotzdem Danke für Deinen schönen Bericht. Bei mir wird er wohl nicht zum Einsatz kommen. Vielleicht ist das eher was für die Groß-Lok-Besitzer. Da gibt es eindeutig mehr Rost zum schrubben.

    Gruß
    Carsten
     
  4. silex

    silex Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Mach doch mal die Bilder größer.

    Zurück zum Grillreinigungsroboter:
    Hab mal von oben aus dem Thread ein Bild genommen um das Teil zu zeigen.
    gb.jpg

    Fragen:
    Wer reinigt die Bürsten des Roboters?
    Wie reinigt der Roboter die Unterseite des Grillrostes?
    Wer reinigt den Roboter?
    Was kostet eine Akkuladung?

    Gruß
    Peter

    PS:
    Der eine Messingbürste aus dem Baumarkt einfach sinnvoller findet.

    Und für den Preis des Grillbots, "aktuell 199,- €", kann man reichlich Messingbürsten kaufen.
     
  5. Grillcux

    Grillcux Grillkönig

    Ich find´s einfach überflüssig -meine Meinung!

    :bierchips:
     
  6. silex

    silex Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wieso?

    Aus dem Robot läßt sich nach Modifikation bestimmt auch ein Haarbürstenroboter basteln. ;)
    Auf den Kopf setzen und nach 5 bis 30 Minuten sind die Haare gebürstet ....
     
    Kugelgrill_57, paunchy und Grillcux gefällt das.
  7. paunchy

    paunchy Vegetarier


    Oder ein 3-Fach-Spießantreiber... :hammer:
     
    silex gefällt das.
  8. Saumagen

    Saumagen Fleischesser

    Hi,

    ich perönlich finde es total bescheuert das man neuerdings für jeden Einsatzzweck einen Roboter bauen muss! Gibt's dann auch bald den "Fleisch-auf-den-Grill-lege-Roboter" weils ja so praktisch ist? Dann hätte ich gerne noch den "Grillgut-auf-meinen-Teller-bring-Roboter" und den "Fleisch-Ess-Roboter", dann kann ich komplett von der Couch aus grillen und nehm nichtmal zu!

    Das ist echt fast noch besser als mein bisheriges Highlight "Maggi Fix für Käsespätzle"!:patsch:

    Und manche beschwerden sich dann noch über die horrende Stromrechnung. Und wundern sich über den wachsenden Energiebedarf!

    Wo sind die Valium?? grüße, und schönen Tag noch, de alex
     
    silex gefällt das.
  9. Spätzünder

    Spätzünder Glück Auf und Wurstkartell

    Hmm.... der kann bestimmt besser "Rücken-kratzen" als Göga...

    :lolaway:

    Ein Gerät für Menschen die alles haben, vor allem zuviel Geld.

    Glück Auf


    Sent from my mobile
     
    silex gefällt das.
  10. silex

    silex Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo Spätzünder,

    diese deine Idee hat was.
    Einfach genial.


    Gruß
    Peter
     
  11. 74880

    74880 Putenfleischesser

    ...und wie lange halten die Bürsten und was kosten Ersatzbürsten? Nach den paar Reinigungsgängen sind ja schon einige Drähte verbogen. Wie lange halten diese?
     
  12. PuMod

    PuMod Wurstfee

    Also ich finde es witzig. Wer Spaß daran hat: Bitte!
     
    Püttrologe gefällt das.
  13. silex

    silex Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Und dann noch geschmolzene/abgeplatzte Plastikteile auf dem (vermutlich) heißen Grillrost,
    wenn man ihn nach dem Grillen gleich draufsetzt...


    Meine Meinung:
    Dinge, welche die Welt nicht braucht.

    Gruß
    Peter
     
  14. Schmurgel

    Schmurgel Grillkaiser

    Toll. Jetzt jukt mir gerade der Rücken! :)
     
  15. Ebbel

    Ebbel Grillgott 5+ Jahre im GSV

    Genau. Ich würde es mir auch nicht kaufen. Aber witzig ist der Robot allemal.
     
    weschnitzbube gefällt das.
  16. Mackey

    Mackey Militanter Veganer

    Wenn das Teil günstiger wäre...dann ja. Alleine schon aus Showzwecken :P

    Aber bei 180€ ist das dann doch zuviel des guten...
     
  17. vividas

    vividas Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Ich würde ihn kaufen, allerdings ist bei 50€ die Schmerzgrenze erreicht für so`n Kram.
     
  18. Jim Daniels

    Jim Daniels Bundesgrillminister

    Lustiges Teil, aber das war´s dann auch schon....
    Manuell habe ich meinen Grillrost in nicht mal 3 Minuten sauber. Also wozu dann bis zu 30 Minuten den Roboter rattern lassen lassen und unnötig Resourcen verschwenden?
    Trotz allem: Danke für den Test und den ausführlichen Bericht! :prost:
     
    Püttrologe und silex gefällt das.
  19. Mackey

    Mackey Militanter Veganer

    Nur mal zur Info:

    Bürsten sind wohl Spühlmaschinenfest.

    Auf der Page ist der Roboter für knapp 150€ zu haben. Zieht man den Gutschein ab kommt man auf 134,10€.

    Zwar was günstiger...aber immer noch zuviel.

    Und als weitere Info werden die Dinger in Amerika für 120$ vertrieben, falls jemand dort mal wieder Urlaub macht und noch nicht weiß was er sich selbst schenken soll :)
     
  20. Asconaut

    Asconaut Grillkaiser

    Nichts für mich, aber lustige Idee und toller Bericht! Danke!
     

Diese Seite empfehlen