• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Umstieg auf Kugelgrill

Redbeard

Veganer
Titel:
Umstieg auf Kugelgrill
WO wird gegrillt?:
Garten, Mietwohnung, ländlich, "tolerante" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Kohle
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ 20 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 50 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 80 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€250
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Kugel
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?

Mastertouch Weber und Rösle F60 (Air/Sport)

DIES müsst ihr noch wissen!

Hallo, ich lese seit längerem immer wieder mit und will jetzt mal etwas kreativer werden und mehr ausprobieren als nur flach grillen... Bisher besitze ich einen Tepro Roronto, aber der macht mir vor allem für aufwändigere Sachen nicht wirklich Spaß... (Pulled Pork und 3-2-1 Ribs habe ich darauf paar mal gemacht)
Abdichten wäre zwar eine Option, aber ob mich das wirklich glücklich macht? Zudem steht er ziemlich wacklig...

Also sollte etwas neues, besseres her...
Ausgeben möchte ich möglichst wenig, aber das ist ja normal...

Die große Frage die sich stellt... Rösle F60, Rösle F60 Air (lohnt sich das für mich?), oder einen 57er Mastertouch... Gebraucht würde es die 57er Weber Kugeln immer mal wieder für 150-180€ in gutem Zustand geben. Lohnt das, oder neu kaufen?

Vielen Dank im Vorhinein für die Hilfe!
 
Dann schmeiß ich mal noch den Dancook 1400 ins Rennen. Ich habe ihn seid 8 Jahren und was soll ich sagen von Low and slow bist Pizza im Höllenofen geht alles bestens.
 
Hallo,

über den habe ich auch vieles positives gelesen, allerdings sagt er mir optisch nicht 100% zu, dass sehe ich aber auch micht wirklich als wichtiges Kaufkriterium...

Prinzipiell hieß es in mehreren Threads, dass diese alle auf einem Level sind... der Preis ist echt gut...

Zubehör sollte es auch genug geben, da der 57er Weber die gleiche Rostgröße haben müsste... sollte dann auch alles passen?!
 
Ein Bekannter von mir hat dne F60, ich hab 'nen Mastertouch. In der Funktion sehe ich keine nennenswerten Unterschiede.
In Sachen Langlebigkeit nehme ich an, dass die Scharniere beim Rösle (, die natürlich praktisch sind,) irgendwann aufgeben werden - ob in 4, 8 oder 12 Jahren? Keine Ahnung! Die Weberkugel dagegen... Nicht auszuschließen, dass sie in meinem Testament erwähnt wird...
 
Naja, ok. Das Scharnier kostet bei Rösle 19.95€
Wenn das mal kaputt gehen sollte, dann ist das prinzipiell zu verschmerzen.

Beim Weber hat man dafür ab und am gelesen, dass die Luftzufuhr durch Asche verstopft. Ist dieses Thema relevant?

Beim F60 dafür einige Beiträge, welche die Dichtigkeit der Kugel an der Trennstelle (obere/untere Kugel) bemängeln mit Spiel bis zu 1cm...

Der Weber neu ist mir fast zu teuer. Kann ich bedenkenlos einen gebrauchten kaufen? Auf was muss ich achten?
 
Alle meine Grills,die ich im Moment habe sind gebraucht. Bei den Weber Kugeln kann nicht viel kaputt gehen. Darauf achten, dass die Emaille noch ganz ist, dass der Schieber fuer die Asche/Belueftung nicht verbogen ist und dass die Roste im brauchbaren Zustand sind. Der Rost fuer die Kohle ist immer verrostet, da der nicht verchromt ist. Selbst ein Neuer rostet nach kurzer Zeit. Aber sie halten ein paar Jahre. Alle Teile sind auch austauschbar und Ersatzteile sind ueberall zu bekommen falls doch was getauscht werden muss.
 
Hallo,

über den habe ich auch vieles positives gelesen, allerdings sagt er mir optisch nicht 100% zu, dass sehe ich aber auch micht wirklich als wichtiges Kaufkriterium...

Prinzipiell hieß es in mehreren Threads, dass diese alle auf einem Level sind... der Preis ist echt gut...

Zubehör sollte es auch genug geben, da der 57er Weber die gleiche Rostgröße haben müsste... sollte dann auch alles passen?!


