• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BK Signet 320/390/Sovereign (XL) oder Napoleon LE3

Hansel68

Metzgermeister
Das Problem beim BB im Gegensatz zum Seitenbrenner ist aber auch, dass die Zündleitung auch am Brenner montiert ist. Beim Seitenbrenner ist das Zündkabel separat.
 
OP
OP
M

Matia

Militanter Veganer
Ist aber trotzdem ein Unterschied, ob das Gas durch die kleinen Öffnungen der Düsen strömt oder komplett durch eine offene Gasleitung? Ich denk halt an die Sicherheit und was evtl. die Versicherung dazu sagen würde.

Ich habe mir das nochmals überlegt. Ich glaube nicht, dass der Anschluss eines Brennersetwas am Gasfluss ändert. Alles Gas, das im Schlauch ist, wird auch zum Brenner rausgehen. Es gibt dort ja nichts, was den Durchfluss hindert?

Zur Sicherheit: Kann man das Schlauchende des Brenners irgendwie verschrauben?
 
OP
OP
M

Matia

Militanter Veganer
So, habe im Geschäft mal noch Napoleons vor Ort gesehen. Hatte mir zwar mehr Auswahl erhofft, aber immerhin. Neben vielen Weber gab es einem Broil King Monarch, den Sovereign 90 und von Napoleon den LEX485 und den T410. Die Zwischenmodelle (Signet, LE3, T495) könnten sie aber bestellen.

Laut Verkäuferin ist der Napoleon qualitativ über dem Broil King und deutlich langlebiger. Zumindest beim Rost musste ich ihr Recht geben, der war deutlich feiner verarbeitet. Ich habe aber auch gesehen, dass im Forum einige Rostprobleme mit dem Napoleon hatten (was jeweils aber anstandslos getauscht wurde.

Dazu irritiert mich, dass Weber und Napoleon deutlich mehr Garantie geben (bspw 5 vs 10 Jahre auf die Brenner). Aber ich denke, ich werde mich zwischen Sovereign und Sovereign XL entscheiden.
 

Candid

Militanter Veganer
Meinen Sovereing 490 XL habe ich heute zusammengebaut und bin sehr begeistert. Da du gefragt hattest, der Landmann mit Sizzle Zone wäre nochmal deutlich teurer und größer gewesen (die Grillküche wäre das dann gewesen), daher kam er für mich nie in Frage allerdings nicht wegen dem Preis sondern wegen der Größe (es gibt vom Avalon viele Modelle). Der kleinere hat die Sizzle Zone nicht in der Grillfläche bzw. keine meineswissens. Davon abgesehen - und das ist nun wieder eine reine Geschmackssache - gefällt mir der Broil King einfach sehr gut.

Warum ein Napoleon deutlich langlebider als ein Broil King sein soll würde mich sehr interessieren, hat die Verkäuferin das näher erklärt bzw. mit Fakten hinterlegt? Weil hier auch schon nach weiteren Unterschieden zu den XL-Modellen gefragt wurde, beim Sovereign 490 XL ist der Unterbau bzw. das Unterteil mit den Rädern aus Metall, beim kleineren meine ich wäre es aus PVC. Rostprobleme würde bedeuten, dass weniger hochwertiger Edestahl verwendet wird z.B. V2A und nicht V4A. Grundsätzlich kann auch Edelstahl rosten.

Ich empfand die Napoleon gegenüber den Broil King gerade weniger gut in der Haptik, wobei das aber sicher mit dem wuchtigen Alugusskorpus des BK zu tun hat. Das wirkt auf mich einfach satter als ein "simples" Edelstahlgehäuse. Und ich hatte ja schon das "Eisfach" mit Schneidbrett angesprochen vom Napoleon. Letztendlich denke ich nehmen die Geräte sich nicht viel.

Zurück zum Sovereing 490 XL. Die Grillfläche, das hattest du angesprochen, wird durch den BB minimal beeinflusst. Der BB kann allerdings leicht demontiert werden (ohne Werkzeug). Braucht man ihn selten, dann ist er schnell mal montiert, auch wenn das eigentlich nicht vorgesehen ist. Der Starter für den BB (ja, er hat einen Starter, die Frage kam hier auch schon) ist mit einem Steckschuh seitlich etwas unterhalb der Haube versehen. Zur Demontage muss man nur den Steckschuch lösen und kann dann den gefedert gelagerten BB in Sekunden entfernen.

Der Alugusskorpus ist aus meiner Sicht einer der großen Pluspunkte. Perfekt wäre der BK für mich, wenn der Seitenkocher eine Sizzle Zone wäre, da ich den Seitenkocher nicht oft brauchen werde. Oder optional auf der einen Seite einen Kocher, auf der anderen Seite eine Sizzle Zone. ;-) Vielleicht gibt es die SZ irgendwann mal zum Nachrüsten. Die allgemeine Verarbeitung finde ich bis auf Details sehr gut. Dass 11er-Muttern verwendet werden ist wohl dem Herkunftsland geschuldet, wer hat in DE schon einen 11er Schlüssel? Eher unüblich, also habe ich mit einer Zange gekontert beim Zusammenbau. der Zusammenbau geht leicht von der Hand, die Teile passen sehr genau und es sind insgesamt recht wenige Schrauben bzw. Teile und eine gute Anleitung (Ikea-Style).

