• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wasserdichte Sous Vide Sonden

wildschweinfan

Putenfleischesser
Da ich langfristig keine Lust verspüre, meine guten und kostspieligen Lebensmittel bei irgendwelchen Schätz-Aktionen im Bad zu versemmeln, war ich auf der Suche nach einem zuverlässigen Thermometer-Set.

Mein Maverick belügt mich offenbar um 2° nach oben. Mein TFA ist hingegen grottenlahm. Außerdem sind die Sonden am Anschluss zum Kabel nicht wasserdicht und auch recht dick.

Bei meinen Recherchen stieß ich dann auf dieses Kit:

Sous Vide- Thermometer- Set

Auf den ersten Blick ein stolzer Preis, aber bei genauerer Betrachtung könnte es eine lohnende Investition sein. Allerdings keine Info bezgl. der Sonden.

Also beim Händler angerufen. Der hatte wohl von einem anderen Kunden auch gerade diese Anfrage laufen und wartete auf Antwort von ETI. Die liegt nun vor.

Zitat:
„wir haben soeben die Bestätigung vom Hersteller ETI erhalten, dass die Sous-Vide- Sonden einschließlich Kabel bis 250°C einsetzbar und wasserdicht sind, somit auch im Wasserbad verbleiben und beim Dampfgaren eingesetzt werden können.“

Nun hab ich das Kit mal geordert und harre der Dinge, die da kommen werden.
 
OP
OP
W

wildschweinfan

Putenfleischesser
Das ist der Punkt.

„Irgendwie“ will ich eben nicht. Mitunter brauche ich kürzere Garzeiten und Spitzen – Ergebnisse.

Will ich also die Kontrolle behalten, benötige ich zwangsläufig verlässliche Werkzeuge.
Mein sportlicher Ehrgeiz, eben diese durch recht relative Schätzungen der Garzeit zu verwirklichen, hält sich in äußerst engen Grenzen.

Was gibt es Besseres, sich unnötigen Stress zu ersparen, und sich an zufriedenen Mienen am Esstisch zu erfreuen?

Somit sollten sich die paar Taler doch binnen kürzester Zeit amortisiert haben.
 

Jost

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Wäre nicht direkt ein Teil sinnvoll, welches die Temperatur nicht nur anzeigt sondern auch regelt?
Zumindest erweiterbar?

Grüße,
Jost
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Ich werde wohl nie verstehen, für was eine Messung der KT bei SV nötig sein soll :confused:

Naja, man muss nicht alles verstehen :anstoßen:
 

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moinsen,

ich messe/regele schon länger mit K-Typ Sensoren und die sind echt genau.
Da die Messmethode auf Elementareigenschaften der Messdrähte basiert
kann man auch bei den günstigsten Thermos nur minimale Abweichungen feststellen.
(mein schlechtestes Thermo - welches aber nicht das günstgste ist - hat eine Abweichung von max 1°)


Wie ich das sehe muß man aber auch bei dem angegebenen SET den Beutel durchstechen um eine Messung durchzuführen.
Ein dauerhafte "Überwachung" ist imho nicht möglich.
Ist aus meiner Sicht ein genaues KT-Thermometer (+ Bad) ... mehr nicht.

Was wenn die KT noch nicht passt ?? :hmmmm:
würde mich echt interessieren ob man den Beutel wieder richtig dicht bekommt.

Bei meinem - bisher einzigen - SV Versuch habe ich festgestellt daß eine längere
"Badezeit" dem Fleisch nicht schadet sondern eher von Vorteil ist (meine Meinung)

Ich bin auf Deine Versuche/Erfahrungen gespannt

Gruß,
Andreas

PS.:
ähnliche Thermometer gibbet auch günstiger aus Fernost
(ohne Nachkommastelle ab. 12,95)
2-Kanal mit Nachkommastelle
und Sensoren hat auch
CONRAD
zu Hauf im Programm....
 

Lateralus

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Bei meinem - bisher einzigen - SV Versuch habe ich festgestellt daß eine längere
"Badezeit" dem Fleisch nicht schadet sondern eher von Vorteil ist (meine Meinung)
Exakt die Erfahrungen mache ich auch immer wieder.
Ich fahre teilweise Versuchsreihen indem ich ein großes Stück Fleisch zerteile, dann die Einzelstücke unterschiedlich lange schwimmen schicke und anschließend eine Blindverkostung durchführe. Da gibt es teilweise grobe Unterschiede in der Textur obwohl alle Teile 100%ig die gleiche KT haben.
zB: Ein Onsen-Ei sieht nach 1h anders aus als nach 2h

Offensichtlich (und eigentlich wäre alles andere auch seltsam) denaturieren gewisse Bestandteile nicht digital/schlagartig beim Erreichen einer bestimmten Temperatur.

