• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigenbau-Planung - Ratschläge?

GarryG

Militanter Veganer
Hallo erstmal,

hatte mich schon ein wenig hier umgesehen und einige recht imposante tolle Bauten bestaunt ... bei mir wird's langsam mal Zeit ... das Häuschen steht nun schon eine Weile, bald ist Einjähriges (vom Einzug), und schönes Wetter kommt hoffentlich auch bald, und die Finanzen haben sich auch wieder soweit stabilisiert, daß Materialien ohne größere Sorgen beschafft werden können :) ... Zeit also, das schon länger geplante Projekt "Grill" anzugehen ...

Vielleicht vorab - mein Grill soll möglichst vielseitig sein ... Minimalforderung ist eigentlich "für den Geschmack" ein Smoker (Reverse Flow), aber auch die Möglichkeit zu haben, einfach nur mal was über's Feuer zu legen, um nen Satz Burger, Spieße oder ähnliches mit weniger Zeitaufwand in den gebrauchsfertigen Zustand zu versetzen. Optiomal wäre natürlich die parallele Nutzung, das Fleisch schön per Smoker langsam zubereiten, und dann gegen Ende die Beilagen zubereiten zu können. Das Thema "Pizza-Tauglichkeit" habe ich mir auch schon überlegt, aber ich schätze das würde so selten benutzt, daß es den Aufwand nicht lohnt.

Aus optischen Gründen und weil genug Platz vorhanden ist soll es auf jeden Fall was steinernes sein, auch wenn das natürlich mehr Aufwand darstellt (Fundament und so). Macht sich einfach im Garten schöner ... dazu ausreichend Ablage und so .... Pläne habe ich noch eine gezeichnet, bin aber schon fleißig an den Vorbereitung in Blender ;) das drumherum muß zum besseren Abschätzen des Aussehens und der Platzierung halt auch stimmen ...

Was den generellen Aufbau angeht hatte ich mir sowas gedacht ...

entwurf.jpg


Unten rechts die Feuerstelle für den Smoker-Teil, darüber ein Grill-Bereich als direkter vertikaler Smoker, alternativ den "Rauchweg" absperrbar über ein einschiebbares Blech (oder was auch immer), um damit den Rauch nach links und damit als Reverse Flow zu einer oder beiden Grillflächen oben und dann wieder zurück in den Kamin zu leiten, in dem man dann auch in der Betriebsart zusätzlich Smoken können müßte (?). Der Bereich direkt unter den Grillrosten sollte dafür ausgelegt sein, dort alternativ auch direkt Kohlen befeuern zu können (was mache ich in dem Fall, also Mischbetrieb, mit dem Rauch aus dem direkten Grill?).
Unten drunter ein wenig Platz für Feuerholz, ebenso von außen im hinteren Ablagebereich.

Soweit ich mich schon schlau gelesen habe sind ja Verhältnisse von Brennraum, Öffnungen etc. nicht ganz unwichtig, damit das gute Stück am Ende auch gut funktioniert ... stellt sich halt an der Stelle die Frage: Kann das ganze so überhaupt funktionieren, wie sieht es mit der Dimensionierung aus (die Grillflächen oben sollten schon je so 60x40 haben, im vertikalen Bereich denke ich sollte auch mindestens ein ordentliches Stück Schwein reinpassen, so von wegen Pulled Pork und so ... also zumindest ausreichend für 8-10 Personen ... :) )

Irgendwelche Tipps?

Danke!
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Für 8-10 Personen würd ich so was nicht bauen. Das was Du gezeichnet hast schafft locker 50....
 
OP
OP
G

GarryG

Militanter Veganer
Wie gesagt, muß/wird ja nicht immer alles gleichzeitig in Betrieb sein - bei den beiden Grills links denke ich wäre es voll ausreichend, wenn nur der rechte alternativ als Reverse Flow nutzbar wäre, ist ja auch schon ein bischen was an Fläche ...
 

Anaconda89

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Goil! Das ist mal ne richtig geile Idee. Eine gemauerte, multifunktionale Pizzaofen-Flachgrill-Smoker-Outdoorküche... Da häng ich mich doch ma dran und mach mir ein paar Gedanken.
 