Du hattest die Roste angesprochen. Mit Feiner meinst du die Struktur? Im XL sitzen die Roste passgenau und von der optischen und haptischen Qualität kann ich nichts bemängeln. Die sehr große Wamhaltefläche, die beim Öffnen des Deckels nach hinten schwingt, finde ich auch sehr gut gelöst, die werde ich reichlich in Anspruch nehmen.

IMG-20160331-WA0021.jpg


IMG-20160331-WA0028.jpg
 

Anhänge

  • IMG-20160331-WA0021.jpg
    IMG-20160331-WA0021.jpg
    258,2 KB · Aufrufe: 653
  • IMG-20160331-WA0028.jpg
    IMG-20160331-WA0028.jpg
    160 KB · Aufrufe: 643
OP
OP
M

Matia

Militanter Veganer
Warum ein Napoleon deutlich langlebider als ein Broil King sein soll würde mich sehr interessieren, hat die Verkäuferin das näher erklärt bzw. mit Fakten hinterlegt? Weil hier auch schon nach weiteren Unterschieden zu den XL-Modellen gefragt wurde, beim Sovereign 490 XL ist der Unterbau bzw. das Unterteil mit den Rädern aus Metall, beim kleineren meine ich wäre es aus PVC. Rostprobleme würde bedeuten, dass weniger hochwertiger Edestahl verwendet wird z.B. V2A und nicht V4A. Grundsätzlich kann auch Edelstahl rosten.

Ich empfand die Napoleon gegenüber den Broil King gerade weniger gut in der Haptik, wobei das aber sicher mit dem wuchtigen Alugusskorpus des BK zu tun hat. Das wirkt auf mich einfach satter als ein "simples" Edelstahlgehäuse. Und ich hatte ja schon das "Eisfach" mit Schneidbrett angesprochen vom Napoleon. Letztendlich denke ich nehmen die Geräte sich nicht viel.

Du hattest die Roste angesprochen. Mit Feiner meinst du die Struktur? Im XL sitzen die Roste passgenau und von der optischen und haptischen Qualität kann ich nichts bemängeln. Die sehr große Wamhaltefläche, die beim Öffnen des Deckels nach hinten schwingt, finde ich auch sehr gut gelöst, die werde ich reichlich in Anspruch nehmen.
Vielen Dank schonmal für deine ausführlichen Erfahrungen.

Wegen XL: Vieleicht hatten sie ein Stabilitätsproblem beim XL mit PVC. Ist ja doch ein grosses Gewicht über eine relativ breite Fläche.
Wegen Rost: Mti feiner meinte ich, dass der BK Rost im Vergleich zum Napoleon etwas nach "Rohzustand" aussieht und der Napoleon nach sauber nachbearbeitet. Passform etc war aber gut. Die Verkäuferin meinte, der Napoleon verwendet hochwertigere Materialen (mehr Edelstahl) dazu ein doppelwandiger Deckel in vergleich zum einwandigen BK. Sie fand wohl den Edelstahl wertiger als den Aluguss.

Zurück zum Sovereing 490 XL. Die Grillfläche, das hattest du angesprochen, wird durch den BB minimal beeinflusst. Der BB kann allerdings leicht demontiert werden (ohne Werkzeug). Braucht man ihn selten, dann ist er schnell mal montiert, auch wenn das eigentlich nicht vorgesehen ist. Der Starter für den BB (ja, er hat einen Starter, die Frage kam hier auch schon) ist mit einem Steckschuh seitlich etwas unterhalb der Haube versehen. Zur Demontage muss man nur den Steckschuch lösen und kann dann den gefedert gelagerten BB in Sekunden entfernen.

Der Alugusskorpus ist aus meiner Sicht einer der großen Pluspunkte. Perfekt wäre der BK für mich, wenn der Seitenkocher eine Sizzle Zone wäre, da ich den Seitenkocher nicht oft brauchen werde. Oder optional auf der einen Seite einen Kocher, auf der anderen Seite eine Sizzle Zone. ;-) Vielleicht gibt es die SZ irgendwann mal zum Nachrüsten. Die allgemeine Verarbeitung finde ich bis auf Details sehr gut. Dass 11er-Muttern verwendet werden ist wohl dem Herkunftsland geschuldet, wer hat in DE schon einen 11er Schlüssel? Eher unüblich, also habe ich mit einer Zange gekontert beim Zusammenbau. der Zusammenbau geht leicht von der Hand, die Teile passen sehr genau und es sind insgesamt recht wenige Schrauben bzw. Teile und eine gute Anleitung (Ikea-Style).

