• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Was ist ein angemessener Verkaufspreis für einen PP-Wrap?

Was ist ein angemessener Preis für ein PP-Wrap?

  • 4€

    Abstimmungen: 16 13,1%
  • 4,5€

    Abstimmungen: 25 20,5%
  • 5€

    Abstimmungen: 60 49,2%
  • 5,5€

    Abstimmungen: 14 11,5%
  • 6€

    Abstimmungen: 7 5,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    122
  • Umfrage geschlossen .

nstyles

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wie sieht es denn mit der Umsatzsteuer aus? Die fehlt hier in den Kalkulationen. In der Gastronomie ist das immer ein Problem, da Lebensmittel im Einkauf nur mit 7 % Umsatzsteuer belegt sind. Wenn du dann die Sachen zubereitest und zum Verzehr an Ort und Stelle anbietetest, musst du selber 19 % abführen. Das wirkt sich dann schon aus.
 

J.M.F.

Grillkaiser
Wie sieht es denn mit der Umsatzsteuer aus? Die fehlt hier in den Kalkulationen. In der Gastronomie ist das immer ein Problem, da Lebensmittel im Einkauf nur mit 7 % Umsatzsteuer belegt sind. Wenn du dann die Sachen zubereitest und zum Verzehr an Ort und Stelle anbietetest, musst du selber 19 % abführen. Das wirkt sich dann schon aus.
Gut!!
Die Kalkuzlation muss natürlich mit Nettopreisen erfolgen
Wareneinsatz + Fixkosten + Gewinn + Umsatzsteuer = Verkaufspreis.

Wenn Du keine eigenen Tische/Stühle zur Verfügung stellst, kannst Du die USt mit 7% berechnen.

Lt. UStAE 3.6 IV ist es für die Anwendung des ermäßigten Steuersatzes schädlich wenn Vorrichtungen, die den bestimmungsgemäßen Verzehr der Speisen und Getränke an Ort und Stelle fördern sollen, z.B. Räumlichkeiten, Tische und Stühle oder Bänke, Bierzeltgarniture bereit gestellt werden.
ABER:
Auf die Qualität der Vorrichtungen kommt es grundsätzlich nicht an; behelfsmäßige Verzehrvorrichtungen wie eine Theke und Stehtische an einem Imbissstand reichen aber nicht aus (um 19% verlagnen zu müssen - ergänzt wegen schlechter Formulierung)
-keine Rechtsberatung - frag ggf. Deinen Steuerberater-
 

B135T

Militanter Veganer
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis am Markt. Nimm von den Nachfragern was sie bereit sind dafür zu bezahlen. insofern habe ich für die 6,- gevoted. Da halte ich mich an Krabbe. Ich wäre bereit den Preis zu zahlen.

Auf dem Wochenmarkt sind dynamische Preise üblich. In anderen Märkten kommt der Festpreis auch aus der Mode. Lerne von dem Obstverkäufer auf dem Wochenmarkt. Der bietet die Erdbeeren zu unterschiedlichen Preisen an. Wenn er noch viel da hat und der Markt langsam zu Ende geht purzeln seine Preise für die Erdbeeren. Wenn ihm Anfangs viele Erdbeeren aus der Hand gerissen werden geht er im Preis hoch. Wenn er jedoch das Ziel verfogt Werbung zu machen bleibt er im Preis unten.

Ich wünsche Dir viel Erfolg (und Spaß)
 

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Ich habe zwar vom Verkaufen wenig Ahnung, aber vom Kaufen - vor allem vom Essen kaufen :D

Ich finde 4,50 deutlich zu wenig. 5,-€ hingegen finde ich, wie hier schon erwähnt, ein optisches Problem, genau wie 5,50 nicht schön aussieht. 5,90 hingegen finde ich erstens gerechtfertigt für ein gutes Produkt und zweitens optisch ansprechend. Hört sich doof an, aber wenn ich mir vorstelle wie ich vor den Preistafeln stehe, dann empfände ich es so.

