• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Espresso-Fred

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich konnte es nicht abwarten und bin heute zur Rösterei um die Ecke gefahren weil ich die Bohnen unter Verdacht hatte. Dort hab ich einen Espresso getrunken und genau die Bohnen (Nicaragua) mitgenommen.
Wieder zu Hause hab ich die Dame wieder angeschmissen 30min gewartet, Luft abgelassen, einen Leerbezug gestartet und damit die Tasse aufgewärmt.
Espresso gezogen wie oben geschrieben -> wieder zu sauer.
Danach Temperatur gemessen. Der Espresso hatte knapp über 60°C das Wasser direkt aus dem Duschsieb in die angewärmte Tasse hatte 88°C (das war dann quasi der 3. Bezug) . Geh ich recht in der Annahme, dass das zu kalt ist?
 

Physiker123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
88°C sind für mein Gefühl zu wenig. Bei meiner DC stelle ich momentan 92,5°C ein, hab aber ehrlich gesagt nicht gemessen, was dann aus der Dusche kommt.

Kannst du bei deiner Maschine irgendwie die Temp erhöhen? Probiers doch einfach mal aus.
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Denke auch das ist die Problematik! Gerade noch mal gemessen nach 25min aufheizen, Luft ablassen + ein Leerbezug.
1. Bezug 72°C
2. Bezug 81°C
3. Bezug 90°C
4. Bezug 95°C
Ich hab die "Bezüge" halt direkt nacheinander gezogen ohne Kaffeemehl und gross Pause dazwischen. Aber man sieht ja deutlich wie die Temp steigt.
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wurde es denn geschmacklich dann besser?
Ich hab gestern nur Wasser gezogen ohne Kaffeemehl zum Temp messen.

Dafür hab ich gerade das Pressostat ausgebaut vom Sigellack befreit, vorsichtshalber noch mal entkalkt und etwas vorgestellt und wieder eingebaut. Ist zwar jetzt fast auf Anschlag aber jetzt hab ich 92 Grad direkt aus dem Duschsieb beim ersten Bezug nach Leerbezug.
Der Espresso war deutlich besser! Ich hab noch ein ticken nachjustiert und wieder zusammen geschraubt.
So werd ich das jetzt erstmal lassen und gucken wie ich zurecht komme.

20211003_193435.jpg

20211004_183807.jpg

20211004_193435.jpg
 

DarkRoast

Simplicissimus
5+ Jahre im GSV
Der Espresso auf dem letztem Bild schaut gut aus!

Geh ich recht in der Annahme, dass das zu kalt ist?
Schwierig zu beurteilen. Wenn es eine Espressoröstung ist, dürfte die optimale Extraktionstemperatur deines Nicaragua bei 92-94°C liegen. Die kannst du aber ohne entsprechendes Meßgerät (-> Scace Device o.ä.) nur schlecht messen. Unmittelbar nach der Extraktion sollte der Espresso in der Tasse dann 65-70°C haben.

1. Bezug 72°C
2. Bezug 81°C
3. Bezug 90°C
4. Bezug 95°C
Ich hab die "Bezüge" halt direkt nacheinander gezogen ohne Kaffeemehl und gross Pause dazwischen. Aber man sieht ja deutlich wie die Temp steigt.
Das ist die eigentliche Problematik bei der Pavoni: Für den Erstbezug mußt du passend vorwärmen und ab dem zweiten oder dritten Bezug kühlen. Der Vorteil: Man entwickelt recht schnell ein Gefühl für die passende Temperatur.

Dafür hab ich gerade das Pressostat ausgebaut vom Sigellack befreit, vorsichtshalber noch mal entkalkt und etwas vorgestellt und wieder eingebaut. Ist zwar jetzt fast auf Anschlag aber jetzt hab ich 92 Grad direkt aus dem Duschsieb beim ersten Bezug nach Leerbezug.
Ich denke das war nicht notwendig. Siehe voriger Absatz...
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Der Espresso auf dem letztem Bild schaut gut aus!
Das war auch der erste der schmeckte, und der erste nach den Einstellungen (nach Leerbezug).


Schwierig zu beurteilen. Wenn es eine Espressoröstung ist, dürfte die optimale Extraktionstemperatur deines Nicaragua bei 92-94°C liegen. Die kannst du aber ohne entsprechendes Meßgerät (-> Scace Device o.ä.) nur schlecht messen. Unmittelbar nach der Extraktion sollte der Espresso in der Tasse dann 65-70°C haben.
Ich hab das Wasser bei meinen "Messungen" direkt aus dem Duschsieb in eine vorgewärmte Tasse laufen lassen in der das Thermometer steckte. Ich denke so kann man zumindest erahnen welche Temperaturen aus dem Duschsieb kommen.