Gilt das mit dem BB Zünder nur für den XL oder auch für den Sovereign 90 (vieleicht weiss das ja jemand). Wegen dem Platz: Beim Sovereign hat mich dies weniger gestört und es gibt auch ein bisschen mehr Platz zwischen Rost und Brenner als beim Monarchen. Der BB bleibt drin. Nur den Seitenbrenner werde ich schauen, wie ich den "unangeschlossen" lassen kann. Einen 11 Schlüssel werde ich mir wohl dann gleich mitbestellen :-)
 

Candid

Militanter Veganer
Wenn ich auf der Website von BK schaue und dort die 360°-Ansicht vom Sovereign 90 anschaue müsste auch er den BB-Zünder haben, aber ob das verlässlich ist? Wenn er es hat, dann sollte rechts hinten am Deckel sowohl die Gasleitung als auch die schwarze Zünder-Leitung zu sehen sein.

Der Deckel aus Alu-Guss ist natürlich nicht doppelwandig und wird heiß. Beim Einbrennen hat dann auch irgendwann die schwarze Farbe ausgedünstet und gedampft. Auf dem Deckel ist, wohl nur für's Auge, eine Edelstahlplatte drauf, die aber natürlich auch heiß wird. Für mich war gerade der Deckel und Korpus aus Alu-Guss ein wichtiger Grund für den BK-Kauf. Der Enders, den ich bisher hatte, war komplett aus Edelstahl und hatte einen doppelwandigen Deckel. Da kann man natürlich unterschiedliche Meinungen haben. Ich finde aber, dass der Alu-Guss (neben der Funktionalität) Haptik und Optik deutlich anhebt.
 
OP
OP
M

Matia

Militanter Veganer
Um das ganze zu einem Ende zu bringen:

Ich habe mich für den Sovereign 90 (ohne XL) entschieden. Der Signet war mir zu klein und der XL die 200 CHF Aufpreis nicht wert, im Sinne von für die wenigen Male, wo ich den grösseren Rost brauchen könnte. Der grosse zweite Rost kann ja auch für Gemüse etc verwendet werden.

Ich schaue nur noch, wo ich ihn am günstigsten kaufen kann.
 

Hansel68

Metzgermeister
Die sehr große Wamhaltefläche, die beim Öffnen des Deckels nach hinten schwingt, finde ich auch sehr gut gelöst, die werde ich reichlich in Anspruch nehmen.

Empfand ich bei meinem Monarch 390 zuerst auch als Vorteil. Leider tropft beim Öffnen des Deckels gern mal das Fett in den Deckel und im schlimmsten Fall auf die Terasse. Aber dafür gibt es jetzt glaub ich Abhilfe in Form eines Bleches als Zubehör.
Was ich auch nicht so ideal fand, war die Befestigung des Rostes. Bei meinem Nap ist der nur reingelegt.
Ich hatte den beim Monarch mal vergessen rauszunehmen, als ich nen Spießbraten machen wollte. Das war schon ein ganz schönes Gefummel den heißen Rost dann mit den Klammern zu demontieren. Aber lag ja nicht am Grill, war halt meine Dusseligkeit ;)
Ansonsten sehr schöner Grill und vor allem ragt der BB nicht wie beim Monarch über die Grillfläche.
Viel Spaß mit Deinem neuen Spielzeug ;)
 

neanderix

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
- Falls mal eine grosse Gruppe (Party mit > 10 Leuten) vor Ort ist, wie einfach kann der Backburner ausgebaut werden um diesen Platz auch ausnützen zu könen?

Bei meinem ziehe ich einen sicherungsstift, drücke dann den Backburner in Richtung auf dessen Gaszufuhr, hebe ihn am anderen Ende an - und hab ihn in der Hand. aufpassen, dass der Sicherungssplint nicht verloren geht.

- Mein Plan: Da ich den Seitenkocher eh (fast) nie benötige, würde ich den im Normalfall nicht anschliessen. Dazu möchte ich die Klappe mit einem Magnet zum verschliessen ausrüsten. Wie einfach lässt sich die Gasleitung abbauen und wieder anschliessen? Ist die Klappe dann klappbar?

Der Seitenkocher ist immer abklappbar, egal ob die Gasleitung angeschlossen ist oder nicht.
 

Gerhard66

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
ich habe fleißig eure Erfahrungen gelesen und mir vor kurze einen Signet390 bestellt. Nun heißt es warten.
Eine Fage an Matia, du schreibst von einem Sovereign 90 ohne XL. Ich habe das Modell nicht gefunden? Meinst du den Signet90? Ich hoffe mir reicht die Grillfläche des Signet390, ich war
auch lange am überlegen ob Signet390 oder Sovereign90. Letztlich war das Platzangebot auf meiner Terasse entscheidend.
Vielen Dank für die vielen guten Beiträge.
 
OP
OP
M

Matia

Militanter Veganer
Hallo Gerhard

Ausserhalb von Deutschland gibt es den Sovereign 90 durchaus, in der Schweiz zum Beispiel unter der Marke König.
 

Bonnjour

Vegetarier
Viel Spaß damit und willkommen im BK-Team ;)
 
Oben Unten