Der Rost vom Weber passt nicht auf den Dancook da der vom Dancook etwas kleiner ist (53cm) aber ich habe immer noch meinen ersten.
Ich hatte in meinem Dancook auch die Kohlekörbe von Weber drin, die passen . Hab ich aber jetzt entsorgt da die im Dancook irgendwie kontraproduktiv sind, denn mit Kohlekörbe zieht er nicht so gut wie ohne.
 
und dass die Roste im brauchbaren Zustand sind.
vermutlich schon klar, aber da ich selbst am Anfang nicht darauf geachtet habe: Es macht im Zweifel echt Sinn, ein paar Euro mehr für ein Edelstahlrost auszugeben. Meins (kein Edelstahl) sieht jetzt nach 6 Jahren nicht mehr so toll aus und die Möglichkeiten bei der Reinigung sind eingeschränkt.
 
@JochenKaki
Wie ist das mit dem Verstopfen der Luftzufuhr durch Asche. Liest man ja immer wieder bei Weber... Ist das einfach nur Weber bashing, oder spielt das eine Rolle?

Hab immer wieder den Eindruck beim Stöbern, dass entweder Weber über alles gelobt wird oder das Weber über alles schlecht gemacht wird...

Was ist ein echt guter Preis für ne 57er Mastertouch Kugel gebraucht?
Sind 150€ bei gutem Zustand ok, oder lieber weiter suchen?
 
Bzw. korrekt das der normale Mastertouch keinen Edelstahl Rost hat, sondern nur der Mastertouch Special Edition?

Dann würde das den gebraucht Markt nochmal gut einschränken...
 
Ich habe eine 57er No Name Kugel und nun noch einen Dancook 1900. Ist von der Sache, bis auf das Untergestell und der Ablage, fast das Gleiche wie die 1400 Dancook Kugel ( zum Rollen), von der @Hoschek spricht. Bei der 1400er Kugel hängst du den Deckel ein, beim 1900/1800 kannst du im Gestell,unter der Kugel, den Deckel ablegen. Mein Nachbar hat mir mal eine Klapprost geschenkt,angeblich von Weber, der passt auch auf den Dancook. Zu dem Preis und der Qualität der Dancook Kugeln kannst du dir noch einiges an Klimbim kaufen, bis du bei einer neuen Kugel anderer Hersteller bist. Ich wollte den Rösle F60 Air erst haben, das ist so ein großer Klotz, mit dem Rollgestell hätte ich den Rahmen der Schuppentür " erweitern" müssen. Der ist echt mächtig. Dancook ist kein Mainstream, aber qualitativ top. Aussen kann dir kein Alu/Edelstahl rosten und der 6mm dicke und verchromte Rost mockert dir auch nicht so schnell weg.
Der Dancook braucht extrem wenig Kohle aufgrund seiner Bauart.

Gruß Michael
 
Gebraucht würde es die 57er Weber Kugeln immer mal wieder für 150-180€ in gutem Zustand geben. Lohnt das, oder neu kaufen?
Rechne mal 30 Euro pro Jahr Nutzung. Bei 150 Euro muss ein Edelstahlgrillrost bei sein. Kein relevanter Kratzer am Lack,
Keine Delle, ein Dichter Deckel. Edelstahl One Touch, plus Tuckway, keine Stossschäden durch die Beine.

Habe kürzlichen eine Kugel mit deutlich Emaile Schaden erworben 65 €. Für 40€ bekommt man bei z.B. Grillfürst einen Edelstahlrost. Für 10 € habe ich bei eBay Kleinanzeigen ein neues Unterteil erhalten. Das sind 105 € für die Nächsten Jahre. Und wenn die (mit dem Grill erworbene) Kugel unten durchgerostet ist kommt das neue 10 € Unterteil rein. Das sind 115€ für locker 10 Jahre Grillen.
Da gönne ich mir noch einen 5mm Edelstahl Kohlerost für 32€.
IMG_20180525_163252.jpg

Nicht auszuschließen, dass sie in meinem Testament erwähnt wird.
Die Kugel verliert jedes Jahr 50 € wert. Kostet neu mit Edelstahl 260-270 Euro. Da ist nix zu vererben.

