• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

3-2-1 Ribs Unterbrechung

Enoxi

Militanter Veganer
Hey,

ich habe eine Frage:
Ist es möglich (empfehlenswert) Ribs nach der 2ten Phase in den Kühlschrank zu legen und die dritte Phase anschließend auf dem Grill zu machen?

Ich benötige für das kommende Wochenende relativ viele Ribs.
Ich hatte mir überlegt, diese in immer nur bis zur Dämpfphase zu machen und sie anschließend in den Kühlschrank zu packen und die dritte Phase (glasieren) an dem bestimmten Tag vorzunehmen.

Hat jemand Erfahrung damit?

Gruß
 

Hammhh-let

Grillkaiser
Supporter
Hmm... wenn du es nicht am Tag schaffst, an dem du es brauchst, dann würde ich die Ribs eher komplett zubereiten, einfrieren und im Vakuum verschweißt einfrieren / kühlen. Dann im Wasserbad im Vakuumbeutel wieder erhitzen.
 

Seeeebi

Putenfleischesser
Geht.
Je nach Zeitraum zwischen 2+3 würde ich einfrieren oder (nur) in den KS legen. Gegen austrocknen würde ich aber auch zB vakuumieren.
 

Bolo

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich hab schon mal nach Phase 2 die Dinger befreit, abkühlen lassen, vakuumiert und eingefroren. Gedanke: Spontan Ribs wenn keine Zeit für 3-2-1. Naja, langsam auftauen muss man sie ja dann dennoch... aber rein vom Prinzip her passt das, ich fands aber vom Ess-Erlebnis nicht so toll wie "frisch". Und wenn ich mich recht erinnere, waren sie zumindest gefühlt etwas trockener. Aber ich hatte sie halt eingefroren. Wie es ist, wenn man sie nur 1-2 Tage kühl stellt, weiss ich (noch) nicht.
 

Michi-81

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hey,

ich habe eine Frage:
Ist es möglich (empfehlenswert) Ribs nach der 2ten Phase in den Kühlschrank zu legen und die dritte Phase anschließend auf dem Grill zu machen?

Ich benötige für das kommende Wochenende relativ viele Ribs.
Ich hatte mir überlegt, diese in immer nur bis zur Dämpfphase zu machen und sie anschließend in den Kühlschrank zu packen und die dritte Phase (glasieren) an dem bestimmten Tag vorzunehmen.

Hat jemand Erfahrung damit?

Gruß

Funktioniert genau so. hab ich schon paar mal gemacht Phase 1 und 2 gemacht und über Nacht (max 2 Nächste) in Frischhaltefolie im Kühlschrank gebunkert.
Ergebnis war sehr gut.
 

Bolo

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Habe jetzt auch 2x Rippchen gemacht und diese dann 2-3 Tage bei 0-1 Grad im Kühlschrank zwischengeparkt. Geschmacklich super, aber wirklich etwas trockener. Kann fast nicht glauben, dass viele nichts davon merken !? Was mache ich falsch? Habe folgende 3 Varianten schon versucht:
- ca 45 Minuten glasiert im Grill bei ca 130 Grad
- ca 60 Minuten glasiert im BO bei ca 140 Grad
- ca 60 Minuten glasiert im BO bei ca 140 Grad abwechselnd Ober-Unterhitze und Dämpf-Funktion.
Aber immer waren die Ribs nicht ganz so saftig wie sie sollten. Trotzdem lecker und so... aber wenn man das irgendwie noch optimieren kann, wäre ich sehr interessiert :)
 

Fr33

Grillkönig
Servus,

ich hatte das Problem auch mal. Hab bei der nxt Fuhre einfach ein bischen "Saft" von der Koncis Form mit in den Beutel zu den Ribs getan und dann vaccumiert. Im Grunde waren die Ribs dann "nass" mariniert. Hab die dann eingefrohren. Beim Auftauen waren die Ribs dann immer mit Flüssigkeit bedeckt. Hab die dann auf den Grill gepackt, die feuchtigkeit außen geht ja super schnell weg und dann direkt glasiert. Waren super! Wobie ich sagen würde, we kommt viel vom Fleisch selber. Viele wollen richtig magere Ribs und die werden halt eh schneller trocken als bischen durchwachsenere.
 

