• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Carpaccio - my style

Hammhh-let

GSV-Ravioli-Anfixer
5+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
oder auch die leckerste Art, nicht zu kochen ;-)

Heute daher: Carpaccio vom Rind


Die Zubereitung ist einigermaßen klassisch, aber wir legen sehr viel Wert auf die Produktauswahl. Bei uns gibt es Carpaccio nicht als Vorspeise, sondern als Hauptgericht - und, weil es eines unser Lieblingsessen ist, auch nur zu besonderen Gelegenheiten. Oder wenn eine Höllenwoche einen versöhnlichen Abschluss finden muss. Letzteres war es heute. Ich hatte Lust, mir Mühe zu geben. Und dabei dachte ich, ich nehme euch einmal dabei mit.

Zutaten braucht man nicht viele:

- Rindfleisch
- Olivenöl
- Ruccola
- Parmesan
- Balsamico
- Pinienkerne
- Salz und Pfeffer

Als Beilage Brot oder Baguette.

Fleisch:
Klassischerweise Rinderfilet, so auch bei uns. Es sollte nicht zu fettig sein, aber etwas mehr als üblich macht ein gutes Mundgefühl, guten Schmelz und tollen Geschmack. Wir haben hier heute ein Black Angus / Wagyu - F1.

AFFBDFA6-5923-4232-A9B0-A072D1AE23D3.jpeg



Im Restaurant wird häufig mit Maschine geschnitten, das Fleisch ist nicht selten noch minimal gefroren. Ich habe es auch so versucht, ist aber nicht meine bevorzugte Methode. Ich nehme aufgetautes Fleisch und schneide Scheibchen, so dünn wie ich kann. Minimaler Druck mit dem Messer bis zur gewünschten Dicke - und fertig. Einfacher geht es nicht und null Anforderung an Equipment.

6CFE16DB-3C71-494D-A5DC-57709275E798.jpeg

2589284A-3612-4F6E-B0C3-239F7597F108.jpeg

632521B9-BB4B-4128-A375-D3F3131C8CE5.jpeg



Parmigiano:
Etwas länger gereifter Parmesan empfiehlt sich. Bonat ist spitze, aber auch andere sind sehr gut - ich hobel bzw. schneide gerne unterschiedlich dicke Scheibchen ab - für etwas Abwechslung beim Essen.


Balsamico:
Alt, edel, so dickflüssig, dass man 30 sec warten muss, bis der erste Tropfen aus der Flasche kommt. Das Zeug ist nicht ganz billig, aber so intensiv, dass man nur wenige Tropfen braucht.

BD6E5582-DF4F-4A9C-8BDB-9C0115ED5393.jpeg

337CF552-B5B2-4EC3-8E80-7BC023F8F76F.jpeg



Olivenöl:
Am liebsten Moria elea deluxe - aber das ist zur Zeit vergriffen. Daher heute eine Alternative, auch nicht schlecht:

7E95F18F-F7DB-414D-9ADA-EA2EB9E12BF1.jpeg



Pinienkerne:
Wird eher selten zum Carpaccio gereicht, ich finde es aber genial. Vorsichtig anrösten, dabei nicht aus dem Raum gehen und nichts parallel machen. Die Dinger wechseln oftmals direkt von gelb auf schwarz :D

18DFBBFB-D922-4FA2-8732-3DC8E8F08EA8.jpeg

D375D562-B7B7-46F8-B150-3E78A1DBCA95.jpeg



Ruccola:
Dazu gibts nicht viel zu sagen - Marktware wenn möglich, heute hatten wir Glück.

6EDF7784-F348-4C2B-A061-EFF08F6F006F.jpeg



Baguette backe ich wie immer…

18F98CC1-F5A3-4F72-991C-2D5B25D9E1A9.jpeg

3DEDCC43-D984-46CA-96CA-2481380AB87B.jpeg



Auf Backpapier in die Form, 240° C, Dampfstoß:

E9345582-18B8-4188-982A-64ED95A984F7.jpeg


Nach der Hälfte der Backzeit nehme ich die Form weg und lege die Baguettes auf den Rost. Habe das Gefühl, das gibt nochmal bessere Kruste auch von unten:

F9414E37-36E9-437D-BDC3-8CFFF73B9A18.jpeg



Fertig. Passt:

F4E9DD1A-73EC-4002-8EF6-D4840EF9152D.jpeg

234F9821-1C5A-4D15-B70A-E61127CB043D.jpeg



Der Rest ist einfach nur schichten:

Als erstes Fleisch:
Sofort beim Schneiden auf den Teller, höchstens 3-4 Scheibchen schneiden. Sonst wird das Fleisch zu warm und matschig. Ideal ist es, wenn man zu zweit arbeitet - einer schneidet, einer legt.

