• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Brust vom Schwan aber wie zubereiten?

Dominik21709

Veganer
Hallo und moin moin liebe Leute,
ich habe heute von einem Arbeitskollegen, der auch Jäger ist, zwei Brüste vom Schwan bekommen aber leider finde ich nicht so wirklich ein Rezept zur Zubereitung. Ich habe auch noch nie gehört das man solche Tiere essen kann geschweige denn das man sie überhaupt jagen darf.
Mein Kollege sagt das ist völlig legal.
Habt ihr da eine Idee oder hat jemand von euch ein Rezept und Erfahrung mit Schwan?
Gruß aus Himmelpforten
Dominik
 

Sousvidebader

Wagyuologe
5+ Jahre im GSV
Supporter
Da bleib ich dran.
vor Jahren stand in der Beef unter der Rubrik „wie schmeckt eigentlich Schwan“ mal was dazu. Ich meine mich zu erinnern, dass die Kernaussage war, dass die kein besonderes tolles Fleisch haben.
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
Wenn das kein verfrühter Aprilscherz ist wie Pulled Schwan Low&Slow, würde ich von der Zubereitung eher die Finger lassen.

Früher war Schwan eine Delikatesse an Königshöfen, allerdings wurden die Tiere dazu auch speziell gezüchtet und gefüttert. Im Moskauer Spitzenrestaurant White Rabbit steht er auf der Karte.

Die Schwäne in unseren Regionen leben meist in Gewässern mit hoher Keimbelastung, wodurch das Salmonellen-Risiko sehr hoch ist. Dazu trägt die Ernährung in diesen Gewässern dazu bei, dass das Fleisch eher zäh und tranig ist.

Kurzum:
Aus passender Aufzucht würde ich einen Schwan sicher mal probieren, aus einem eutrophen See eher nicht.
 

Puro

Smoker-Poet & Prof. Dr. Phở
5+ Jahre im GSV
Interessant. Schwan habe ich noch nicht gegessen. @Kimble s Infos lassen zwar nicht viel erhoffen aber interessieren würde es mich trotzdem.
 
OP
OP
Dominik21709

Dominik21709

Veganer
IMG_20200113_134317_888.jpg

Hier mal ein Bild von den Schwanen:tits:
 

Micha65

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich würde die machen wie alle anderen Brüste auch vom Federvieh. Würde mich aber auch interessieren wie das dann geschmeckt hat. Schwan hatte ich noch nie und kenne ich auch nicht
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
In England gehören alle Schwäne seit dem 12. Jahrhundert dem Königshaus, weshalb bei der Jagd von Fremden auf den Schwan dort im Mittelalter die Todesstrafe drohte, denn die Delikatesse war nur den Königen vorbehalten. Deshalb werden heute noch jedes Jahr im Juli beim Swan Upping die Schwäne in Anwesenheit der Queen auf der Themse gefangen, untersucht und markiert. Erwartungsgemäß gibt es daher natürlich historische Englische Schwan-Rezepte wie dieses:

Rezept für gebackenen Schwan

Aktuelle Rezepte für einen Schwan dürften vermutlich wie für Pfau und Storch, die früher ebenso am Hofe verzehrt wurden, schwerlich zu finden sein.

PS
Laut Bundeswildschutzverordnung ist nicht nur der Handel mit Schwänen verboten, sondern auch die Verarbeitung und der Verzehr. Ein Restaurant darf also keinen Schwan vom Jäger auf die Karte setzen, es sei denn es waren Zuchtschwäne.
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das wichtigste ist, beim Grillen eines Schwans Orff's Olim lacus colueram abzusingen. Wenn die Gesangskuenste nicht ausreichen, gibt's das auch bei Du Roehre.

Ansonsten denke ich auch, dass Schwanenfleisch sich nicht gross anders verhaelt als anderes Gefluegel. Und sicherheitshalber 80°C Kerntemperatur.
 

Klesi

Dauergriller
Hatte vor ein paar Jahren auch mal die Gelegenheit Schwanenbrust zu probieren. Ein Arbeitskollege ist Jäger und hat die Brust besorgt. Er hat sie dann erstmal 2 Tage in Rotwein eingelegt. Anschließend wurde sie am Gasgrill zubereitet. Geschmacklich wirklich nichts besonderes. Erinnert an Wildente, nur ein bisschen zäher. Mir tut heute noch der Zahn weh, wenn ich an die Schrotkugel denke, auf die ich gebissen hab :(
Fazit: Schön mal probiert zu haben, aber muss nicht nochmal sein.
 
OP
OP
Dominik21709

Dominik21709

Veganer
Hatte vor ein paar Jahren auch mal die Gelegenheit Schwanenbrust zu probieren. Ein Arbeitskollege ist Jäger und hat die Brust besorgt. Er hat sie dann erstmal 2 Tage in Rotwein eingelegt. Anschließend wurde sie am Gasgrill zubereitet. Geschmacklich wirklich nichts besonderes. Erinnert an Wildente, nur ein bisschen zäher. Mir tut heute noch der Zahn weh, wenn ich an die Schrotkugel denke, auf die ich gebissen hab :(
Fazit: Schön mal probiert zu haben, aber muss nicht nochmal sein.
OK,
ich werde weiter den Treat verfolgen und wenn es Neuigkeiten gibt werde ich berichten.

Übrigens!
Der Schwan wurde bei einer Jagt auf Rügen erlegt und nicht irgendwie vorbestellt oder so!
Laut Aussage meines Kollegen ist es da legal und wird auch nicht zu Futter oder sonstiges verarbeitet.
Nur zu Info!
Nicht das es in dem Treat heißt ich würde darauf bestehen mal Schwan essen zu wollen.
Das Tier wurde von einem Jäger geschossen der davon Ahnung und Kenntniss hat was er da tut und ich habe etwas davon abbekommen!
Ich bin nicht scharf darauf hier was aussergewöhnlichen zu präsentieren!
Nur um das Missverständnis im vorwege auszuräumen.
Das Tier wurde nach Gesetz und Recht geschossen und ein Teil davon ist bei mir gelandet.
Gruß
Dominik
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
......dann vllt. bei NT sachte schmoren...etwas guten Port dran geben....
Klingt wie ein guter Plan.

Lägen sie bei mir, würde ich die Brüste wg. der Salmonellengefahr im SV für 10 min auf 75 °KT ziehen und danach die Konsistenz prüfen. Anschließend dann bei 68°C wieder rein ins Planschbecken, bis die Dinger nicht mehr zäh sind.


PS
@Dominik21709 Mein Hinweis auf die Rechtslage war nicht auf Dich bezogen sondern auf Restaurants, weshalb afaik das "Gutshaus Kubbelkow" auf Rügen heutzutage keinen Schwan mehr auf der Karte hat. Ich wollte da keine Gesetzesdiskussion führen.
 
OP
OP
Dominik21709

Dominik21709

Veganer
Klingt wie ein guter Plan.

Lägen sie bei mir, würde ich die Brüste wg. der Salmonellengefahr im SV für 10 min auf 75 °KT ziehen und danach die Konsistenz prüfen. Anschließend dann bei 68°C wieder rein ins Planschbecken, bis die Dinger nicht mehr zäh sind.


PS
@Dominik21709 Mein Hinweis auf die Rechtslage war nicht auf Dich bezogen sondern auf Restaurants, weshalb afaik das "Gutshaus Kubbelkow" auf Rügen heutzutage keinen Schwan mehr auf der Karte hat. Ich wollte da keine Gesetzesdiskussion führen.
Jo moin kein Problem, ich kenne mich damit auch nicht aus....
 
Oben Unten