• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

De Buyer Wok

frontloop

Vegetarier
Hi,

bitte steinigt mich nicht!! :whip:
Goga :p will einen Wok haben, aber ohne Wok-Brenner ("kein Platz").
Ich selbst habe keine Wok-Erfahrung bisher.

Idee ist jetzt, einen Wok zu nehmen und den (bei schlechtem Wetter) auf dem Induktions-Herd in der Küche und bei gutem Wetter im "GBS-Loch" vom Weber Spirit E320 zu verwenden.
Dass man dabei nicht auf die Temperaturen von einem echten Wok-Brenner kommt, ist mir schon klar.

Macht das ganze überhaupt Sinn?

Als Wok hätte mich mir den de Buyer - FORCE BLUE - WOK 40 cm ausgesucht. Der hat einen Boden von 11 cm.
Kann ich den auf einem Induktionskochfeld mit einer 14,5 cm-Platte (kleinste Platte) überhaupt betreiben? Schon, oder? Problem besteht eher, wenn Pfanne/Wok kleiner als die Platte ist und nicht umgekehrt, richtig?

Und in das GBS-Loch sollte der ja auch reinpassen, oder "fällt" er zu weit durch und liegt dann auf den Brennern auf?
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
Meine Meinung: Dann kannst auch eine normale (aber hohe) Pfanne nehmen. Das hat dann maximal 2 kW über das Kochfeld..

Ab 10 kW geht was. Besser 15 kW. Spaß dann bei 24 kW...
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
Hi,

wie schon von @DerHoss gesagt auf dem Herd brauchst du keinen Wok, eine Pfanne reicht.
Das ist dann aber auch nur normales Kochen, mehr geht nicht, egal welche Pfanne oder Wok.
Mit der Leistung des Spirit wirst du auch nicht glücklich werden.
Der de Buyer kostet schon fast 60€, ein Wokbrenner ca. 150€ (KB5, ca. 15kW).
Da fehlt nicht mehr viel. Und viel Platz braucht der auch nicht.
Den könntest du sogar auf dem Spirit betreiben (Grillfläche: 60 x 45 cm).
Durchmesser vom Wokbrenner 30cm, dazu ein 30er oder 33er Wok (ca. 15€). Die reichen vollkommen.
Mein Brenner steht auf einer runden Steinplatte (Durchmesser 30cm, ca. 2cm dick, 5€ im Baumarkt).
Betrieben wird der dann auf einem Tisch, durch die Steinplatte passiert dem Tisch nichts.
Danach stell ich den wieder weg. Der braucht echt nicht viel Platz.
Es gibt auch einige GSVer die haben sich Woktische o.ä. gebaut.
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/zeigt-her-eure-wok-stationen.130809/

Meine Holde kann nicht genug bekommen von den Wokgerichten (Rindfleisch, Huhn, Garnelen).
Auf dem Herd erreichst du nicht die Hitze, um die Vorzüge (kurze Garzeiten von Gemüse,
schnelles anbraten von Fleisch, Fisch usw.) der Wokküche zu erlangen.

Hier der Fred für den Thai-Wokbrenner.
https://www.grillsportverein.de/for...thai-wokbrenner-und-meine-erfahrungen.262029/
https://www.grillsportverein.de/for...thai-wokbrenner-und-meine-erfahrungen.262029/
Hier ein Bild vom Wok einbrennen, der Brenner steht hier noch auf einer alten Gehwegplatte, das ging auch.
Wok einbrennen.JPG
 

Anhänge

  • Wok einbrennen.JPG
    Wok einbrennen.JPG
    701,2 KB · Aufrufe: 694

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Um deine Frage zu beantworten: Nein, das macht keinen Sinn.

Vergiss das GBS-Loch und den Herd kannst du fürs wokken eh in die Tonne kloppen, damit erreichst du einfach nicht die benötigten Temperaturen. Damit kannst du im Wok kochen, aber mehr auch nicht. Und dafür brauchts dann keine Wok-Pfanne.

Nach mehreren Experimenten bin ich schlussendlich auch beim Wok-Brenner gelandet, alles andere ist Fubbes.
 

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.
Macht das ganze überhaupt Sinn?

...schließe mich den anderen Meinungen an. Dazu kommt, dass der besagte Wok eine sehr geringe Standfläche hat, dadurch ist der Schwerpunkt ziemlich hoch, die Kippelgefahr ist höher.
Wenn, dann evtl. einen simplen Blechwok mit flachem Boden für ca. 15 €. Damit könntest du es testen, ohne viel Geld in den Sand zu setzen. Alternativ eine hohe Eisenpfanne, gibts von deBuyer. Läuft unter Bauernpfanne, Bauerntopf.
 
Oben Unten