• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Alufolie auf dem DO Deckel

MichaelGrill

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich hab mich schon länger nicht mehr gemeldet, doch die DOs haben sich vermehrt ;)

Allerdings ist der Ärger der gleiche geblieben, was mich wirklich nervt ist die Asche und die Reinigung, wenn das DO Gericht dann mal fertig ist.

Hat denn schon mal jemand ausprobiert den DO Deckel mit Alufolie zu belegen um das zu umgehen ?
Sprich: Deckel mit Alufolie bedecken, Kohlen drauf, wenn alles fertig ist Alufolie mit Asche zusammenknüllen und damit gut ?

Oder schmilzt das Jehovateil fieserweise ?

Das ist sicher nicht ganz klassisch, aber wenns geht praktisch - und mittlerweile tendiere ich gerne mal zu praktisch muss ich zugeben.

Gruß

Michael
 
OP
OP
MichaelGrill

MichaelGrill

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Asche fliegt rum - Alufolie zusammenfalten, Deckel ist im Neuzustand - oder so - ich weiss es ja nicht, daher frage ich.
 

Robert_3

Metzger
Guten Morgen Michael,

grundsätzlich eine gute Überlegung, aber ich würd´s trotzdem nicht tun, denn ich denke die Wärme geht nicht so gut durch. Schmelzen sicherlich nicht. Man wickelt ja auch Kartoffeln in Alufolie und schmeißt die in die Glut.

Es grüßt,
Robert
 

Krabbenleber

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moinsen, ein DOpf ist kein OP Besteck. Asche gehört nu mal dazu und ein DOpf kann ruhig Gebrauchsspuren aufweisen.
 

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
Hast du einen Kugelgrill?

Dann stell den DO in die Kugel mit geschlossenem Deckel.
Die Kohle plazierst du ringförmig um den DO.
Nicht darunter und nicht auf dem Deckel.
So hast Du mit Asche kein Problem.


:prost:
 
OP
OP
MichaelGrill

MichaelGrill

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Roland und Cruiser, danke für eure konstruktiven Antworten.

Für Krabbenleber und styria9 kurz zur Erklärung:
Der DO wohnt normalerweise in meinem Keller zur Aufbewahrung.
Das bedeutet, dass ich die Asche bzw. die Restasche auf dem Deckel eben durchs ganze Haus tragen muss und Spuren lassen sich da leider nicht vermeiden, wenn man ihn nicht richtig saubermacht.
Mit Draußenkochen hat das genau gar nichts zu tun, sondern mit Aufbewahrung des Sportgerätes.

@Cruiser: Jetzt drängt sich mir aber schon folgende Frage auf:
Ich dachte immer, dass der "Witz" am Kochen mit dem DO die unterschiedliche Hitze von oben und unten sei und war der Meinung (nicht geschmacklich ausprobiert), daß diese Hitzeverteilung mit ausschlaggebend wäre beim DOpfen.
Bei der Kugelgrilllösung ist das ja nicht viel anders als bei einem Indoorbackofen oder täusche ich mich da, weil der Kugelgrill naturgemäß (eigentlich) größere Temperaturunterschiede von oben nach unten hat als ein Backofen ?? (Da habe ich mir die Lösung doch fast schon selber geliefert oder ?)

Aber nichtsdestotrotz - Alu aufm Deckel ist eigentlich das Thema - ich hab ja nicht immer einen Kugelgrill dabei ... hat schon mal jemand oder machen das an diesem Woende alle um es auszuprobieren ?

Gruß
Michael
 

Allium

Master-Fermenter
5+ Jahre im GSV
Das bedeutet, dass ich die Asche bzw. die Restasche auf dem Deckel eben durchs ganze Haus tragen muss und Spuren lassen sich da leider nicht vermeiden, wenn man ihn nicht richtig saubermacht.
Mit Draußenkochen hat das genau gar nichts zu tun, sondern mit Aufbewahrung des Sportgerätes.
Wieso willst du den Deckel mit Glut durchs Haus tragen oder damit aufbewahren??
Aufbewahren (und Transport durch's Haus) nach dem Abkehren. Das dauert 10 Sekunden und ist so gründlich, dass da kein Dreck mehr davonfliegt.
 

Argo

Grillkaiser
Welchen Rand hat dein DO Deckel denn, wenn immer Dreck darauf liegt?
 
