• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

First Try - Ribs vom WSM

NgTi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin!
Seit eh und je bin ich begeisterter Griller und spätestens seit 2013, wo ich mir mein erstes Weber Kügelchen gekauft habe, bin ich auch in regelmäßigen Abständen immer mal wieder im Forum hier unterwegs gewesen. Durch private und berufliche Veränderungen war es mir lange vergönnt meine Grill-Leidenschaft vollständig ausleben zu können......aber das ändert sich jetzt hoffentlich :-)
Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines WSM 47 :party: und ich möchte nicht nur als stiller Mitleser von euren Erfahrungen und tollen Beiträgen profitieren, sondern gern etwas selbst dazu beisteuern :-)
1970576

Den WSM habe ich günstig in der Bucht geschossen und letztes Wochenende war es endlich soweit ihn einzuweihen.
3-2-1 Ribs sollten es werden. In der Metro haben wir BabyBack Ribs gefunden und dazu, weil wir nicht wiederstehen werden konnte, auch noch ein paar Beef Ribs.
1970579
1970581


Die 6kg Ribs wurden mit Magic Dust und einem anderem BBQ Rub von Schwiegermuddern gerubt.
Die 3 kg Beef Ribs einmal mit Chili Sauce/Salz/Pfeffer und OlivenÖl/Salz/Pfeffer.
Also Ganz schön viel Fleisch für das erste Mal - Merke: Nicht hungrig einkaufen gehen :-)

Gegen 12 Uhr haben wir dann die Kohlen gestartet und wollten beginnen.....
Aus der Metro hatten wir als Versuch mal die LongLasting Brickets mitgenommen und schon beim starten der Kohle gab es die ersten Probleme. Der zu 1/3 gefüllte Anzündkamin wollte mal so gar nicht starten. In der zweiten Runde, unter zu Hilfename von einigem Papier, hat es dann geklappt und die Kohle wurde schön zu glühen gebracht. Dann nach Minion-Methode in die Mitte gekippt und gewartet das der WSM auf Temperatur kommt. Die 80 Grad waren nach 45 Minuten erreicht. Kam mir schon ein wenig lang vor, aber da ich das zum ersten Mal gemacht habe........
Kurzer Hand haben wir das Fleisch auf den Rosten platziert (IKEA Ribhalter sei dank) und dann gewartet das die Temperatur auf 100 Grad steigt, um den Smoker genauer einzuregeln....
Was soll ich sagen - die 100 Grad wurden nie erreicht und nach einer Stunde habe ich dann kurzerhand einen neuen Anzündkamin gestartet. Hierbei habe ich wieder beobachten können das die Kohle nur sehr langsam und wiederwillig startet. Nachdem ich dann den fast halbvollen Anzündkamin auf der anderen Kohle platziert hatte bin ich wenigstens langsam über die 100 Grad gekommen und der grill lief dann erst mal stabil zwischen 105 und 110 Grad. Lüfter waren alle Komplett offen....

Nach 3 bis 4 Stunden inkl. der Zeit unter 100 Grad haben wir dann die Ribs mit ein wenig Apfelsaft versehen und eingewickelt. Durch die geringe Hitze waren diese leider noch recht "hell".
1970583
1970584


Der Smoker lief dann weiter recht konstant. Ich musste nur einmal zwischendurch die Kohle ein wenig auflockern um die Temperatur halten zu können....
Zwischenzeitlich hat die Frau dann auch ein Focaccia vorbereitet:
1970582


Wir haben dann nach guten zwei Stunden die Pork Ribs gemobbt und noch mal für ne Stunde drauf gepackt. Die Beefribs waren leider zu dick und noch lange nicht zart genug...

Endlich konnten wir zumindest die BabyBackRibs essen :-)
1970585


Trotz der vielen Probleme ein Traum 😍

Mit den Beef Ribs ging es dann weiter. 3 Stunden später immer noch keine Besserung und die Nacht hatte bereits eingesetzt. Die Hitze war übrigens nachdem ich die Pork Ribs runtergenommen hatte schlagartig auf 160 Grad gestiegen und ich musste einregeln. Nach dem einregeln hatte ich dann 1-2 Stunden später wieder das Problem das nicht genug Kohle gezündet wurde und die Temperatur langsam abgenommen hat. Ein bisschen gestochere und lief dann wieder.

Die Beef Ribs wurden dann noch über die Nacht drin gelassen (Wir mussten leider los, da ich den Smoker bei Schwiegereltern im Garten platziert hatte) und am Morgen noch 2 Stunden bei 100 Grad im Backofen zuende gegart. Geschmacklich sehr sehr gut, aber leider noch kein richtiger Smoker Erfolg :-)
Hat noch jemand solche Erfahrungen mit der Kohle aus der Metra machen können? Für das nächste Mal werde ich auf jeden Fall lieber auf die hier empfohlene Kohle zurückgreifen….. 😊
Hat jemand noch einen Tipp für mich wie sich die Relation Fleischmenge zu Hitze verhält? Ich verstehe das grundsätzlich mehr Fleisch auf dem Grill natürlich dazu führen kann, dass die Temperatur niedriger ist – aber einen so radikalen Anstieg auf 160 Grad nach der Heruntername der Ribs hätte ich jetzt nicht erwartet.

Übrigens hatte ich mich für mein erstes Mal mit einem neuen Thermometer ausgestattet. Eine Empfehlung aus dem Forum:
MIGVELA Bluetooth BBQ Termomether inkl. App:
Das Thermometer hat 6 Sonden, die Einrichtung war mehr als einfach, alle Messwerte sahen ebenfalls gut aus, nur der Alarm wegen der zu geringen Temperatur hat mich zwischendurch ein wenig in den Wahnsinn getrieben 😉
Aber hier mal ein Auszug aus deren App und zumindest lief es zu dem Zeitpunkt denn auch mal ein wenig konstanter ;-)
1970586



Cheers,
Felix

IMG-20190707-WA0004.jpg
 

Counter_King2

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hey Felix. Also erstmal danke für deinen schönen Beitrag. Also Beefribs brauchen eben etwas länger. Hast du die in Folie oder Papier gepackt das die gedämpft werden? Ich habe den WSM derzeit nur mit Restaurant Holzkohle im betrieb. Alle Lüfter immer auf unten alle 3 und oben vollauf. Ich lege kein Holz mit rein und lasse einfach nur den Holzkohle geschmack durchziehen. Finde ich sehr angenehm und nicht überlagert vom Rauch. Ich nehme einen keinen Anzündkamit voll mit Holzkohle und schütte den in die Mulde rein. Und gucke nie nach nie.
David
 
OP
OP
N

NgTi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo David,
danke für die Tipps :-)
Ja hatte die Beef Ribs auch nach 3-2-1 oder zumindest nach dem Prinzip machen wollen. Aus den 2 Stunden in Folie wurden dann eher 8-10 Stunden.
Ich glaube ein starker Faktor war die unbeständige Hitze durch die Kohle. Ich wollte auch nie nachgucken, aber als die Temperatur nicht weiter stieg und drohte auszugehen blieb mir leider nichts anderes übrig :-(
Ein Bild hatte ich dazu noch vergessen. Das ist der Rest der Kohle, welche nicht mehr von alleine runterbrennen wollte:
1970957

Gruß,
Felix
 

Counter_King2

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Das sieht aber echt komisch aus. So sollte das nicht aussehen. Ich denke das lag einfach an den Kohlen. Aber versuch es einfach nochmal. Nach 8-10 Sunden müsstest du sogar die Knoch weich wie Butter haben :P
Aber das ist eben BBQ.
 
Oben Unten