Was es allerdings noch zu beachten gibt, was wird denn noch verkauft und vor allem zu welchem Preis? (sofern man das im Vorfeld wissen kann ?!)

Wenns außenrum Bratwurschtsemmel gibt für 2,50 und Crepes für 3,50 oder ein Stück Kuchen für 1,50 dann sticht den Leuten sofort der sehr viel höhere PP-Wrap-Preis negativ ins Auge. Wenns links Steckerlfisch für 7,50 gibt und rechts Schweinshaxen für 9,30 hast du mit deinen deutlich günstigern Wraps natürlich gute Karten.

Apropos Wraps: Ich würde Wraps als Kunde einer Semmel/Brötchen/Brot vorziehen. Ich mag das einfach, ich ess auch meist Dürüm ;-)
 

Köpi Freund

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Bleib auf jeden Fall unter 5 Euro! Selbst wenns nur wenige Cents sind...
 

docsnyder

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn du dann die Sachen zubereitest und zum Verzehr an Ort und Stelle anbietetest, musst du selber 19 % abführen. Das wirkt sich dann schon aus.
leider falsch...

Wenn Du keine eigenen Tische/Stühle zur Verfügung stellst, kannst Du die USt mit 7% berechnen.

Lt. UStAE 3.6 IV ist es für die Anwendung des ermäßigten Steuersatzes schädlich wenn Vorrichtungen, die den bestimmungsgemäßen Verzehr der Speisen und Getränke an Ort und Stelle fördern sollen, z.B. Räumlichkeiten, Tische und Stühle oder Bänke, Bierzeltgarniture bereit gestellt werden.
ABER:
Auf die Qualität der Vorrichtungen kommt es grundsätzlich nicht an; behelfsmäßige Verzehrvorrichtungen wie eine Theke und Stehtische an einem Imbissstand reichen aber nicht aus.
-keine Rechtsberatung - frag ggf. Deinen Steuerberater-
Stehtische und auch Stehhocker! sind unschädlich. Im übrigen kann es auch schädlich sein, wenn dein Nachbar am Stand Sitzgelegenheiten zur Verfügung stellt. Dies färbt auf dich ab.
Dennoch gibt es so viele Dinge zu beachten, und ein beratendes Gespräch vorher ist Pflicht. Bereits kleine Fehler bspw. normales Geschirr statt Einweggeschirr etc. können hier schädlich sein.

Dies kommt hier aber Gott sei dank alles nicht zum tragen.

Viel Erfolg!
 

J.M.F.

Grillkaiser
Stehtische und auch Stehhocker! sind unschädlich. !
Schreib ich doch... :-) (zugegeben - schlecht formuliert)

Im übrigen kann es auch schädlich sein, wenn dein Nachbar am Stand Sitzgelegenheiten zur Verfügung stellt. Dies färbt auf dich ab.
I. d. R. nur wenn er es für Dich zur Verfügung stellt.

Dennoch gibt es so viele Dinge zu beachten, und ein beratendes Gespräch vorher ist Pflicht. Bereits kleine Fehler bspw. normales Geschirr statt Einweggeschirr etc. können hier schädlich sein.
RICHTIG
 

bbq4you

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Das ist doch keine Gefühlssache, sondern eine unternehmerische Entscheidung.
Wieviel will ich bei welchem Aufwand verdienen. Alles andere ist Hobby und
dann ist der Preis gleichgültig.

Große Brötchen und das PP sehr fein gerupft luftig auftürmen. Immer 2-3 prominent
plaziert und diese auch mal verschenken, damit immer Gäste beim Essen sind. Preis
eher höher als niedrieger und niemals die Währung auf die Preistafel.

Wer wagt gewinnt und den Erfolg haben die Mutigen. Viel Erfolg!
.
 

Burggraf Bräu

Steaksommelier
5+ Jahre im GSV
5 er lassen sich gut einsammeln das sollte man auch bedenken
 

ske1406

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus,

Ich stehe/Stand vor einem ähnlichen Problem mit der Kalkulation von einer Portion Ribs...( die ich für einen befreundeten Gastronom zubereiten sollte).
Als ich ihm vorgerechnet habe, was wir für die Portion verlangen müssen um Gewinn zu erzielen gab es allerorts lange Gesichter ... Und ich habe echt nur EK x 3 gerechnet. ( meine Arbeitsleistung nicht mitgerechnet).

Dann die Diskussion um Portionsgrösse, Beilagen , Blabla .....

Es bedenkt halt keiner, was Equipment , Gewürze,Brennstoff etc kosten ..

Gott sei Dank bin ich da inzwischen raus...

Ich denke, dass je nach Ausführung für so einen wrap ein Preis zwischen 5.50.- und 6.50 vollkommen gerechtfertigt ist.

LG Thomas
 

Farion

Grillkaiser
Die Frage ist auch wie Du das Aufziehst.
Wenn du nen Smoker da stehen hast, auf dem gerade ein PP liegt, und die Leute sehen wie es da raus kommt, dann kannst du sogar 7,95€ verlangen.

Wenn du nur Schwedenschalen aufwärmst und die leute nur das zerupfte
PP zu sehen bekomnen, dann werden sie alles über 5€ nicht bezahlen wollen.

Wenn du ein Schild aufhängst mit um 16 uhr PP frisch aus dem Smoker, und du dein im Smoker warmgehaltenes PP herausholst, und vor den Augen der Mäute zerrupfst, dann kannst du auch 10€ nehmen.

Alles eine Frage der Show und der Akzeptanz der Kunden.

Gruß Marcus
 

StarOneSmoker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bei uns im Osten sind selbst 4,50 zu viel! Ich habe die schmerzliche Erfahrung gemacht! Bei diesem Stadtfest hatte ich ein Minusgeschäft zu verzeichnen! Bei uns sind 5 Euro immer noch eine Bratwurst und ein Bier! So rechnen die Leute bzw. sagen sie dir das so ins Gesicht! Das war kein schönes WE!
Ich dachte mittlerweile sei das Thema BBQ bei uns auch angekommen. Dies ist aber leider nicht der Fall! :stone:
 

StarOneSmoker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist es ja, wir brauchen noch ein paar Järchen, dann schätzt mann eventuell auch wieder das Zubereiten und die Zutaten an sich wieder etwas mehr! Dank der Discounter geht hier vieles verloren!
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
wie viel Arbeit und Zeit in einem PP steckt.
Echt?

Wenn man will und wenn ich PP verkaufen würde, würde ich wollen,
läuft PP doch so gut wie von alleine.
Und die Zeit, da kann ich entweder was anderes machen, arbeiten und Geld verdienen oder schlafen.
Pelletsmoker mit Steuerung,
Keramikgrills mit Steuerung
Elektro/Gassmoker

Wie gesagt, wenn ich es zum Geld verdienen machen würde, dann mit Equipment das die Arbeit erledigt.

Und selbst als Hobby bekommt man das stressfrei hin.;)

Nen 10er würde ich auch nicht für PP bezahlen,
4,5€ und mehr hab ich schon bezahlt, ich glaub 7€ war das Höchste was ich bezahlt hab.
Und nie! war es so gut wie selbst gemacht, eigentlich eine Schande für die Anbieter.;)
Aber ich glaube das bringt das Hobby mit sich, Burger auswärts essen ist auch nicht mehr so richtig gut.:lol:
 

Farion

Grillkaiser
Wenn man will, und wenn ich PP verkaufen würde würde ich wollen,
läuft PP doch so gut wie von alleine.
Ja sicher. Aber im vergleich zu Bratwurst,
(wenn sie nicht selbst gemacht ist)
Ist es schon mehr Aufwand nicht nur Zeit sondern auch Resourcentechnisch.
Viel ist, wie Zeit, halt relativ.:D
 
Oben Unten