E3F25C10-4AA9-442F-AB07-C2FEE8076803.jpeg



Würzen mit Salz und Pfeffer. Nehmt reichlich Salz, das Gericht braucht es.
1ABE9F07-7798-4E3D-97EE-C470784121F9.jpeg



Dann Olivenöl

BCF3A24E-523D-4A78-9319-9613842CC94E.jpeg



Pinienkerne:

7573E068-E7A6-4D52-A06D-69757AFE9DB7.jpeg



Grünzeug:

CA8B03D5-5F58-4A57-85EC-090B845372A8.jpeg



Parmesan:

70E8E665-4E82-4F9C-923D-0EB262593AA8.jpeg



Und zum Abschluss etwas alten Balsamico. Fertig.

Wir stellen meist alle Einzelzutaten auf den Tisch, dann kann jeder nach Geschmack ergänzen oder nachnehmen.

E91CDBF3-718F-4A05-A0FB-514FD4F16A40.jpeg



Ein einfaches, aber phänomenal leckeres Essen, das die schlimmste Woche retten kann - wenn es mit Rotwein serviert wird ;-)

C3AD0069-D353-4C99-9719-CA82372743B6.jpeg


906D7D66-04DA-4E5E-903A-0A607CEFDBB7.jpeg


AB055613-D47C-4B31-81D6-7496816C0F08.jpeg


A5A77198-CCDE-4E44-92A7-1E9D8F8D08BA.jpeg


B4883F8C-E0AC-4245-AA95-4091604C041D.jpeg


FD86A9F5-EFF5-44EA-A3EF-0591EA13DB69.jpeg


C947C0B7-6967-4CE7-9EF7-9D7795AA9497.jpeg


802D7A25-909C-4A7A-B6BA-0F3737C47995.jpeg
 
ja das sieht doch mal pornösigst lecker schmecker fantastisch aus :mosh:
da läuft der Sabber in Strömen :sabber:
und ich Hornochse schau mir so was um halb drei morgens an :bash:
 
Fantastisch, das schaut richtig lecker aus und hätte ich jetzt auch gern 😄
 
Klasse! Ich liebe das auch sehr, habs aber noch nie selbst gemacht, warum auch immer... Toll!
 
Ich liebe diese Art der Carpaccio Zubereitung :mosh: Das wird Mega

Mach mal beim nächsten mal ein gutes Öl auf das Schneidbrett an die Stelle an der du dein Filet mit der Klinge plattziehen willst und auch an das Messer
oder auf das Fleisch dann geht es viel leichter. Das Fleisch zerreißt dann auch nicht so schnell, klebt nicht am Brett.

liebe Grüße aus der kleinen Küche vom Frank
 
Ou Mann, Deine Woche scheint ja nicht der Knaller gewesen zu sein. Aber ich hoffe der Abschluss war es wert. 😉
Toll beschrieben und klasse auf den Teller gebracht! :thumb2:
 
Das sieht genial aus und die Doku ist klasse. Vielen Dank hierfür.
Einen Teller würde ich jetzt sofort nehmen.....
 
:o Wie geol ist das denn?
So einen Teller würde ich jetzt zum Frühstück nicht verschmähen ;).
 
Wow ... das schaut absolut fantastisch aus... Hammer :thumb1:
 
Ich liebe diese Art der Carpaccio Zubereitung :mosh: Das wird Mega

Mach mal beim nächsten mal ein gutes Öl auf das Schneidbrett an die Stelle an der du dein Filet mit der Klinge plattziehen willst und auch an das Messer
oder auf das Fleisch dann geht es viel leichter. Das Fleisch zerreißt dann auch nicht so schnell, klebt nicht am Brett.

liebe Grüße aus der kleinen Küche vom Frank

Hammer Tipp! Vielen Dank!! :thumb1:
 
Sensationell - ich liebe es!
Wenn man es übertreiben möchte einfach noch ne Kugel leckeren Burrata drauf🥰
 
Ein Traum :love:
 
Jepp ... sehr schönes Carpaccio ... :thumb2:

Ich mach das auch so - dünn schneiden und dann mit dem Kochmesser "ausziehen" ... hab ich mir bei Alexander Herrmann abgeschaut ... :-)
 
YES! Genau so sollte Carpaccio zubereitet werden, auch eines meiner Lieblingsgerichte! Den 7 jährigen Bonat finde ich auf Carpaccio auch extrem geil. Ich mariniere meist auch noch den Ruccola mit etwas Olivenöl und Balsamico. Gerne auch mal mit Pfifferlingen oder Trüffel zur richtigen Jahreszeit.
Wenn Du den Ofen schon für Baguette an hast kannst Du da auch sehr schön gleichmäßig die Pinienkerne mit anrösten.
 
Zurück
Oben Unten