• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zuluft / Abluft beim Räuchern

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Moin moin,
zu Weihnachten stürze ich mich auch mal ins Räuchergeschäft, es wird eine Lachsseite werden. Das Rezept ist ja bekannt und scheint gut erprobt. Ich muss allerdings in einem provisorischen Räucherschrank räuchern, hatte aus Zeitgründen nicht die Möglichkeit, was anderes vorzubereiten.
Der Räucherschrank wird also ein Karton. Jetzt die Frage: Wie groß sollte ich Zu- und Abluft dimensionieren?

Besten Dank :muh:
 
G

Gast-39yegX

Guest
Ich habe als Abluft ca. 4 cm Durchmesser (Zewa-Papprolle als Kamin :blinky:)

Zuluft keine spezielle da der Sparbrand ja nicht viel Sauerstoff zieht. Bei mir
reicht die Falschluft die das Ding zieht. Sonst reicht :denken: Fingergrosses Loch ?!?
 

Nostradamus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Das ist eine gute Frage. habe dasselbe Problem. bei mir geht aber die Glut immer aus. Mein Räucherofen ist in einem geschützten Raum. versuche nun mit einem Ventilator luft zuzuführen.

ist nicht ganz einfach
 

benn

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV

Nostradamus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Es ist zum heulen. mein Sparbrand ist seit letzten montag da. aber er kommt nur bis zur Hälfte und geht dann aus.
allerdings braucht er auch gute 7 Stunden bis er aus ist. trotzdem ärgerlich, weil er nicht komplett abbrennt.
habe schon mehrere Varianten versucht. mehl mit groben gemischt, starke zuluft oder schwache, rohr mehr oder weniger geöffnet. immer dasselbe ergebnis.
mist


Nostradamus

IMG419-1.jpg
 

Anhänge

saerdnar

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Auch wenn ich mich hier im Forum noch nicht vorgestellt habe (wird irgendwan folgen ) Mein Tip: Da ist zu wenig Räuchermehl drin. Wenigstens 4 cm hoch einfüllen, leicht andrücken, und dann sollte es funzen.
 

Nostradamus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin,

das gehört mit zu den anderen Versuchen. Habe das Mehl verschieden aufgefüllt. Bis oben, zur Hälfte, wenig, dazwischen usw. Habe sogesagt alle schichten durch. Andrücken, leicht, fest oder garnicht.

Interessant ist auch, ich zünde beide seiten an - gleich große stücke Kaminanzünder. Rechts glimmt los, links geht sofort aus. Liegt es etwa wirklich an der Schrägung??? Das würde mich jetzt richtig fertig machen.

Nostradamus
 

zeili

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Die Abschrägung scheint mir dafür zu sein, das man von unten das Räuchermehl in diesem Bereich anzünden kann. Ich würde den Sparbrand voll machen, leicht andrücken und mit so einen kleinen Gasbrenner oder alternativ so ein Sturmfeuerzeug anzünden. Ich würde den Sparbrand auch unten mit ein paar kleinen Füßen versehen, das er auch Luft von unten bekommt. Dann sollte er meiner Meinung nach brennen.

LG Ronny

Sent from my GT-I9100 using Tapatalk
 

Nostradamus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin,

auf dem Bild ist es nicht zu erkennen, aber der Sparbrand ist quasi in der Luft.

Die Schublade, in der er sich befindet, hat schräge Seiten. Bis zum Boder hat er volle 7cm Luft. Er bekommt also Luft von allen Seiten...bzw kann er sich ziehen.

Nostradamus
 

HaxenKarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Nostradamus

Nimm doch mal nur feines Mehl und füll es ca. 4-5 cm auf und leicht andrücken. Starte den Brand mit genügend Hitze. Ich z.B. nehme einen Grillkohleanzünder und schiebe ihn unter die abgeschrägte Seite. Warte bis das Mehl richtig glimmt und schiebe dann den Sparbrand in den Ofen.
Kommt an den eingeschobenen Sparbrand auch Luft von aussen ran? Denn wenn Dein Brand zwar erhöht steht aber er keine Luft durch die geschlossene Schublade ziehen kann, wird er nicht durchglühen.

Gruß
Karl
 

Zeus

Wurst- und Schinken-Master
10+ Jahre im GSV
Moin,

Moin,

Kaltrauchprozess ist ein Theorem...
Luftgeschwindigkeiten im Räucherofen ist sehr wichtig und soll bei 0,02–0,4 m/sec. liegen.
Man kann Luftgeschwindigkeiten im Ofen durch Frischluft- und Abluftklappen regulieren.
Ist Luftgeschwindigkeiten im Räucherofen langsam, bekommt Räuchergut gute Farbe.
Ist Luftgeschwindigkeiten im Räucherofen zu schnell, trocknet Räuchergut auch zu schnell.
Wenn es so Wichtig ist, kann man Luftgeschwindigkeiten mit dem Anemometer messen.

