• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Chili Selbstanbauer Thread - Saison 2018

Alessio

Veganer
Vielleicht ein wenig früh für Chilli der hier ja nicht Zuhause ist.
Chilli braucht Sonne und davon eine Menge. Also keine Bange richtig scharf wird er nicht werden.
 

goldensteph

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Vielleicht ein wenig früh für Chilli der hier ja nicht Zuhause ist.
Chilli braucht Sonne und davon eine Menge. Also keine Bange richtig scharf wird er nicht werden.

Wie kommst Du zu DEN Weisheiten?
Sonne stimme ich zu. Normal halt.
Aber es ist weder zu früh noch werden sie nicht scharf (bei entsprechender Sorte).
 

Alessio

Veganer
Echt jetzt?
Das heißt, die Schärfe meiner Scorpions, Chiltepins, Habaneros, Scotch Bonnets usw. ist nur eingebildet?
Hmmm. :hmmmm:
Eingebildet ich glaube nicht nur soweit mir bekannt brauchen Chillies gute Sonne um ihre volle Schärfe zu entwickeln.
Wie scharf sind sie denn im Vergleich zu Tabasco?
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Eingebildet ich glaube nicht nur soweit mir bekannt brauchen Chillies gute Sonne um ihre volle Schärfe zu entwickeln.
Wie scharf sind sie denn im Vergleich zu Tabasco?
Ich hatte noch keine eigenen aber die Jalas von einem Bekannten waren schon schärfer als das normale Tabasko also sollten die genannten Sorten nochmal deutlichst drüber liegen.
 

Jan1991

Vegetarier
Hier mal ein paar aktuelle Bilder aus meinem Garten:
Carolina Reaper (geschenkt bekommen) und Red Savina (selbst gezogen)
20180506_132138.jpg

Rocoto Riesen rot (von Pepperworldhotshop)
20180506_132147.jpg

Von links. Rocoto Manzano Red, Chile de Cera (Von Pepperworldhotshop), 2 Craigs Grande Jalapeño (einmal selbst gezogen und einmal vom Vorjahr)
20180506_132200.jpg

20180506_132208.jpg

Early Jalapeño (von letztem Jahr)
20180506_132223.jpg

Von links. Carolina Reaper, Rawitt (selbst gezogen) und Jalapeño Giganthea (von letztem Jahr)
20180506_132232.jpg

Jalapeño Giganthea (selbst gezogen)
20180506_132236.jpg

Unbekannte von letztem Jahr
20180506_132240.jpg
 

Anhänge

Pitboy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Viel Spaß mit dem Reaper!
Ich habe bei Trinidad Scorpion Moruga aufgehört mit der Capsamania.
Die Red Savina ist allerdings eine meiner Lieblings-Chilis.
Die ist neben der Dominica eine der aromatischsten Habaneros, die ich kenne
und ergibt eine sensationelle Hot-Sauce.
 

Jan1991

Vegetarier
Hi Pitboy,
Hatte letztes Jahr schon eine Red Savina, die es leifer nicht über den Winter gepackt hat, mit wunderbaren Chilis. Hab aber selbst die bereits nur noch zur Saucen- oder Pulverherstellung verwendet.
Habe aktuell die letzte Einheit der fermentierten Sauce offen und freue mich schon auf die neue gegen Juli/August.
Bei den Reaper war eigentlich nur eine geplant, aber irgen etwas ist da schief gelaufen :hmmmm:
3 von 3 Samen gekeimt und dann noch von einem Kumpel geschenkt bekommen. Bei den Rocoto waren es dafür 0 von 10, weshalb ich die dann bestellt habe. Nach 5 Pflanzen 2017 (erstes Anbaujahr) bin ich mal auf die 2018 Ernte gespannt. Auch wie sich die überwinterten weiterhin entwickeln...
 

kuhpansen

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Moin,
Meine vier Chilies stehen jetzt in einem Maurerkübel in Tomatenerde im Garten.
Ich habe zwei Jalapenos, einen Starfire Purple und einen Bullhorn Chili zum probieren..
Daneben noch eine Tomate von meinem Sohn.

Jetzt spricht mein Nachbar zu mir, dass man scharfe Chilies nie neben Tomaten oder milden Paprika stehen dürfte. Sie würden sonst mild werden.

Mythos oder Fakt?

1526326413937653710148.jpg
 

Anhänge

Pitboy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mythos oder Fakt?
Totaler Blödsinn. Da hat jemand im Bio-Unterricht so richtig gepennt.