Das ist die eigentliche Problematik bei der Pavoni: Für den Erstbezug mußt du passend vorwärmen und ab dem zweiten oder dritten Bezug kühlen. Der Vorteil: Man entwickelt recht schnell ein Gefühl für die passende Temperatur.
Ja das hab ich jetzt schon schmerzlich gelernt. :)


Ich denke das war nicht notwendig. Siehe voriger Absatz...
Ehrlich gesagt, denke ich schon das das notwendig war. Ich hab vorher einfach gar keinen Espresso trinkbar bekommen. Nach meinen vorher "Messungen" war ja erst der 4. "Bezug" nach Leerbezug (also eigentlich 5. + 25min vorheizen) da wo er hin soll. Da ist aber bei meiner Europiccola ja schon fast wieder das Wasser alle. Jetzt müsste ich gleich bei Bezug 1 ganz gut liegen und bei Bezug 2 fange ich direkt an zu kühlen. Mehr werden es meist eh nicht.

Ich denke ich werde noch ein Manometer nachrüsten um meine Einstellungen zu überprüfen. Die Temperatur des Espresso in der Tasse werde ich auch noch mal prüfen.
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
Ich weiß, ich bekomme jetzt wieder Prügel als Pad-Benause ;-) , aber es gibt ja noch ein paar andere, die das E.S.E. System nutzen. Es gibt zwar Dutzende Röstereien mit ein paar Hundert Sorten, die ihre Produkte als E.S.E. anbieten, aber bei den Top-Produkten ist die Auswahl leider doch überschaubar. Lucaffé aus Brescia mit "Mr. Exclusive" und "Blucaffé" (ein Blend mit Jamaica Blue Mountain) ist dabei einer unserer Favoriten.

Nun haben wir einen neuen Röster entdeckt, Caffè Corsini aus der Nähe von Florenz, bietet u. a. Jamaica Blue Mountain auch als E.S.E. an. Wir haben ihn heute erstmals probiert und die Qualität ist wirklich großartig. Dies Sorte liegt imho nochmals über Lucaffé (leider auch preislich :-( ):
IMG_9701.jpg
 

BasaltfeueR

Forenclown&GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
Ich weiß, ich bekomme jetzt wieder Prügel als Pad-Benause ;-) , aber es gibt ja noch ein paar andere, die das E.S.E. System nutzen. Es gibt zwar Dutzende Röstereien mit ein paar Hundert Sorten, die ihre Produkte als E.S.E. anbieten, aber bei den Top-Produkten ist die Auswahl leider doch überschaubar. Lucaffé aus Meran mit "Mr. Exclusive" und "Blucaffé" (ein Blend mit Jamaica Blue Mountain) ist dabei einer unserer Favoriten.

Nun haben wir einen neuen Röster entdeckt, Caffè Corsini aus der Nähe von Florenz, bietet u. a. Jamaica Blue Mountain auch als E.S.E. an. Wir haben ihn heute erstmals probiert und die Qualität ist wirklich großartig. Dies Sorte liegt imho nochmals über Lucaffé (leider auch preislich :-( ):
Anhang anzeigen 2652247
Was verstehst du denn an „Siebträger“ nicht? 🧐😜
Morgen machst du am Ende noch den Kaffee im Thermi weil der so gut mahlen kann 😎😬😂😜
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
Es ist zwar nebensachlich, aber Lucaffé hat seinen Sitz in Brescia:https://www.lucaffe.it//
Du hast recht, danke für den Hinweis, die sitzen am Gardasee

Was verstehst du denn an „Siebträger“ nicht? 🧐😜
Verstehe ich doch und die Gründe warum da keiner steht kennst Du ja. Zumindest bekommt für die E.S.E in vielen Fällen die selben Sorten wie für die Siebträger, das Grundprodukt stimmt also schon mal ;-)
 

BasaltfeueR

Forenclown&GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
Du hast recht, danke für den Hinweis, die sitzen am Gardasee


Verstehe ich doch und die Gründe warum da keiner steht kennst Du ja. Zumindest bekommt für die E.S.E in vielen Fällen die selben Sorten wie für die Siebträger, das Grundprodukt stimmt also schon mal ;-)
Bernd, das ist etwa so wie fertig geriebenen Hartkäse mit frisch geriebenem Parmesan zu vergleichen 😜
 

DarkRoast

Simplicissimus
5+ Jahre im GSV
Vorgehensweise ist wie folgt:
Europiccola füllen und ca. 10min aufheizen. Luft über Dampfdüse ablassen. Hebel etwas anheben um Wasser in die Brühgruppe zu lassen.
Bohnen mahlen, hab es mit 16g, 14g und 12g probiert (Doppelsieb). Niche Zero Einstellung ziemlich am Anfang von Espressobereich. Alles mit der Küchen Waage gemessen. Feinwaage ist unterwegs.
Mit ca. 10kg getampert.
Hebel hoch bis kurz bevor das Wasser kommt. St rein, 10sec Preinfusion.
Dann mit sanften Druck starten und doller werden. Es braucht schon Druck am Hebel. Ich brauche ca. 30sec bevor ich beim blonding abbreche (bin Anfänger und weiss nicht genau wo ich eigentlich aufhören muss). Hebel ist dann noch nicht ganz unten.
Sorry, den Beitrag hab ich übersehen...