Beim Weber hat man dafür ab und am gelesen, dass die Luftzufuhr durch Asche verstopft. Ist dieses Thema relevant?
Mit z.B. Greekfire rüttle ich alle 3h durch, ist damit kein Problem. Wie oft machst Du Brisket Packer? Ich Grille nicht mehr nachts da stört mich das nicht. Tagsüber bin ich 1 x pro 40-60min an der Kugel, da ist es auch kein Thema.
Super ist im Vergleich zu Rösle der dezentrale Abzug.
Hierfür
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/slownsear-einsaetze.273749/

Auf was muss ich achten?
Als aktuelles Beispiel...
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/gebrauchte-kugel-kaufen.295811/#post-3433818
 

Anhänge

  • IMG_20180525_163252.jpg
    IMG_20180525_163252.jpg
    601,1 KB · Aufrufe: 443
Bzw. korrekt das der normale Mastertouch keinen Edelstahl Rost hat, sondern nur der Mastertouch Special Edition?

Dann würde das den gebraucht Markt nochmal gut einschränken...

Das ist korrekt. Nur die Special Edition hat einen Edelstahlrost.

Meinen konnte ich vor 2 Jahren neu für 250€ ergattern. Bin hochzufrieden mit der Kugel!
 
Dann würde das den gebraucht Markt nochmal gut einschränken...
Gar nicht. Ein Chromrost ist unverkäuflich. Wenn es nicht schon eingepreist ist senkt jede Beschädigung den Wert um 10-20 Euro.
GBS ist schwer zu reinigen ..

IMG_20180422_125315.jpg


IMG_20180425_190521.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20180422_125315.jpg
    IMG_20180422_125315.jpg
    643,5 KB · Aufrufe: 452
  • IMG_20180425_190521.jpg
    IMG_20180425_190521.jpg
    527,7 KB · Aufrufe: 422
Sprich für 150€ würde sich gebraucht nur der Mastertouch Special Edition lohnen in gutem Zustand... Wären dann 100€ unter einem guten Neupreis...
Ohne Edelstahlrost lohnt er sich quasi fast gar nicht, da der alleine schon 70€ kostet...

Dann werde ich da mal die Augen offen halten...

Gibt es die Option den GBS Rost irgendwo direkt abzubestellen und nen normalen Edelstahlrost dafür zu bekommen? Das sauber machen des GBS Stelle ich mir aufwändiger vor wie eines normalen... Zudem erschließt sich mir der Mehrwert nicht...
 
Also ... ich habe eine Weber Kugel seit 5 Jahren und einen Rösle F60 Air seit etwas mehr als einem Jahr.

Die Weber Kugel benutze ich zwar noch immer regelmäßig, aber nur noch für Pizza. Noch einmal kaufen würde ich mir keine, da ist alles viel zu klapprig. Den Rösle hingegen jederzeit wieder. Außerdem habe ich - seit ich den Rösle habe - meinen Watersmoker nur mehr ganz selten im Einsatz, die meisten Longjobs mache ich jetzt im Rösle, heiß räuchern auch und ab und an nehme ich den Rösle sogar zum kalt räuchern.

Die Roste sind alle aus Edelstahl und der geteilte Rost eröffnet ziemlich viele Möglichkeiten schnell und einfach unterschiedliche Temperaturzonen zu haben. Zusammen mit einem SnS oder Amarillo und einem Pizzaaufsatz mit Roti, ist der Rösle - zumindest für mich - die eierlegende Wollmilchsau.

Der einzige Nachteil: Man kann die Kohle nicht so gut ersticken wie im Weber. Dafür brauche ich jetzt einen Metalleimer...
 
Ohne Edelstahlrost lohnt er sich quasi fast gar nicht, da der alleine schon 70€ kostet...
Für 70-90 Euro kann sich der Grill in gutem Zustand lohnen zuzüglich Standard Edelstahl Rost.
Der Roesle Air Grill ist als deutsches Produkt definitiv eine Überlegung wert.
Formal ist das der bessere Grill.
Hätte ich nur einen Grill wäre das der Roesle Air...
 
Die Kugel verliert jedes Jahr 50 € wert. Kostet neu mit Edelstahl 260-270 Euro. Da ist nix zu vererben.
Meine Kugel ist jetzt 6 Jahre alt. Heißt das, dass ich dieses Jahr die ersten 30 - 40 Euro draufzahlen muss, um sie behalten zu dürfen? Überweise ich das dann an Weber?
 
Meine Kugel ist jetzt 6 Jahre alt. Heißt das, dass ich dieses Jahr die ersten 30 - 40 Euro draufzahlen muss, um sie behalten zu dürfen? Überweise ich das dann an Weber?

Nein das musst du mir überweisen :muhahaha:

Ich würde auch den F60 Air kaufen
Lieber noch sparen und dann was richtiges...
Gebraucht ist so eine Sachen ich würde es nicht wollen
 
Zurück
Oben Unten