OP
OP
MichaelGrill

MichaelGrill

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ok Leute - ich probiers mal selber aus, ich dachte, dass noch jemand auf den Gedanken gekommen ist.

Nochmal Danke an Cruiser und Robert.

Gruß
Michael
 

eiger2000

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hi Micha ... schön dich auch hier mal zu treffen ;)
Wir hatten das Thema ja schon mal kurz im Urlaub. Aktuell habe ich meinen 9er gestern mit Spaghettisauce befüllt. Fertig gekocht wird heute.
Das mit der Alufolie gefällt mir eigentlich schon, das Problem sehe ich im Deckelgrill und beim Deckelheber. Hier musst du ein Loch in die Folie reissen durch welches die Asche dann auf den Deckel gelangen kann. Denke ich werde es machen wie bisher - wenn der Deckel kalt ist kurz mit dem Handfeger drüber und ab in die Spüle.
 

Peret

Schlachthofbesitzer
Hola, ich würde sagen ausprobieren. Obwohl ich halte es eher für unnützer Verbrauch von Ressourcen.

und ... hier wird viel zu oft das Wort Jehova in den Mund genommen. ;)
 

snipy

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Die Asche vom Decke kann ich draußen abkippen und den Rest under fließendem Wasser mit der Bürste entfernen. Das macht keine Probleme.
Vielmehr ist der Boden vom DOpf außen meisten stark verrußt. Das muß man wissen und sich darauf einstellen.

Willst Du nun den gesamten DOpf in Alufolie einwickeln?!?

Ich würde sagen, dass hier das Thema verfehlt wurde.
 

MecHanisch

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn dich viel Asche stört entweder im Kugelgrill oder BO machen, alternativ Kokoko Eggs kaufen, die erzeugen weniger Asche.
Alles andere ist echt Themaverfehlung, da ein DO ein Arbeitsgerät ist. Mir ist letztens beim öffnen Asche in die Backed Beans gefallen, kein Problem, einfach umrühren und gut. Daran stirbt keiner!
 

eiger2000

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@Südpfälzer83
Ich war stark versucht "Spülmaschine" zu schreiben, hab es mir aber verkniffen. Natürlich kommt an meine Döpfe kein Spülmittel!
 
OP
OP
MichaelGrill

MichaelGrill

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich bin lange genug dabei, dass ich grundsätzlich mal Ascheimmun bin - fördert höchstens den Geschmack.

Wenn ich Arbeit vermeiden kann, dann neige ich dazu das zu tun - daher die Idee.

Und wo genau liegt der Sinn Jehova nicht einzusetzen, wenn es einem Arbeit erleichtert.
Gut, es ist cooler ohne das Aluzeugs, sieht besser aus usw. - aber das ist dann auch das Einzige.
Und kommt mir bitte nicht mit Umwelt - die Sauerei muss am Ende eben auch mit ordentlich heißem Wasser (ohne Spüli) abgewaschen werden.

Natürlich verpacke ich meinen DO nicht in Jehova - unten habe ich gar keine Probleme - beim Lewis & Clark mit dem Sonderaufdruck ist dsa aber schon grenzwertig beim Putzen.

Gruß
Michael
 

Schreckgespenst

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich würde mir eine andere Frage stellen. Gibt es eine thermische (chemische) Reaktion zwischen Alu und Gusseisen? Natürlich wäre dies extern aber wie lange? Ich bleibe lieber beim Gusseisen. Da bin ich mir sicher.
 

BBQubi

BBQ Rock‘n Roller
5+ Jahre im GSV
Ich verstehe das “Problem“ nicht.

Wenn das Do-Gericht fertig ist, nimmt man die restlichen Breckies mit einer Zange vom Decke und Kehrt mit einem Strohhandbesen die Asche von Rand und Deckel. Mit einem vernünftigen Heber kannst das Ganze auch packen und alles runter kippen.
Auch während dem Garvorgang ist manchmal ein Blick nach innen nötig. Rand etwas abkehren und vorsichtig anheben.

Nach gebrauch den Do innen, sowie außen mit heißem Wasser und einer harten Bürste säubern. Trocknen lassen, einölen, fertig.

Mit Seitenhitze (im Grill) kannst du nur bedingt arbeiten. Du brauchst meist Ober- und/oder Unterhitze.
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten