• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

"unsere" Bisonherde

Alex the broiler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das sind wirklich tolle Aufnahmen, wenn man den Schnee weg denkt könnte das irgendwo im Wilden Westen sein. Und die Schinken und Wurstfotos lassen mich gleich wieder hungrig werden, sowas gutes krieg ich die nächsten Wochen sicher nicht :-(

Lg Alex
 
OP
OP
Peter

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
@Admin

vielen Dank fürs featuren :prost2:
 

bo_john

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
bei den Bilder ist man einfach nur begeistert! ;)
 

Kamado holly

ɿ ͼ( ˚ɷ˚ )ͽ ɾ
5+ Jahre im GSV
Hallo @Peter
Wie du ja mitbekommen hast, habe ich auch etwas Bison zu hause..
Wollte das Brisket machen und frage mich nun, ob man bei Bison anders als sonst vorgehen muss..
das Stück ist mit 970g sehr klein...
Tips für die Zubereitung wären sehr nett...!
 

grillper

Bundesgrillminister
Boah, sind das coole Bilder (auch, wenn's schon eine Weile her ist...)!
Ich hatte vor ein paar Jahren auch mal ein Erlebnis mit so einem Tier. Das war im Yellowstone Park auf einem offenen campground. Ich wollte morgens aus meinem Zelt raus, mach den Reisverschluss auf und 2 m vor mir steht so ein Bison und guckt mich an! Ich habe dann nach der ersten Schockstarre den Reisverschluss gaaanz langsam wieder zu gemacht und gewartet, bis er weggeht.Später, im Waschraum habe ich dann auch die Schilder gesehen, dass man sich von den Bison fernhalten soll...
 
OP
OP
Peter

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Boah, sind das coole Bilder (auch, wenn's schon eine Weile her ist...)!
Ich hatte vor ein paar Jahren auch mal ein Erlebnis mit so einem Tier. Das war im Yellowstone Park auf einem offenen campground. Ich wollte morgens aus meinem Zelt raus, mach den Reisverschluss auf und 2 m vor mir steht so ein Bison und guckt mich an! Ich habe dann nach der ersten Schockstarre den Reisverschluss gaaanz langsam wieder zu gemacht und gewartet, bis er weggeht.Später, im Waschraum habe ich dann auch die Schilder gesehen, dass man sich von den Bison fernhalten soll...
ja, in Yellowstone gibts ein "paar mehr" Bison, als bei unserem Züchter ;), da waren wir vor 9 Jahren, und waren sehr beeindruckt!
 
OP
OP
Peter

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Hallo @Peter
Wie du ja mitbekommen hast, habe ich auch etwas Bison zu hause..
Wollte das Brisket machen und frage mich nun, ob man bei Bison anders als sonst vorgehen muss..
das Stück ist mit 970g sehr klein...
Tips für die Zubereitung wären sehr nett...!
Servus Holly, ich hab schon sehr viel Bison-Fleisch zubereitet, aber noch kein klassisches Brisket.

Ich würde die Brust auf jeden Fall ab zirka 65 Grad KT einwickeln und etwas Butter mit ins Paket geben.
Oder alternativ zwischen zwei Ikea-Schalen (zum Dämpfen) auf einen Rost legen, unter dem Rost Zwiebelringe und Rinderfond, also mit Flüssigkeit angereichert. Auch ab zirka 65 Grad.

Also auf eine Dämpf-Phase würde ich keinesfalls verzichten.
 

Waldrandl

Knödel-Queen
5+ Jahre im GSV
Boah, sind das coole Bilder (auch, wenn's schon eine Weile her ist...)!
Ich hatte vor ein paar Jahren auch mal ein Erlebnis mit so einem Tier. Das war im Yellowstone Park auf einem offenen campground. Ich wollte morgens aus meinem Zelt raus, mach den Reisverschluss auf und 2 m vor mir steht so ein Bison und guckt mich an! Ich habe dann nach der ersten Schockstarre den Reisverschluss gaaanz langsam wieder zu gemacht und gewartet, bis er weggeht.Später, im Waschraum habe ich dann auch die Schilder gesehen, dass man sich von den Bison fernhalten soll...
Bei unserem Besuch im Yellowstonepark erlebten wir eine Bisongeburt live. Das war ein Erlebnis, das wir niemals vergessen werden.
Mitten auf der Straße hat die Bisonmama ihr Kalb zur Welt gebracht. Der Verkehr in beiden Richtungen erstarrte und alle schauten zu.
Für alle, die noch nie da waren: Die Tiere haben im Park absolutes Hohheitsrecht.
... ja ein echt grandioses Erlebnis.

Hier schleckt die Mutter ihr Kleines noch trocken
P1000633.JPG


P1000635.JPG


... das Kleine noch ganz wackelich auf den Beinen ... musste schon mit.
P1000636.JPG
P1000592.JPG
 

Kamado holly

ɿ ͼ( ˚ɷ˚ )ͽ ɾ
5+ Jahre im GSV
Servus Holly, ich hab schon sehr viel Bison-Fleisch zubereitet, aber noch kein klassisches Brisket.

Ich würde die Brust auf jeden Fall ab zirka 65 Grad KT einwickeln und etwas Butter mit ins Paket geben.
Oder alternativ zwischen zwei Ikea-Schalen (zum Dämpfen) auf einen Rost legen, unter dem Rost Zwiebelringe und Rinderfond, also mit Flüssigkeit angereichert. Auch ab zirka 65 Grad.

Also auf eine Dämpf-Phase würde ich keinesfalls verzichten.
Danke... so werde ich es machen... denke in Phase 1 werde ich nicht über 100 Grad gehen um das magere Fleich nicht zu sehr zu trocknen...
 

ferdy

Grillkaiser
Hallo @Peter , darf man fragen wo die Herde steht? Ist schon echt beeindruckend. Eine halbe Autostunde von uns weg, bei Leipzig züchtet auch einer Bisons in einem ehemaligen Tagebau. Schon beeindruckend wenn die so vor einem stehen.

Gruß Andy
Nachdem die Ranch unter dem alten Besitzer massiv abgebaut hatte, gibt es jetzt einen neuen Betreiber. Bin seitdem aber noch nicht
wieder da gewesen.
https://buffalo-ranch.de/
 

Würstchentester

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Bin seitdem aber noch nicht
wieder da gewesen.
Sollen auch keine Bisons werden. Der alte Betreiber schaffte es leider nicht mehr mit der Gesundheit. Ein großer Teil der Herde geht nach Russland. Die Tagebaubetreiber wollten sie am liebsten geschenkt haben. Und was der neue Bewirtschafter macht war noch nicht so raus aber die alte Herde geht jedenfalls weg und darf weiter leben. Auch nicht schlecht - obwohl das Angebot dort schon lecker war.

Gruß Andy
 

grill4fun

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo,

Da hier mit @Peter und @Waldrandl echte Bison-Kenner sind und ich jetzt durch Zufall auch was bekomme möchte ich hier mal fragen, was ich damit machen muss. Es ist von der letzten Schlachtung aus dieser Herde, Bisonjungrind Oberschale, 2 Stück mit gesamt etwa 700 Gramm vakuumverpackt und frisch.
Muss ich das noch reifen, also im Beutel lassen im Kühlschrank oder kann man das direkt zubereiten? Und die nächste Frage ist was denn die beste Zubereitungsart für Oberschale ist? Geht das als Steak rückwärts mit ca 52-55 Grad Kerntemperatur oder ist eine andere Zubereitung besser?

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Fleisch und freue mich auf Tips! Danke schonmal.

Grüße
grill4fun
 
OP
OP
Peter

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
mit der Oberschale hätte ich diese Verwendungsmöglichkeiten

  • einen schönen Schmorbraten
  • in Würfel schneiden und ein Gulasch zubereiten
  • eventuell Rouladen raus schneiden, aber dafür sind wohl Deine Stücke wohl zu klein
  • das untere, spitze Ende kannst Du auch als Steak grillen
  • ich würde sehr gerne auch einen schönen kaltgeräucherten Bisonschinken daraus herstellen
  • spritzpökeln, und einen Bison-Saftschinken daraus machen

viel Spaß damit, und nicht vergessen

:bilder:

Edit: ich hab gerade erfahren, dass das Fleisch von Herrn Höpfl ist. Deshalb ist es sehr gut gereift. Das ist ok
 

grill4fun

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Edit: ich hab gerade erfahren, dass das Fleisch von Herrn Höpfl ist. Deshalb ist es sehr gut gereift. Das ist ok

Danke Peter!

Heißt, es braucht sicher keine Reifezeit mehr? Ja, ist von Herrn Höpfl, gestern von einem Bekannten abgeholt. Ich dachte, das ist recht frisch nach der Schlachtung, weiß es aber nicht.

Es sind zwei Stücke mit je ca. 350 Gramm, als Steak ist es dann eher nichts?
 
Oben Unten