• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wie Kalbshüfte zubereiten, suche Anregungen

Chris_Alb

Militanter Veganer
Ich hoffe das ist das richtige Forum hier für meine Anfrage.

Ich war heute mal wieder in der Metro unterwegs und habe mir ganz spontan eine Kalbshüfte ohne Deckel (oder wie es ausgezeichnet ist „Steakhüfte gastro“) gekauft. :D
Gegrillt werden soll der Barten im Weber Master-Touch GBS :weber-gold: indirekt über einer Wasserschale bei geringer Temperatur etwas über 100 Grad bis zu einer KT von 60 Grad.
(die Grilltemperatur und KT sind erst mau nur fixe Ideen, bin für jede neue Idee/anregung zu haben) :-?

Bleibt nur noch die Frage wie ich das Fleisch am besten vorbereite, würze. :-?
Leider kenne ich mich mit Rubs und Marinaden noch nicht so richtig aus.

Ich hoffe, dass ich hier ein paar Anregungen bekommen kann.
Gegrillt wird am Sa. :prost:
 
G

Gast-Cn0Kns

Guest
Hab zwar keinen Tip für dich, aber Kalb hatte ich auch noch nie und schau mir das mal an.
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
Bleibt nur noch die Frage wie ich das Fleisch am besten vorbereite, würze. :-?
Leider kenne ich mich mit Rubs und Marinaden noch nicht so richtig aus.
Bei Kalbsfleisch einfach Salz und Pfeffer drauf. Rubs oder Marinaden braucht es nicht, die überdecken nur den Eigengeschmack vom Kalb.
 
OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Hab zwar keinen Tip für dich, aber Kalb hatte ich auch noch nie und schau mir das mal an.
Dann werde ich das mal alles festhalten. Ich freue mich ja auch über alle Docus. die ich finden kann.
 

grillbird

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Gewürze nur S&P mehr nicht und KT würd ich auf zwei bis drei Grad drunter gehen auf 57.
 

Z25

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Genau. Vielleicht planst Du aber ein aufknuspern bei hoher Temperatur, um ein paar Röstaromen zu erzeugen. Und die KT sollte eher wie beim Steak liegen. 54-58°.
 
OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Hier kommt wie bereits angekündigt meine kleine Doku.

Obwohl das Ergebnis nicht wie erwartet war, war das Fleisch schön saftig und zart.

Dann fangen wir mal an:

Als erstes das Fleischmit Salz und Pfeffer gewürzt.
Nikolaus_2015-3358.jpg


Parallel dazu habe ich den Grill in der Garage angestocht.(In der Garage deswegen, weil es immer wieder zu schneien anfing)
Nikolaus_2015-3359.jpg


Als die Temperatur endlich bis auf 150 Grad abgekühlt war, kam das Fleisch auf den Rost.
Nikolaus_2015-3360.jpg
 

Anhänge

OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Nach etwa 2 Stunden auf dem Grill würde das Fleisch mit einer KT von 58 Grad vom Grill genommen und in Jehova noch einige Zeit liegen gelassen.
Nikolaus_2015-3361.jpg



In der Zwischenzeit habe ich noch etwas Gemüse (Paprika, Aubergine und Champions) auf den Grill gelegt und garen lassen.
Nikolaus_2015-3362.jpg

Alles im Allen war es ein gelungenes Essen, wenn auch noch mit einigen Schönheitsfehlern.
Nikolaus_2015-3363.jpg
 

Anhänge

OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Was war noch nicht so perfekt?

1. Ich hatte ziemliche Probleme die Temperatur im Grill auf unter 200 Grad zu bekommen. Nach einer Zeit (abrennen der Kohle, teilweises Schließen der Belüftung) bekam ich sie dann auf etwa 150 Grad.

2. Ich habe es versäumt den Braten als erstes in der direkten Hitze anzubraten und erst dann auf die Indirekte zu legen.

3. Den Barten sollte man besser im Ofen ziehen lassen, das sonst das Fleisch nur noch warm anstatt gut warm ist.

4. Der Grill hatte nicht mehr genug Power für das Gemüse.

Was das erste Mal Grillen mit Kohlen.

Beim nächsten Versuch wird es bestimmt etwas besser.

Übung macht ja bekanntlich den Meister.
 

Z25

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das mit der Temperaturregelung wirst Du dir erarbeiten. Wesentlich ist es, mit dem unteren Regler zu arbeiten. Ruhig auf nur einen Spalt öffnen, um die Temperatur runter zu kriegen. Und am Schluss noch einmal aufknuspern und ohne Folie arbeiten ist auch ein guter Tipp. Das wird schon, der Gargrad ist echt schön.
 
OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Und am Schluss noch einmal aufknuspern und ohne Folie arbeiten ist auch ein guter Tipp. Das wird schon, der Gargrad ist echt schön.
Du meinst das Fleisch ohne Alufolie ruhen lassen. Ist es in Ordnung wenn ich es bei 60 Grad in den Ofen schiebe? Ich sehe schon selber ich habe noch eine Menge zu lernen.
Macht ja auch Spaß was neues zu lernen.
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Übung macht ja bekanntlich den Meister.
Jo .... genau so ist es.

Bei nächsten Mal kannst du noch Hüftfilet von Hüftkern trennen.
Dann kannst du einfacher gegen die Faser das Fleisch aufschneiden.

Das Hüftfilet gibt perfekte Kalbssteaks ab.
Der Kern ist super um ihn als ganzes Stück zu grillen.
 

Z25

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Du meinst das Fleisch ohne Alufolie ruhen lassen. Ist es in Ordnung wenn ich es bei 60 Grad in den Ofen schiebe? Ich sehe schon selber ich habe noch eine Menge zu lernen.
Macht ja auch Spaß was neues zu lernen.
Ja. Und vielleicht eher von niedriger zu hoher Temperatur gehen. Am Anfang nicht alle Brikett durchglühen. Dann hast Du zum Ende hin Hitze zum Röstaroma verpassen und das Gemüse wird auch schöner. Dann einfach Deckel drauf und alles zu. Die so gelöschten Brikett lässt Du einfach für das nächste Mal drin. Dann ein paar durchgeglühte Brekkies drauf und genau dieser Effekt steigende Temperatur entsteht.
 
OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Und vielleicht eher von niedriger zu hoher Temperatur gehen. Am Anfang nicht alle Brikett durchglühen. Dann hast Du zum Ende hin Hitze zum Röstaroma verpassen und das Gemüse wird auch schöner. Dann einfach Deckel drauf und alles zu. Die so gelöschten Brikett lässt Du einfach für das nächste Mal drin. Dann ein paar durchgeglühte Brekkies drauf und genau dieser Effekt steigende Temperatur entsteht.

Danke das werde ich testen, leider habe ich den Grill schon sauber gemacht.

Beim nächsten Mal werde ich wieder eine Wasserschüssel auf die eine Hälfte legen und die andere mit Briketts befüllen (allerdings nicht mehr so viele wie am Sa. :D) die Brikettes werde ich dann nur an einer Seite mit durchgeglühten Brikettes anfeuerten. So dass sich die Glut bis zum anderen Ende durcharbeiten muss. (Prinzip Minion-Ring nur primitiver)

Dann sollte die Temperatur auch nicht so hoch gehen und die Glut sich relativ lange halten.

Ich hoffe ich habe jetzt keine allzu Größen Denkfehler mit dieser Bestückung. :confused::confused:
 
OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Bei nächsten Mal kannst du noch Hüftfilet von Hüftkern trennen.
Dann kannst du einfacher gegen die Faser das Fleisch aufschneiden.

Hört sich irre interessant an, nur habe ich leider kein Auge dafür und sehe nicht wo ich Hüftfilet und Hüftkern trennen kann. Mal sehen wie ich mir hier noch Wissen aneignen kann.
Vielleicht hast du aber noch einen Tipp wie ich erkenne wie die Faser läuft, damit ich in Zukunft den Braten richtig aufschneiden kann.
 

Gott

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Kalb ungewürzt angrillen, indirekt bis zur gewünschten KT ziehen .

Etwas Steakpfeffer drauf fertig:-)
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
OP
OP
Chris_Alb

Chris_Alb

Militanter Veganer
Kasse, Danke.

Das ist ja mal richtig gut erklärt.
 
Oben Unten