• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Espresso-Fred

DarkRoast

Simplicissimus
5+ Jahre im GSV
Ich finde die Demontage des Duschsiebs bei meiner E61 Brühgruppe eigentlich als sehr einfach?!
Alles was ich dafür benötige ist ein Kaffeelöffel.
Wie oft machst du es denn? Mehrmals täglich? Zumindest täglich? Wie lange schon?
 

W-K

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Bei meinem Kaffeekonsum nehme ich das Duschsieb 1-2x die Woche heraus. Die Maschine (Profitec Pro500) hab ich seit Januar 2018. Ca alle ein bis zwei Monate wird entkalkt, Duschsieb abnehmen, reinigen und mit Kaffeefettlöser spülen ca. 1-2x pro Woche.
Meine Frage war auch nicht despektierlich gemeint, sondern tatsächlich ernsthaft. Sorry wenn das falsch rübergekommen ist.
Was mich bei der Demontage des Duschsiebs mehr nervt ist dass man immer eine Ersatzdichtungim Haus haben sollte, falls die alte den Dienst quittiert.
 

Heroki

Schlachthofbesitzer
Ja, das ist richtig. Aber es wird auch darauf hingewiesen, daß der Kopf nur kurzzeitig ohne Patrone am Wasserdruck hängen soll.
Stimmt...
Was mir tatsächlich schon passiert ist, ist, daß das Schraubgewinde der Kartusche gebrochen ist und das Ganze nicht mehr dicht war. I
Ja, ist mir auch 1x beim Wechsel passiert, Eckventil ist glücklicherweise direkt daneben.
Im Originalschlauch von BWT ist ein Absperrhahn drin, kann man aber bestimmt auch selber dazwischenklemmen.
Edit: So ein Magnetventil wie das vom @Bigdad ist natürlich die noch elegantere Lösung.
Hätte ich die Maschine dran, würde ich auch immer 1. John Guest nehmen und 2. ein Magnetventil nehmen.
Im KN-Forum gibt es da auch viele threads zu.
Da die Patrone bei mir am Wasserhahn (Drei-Wege) hängt, ist alles direkt angeschlossen.
 

Firechef

Instant-Pot MacGyver
10+ Jahre im GSV
Bin gerade in Bologna bei der Berufsfeuerwehr der Automaten Kaffee ist 10 mal wie aus manchen Restaurants in Deutschland 😅

image.jpg
 

DarkRoast

Simplicissimus
5+ Jahre im GSV
Meine Frage war auch nicht despektierlich gemeint, sondern tatsächlich ernsthaft.
Das waren meine auch...

Meine erste richtige Espressomaschine - eine La Scala Butterfly - hatte eine E61 Gruppe. Und nach ein paar Jahren intensiven Gebrauchs, war ich mir sicher, daß diese Maschinen nichts für mich sind. Die Brühgruppenreinigung war nur einer von mehreren Gründen dafür...
 

gr1nd

Grillkönig
Ich finde die Demontage des Duschsiebs bei meiner E61 Brühgruppe eigentlich als sehr einfach?!
Alles was ich dafür benötige ist ein Kaffeelöffel.
Ich kann das ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen. Ich nehme halt einen Kunststofflöffel dazu um keine Macken ins Chrom zu machen. Das Sieb ist in weniger als 3s abgehebelt. Ich spüle jeden Tag ohne Reiniger 2-3x Rück und alle 2-4 Wochen (je nach Auslastung) wird mit Reiniger Rückgespült und danach kommt halt das Sieb raus und es wird mit reiniger und Bürste geputzt. Bei meiner ECM ist dazu die Trompete aus Edelstahl was ein paar Vorteile ggü. Messing hat.
Dazu kommt, dass sich die E61 relativ einfach komplett zerlegen und wieder zusammenbauen lässt. Für mich kommt definitiv nichts anderes in Frage. Das einzige, was ich nächstes mal anders mache: Dualboiler anstatt Zweikreiser.
Ich nehme fast immer Monsooned Malabar, der durchaus klebrig ist, aber auch das ist kein großes Problem.
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Da hier so viel Kaffee Kompetenz unterwegs ist: Gibt es eigentlich eine Single Dose Mühle die bezahlbar ist?
 

wizard1980

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ja, die gibt's. Aber vielleicht definierst du dein Verständnis von "bezahlbar" in diesem Zusammenhang? Und ob sie Kaffee oder Espresso mahlen soll wäre auch noch interessant.
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ja, die gibt's. Aber vielleicht definierst du dein Verständnis von "bezahlbar" in diesem Zusammenhang? Und ob sie Kaffee oder Espresso mahlen soll wäre auch noch interessant.
Soll für Espresso sein. Bezahlbar ist natürlich relativ. Im besten Fall so günstig wie möglich ohne groß Abstriche machen zu müssen. Ab einem Gewissen Punkt muss ich mich halt fragen ob das noch Sinn macht bei meinen wenigen Espresso die ich trinke.

Die Preise die für die Eureka Mignon Single Dose momentan angezeigt werden sind mir auf jeden Fall zu teuer.
 