OP
OP
G

GarryG

Militanter Veganer
Wie gesagt, Pizza ist zwar schön, aber sicherlich zu selten genutzt als daß es den Aufwand lohnen würde ... regulärer direkte Grill in Kombi mit Smoker macht gerade noch so Sinn ;)
 

Anaconda89

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
als daß es den Aufwand lohnen würde ... regulärer direkte Grill in Kombi mit Smoker macht gerade noch so Sinn ;)

Dazu gefällt mir eine tolle Geschichte ein: Es war einmal ein Grillsportler, der darüber nachdachte, sich einen wunderschöne Smoker/Outdoorküche zu bauen. Als er sich am Anfang seiner Planung gedanken darüber machte, was alles in seinem Projekt drin sein soll und was er wo hinbaut, kam er auch zu dem Thema Pizzaofen. Zu der Zeit der Planung dachte der Sportler: "Hm... Pizza ist zwar schön, aber sicherlich zu selten genutzt als daß es den Aufwand lohnen würde...". Und so plante und baute er sein Projekt ohne Pizzaofen. Und er baute Tag und Nacht und als es fertig war, war der Grillsportler stolz auf sich. Er schrieb all seine Bauberichte und Erfahrungen in einen Fred und all seine Grillsportkollegen huldigten ihn und lobten ihn in den größten Tönen.
Doch eines schönen Tages, an dem der Grillsportler sich ein bisschen durchs Forum klickte, hier ein paar Berichte übers Pizza grillen las und dort ein [Themenwochenende Pizza] fand, hatte der Sportler ein plötzliches und riesiges Verlangen nach Pizza. Also bereitete er alles vor, machte Teig, schnippelte mit Liebe alle Zutaten und baute sich seine Pizza. Doch als er nach draußen ging, um seinen Pizzaofen vorzuheizen, bemerkte er, dass er gar keinen hatte. Da war der Mann traurig...

Und die Moral von der Geschicht: Was ma hat hat ma. Un wenn ma sich schon die Müh macht, kommts uff den geringe Uffwand mehr oder weniger aach nit an ;)

Das ist meine Meinung. Und ich hatte Zeit. Wie man merkt :P

LG Daniel
 

ti_comp

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das ist meine Meinung. Und ich hatte Zeit. Wie man merkt

Ich habe nicht so viel Zeit (eigentlich bin ich nur nicht so Wortgewand).
Aber ich bin auch der Meinung - wenn man schon so viel Zeit/Energie/Geld in so ein Projekt steckt, dann kommt es darauf auch nicht mehr an.
So eine Konstruktion ist nachträglich auch nicht mehr ohne weiteres zu ändern.
 
OP
OP
G

GarryG

Militanter Veganer
Ob man den Bereich der Arbeitsfläche ein wenig größer dimensioniert um Platz für einen Pizza-Ofen zu lassen ist nicht so die Frage - zumal ein solcher relativ unproblematisch (wenn auch mit den Rundungen etwas komplexer) dazu zu bauen ist ... bei dem Smoker-Teil ist ja denke ich wegen den "Rauch-Wegen" mit ihren Öffnungen etc. etwas mehr Planung reinzulegen ... !?
 

Anaconda89

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Der kann auch Pizza

Oha... der kann nicht nur Pizza, mit dem Antrieb kann der auch zum Mond!!! Und außerdem ist dieses geile Gerät ab jetzt auch der Grund, die Planung für meinen Smoker über den Haufen zu werfen und in eine komplett andere Richtung zu denken...
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke @Grappaschlucker für die Verlinkung: Bei Fragen immer her damit. Irgendwann schafft man es nicht mehr alle Erfahrungen im Forum zu verschriftlichen, daher muss manchmal erst die Frage aufkommen, bevor man merkt, dass man dazu was zu erzählen hat. :D

Generell: Die Kombination Stein und Metall ist schick, leider gibt es aber auch einen Nachteil: Feuchtigkeit, speziell im Winter. Der Stein saugt bei Regen/Schnee Wasser in sich auf (die Häufigkeit machts, also einmal regnen ist nicht schlimm, aber oft, naja ihr wisst schon). Das ist erstmal nicht schlimm, aber unter dem Stahl erwärmt sich die Luft im Smoker (auch im Winter) im Laufe des Tages. Wasser aus dem Stein verdunstet und sättigt die Luft. Abends kühlt der Stahl ab, und die warme Luft kondensiert am Metall. Schon hat man Pfützen im Grill, obwohl es außen regnet und er eigentlich dicht ist. Soll heißen, das ganze System muss gut durchlüftet sein, oder noch besser überdacht sein. Im Moment kommt bei mir im Winter eine Plane drüber, damit sich der Stein nicht so vollsaugt (Schutzglasur auf den Stein hilft, aber nicht vollständig). Dann sieht man aber sein schönes Bauwerk nicht mehr. Deshalb kommt dieses Jahr ein Dach drüber.