jimmy_bod

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Meine Erfahrung ist auch:
Aufwärmen geht und es schmeckt auch. Will man aber "begeistern" dann sollte die Dinger direkt auf den Teller.
Ich mache die Ribs auf dem WSM aber ohne Folie und immer 5-0-0. Egal ob St. Louis Cut oder BabyBacks.
Die kommen dann in der Schale in den Kühlschrank und werden bei 120 °C in der zugedeckten Schüssel mit einem Schuss Wasser aufgewärmt.

Ich missbrauche mal den Thread bzgl. der Vorbereitung:
Ich habe letztens die gleichen Ribs zubereitet aber nicht über Nacht im Rub gelassen sondern nur 1h.
Das Ergebnis war: Die Ribs waren fester und bissiger - viele mögen das, viele aber auch nicht.
War das Zufall oder gibt es wirklich so einen eklatanten Unterschied, ob ich Ribs 12-24h im Rub ruhen lasse oder oben nur 1h.

Danke, Jimmy
 

Tönisvorster

Dauergriller
Ich habe letztens die gleichen Ribs zubereitet aber nicht über Nacht im Rub gelassen sondern nur 1h.
Das Ergebnis war: Die Ribs waren fester und bissiger - viele mögen das, viele aber auch nicht.
War das Zufall oder gibt es wirklich so einen eklatanten Unterschied, ob ich Ribs 12-24h im Rub ruhen lasse oder oben nur 1h.

Kann Zufall gewesen sein, aber dieses Wechselspiel aus Fleisch und Zucker/Salz/Säuren aus den Rubs verändern das Fleisch sicherlich. Hab die gleichen Erfahrungen/Eindrücke gemacht. Noch intensiver kann man solch eine Veränderung bei einer Brine erleben finde ich.
 

Fr33

Grillkönig
Kann Zufall gewesen sein, aber dieses Wechselspiel aus Fleisch und Zucker/Salz/Säuren aus den Rubs verändern das Fleisch sicherlich. Hab die gleichen Erfahrungen/Eindrücke gemacht. Noch intensiver kann man solch eine Veränderung bei einer Brine erleben finde ich.

So ist es - achtet mal was z.T in den Rubs ist. Senfsamen etc, oder auch Salze und Säuren machen teils über Nacht das Fleisch schon mürbe. Hab in den Anfangszeiten meine Ribs mit Senf bestrichen und dann gerubbt. ich meine die waren ne ganze Ecke weicher als Ribs die ich ohne Senf gerubbt hatte.
 

jimmy_bod

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Danke Euch beiden!
Dann werde ich wieder länger rubben und auch den Inhalt genauer ansehen. Den Tipp mit dem Senf werde ich mal testen :-)
 

Fr33

Grillkönig
Bei dem Senf würde ich aufpassen.... ist halt schon intensiv und lenkt die Ribs geschmacklich halt in eine Bahn. Da bringt auch der beste Rub nix mehr :)
 

jimmy_bod

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Danke für den Hinweis. Ich werde da nur ganz wenig nehmen und mit den Fingern einreiben. Pro Schaufel höchstens einen Teelöffel.
 

Baconator

Bundesgrillminister
Also Senf wollt ich eh mal probieren. Werd einfach eins mit und die anderen ohne machen :)
@Enoxi Wie wäre es wenn Du die Ribs im Ofen vorgarst oder das dämpfen im Ofen machst? Hatte Ribs schon mal im Ofen vor gegart weil Ichs mal ausprobieren wollt, dann zurück auf den Grill, waren super. Hatte nicht das Gefühl die wären weniger saftig als normale 3-2-1. Vielleicht ist das ja ne Lösung oder nen zweiter Grill :D
 
Oben Unten