• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broilking Regal 490 Gasleitung vom Heckbrenner undicht

Juergen812

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
vor ein paar Tagen hatte ich meinen Heckbrenner nach länger Zeit mal wieder im Einsatz und habe "zufällig" festgestellt, dass die Gasleitung undicht zu sein scheint, indem beim Grill hinten Flammen rausschlugen (siehe Bild) >:(
Mit dem ambulanten Dichtigkeitstest habe ich sehr wahrscheinlich auch die Stelle an der Gasleitung zum Heckbrenner ausfindig gemacht (siehe Bild).

Ist euch so etwas auch schon einmal passiert und ich frage mich, wie kann die Leitung einfach so undicht werden???
Der Grill ist bald fünf Jahr alt.

Viele Grüße

Dichtigkeitstest.jpg


Flammen.jpg
 

BBQfertig

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Leckage wie deren Stelle, die doch sehr geschützt liegt, ist echt kritisch zu hinterfragen.

Verstaust Du ggfs. Im Unterschrank, mit dem Du die Leitung versehentlich beschädigt haben könntest?

War die Leitung angeschlagen ab Werk und der Drucklastwechsel (insbesondere das Aufdrehen der Gasflsche) führte über die Zeit zum Leck?

Egal wie: Glück im Unglück! Ich würde BK kontaktieren bzgl. der Ersatzteile... evtl. gibt es die auf Kulanz.
 
OP
OP
J

Juergen812

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich habe von Broilking auf Kulanz eine neue Gasleitung bekommen. Das ist schon einmal super. Allerdings ist der Einbau an der Stelle durchaus mit etwas Arbeit verbunden und ich hoffe, dass ich am Wochenende dazu kommen werde.
Wenn ich die alte Leitung ausgebaut habe, bin ich mal gespannt auf das Leck. Außer einer Gasflasche und einer Bürste lagere ich eigentlich nichts im Unterschrank. Insofern habe ich keine Ahnung, warum dort die Leitung undicht werden kann.
 
OP
OP
J

Juergen812

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Endlich bin ich dazu gekommen die Leitung auszutauschen. Der Austausch war verdammt aufwendig.
Das Loch (nicht gerade klein - siehe Foto) muss durch eine Arte Korrosion entstanden sein...ich habe allerdings keine Ahnung welch...

20210329_171543.jpg
 

Thompi

Militanter Veganer
Hallo auch,

Habe gestern das exakt gleiche Erlebnis gehabt - auch ich gehe von Korrosion aus. Das ist schon komisch... Alter des Broil auch gleich....
Bin auf die Arbeit gespannt. Hast Du Tips zur Vorgehensweise? Oder gibt es sogar eine Anleitung?

Grüße aus dem Neandertal
 

Thompi

Militanter Veganer
Ach ja, falls es eine gibt ( sieht auf dem letzten Bild ja so aus) und die noch vorhanden ist, wäre ich über eine Nachricht dankbar. Konnte im WWW nichts finden. Gehe erstmal davon aus, dass ich den Aufsatz vom Gestell trennen muss... dann wird man besser sehen und arbeiten können.
 

grillerp

Fleischesser
Das Loch (nicht gerade klein - siehe Foto) muss durch eine Arte Korrosion entstanden sein...ich habe allerdings keine Ahnung welch...
Da gibt es in einem Gasgrill ja ganz allgemein diverse korrosionsfördernde Einflüsse:
- bei der Verbrennung von Propan/Butan entstehen Wasser und Kohlendioxid, somit ein leicht saures (Kohlensäure) Milieu
- Material kann unter Spannung stehen bedingt durch Temperaturänderungen im Betrieb und/oder Verformung bei der Montage
- Kontaktstellen verschiedener Metalle (Lokalelement)
- hohe Temperatur
- Salz (vom Grillgut)

In diesem Fall hier könnten die drei ersten Punkte eine Rolle spielen.
 
OP
OP
J

Juergen812

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Thompi,
das ist in der Tat merkwürdig, dass es dich auch getroffen hat.
Broilking hat mir mit der neuen Gasleitung diese "ausführliche" Beschreibung zum Austausch mitgeschickt. Man muss die Grilleinheit schon sehr weit zerlegen, um die Leitung austauschen zu können. Der Anfang war auch kein Problem mit Seitenteilen, Haube, etc. zu demontieren...und wenn der Grill neu ist, wäre mit Sicherheit auch der weitere Rückbau kein Problem gewesen :sun:
Bei mir haben sich leider ein paar Schrauben im Innenbereich als Endgegner aufgespielt (siehe Foto) :DS:, was dann ordentlich Zeit gekostet hat.