Tobias251284

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Wenn du nicht viel Geld ausgeben willst und du eh nicht viel Espresso trinkst würde ich mich bei den Handmühlen umsehen. C40 mit Red Clix, M47, Aergrind usw., von der Preis/Leistung können da elektrische Mühlen meiner Meinung nach nicht mithalten.
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Die Handmühlen hab ich mir schon angesehen. Das Kurbeln wollte ich eigentlich vermeiden. Bei der geringen Menge ists aber vllt doch angebracht. Mahlt es sich denn schneller/leichter mit z. B. so einer M47 als mit Omas Zassenhaus Mühle?
Gibt es keine Single Dose E-Mühle für Einsteiger?
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Bei der Sette 270wi hätte ich gar nicht erwartet das die so wenig Totraum hat. Gucke ich mir mal näher an.
Die Lagom Mini finde ich sehr süß und hatte ich noch gar nicht entdeckt! Die P64 himmel ich ja schon eine Weile an. Optisch der Knaller.

Kennt einer die G-Iota?
 

DarkRoast

Simplicissimus
5+ Jahre im GSV
Mahlt es sich denn schneller/leichter mit z. B. so einer M47 als mit Omas Zassenhaus Mühle?
Ein bißchen. Aber das ist nicht der Punkt*)...

Wenn die Zassenhaus (PeDe, etc.) unten gegengelagert ist, ist das Mahlgut passabel, aber nicht gut. Ist die Mühle nicht gegengelagert, kann man sie für Espresso sowieso vergessen.

Die Kinu liefert geschmacklich ein absolut untadeliges Mahlgut, nahe an dem großer konischer Mühlen. Bei Espresso wäre für mich die C40 nur zweite Wahl (bei Brühkaffee dafür die erste).

Auch elektrische Einsteigermühlen wie die Sette kommen da nicht annähernd ran. Da muß man schon in die Kategorie der Niche Zero.

Natürlich hängt es stark davon ab, welche Art Kaffee man bevorzugt. Wenn man sich auf italienische Barmischungen oder Monsooned Malabar, Old Brown Java, etc. festgelegt hat, gibt es ohnehin kaum Nuancen zu erschmecken. Bevorzugt man eher hell geröstete Hochland-Arabicas mit komplexem Geschmacksbild, dann ist eine wirklich gute Mühle unverzichtbar.

---
*) Ich brauche mit der Kinu etwa 30s für 18g.
 

eibauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Soll für Espresso sein. Bezahlbar ist natürlich relativ. Im besten Fall so günstig wie möglich ohne groß Abstriche machen zu müssen. Ab einem Gewissen Punkt muss ich mich halt fragen ob das noch Sinn macht bei meinen wenigen Espresso die ich trinke.

Die Preise die für die Eureka Mignon Single Dose momentan angezeigt werden sind mir auf jeden Fall zu teuer.
…ob das noch Sinn macht…
Du weiß, das Du beim GSV bist…:hmmmm:
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ein bißchen. Aber das ist nicht der Punkt*)...

Wenn die Zassenhaus (PeDe, etc.) unten gegengelagert ist, ist das Mahlgut passabel, aber nicht gut. Ist die Mühle nicht gegengelagert, kann man sie für Espresso sowieso vergessen.

Die Kinu liefert geschmacklich ein absolut untadeliges Mahlgut, nahe an dem großer konischer Mühlen. Bei Espresso wäre für mich die C40 nur zweite Wahl (bei Brühkaffee dafür die erste).

Auch elektrische Einsteigermühlen wie die Sette kommen da nicht annähernd ran. Da muß man schon in die Kategorie der Niche Zero.

Natürlich hängt es stark davon ab, welche Art Kaffee man bevorzugt. Wenn man sich auf italienische Barmischungen oder Monsooned Malabar, Old Brown Java, etc. festgelegt hat, gibt es ohnehin kaum Nuancen zu erschmecken. Bevorzugt man eher hell geröstete Hochland-Arabicas mit komplexem Geschmacksbild, dann ist eine wirklich gute Mühle unverzichtbar.

---
*) Ich brauche mit der Kinu etwa 30s für 18g.
Ich fange langsam an zu verstehen! :D

Also Qualität des Mahlguts geht über usability.

Wenn du über die Kinu M47 redest meinst du die M47 Classic?

Aktuell bin ich noch ganz am Anfang und traue mir nicht zu Nuancen zu erschmecken. Ich trinke fast gar keinen Kaffee und wenn dann aus dem Bialetti Moka Kocher in Verbindung mit einer Zassenhaus Mühle (ob gegengelagert oder nicht 🤷‍♂️). Nach einem Besuch bei einem Espresso begeisterten Freund spuken aber jeden Abend ein paar Espressi Geister durch meinen Kopf und ich überlege mir eine Espresso Maschine zu gönnen. Wie in allen Gebieten lese ich mich meist erstmal ein und bin daher jetzt an dem Punkt mit der Mühle angekommen. Da möchte ich nicht sparen, will aber auch keine Unsummen für die erste Mühle ausgeben. Single Dose wäre mir wichtig da sie nur selten am WE genutzt wird.
 
Oben Unten