Trotzdem viel Spaß bei deinen Versuchen.
Darf ja jeder so wie er will :prost:


PS:
(mein schlechtestes Thermo - welches aber nicht das günstgste ist - hat eine Abweichung von max 1°)
Woher weißt du denn welche reale Abweichung dein Thermometer hat? ;)
 

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
.....

...
PS:

Woher weißt du denn welche reale Abweichung dein Thermometer hat? ;)
Ok ich habe jetzt kein ATOM-thermometer o.ä.
aber bei einem Test (im kochenden Wasser) mit mehreren Temeraturmessgeräten
- bei dem ich zwischenzeitig auch die Sensoren untereinander getauscht habe -
konnte ich dieses Ergebnis ermitteln.

Bei dem Versuch wiesen die Messgeräte - mit Ausnahme des genannten Gerätes -
untereinander lediglich eine Differenz von ± 0,3°C auf.
Da die Differenz und der Anzeigewert auch beim Tausch der Sensoren gleich blieben kann es imho nur am Messgerät liegen...

Mir ist schon klar daß selbst das teuerste geeichte Messgerät noch ein wenig ungenau ist.
Ich erfülle daheim bestimmt auch keine Laborbedingungen.

Es bleibt wie es ist: Wer misst misst Mist :metal:

Gruß,
Andreas
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Ok ich habe jetzt kein ATOM-thermometer o.ä.
aber bei einem Test (im kochenden Wasser) mit mehreren Temeraturmessgeräten
- bei dem ich zwischenzeitig auch die Sensoren untereinander getauscht habe -
konnte ich dieses Ergebnis ermitteln.
Bei dieser Methode weißt du lediglich, wie genau die Thermometer bei 99,8 °C sind. Die Annahme, dass der Messfehler bei Thermosensoren linear ist, ist leider nicht korrekt :ks:
 

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Danke für den Hinweis --> habe es verschiegen um keine Verwirrung zu stiften. ;-)

Bei anderen Messungen (z.B. im SV Bad) konnte ich ähnliche Abweichungen zwischen den Geräten feststellen.
Wollte einfach nur zum Ausdruck bringen daß derartige Thermometer
im "normalen" Gebrauch zwischen 50 und 200°C geringe Abweichungen haben
und man vielfältige Sensoren verwenden/bekommen kann


Wer misst misst Mist - das deckt alle Messfehler ab :ks:

Gruß,
Andreas
 

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wie ich das sehe muß man aber auch bei dem angegebenen SET den Beutel durchstechen um eine Messung durchzuführen.
Ein dauerhafte "Überwachung" ist imho nicht möglich.
Ist aus meiner Sicht ein genaues KT-Thermometer (+ Bad) ... mehr nicht.
Hallo,

es gibt besondere "Dichtstreifen", um das Thermometer während der gesamten Gardauer im Fleisch stecken zu lassen.

Letztlich "traust" Du Deinem SV-Gerät nicht, wenn Du nachmisst. Manchmal ist es besser, einfach die Zeit ablaufen zu lassen und zu geniessen :ks:#

Gruß

Balkonglut
 

walkmann1

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Habe die gleichen Probs wie Wildschweinfan wobei mein SV-Equipment aus einem 14l Topf, einen Induktionsherd und dem Weber-Bratenthermometer besteht. Obwohl die Temp nicht über 56 ging war das gute 3cm Rumpsteak braun, vielleicht noch stellenweise und mit sehr viel Fantasie hier und da rosa.

Habe das Weber dann mit einem Fieberthermometer bei ca. 40 Grad nachgemessen. Die Temp-Differenz lag bei maximal 0,5 Grad. Kein Grund um ein neues Thermometer zu kaufen. Wenn dann wäre meine Präferenz wohl der Thermapen (€60), der auch bei Baldwin empfohlen wird)

Sofern nicht beide Thermometer einen Schaden haben tippe ich auf die Wasserzirkulation im Topf, also auf merklich höhere Temperaturen im "Tiefwasserbereich".
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Also ich schweisse immer das ganze Maverick mit dem Fleisch zusammen ein! :sk_joint:
 
Oben Unten