• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BGE: gleichzeitig direktes und indirektes Grillen

Kai@Grill

Militanter Veganer
Hallo,
seit 2 Monaten stolzer Besitzer eines BGE Large, habe ich mich gefragt wie ich sowohl direktes als auch indirektes Grillen in einem Setup hinbekomme. Hierzu habe ich einen Drahtkorb für die Holzkohle und einen kaputten Deflektor so umgebaut dass ich nun einen tieferliegenden, halben Deflektor habe.
Siehe Bilder, bei Interesse gerne mehr Details.

Viele Grüße von der luxemburgischen Grenze! :-)
Kai

IMG_7441.jpg


IMG_7442.jpg


IMG_7449.jpg


IMG_7450.jpg


IMG_7451.jpg


IMG_7452.jpg
 

Anhänge

waltherman

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schöne Wärmebildaufnahme... wie bist Du mit der indirekten Zone zufrieden?
 

waltherman

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wo hast Du denn indirekt und wo direkt?
 
OP
OP
Kai@Grill

Kai@Grill

Militanter Veganer
Das Fleisch liegt auf der indirekten Zone. Siehe auch Bilder oben, ich habe die Ausrichtung des Defletors nicht geändert.
Hat auch geklappt, das Fleisch ist sehr gleichmäßig durchgegart (siehe Bild).

IMG_7455.jpg
 

Anhänge

waltherman

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sehr schön...

Das mit den indirekten Zonen im BGE ist oft nicht so leicht. Dieser Verkäufer zieht das Fleisch indirekt indem er 3 min die Lüfter schließt. Ist eine gute Idee obwohl ich nicht weiß wie viel das bringt. Wenn er mit 700 Grad Fahrenheit startet... wo landet er dann letztlich?
Ich würde Deinen Grillrost um 90 Grad drehen. Dein Grillrost ist eher Leichtbau oder mittelschwer gebaut aber die Hitze wandert zügig von der direkten zur indirekten Seite und dann hast Du plötzlich indirekt auch über 200 Grad am Metall anliegen. Das ist dann auch nicht wirklich indirekt.
Ich habe direkt und indirekt am Grillrost entkoppelt.
Am übersichtlichsten ist es wenn Du Küchenpapier in die indirekte Seite legst (wenn es brennt ist es nicht indirekt) und ein Backofenthermometer.
IMG_20180715_134708~2.jpg

Die Roste kommen beim mir nur über 100 Grad wenn ich den Deckel schließe, direkt ist die Hitze am oberen Limit. Mehr darf es nicht sein sonst brennt alles nur schwarz an.
 

Anhänge

OP
OP
Kai@Grill

Kai@Grill

Militanter Veganer
Guter Tip. Ich wollte hauptsächlich dass das Fleisch "die Glut nicht sieht"; ansonsten spielt sicherlich auch noch der Abstand zwischen Glut und Rost/Grill eine Rolle. Ich bin jedenfalls mit dem Resultat zufrieden, das Fleisch ist sehr gleichmäßig durchgegart und ich habe trotzdem einen Bereich für das direkte Grillen zur Verfügung. Im Vergleich zu meinem Smoker ist das für mich ein Nachteil des BGE, den ich so wettmachen kann.
 

waltherman

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich wollte hauptsächlich dass das Fleisch "die Glut nicht sieht";
Das ist das Mindeste... Denk darüber nach ein Trennblech zu nutzen. Brennstoff auf die eine Seite. Wenn von unten gar keine Hitze kommt ggf. die Diffusorplatte weglassen, dann ist unter dem Grillgut kein Wärmespeicherung. Ich habe keine Hitze von unten da liegt nur Küchenpapier.

Sind nur mal so meine Gedanken...
Und dann entkoppeln, mit zwei Rosten. Mache ich selbst in meiner 65€ Weberkugel.
 
Oben Unten