• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Balkon- und/oder Montagegrill

gniW

Militanter Veganer
WO wird gegrillt?:
Balkon (Breite bis 1,20)

Unterwegs auf Parkplätzen, Park, See etc

WO steht der Grill?:
Zu 70% auf dem Balkon
im Winter im Keller, sonst ist er im Firmenwagen untergebracht

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas, keine Kartusche

WIE OFT wird gegrillt?:
Kommt drauf an, im Sommer bis zu 3x die Woche, im Winter eher garnicht

WIE soll gegrillt werden?:

[ 60 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 30 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 50 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 30 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[20 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Muss einen Deckel haben

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
In der Regel 2. In Ausnahmefällen mal 4, aber da spielt die Zeit keine Rolle.

Wie hoch ist dein BUDGET?:
Um die 300€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Ich suche einen Grill, der platzsparend ist, da mein Balkon relativ klein ist. Außerdem muss er relativ einfach transportiert werden müssen. Diese "Standgrills" gefallen mir nicht, und sind nicht praktikabel für mich.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Weber Q Serie und den Napoleon Travel Q

Kenne die Q Serie von meinen Eltern und die sind eigentlich ganz cool und Recht stabil.
Den Q1000 gibt's ja auch schon relativ günstig. Da kann ich mir ja recht easy ein Thermometer noch reinmontieren.

Beim Napoleon kenne ich die Stabilität nicht, aber der hat halt 2 Brenner, was schonmal geil ist. Gefällt mir von der Optik halt generell gut.


Nur da muss es ja noch mehr geben oder?

DIES müsst ihr noch wissen

Hatte jetzt lange Zeit so einen Edelstahlgrill ohne Deckel, die man auch immer auf Dorffesten oder so sieht. Da war nur das Problem, dass da halt kein Deckel dran war.
Aber für den Transport war der schon echt gut.

Deshalb Brauch ich jetzt einen mit Deckel, der halt aber auch robust ist. Er wird schon mehrfach bewegt und kommt auf Dienstreisen öfters mit.


Nur betrieben muss das Ding per Gasflasche werden. Die Kartuschen sind mir viel zu teuer.

Hab kleine befüllbare Gasflaschen, die ich auch selbst immer wieder befülle, um den Transport einfach zu halten

1615742744365.gif
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich würde Dir zur Q-Serie von Weber raten.
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Napoleon TravelQ Pro 285 ... zwei Brenner, auch für indirekt geeignet. Viel Zubehör, verschiedene Tische und Untergestelle ...
 

Flachkoepper

Bundesgrillminister
In der Liste fehlt noch der Enders Explorer. Das ist ein einfacher Grill mit geteilten Gussrosten für 150. Der hat lange und kurze Beine, so dass du ihn auf den Boden oder auf den Tisch stellen kannst. Zwei Brenner, die ordentlich Hitze machen. Da du vermutlich meistens flach grillen wirst, wird dich die etwas flache Haube nicht stören. Außerdem kannst du auf dem durch die getrennten Roste zusammen mit den Drahtbügeln für Töpfe auch Kochen, Braten und Backen. Das geht ganz gut, habe ich hier (drück mich fest) mail im Urlaub probiert.

https://www.fritz-berger.de/artikel...SS_mittel_preisig]-GOO-[neue_Anzeigengruppe]--S-[498580]&gclid=EAIaIQobChMIl9DF1d627wIVh7zACh38lwgiEAQYAyABEgIRU_D_BwE
 

MartinMenke

Metzger
Da gibt es noch den Burnhard Wayne und den Broil King PortaChef.
 

MartinMenke

Metzger
Den Q1000 gibt's ja auch schon relativ günstig. Da kann ich mir ja recht easy ein Thermometer noch reinmontieren.
Wenn du den Q1200 nimmst, ist das Therrmometer schon mit drin.
Indirekt ist mit dem Q1000 aber fummelig. Mit Aluschale und Zusatzrost aber möglich
 

baeckus

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,
Wenn Portabilität und Universalnutzen im Vordergrund stehen dann schau die mal die Oldschool Gasgrills von Cramer an.
Nicht nur für Unterwegs der geniale Grill, Oberhitzprinzip, Rotation, extrem schnell zu Reinigen und in der Dreierversion, am besten mit Keramikbrenner, ausreichend für eine Großfamilie.
Ciao baeckus
 
Oben Unten