Die Vorgangsweise wie du sie beschreibst ist absolut richtig. 10 Minuten vorheizen sollten reichen, die Kunst ist es, sobald die Maschine unter Dampf ist*) mit "Mikrobezügen" die richtige Temperatur einzustellen, bevor du den ersten Shot startest.

Ich bekomme mit einem Hub maximal 25g Espresso aus der Maschine. Ist das zu wenig?
Das passt schon. Wenn du mehr willst mußt du mehrfach hebeln. Google mal nach "Fellini Move" oder "Fellini Technique"...

Viele Starten wohl mit dem ersten Tropfen nach der Preinfusion den Druck auf den Hebel. Bei mir kommt da bis 20sec kein einziger Tropfen.
Ist bei mir genauso. Wenn der erste Tropfen früher kommt, ist der Mahlgrad zu grob...


-----
*) Je nach Pressostat Einstellung hast du dann etwa 120*C im Boiler.
 

DarkRoast

Simplicissimus
5+ Jahre im GSV
Ehrlich gesagt, denke ich schon das das notwendig war. Ich hab vorher einfach gar keinen Espresso trinkbar bekommen
Sobald das Entlüftungsventil geschlossen ist, ist die Wassertemperatur im Boiler bereits zu hoch für einen Espressobezug. Und zwar unabhängig von der Pressostat-Einstellung. Man muß also lediglich die Gruppe und den Siebträger auf die passende Temperatur bringen. Es hilft auch, die Feder im Siebträger herauszunehmen und das Sieb ohne Siebträger zu befüllen.

Rest siehe voriger Beitrag, Stichwort "Mikrobezüge"...
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sobald das Entlüftungsventil geschlossen ist, ist die Wassertemperatur im Boiler bereits zu hoch für einen Espressobezug. Und zwar unabhängig von der Pressostat-Einstellung. Man muß also lediglich die Gruppe und den Siebträger auf die passende Temperatur bringen. Es hilft auch, die Feder im Siebträger herauszunehmen und das Sieb ohne Siebträger zu befüllen.

Rest siehe voriger Beitrag, Stichwort "Mikrobezüge"...
Ja das hab ich mir auch schon gedacht als ordentlich Dampf da war. Aber es kam ja erst nach dem 5. "Bezug" Temperatur am Duschsieb an.
Ich kann das Pressostat ja jetzt fix verstellen. Ich werde gucken wo ich bei der Einstellung lande und bis dahin werde ich üben, üben und üben.
 

DarkRoast

Simplicissimus
5+ Jahre im GSV
Aber es kam ja erst nach dem 5. "Bezug" Temperatur am Duschsieb an.
Siebträger (ohne Sieb) einspannen, Hebel hochziehen, bis du spürst, daß Wasser in die Gruppe fließt, Hebel gleich wieder runter, spätestens wenn die ersten Tropfen aus dem Siebträger kommen. Kurz warten. Das Ganze so oft wiederholen, bis die Temperatur paßt. Mit 50-100ml (mit etwas Übung dann deutlich weniger) sollte sich die Temperatur für den Erstbezug passend einstellen lassen...

In der Zwischenzeit kannst du ins Sieb mahlen, dosieren, verteilen & tampen. Dann nur mehr das Sieb in den Siebträger geben und den Bezug starten.

Wünsche gutes Gelingen!
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Siebträger (ohne Sieb) einspannen, Hebel hochziehen, bis du spürst, daß Wasser in die Gruppe fließt, Hebel gleich wieder runter, spätestens wenn die ersten Tropfen aus dem Siebträger kommen. Kurz warten. Das Ganze so oft wiederholen, bis die Temperatur paßt. Mit 50-100ml (mit etwas Übung dann deutlich weniger) sollte sich die Temperatur für den Erstbezug passend einstellen lassen...
Das hab ich eigentlich immer so 1-2 mal gemacht vor dem Leerbezug. Alleine schon weil ich es nicht abwarten konnte endlich los zu legen :D

Wünsche gutes Gelingen!
Merci! Ich werde berichten.
 
Oben Unten