Weiter: Wenn du an zwei Stellen im Luftweg Feuer machst (Mischbetrieb), so wird dein nachgelagertes Feuer immer schlechter brennen als das vordere, wenn du nicht einen zusätzlichen Frischluftweg hast.

Dein Deckelprinzip leuchtet mir noch nicht ganz ein. Du willst den Bereich als Reverse-Smoker auslegen. Strömt die warme Luft dann nur unterhalb der Roste? Denn die Deckel haben ja keinen Abzug. Und warum zwei Deckel? Für mehr Platz?

Wenn du das "Abtrennblech" zwischen Feuerstelle und Direktgrill (der befindet sich doch im Turm über der Feuerstelle?) mit Schamotte auslegst, so hast du einen schönen Pizzaboden. Müsstest die Luftführung nur so bauen, dass du auch Oberhitze hinbekommst. Schau dir mal das Konzept von @imageandart an. Dann hast du auch eine gute Höhe für den Backofen, besser als bei mir ;) (mist, da hätte ich auch mal drauf kommen können)
Ob du gleichzeitig Pizza backen und Smoken kannst muss dann die Praxis zeigen, muss ja aber auch nicht umbedingt sein. Die Kombination Direktgrill und Smoker ist aber auf jedenfall sinnvoll, nicht nur für die Zubereitung von Beilagen sondern auch zum scharf Anbraten des Fleisches bevor es in den Smoker kommt.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schulter kaputt ist nicht schön. Gute Besserung wünsch ich dir. Ich komm im Moment auch nicht weiter mit dem Brenner, leider keine Zeit zum Bauen.

Für Ideen habe ich aber immer Zeit :D
idee.png

Auf dem Heimweg im Zug hatte ich nichts tun, da habe ich mal ein bisschen gezeichnet. @GarryG was hältst du davon ein Stahlrohr in das Mauerwerk zu integrieren. Die Pit wäre dann wie bei jedem anderen Reverse-Smoker, nur das sie nicht auf Rädern steht sondern auf dem Mauerwerk aufliegt (Bildchen rechts) und fest mit dem Turm verbunden ist. So macht dir die Feuchtigkeit auch weniger Probleme. Die Feuerkammer baust du auf wie einen vertikalen Pizzaofen: unten Feuerbox darüber Direktgrill/Backraum. Von der Feuerbox kannst du einen Abgang zur Pit bauen (roter Weg 1). Die heiße Luft kann dann unter den Plates ans Ende der Pit und dann zurück in den Turm strömen (in den Direktgrillbereich). Wenn du den Zwischenboden im Turm mit einem Rost versiehst kannst du Grillen. Mit Schamottesteinen Pizza backen. Dafür solltest du dir einen Bypass (roter Weg 2) überlegen. Vermutlich kannst du immer nur einen Luftweg betreiben, kann ich aber nicht genau sagen. Den Turm kannst du zudem noch isolieren.
 

Anhänge

  • idee.png
    idee.png
    701 KB · Aufrufe: 3.490

Anaconda89

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Geile Skizze. womit zeichnet man sowas?
Das wäre jetzt auch meine Frage gewesen... Ansonsten ist in deiner Skizze so ziemlich alles drin, worüber ich mir gestern Abend auch noch Gedanken gemacht habe! Bypass 1 und 2 vielleicht wie bei dir mit herausnehmbaren Schamotteplatten verschließen. Und da ich für meinen (ursprünglichen) Smoker schon die Stahlrohre (2x DN500, 1 Meter lang) besorgt habe, fand ich die Idee diese als Garkammer zu nehmen naheliegend!

Eine Anregung gibt es trotzdem noch: Ich habe gelesen, dass sich auf den Reverse-Plates auch Wasser/Fett etc sammelt. Also muss man irgendwo noch einen Abfluss einplanen. Spontan fällt mir jetzt nur der Weg zurück in die Feuerkammer ein. Aber vielleicht gibts noch bessere Vorschläge...