Grüß
Zeus
 

Nostradamus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Nimm doch mal nur feines Mehl und füll es ca. 4-5 cm auf und leicht andrücken. Starte den Brand mit genügend Hitze. Ich z.B. nehme einen Grillkohleanzünder und schiebe ihn unter die abgeschrägte Seite. Warte bis das Mehl richtig glimmt und schiebe dann den Sparbrand in den Ofen.
Kommt an den eingeschobenen Sparbrand auch Luft von aussen ran? Denn wenn Dein Brand zwar erhöht steht aber er keine Luft durch die geschlossene Schublade ziehen kann, wird er nicht durchglühen.

Gruß
Karl
Habe ich heute mal gemacht. Nur Mehl, leicht angedrückt, schön voll gemacht.
Nach richtigem Glimmen in die Lade gesetzt.
Und Luft kommt genug ran, es gibt zwei runde Öffnungen vorne, etwas größer als ein Kronkorken. Und nach bedarf pustet ein Lüfter weitere Luft hinein.
Die Abluftklappe ist zu 50% geöffnet und zieht laut Streichholztest gut.


Mal sehen also, was heute passiert

Nostradamus

IMG421-1.jpg
 

Anhänge

meefischer

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Junge lösch die Flammen.
Der Sparbrand darf nur glimmen. Sonst hat du keine Rauchentwicklung.
Ich halte das Räuchermehl noch nicht für fein genug. Und gut andrücken!

Mein Eigenbau-Sparbrand brennt mit Räuchergold rund 16 Std. und brennt sauber ab. Gefüllt bis zum oberen Rand und festgedrückt.
Ich zünde mit Gasbrenner an. Geht aber auch mit Brennspiritus. Anbrennen und warten bis die Flamme erlischt. Eventuell mit Fön der Glut etwas nachhelfen.
Dann funkts garantiert.

P1160286.jpg


Viel Erfolg

meefischer
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Nostradamus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Jaja, die Flammen sind aus...:grin:

Das was da brennt sind die kleinen Ecken des Kaminanzünders.

Nachdem sie aus waren, hab ich den Brand in die Lade gesetzt und den kleinen Ventilator eingeschaltet damit er genug zuluft bekommt.
Brennt immer noch, das sind immerhin schon 12 stunden.
Und etwas mehr als die Hälfte ist weg.

Du meinst noch zu grob das Mehl?
Auf dem Sack steht nirgends was von der Stärke. Ich konnte zwischen fein, grob und sehr grob wählen und habe das feine genommen.

Nostardamus
 

HaxenKarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Nostradamus

dies ist mein letzter Versuch Dir etwas zu verklickern.
Nimm feines Mehl (z.B. Räuchergold)
Leg den Anzünder unter die schräge Seite, dann glimmt das Mehl von unten her.
Der Ventilator dürfte überflüssig sein.

Gruß
Karl
 

More27

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Servus,

da muß ich Haxenkarl recht geben, der Ventilator ist überflüssig, ich hab auch die gleichen Löcher wie du und er brennt super, nimm Räuchergold Körnung 500/1000 dann funzt das. Und die Schräge an deinem Sparbrand ist, glaub es doch endlich, dafür da, dass du einen Anzünder oder Teelicht darunter stellst, damit das Mehl von unten angezündet wird.

Gruß More
 

Nostradamus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin,

ich glaub es ja....muss ja nur erst wieder dazu kommen. Bin ja auch mal zwischendurch arbeiten.:roll:

Hab also gerade den ganzen sparbrand voll gemacht - leicht angedrückt - ein Teelicht an die vorgesehene Stelle gesetzt (und ein zweites an der anderen Seite - mal sehen was da passiert) und werde also morgen früh sehen, was passiert.
Und kein Ventilator läuft !!
Und laut Verkäufer (hab ihn angerufen) habe ich Körnung 500/1000.

Dann mal sehen

Nostradamus


Edit:
Versuch eins hat nicht geklappt. Teelicht ist total abgebrand, aber Mehl hat sich nicht entzündet, bzw glimmt nicht.

Versuch zwei: andere Position des Teelichts. Vielleicht war ungünstige Stelle, wo nur wenig Feuerkontakt war.
 
Zuletzt bearbeitet:
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten