• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Des ist doch alles Wurscht

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Neulich in der Eishalle nach einem Spiel stand ich noch mit ein paar Spielern bei einer Halbe beieinander. Da einige schon bei mir selbst gemachte Bratwürste vom Grill gegessen haben kam das Thema auch darauf. Einige von ihnen sind auch fleißige Hobbygriller. Ich kenn die Bande schon lange. Ich war viel Jahre Jugendleiter im heimatlichen Eishockeyverein und die Jungs spielen zum Teil immer noch zusammen mit meinem Ältesten in der 1. Mannschaft. Bei ein paar Bier war dann das Projekt "Wurschtln beim Dingo " geboren. Am Hr. 3 Königstag sollte es sein. Mein Sohn und 5 seiner Kammeraden hatten Zeit und wir vereinbarten 9:00 Uhr bei mir. Fleisch besorgen wir am Vortag, den Rest besorg ich oder hab ich eh zuhause. Da ich selber noch genügend Vorrat hatte einigten wir uns auf 30 Kilo Bratwürschtl. Jeder bekommt 5 Kilo. Habt Ihr schon Platz dafür zuhause fragte ich.

Ja, wird schon gehen sagten Sie. Ist doch eh Wurscht.

Fortsetzung folgt
 
OP
OP
Dingo

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Für ein Rezept brauchte ich nicht lange suchen. Die Siegerbratwurst vom @master-sir-buana ist ein toller Allrounder. Wenn man es schafft Bindung zu bekommen dann schmeckt die Wurst praktisch jedem Nichtmoslem und bringt so machen Vegetarier/Veganer zum Zweifeln.

Am Vortag fuhren wir zum Schlachthof und kauften 13 Kilo Kutterbauch und 11 Kilo Halsgrat (Nacken). Därme; Kutterhilfsmittel, Gewürze usw. hatte ich schon vorab besorgt und auch 10 Tüten für Eiswürfel mit Milch gefüllt und eingefroren.

Und, reicht das alles was wir haben? Ich sagte "Wird schon reichen. Is doch eh Wurscht."
IMG_0070.JPG


Am 3 Königstag pünktlich um 9:00 Uhr ging es los. Därme hatte ich schon vor zwei Stunden in warmes Wasser gelegt. Normale Schweinedärme 28/30 und die getrockneten Profidinger vom @Spiccy. Die wollte ich mal ausprobieren. Alle waren pünktlich und voll Vorfreude da es das erste Mal war dass sie selber Bratwurst machen würden. Als erstes schneiden wir das Fleisch in portionsgerechte Stücke für den Fleischwolf. Ich zeigte ihnen in etwa wie groß die Stücke sein sollen.
"Passt des aso?" Bisel groß sagte ich, aber das ist eh Wurscht.
IMG_0083.JPG

IMG_2736.JPG


Meine alte Küchenmaschine wurde mit der 5mm-Scheibe bestückt und los ging es. Abwechselnd Fleisch, Knoblauch (75g), Petersilie (8 Bund) und Milchwürfel (10 Tüten) wanderten in den Fleischwolf. Ich sagte noch das sie die Zutaten gleichmäßig wolfen sollen. Nach kurzer Raucherpause schaute ich nach. Eis, Knoblauch und Petersilie waren schon durchgedreht. Vom Fleisch war noch mehr als die Hälfte da. Da müssen wir aber jetzt besonders gut mischen. Aber das ist ja eh Wurscht
IMG_2734.JPG


Die Arbeit machte sichtlich Freude. Der mitgebrachte Kasten Bier neigte sich schon dem Ende. Aber das ist eh Wurscht. Bin immer gut ausgerüstet. In der Zwischenzeit röstete einer den 90 Gramm Pfeffer, 110 Gramm Kümmel und 50 Gramm Pigmentkörner an damit da ein gutes Aroma entsteht. Dann das Ganze noch durch den Mörser und fertig. Ein toller Duft. Ich schlug noch 22 Eier auf und wog die Gewürze ab. Bei dieser Menge brauchten wir noch 110 Gramm Zwiebelpulver, 200 Gramm Salz, 110 Gramm Aromat , 20 Gramm Macis, und 70 Gramm Majoran. Dazu kommen noch gut 130 Gramm Kutterhilfsmittel. Wir haben das jetzt nicht aufs Gramm genau gewogen. Ist doch eh Wurscht.

Als alles gewolft war schütteten wir alle Zutaten zusammen und ich holte meine Spezialknetmaschine zum Vorschein. Es ist eine Universalknetmaschine Marke Metabo mit einem Spezialwurstbrätvermenger der Marke Obi. Die Sachen sind genormt wie man es von Profiwerkzeug erwarten kann und passten perfekt zusammen.
IMG_2725.JPG


An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen das eigentlich gut ein drittel des Brät nochmal durch eine 2mm-Scheibe gewollt werden sollte. Leider machte das meine alte MUM nicht mit. Das Brät ließ sich nicht ums Arschlecken durch die kleine Scheibe jagen. Ist doch Wurscht, schimpfte ich. Ich nehme jetzt den Zauberstab. Und so nahmen wir aus der Masse drei große Schüsseln Brät raus und den Zauberstab zur Hand. In jeder Schüssel mit je 3 Kilo Brät ca. 5 Minuten rumstochern und schon hat mann einen schönen "Schlaz". Das sieht garnicht so schlecht aus dachte ich. Nach getaner Arbeit ging das "Gewollfte" dann zurück zu ihren groben Kumpels in die Wanne. Abechselnd durfte dann jeder im Raum 5 Minuten das Gemisch aus Fleisch, Gewürzen, Kräutern, Eiern, Milch und Hilfsmitteln mit meinem Spezialkneter bearbeiten bis die Masse merklich schlaziger wurde. Ich hatte ja schon einige Male Rückschläge erlitten wegen krümeliger Konsistenz. Hier im Forum hab ich dann gelesen das die Kneterei wichtiger wäre als der Fettanteil oder besonders feines Wolfen. Und eine gute Konsistenz war uns nicht Wurscht.

Da ich die Vorzüge des Knetens bereits kannte ließ ich das Vergnügen meinen jungen Kammeraden und bereitete schon mal den Wurstfüller vor. Als erstes nam ich einen dieser gesalzenen Kollegen und zog ihn auf das Zwanziger Rohr. Ich benutzte auch zwei Stück von den bereits vorgefädelten Spicydingern. Sie ließen sich sehr gut auf das Rohr stülpen. Da gibt es kein Verknoten. Der erste ließ sich auch sehr gut und ohne Verlust füllen. Der zweite Darm war das genaue Gegenteil. Der platzte an jeder Stelle schon wenn man ihn böse ansah. Verlust war über 50%. Aber ich hatte genügend Därme da. Da war uns das dann eh Wurscht.
IMG_0079.JPG


IMG_0089.JPG


Immer ein Mann an der Kurbel und ein Mann an der Zapfstelle gingen wir dem Endprodukt wieder ein Stück entgegen. Wir füllten einen ganzen Darm und zeigte Ihnen wie prall er in etwa gefüllt werden sollte. Dann zeigte ich ihnen anhand des Musters auf der Tischdecke wie lang eine Wurst werden sollte und drehte dann jede zweite Wurst 6 Drehungen ab.
IMG_2727.JPG

IMG_0081.JPG


Dann ging es für mich wieder zum Bierglas füllen und zur Raucherpause. Die steht mir alleine zu da die Jungspunds ja alle Sportler sind. Als ich zurückkam musste ich feststellen das mein Ältester, der als Wurstabdreher abgestellt war, nach jeder Wurst ein paar Zentimeter zugegeben hatte und wir somit schon an gut einen halben Meter Bratwurst angekommen waren. Als ich Ihm die Markierung auf der Tischdecke zeigte meinte er nur "Das ist doch eh Wurscht" womit er auch recht hatte.

So kam es das wir sehr gut in der Zeit waren und Würste für jeden Bauch in der richtigen Größe anbieten konnten. Einige Würste waren Bratpfannengeeignet, andere benötigen mindestens eine 57er Weberkugel die ja eh viel Ihr Eigen nennen. Normalerweise ist die Siegerbratwurst eine rohe Bratwurst und muss nicht gebrüht werden. Da wir sie aber zwecks Einfrieren vakuumieren wollten bietet sich das Brühen an. Deshalb ab in den alten Weckkessel. Je 10 Kilo pro Durchgang und eine halbe Stunde bei 60° C wie bei der Waschmaschine die Unterhosen. Bevor sie in den Vakuumierer wandern müssen sie aber gut trocken sein sonst funktioniert der Vakuumierer nicht.
IMG_2715.JPG

IMG_0090.JPG


Wir hatten natürlich vom Brät ein Pflanzerl gebraten um den Geschmack zu testen aber trotzdem mussten natürlich ein paar Würste in die Pfanne um uns zu Versichern das es wirklich alles Wurscht war. Alle waren vom Ergebnis begeistert. Das ist ja auch nicht schwer. Selbst Gemachtes schmeckt immer besser als selbst Gekauftes. Ich muss aber zugeben das uns die Würste besonders gut gelungen sind. Die Metabo hat Ihren Beitrag dazu geleistet. Sehr saftig und auch eine gute Bindung wie man sie vom Metzger gewohnt ist. Da hatte ich wirklich Bedenken da ja meine kleine Scheibe versagt hat. Jeder bekam 6 Packl mit nach Hause nachdem wir grob wieder die Küche geputzt hatten. Hier noch ein großer Dank an meine Frau, die nach Ihrer Nachtwache ohne mit der Wimper zu zucken mit anpackte und dafür sorgte das unser Heim wieder bewohnbar wurde. Sie atmete hörbar tief ein als sie die bereits vorgeputzte Küche sah, schnappte sich Eimer und Wischer und seufzte "Ist ja eh Wurscht": Eine extra große Wurst reservier ich für Sie. Schon am Abend bekam ich per WhatsApp Bilder von gegrillten und gebratenen Würsten von allen Jungs. Voll Stolz haben sie die Probanden Ihren Familien vorgesetzt und auch jede Menge Lob eingesammelt.
IMG_0091.JPG

IMG_E2751.JPG


Ich hoffe Euch hat es gefallen und animiert den Einen oder Anderen auch mal zu so einem Teamevent. Es hat mir besonders Spaß gemacht mit jungen Leuten sowas zu veranstalten. Einen zweiten Termin müssen wir wohl bald vereinbaren da ja einige keine Zeit hatten aber nach unseren Erzählungen und dem Sichten der Bilder unbedingt auch "Wurschteln" wollen. Das will ich auch. Das ist mir nicht Wurscht.

Gruß: Dingo

IMG_2718.JPG


IMG_0076.JPG


IMG_2728.JPG


IMG_0086.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0070.JPG
    IMG_0070.JPG
    534,6 KB · Aufrufe: 815
  • IMG_2718.JPG
    IMG_2718.JPG
    369,1 KB · Aufrufe: 824
  • IMG_0076.JPG
    IMG_0076.JPG
    181,2 KB · Aufrufe: 834
  • IMG_2725.JPG
    IMG_2725.JPG
    238 KB · Aufrufe: 836
  • IMG_2728.JPG
    IMG_2728.JPG
    180,3 KB · Aufrufe: 828
  • IMG_0079.JPG
    IMG_0079.JPG
    183,6 KB · Aufrufe: 837
  • IMG_0081.JPG
    IMG_0081.JPG
    262,4 KB · Aufrufe: 847
  • IMG_2734.JPG
    IMG_2734.JPG
    169,4 KB · Aufrufe: 850
  • IMG_0086.JPG
    IMG_0086.JPG
    133,8 KB · Aufrufe: 818
  • IMG_0083.JPG
    IMG_0083.JPG
    175,6 KB · Aufrufe: 828
  • IMG_2736.JPG
    IMG_2736.JPG
    134,4 KB · Aufrufe: 836
  • IMG_0090.JPG
    IMG_0090.JPG
    182 KB · Aufrufe: 828
  • IMG_0091.JPG
    IMG_0091.JPG
    202,9 KB · Aufrufe: 820
  • IMG_E2751.JPG
    IMG_E2751.JPG
    249 KB · Aufrufe: 829
  • IMG_0089.JPG
    IMG_0089.JPG
    139,7 KB · Aufrufe: 844
  • IMG_2727.JPG
    IMG_2727.JPG
    204,3 KB · Aufrufe: 836
  • IMG_2715.JPG
    IMG_2715.JPG
    578,2 KB · Aufrufe: 827
OP
OP
Dingo

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ned hetzen Ihr Zwei.

:-)
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Sehr schön gemacht, ich habe doch gar nicht gehetzt habe nur angemerkt das noch Bilder fehlen. :-)
 

marcu

Plaudertasche
Ich habe mich gerade halb ins Bewußtlose gelacht - wie herrlich ist DAS denn, da wird der Nachwuchs animiert, und die haben gehörig Blut geleckt!
:respekt: für diese herrliche Doku und DANKE für die wunderschönen Fotos - da hast Du sicherlich alle angefixt und wirst noch mehrmals einen

Ist doch Wurscht!
- Kursus machen können. Schön, sich um den Nachwuchs zu kümmern.
Es macht vor allem große Freude, wenn viele Kumpels dabei sind.
Ein GANZ GROßES Kompliment für den sehr lesenswerten Thread!

:Rothaarig1:von Mary
 
G

Gast-dxrJao

Guest
Super! Das hat mich aber animiert, auch mal die Jungen zum Wursten einzuladen. Dann können die Ihren Schweinegrill mitbringen und man macht ein schönes "Fresswochenende". Danke für die tolle Anregung!
 

Flammengriller

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Toller Bericht. Lasst euch schmecken.

Grüße
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
coole, saugeile Wurschtelei..
ich habe Ende der 80er meine Lehre in Weißwasser absolviert..
ganz schnell war ich Fan in der kleinsten Eishockeyliga der Welt..
geile Zeit mit ganz vielen tollen Erinnerungen..Freiluftstadion mit 13.000 Zuschauern..das ging ab..
wir fahren immer noch ab und zu (leider viel zu selten) zu den Heimspielen..
was du da machst ist wirklich ne fette Nummer..Respekt..
Gruß aus der Lausitz..
 
OP
OP
Dingo

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
coole, saugeile Wurschtelei..
ich habe Ende der 80er meine Lehre in Weißwasser absolviert..
ganz schnell war ich Fan in der kleinsten Eishockeyliga der Welt..
geile Zeit mit ganz vielen tollen Erinnerungen..Freiluftstadion mit 13.000 Zuschauern..das ging ab..
wir fahren immer noch ab und zu (leider viel zu selten) zu den Heimspielen..
was du da machst ist wirklich ne fette Nummer..Respekt..
Gruß aus der Lausitz..
Weisswasser ist mir natürlich ein Begriff. Ich bin gebürtiger Landshuter und somit dem Eishockeyvirus erlegen. Bin aber schon lang in Dingolfing wo ich beim EV Dingolfing tätig war.

Gruß Dingo
 

Cremantus

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gnadenlos gut... astrein gemacht. Kompliment!
 
Oben Unten