Gruß Daniel
 
OP
OP
G

GarryG

Militanter Veganer
Uff, viel Information :)
Erstmal vorweg, hatte mir den s.ochs-Thread auch mal im Detail durchgeschaut, schönes Teil das!
Meine Design-Idee war erstmal nur so in's Blaue ohne Wissen und Erfahrung, von daher bin ich da keineswegs drauf versteift ... und da noch nix gebaut ist, auch noch auf nix festgelegt :) Wenn ich also an irgend einer Stelle mir irgendwas vorstelle, was absoluter Schwachsinn ist, ruhig sagen ;) Sonst kann man nix lernen ... und Fehler von anderen muß man nicht selber wiederholen ...

Stahlrohr - bin ich eigentlich nicht so ein Fan davon, gerade vor dem Thema Rost müßte das ja auch so gebaut werden, daß man es notfalls wieder raus bekommt ohne den ganzen Grill abreißen zu müssen ... das Thema Feuchtigkeit im Winter müßte man doch halbwegs über eine vernünftige Plane (kann man ja zB aus LKW-Planen was paßgenaues anfertigen lassen?) halbwegs in den Griff bekommen ... die ebenen Oberflächen wollte ich wahrscheinlich eh mit Fliesen versehen, ist leichter zu reinigen und nimmt bei schlechtem Wetter auch weniger Feuchtigkeit auf ...

Das die Firebox nur sinnvoll mit einem Weg arbeiten kann ist mir irgendwie schon klar - ansonsten reicht die Hitze nicht und beide Bereiche werden nicht warm ... also entweder Smoker oder "Ofen", aber nicht beides ... Die Frage ist sowieso wieviel "besser" der Reverse Smoker im Vergleich zu Smoker mit SFB für den Gelegenheits-Griller ist ... soweit ich mich reinlesen konnte ist der Reverse halt gleichmäßiger, d.h. man braucht sich weniger um die Position des Grillguts im Wärmefluß zu kümmern, da die Temperaturunterschiede geringer sind ... im Direct Flow muß man dann halt immer mal wieder umschichten, damit die Sachen vorne nicht verbrennen ...

Da mir die Idee mit der Kombi aus FB und Ofen eigentlich auch ganz gut gefällt, hab ich mein Design mal ein wenig umgebaut und vereinfacht (?) ...

version2.png


(als sehr schnelle, sehr provisorische Zeichnung)
Die Firebox unten ist ein wenig verbreitert bis unter den Garraum (damit genug Platz, um sie auch als Backofen nutzen zu können und von rechts oder vorne halt die Klappe zum Einfüllen von Holz und Essen), mit Rauchabzug nach links, dann hoch in den Garraum oben drüber und damit den Reverse Flow - Dimensionen müßte man sich näher anschauen. Von dort kann der Rauch nach rechts in den Kamin und abziehen. Der direkten Abzug nach oben macht eigentlich - insbesondere wenn links neben dem Smoker-Garraum auch noch ein herkömmlicher Grillbereich wäre, nicht viel Sinn.

Für den "regulären" Grillbereich links nebem dem eingezeichneten Rost ist auch nicht unbedigt ein Abzug Richtung Kamin notwendig, kann mir schon vorstellen, daß das für einen Mischbetrieb nicht sonderlich hilfreich wäre ... dafür reicht aber, wie bei einem Kugelgrill o.ä., einfach ein Abzug in der Haube und vorne ein paar Schiebe-Teile zum Luft zuführen ...
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
Deine Gedanken wegen dem Wasser sind nicht ganz korrekt.
Wenn Du mit einer Plane abdeckst, dann kriegst Du Schwitzwasser durch die Luftfeuchtigkeit.
Sinnvoll, das Ganze gegen Wasser zu schützen (das hat @s.ochs auch schon erkannt) ist nur ein Dach: Regenwasser wird abgehalten und Luft kommt dran, so daß die Geschichte atmen kann und nicht anfängt zu schimmeln.
Und wenn Du ein Stahlrohr zum smokern einbaust, dann mit leichtem Gefälle weg von der SFB. Dann kannst Du dort einen Ablaßhahn einbauen wo Du Reinigungswasser und Kondenswasser ablassen kannst.
 
Oben Unten