Die Eigenschaft der Früchte (z. B. Schärfe) ist bereits in den Samen angelegt gewesen. Daran kann auch die Bestäubung durch eine andere Chili nichts mehr ändern.

Einzig die aus den dann wachsenden Früchten gewonnenen Samen könnten in der nächsten Generation abweichende Eigenschaften aufweisen. Die Gefahr, dass sich die Chilis mit den Tomaten kreuzen dürfte als gering einzuschätzen sein.
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Vielleicht ein wenig früh für Chilli der hier ja nicht Zuhause ist.
Chilli braucht Sonne und davon eine Menge. Also keine Bange richtig scharf wird er nicht werden.
Zu früh :rotfl:
Als i9ch nich Chilis angebaut habe, hab ich im Dezember angefangen. Natürlich unter Kunstlicht.
Chilis brauchen sehr lange um zu reifen. Also von dem her ... bitte keine solchen Sachen hier verbreiten ...

Eingebildet ich glaube nicht nur soweit mir bekannt brauchen Chillies gute Sonne um ihre volle Schärfe zu entwickeln.
Das ist das Problem ... ich hab mal gehört ... ich glaube ...
Hast du schon mal Chilis selbst aufgezogen, sprich mit Samen ?

Wie scharf sind sie denn im Vergleich zu Tabasco?
Im vergleich zur Scorpion ist Tabasco eine Kinderlimonade ... glaub mir das !

Viel Spaß mit dem Reaper!
Ich habe bei Trinidad Scorpion Moruga aufgehört mit der Capsamania.
Die Red Savina ist allerdings eine meiner Lieblings-Chilis.
Die ist neben der Dominica eine der aromatischsten Habaneros, die ich kenne
und ergibt eine sensationelle Hot-Sauce.
Ich hab auch vor 2 Jahren mit den Super-Hots aufgehört. Man soll ja vom Essen noch was schmecken :-D
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hier meine zweieinhalb Jahre alte Habanero Orange

20180606_170913.jpg
 

Anhänge

Broilermanny

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi Zusammen,
ich habe nun gelesen das die erste Königsblüte der Chilli entfernt werden soll, das soll den Ertrag steigern.

Soweit ich mitbekommen haben gilt das allerdings nur für Pflanzen mit großen Früchten.
Für kleine Chillis soll es keinen Effekt geben.

Hat das schon jemand am lebenden Objekt probiert?
 
Hallo Manny,

das ist eine "Glaubensfrage" Mancher glaubt dran, mancher nicht.
Ich habe noch nie eine Blüte entfernt und hatte immer reichlich Schoten an den Pflanzen.
Hier in der Norddeutschen Tiefebene ist eher das Wetter der ausschlaggebende Faktor.
 

Pitboy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hat das schon jemand am lebenden Objekt probiert?
Hat man bei Pepperworld mal versucht:

http://pepperworld.com/konigsblute-knipsen-oder-nicht/

“Die Blüte auszubrechen bedeutet eine Schote weniger auf der Pflanze”,
sagt Dave DeWitt, Autor von “The Pepper Garden”,
“The Chile Pepper Encyclopedia” und rund 30 weiteren Fachbüchern
zum Thema Chilis.

Dr. Paul Bosland, Direktor des Chile Pepper Institute der New Mexico State University an der er forscht,
neue Chili-Sorten züchtet und als Professor unterrichtet, antwortete:
„Kein Farmer entfernt die erste Blüte.
Das Entfernen der ersten Blüte hat keinen oder wenig Einfluss auf die Gesamternte.
Es ist einfach nur eine einzelne Frucht, sofern sie sich denn bildet!“
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
ich habe nun gelesen das die erste Königsblüte der Chilli entfernt werden soll, das soll den Ertrag steigern.
Der Ertrag von einer Chili-Pflanze hängt von vielen Faktoren ab ... aber meiner Erfahrung nach nicht ob ich die Königsblüte entferne, oder nicht ... ;)

das ist eine "Glaubensfrage" Mancher glaubt dran, mancher nicht.
Genau ;)
Das Entfernen der ersten Blüte hat keinen oder wenig Einfluss auf die Gesamternte.
Es ist einfach nur eine einzelne Frucht, sofern sie sich denn bildet!“
Jep :thumb2:
Bei den meisten Chilis die ich in den Wintermonaten unter Kunstlicht aufgezogen hatte, sind die ersten Blüten sowieso von selbst wieder abgefallen.
Die Pflanzen hatten trotzdem Früchte ohne Ende ... also von dem her ...
ich behaupte aus eigener Erfahrung dass es absolut keinen Unterschied macht ;)
 
Oben Unten