Anleitung_Grafik.jpg


Anleitung_Text.jpg


Endgegner.jpg
 

Thompi

Militanter Veganer
Hey,

Vielen Dank schon einmal. Ich wollte ja den Aufsatz vom Gestell lösen - bis auf eine Schraube alle mit Rostlöser und Hitze und Schlagschrauber geschafft. Die letzte wollte ich aufbohren, habe ich aber dem Sonntag geschuldet abgebrochen.. Mist, wenn das gar nicht erforderlich ist. Hier die Fotos vom Leck.. Insgesamt dreimal benutzt, kein Kontakt zu gefährlichen anderen Metallen, ich bin bafff

IMG_20210530_192813.jpg


IMG_20210530_134010.jpg


IMG_20210530_134001.jpg
 

Thompi

Militanter Veganer
...und meine Schraubenköpfe an der Rückwand verdienen diesen Namen auch nicht. Wie hast Du sie letztlich bezwungen? Dusche Rostlöser haben sie bekommen, fürchte aber, das wird nicht reichen...

Grüße aus dem Neandertal
 

Thompi

Militanter Veganer
Die erste Schraube links von der emaillierten Rückwand (die horizontalen) ging mit Schlagschrauber relativ easy...

Bei der zweiten ging es dann mit zusätzlicher Hitze auch noch relativ schnell.

Blöd - obwohl nur auf 180grad erwärmt, blättert die Emaille beim Einsatz des Schlagschraubers direkt an der Schraube ab..

Schraube drei und vier rühren sich gar nicht, bei Schraube drei habe ich nochmals Hitze eingesetzt - mit der gleichen Nebenwirkung...
Nochmals Rostlöserdusche....

Ersatzschrauben von Schrauben - Mike hier aus dem Forum bereits geordert (vielen Dank für Service und netten Kontakt) und bei BK einen Garantiefall eröffnet. Mein Grill ist 11/2017 gekauft (Modell 2018).

Die seitlichen Schrauben der Hoodwand gingen völlig easy.
Werde weiter berichten..

Gruß aus dem Neandertal

Be
 
OP
OP
J

Juergen812

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wie kommst du voran? Hast du alle Schrauben losbekommen und hat sich BK schon zum Garantiefall geäußert? Normalerweise sollte das bei dem Alter kein Problem sein.

Kannst du mir bitte den Link zu den Ersatzschrauben schicken - ich möchte meine gerne ersetzen.

Viele Grüße aus dem westlichen Siegtal
 

Thompi

Militanter Veganer
Hi,

die letzten beiden Schrauben musste ich aufbohren, war dann aber kein Problem.

Ersatz (für die Schrauben in der Innenrückwand) dürften heute eintreffen. Zu ordern bei Schrauben-mike@gmx.de. Findest Du hier im Forum zum Thema Heckbrenner lose. https://www.grillsportverein.de/for...590-heckbrenner-rutscht-aus-halterung.325808/

Die Schrauben der Brenneraufhängung - durch drehen haben sich die Einschraubnieten gelöst. Alles hinüber. Rest abflexen /sägen . Mache ich heute. Ersatz über Versandhandel in Edelstahl geordert. Beabsichtige M5 zu verwenden. Alternativ M5 Edelstahlschrauben mit flacher Mutter kontern. Alles geordert.

Werde mit Bildern berichten.

Gruß aus dem Neandertal

Edit sagt: die markierte Stelle an der Gasleitung war noch gar kein Loch. anderen Löcher gab es einige

BK hat noch nicht reagiert
 

Thompi

Militanter Veganer
So,

jetzt noch ein paar Fotos - dank der Anleitung war der Tausch kein Problem. Da ja die emaillierte Rückwand stellenweise um die Schrauben auch Rost ansetzte, habe ich diese entsprechend bearbeitet - und das Problem auch BK gemeldet - und siehe da, meine Arbeit war unnötig. Ich habe auch hier Ersatz bekommen. Allerdings keinerlei Schrauben. Aber die hatte ich mir ja schon im Vorfeld besorgt. Die Brenner habe ich jetzt mit gekonterten Edelstahlschrauben "aufgehangen".

Hier das Bild des Desasters...

IMG_20210601_173756.jpg



Und jetzt Bilder zum Austausch..




IMG_20210601_184707.jpg


Bilder Rückseite Brenneraufhängung

IMG_20210601_192429.jpg


Jetzt neu

IMG_20210605_170047.jpg

IMG_20210612_104051.jpg


IMG_20210612_153407.jpg


Rückseite gekontert

Konter.jpg


IMG_20210612_180530.jpg


So, jetzt läuft er wieder....

Grüße aus dem Neandertal
 
Oben Unten