• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Flüssiggastank statt Flaschen?

beefer-gh

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich bin gerade dabei, meine neue Außenküche zu bauen.
Die zwei Hauptdarsteller dabei sind ein Genesis II LX240 und ein LX640 sowie ein Beefer.
Alle drei saugen natürlich recht vehement an der Flasche, was mich bereits vor graumer Zeit auf die Idee brachte, vielleicht die Grills auf Erdgas umzurüsten.
Leider führte diese Idee in eine Sackgasse...

Nun hatte ich heute, nachdem ich mich über den Füllpreis an der Tanke (31,- EUR für 11kg) aufgeregt habe, eine neue Idee...
Vielleicht bin ich ja nicht der erste und vielleicht hat das ja schon jemand und kann aus eigener Erfahrung berichten...?!?

Ich habe überlegt, mir einen Flüssiggastank (unterirdisch) anzuschaffen (Mieten oder Kaufen?!) und diesen dann immer wieder mal füllen zu lassen.
Natürlich würde ich da einen verhältnismäßig kleinen Tank wählen... ;-)
Aber es hätte viele Vorteile:
Keine Flaschen mehr schleppen, dauernd Gas und die Gaspreise bei den Lieferanten sind ja auch sehr human.
Alles in allem erscheint mir das sinnvoll.
Vom Aufwand mal abgesehen: habe ich was übersehen?
 

Hammhh-let

Grillkaiser
Supporter
Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Ich habe mir die gleichen Gedanken vor einiger Zeit auch schon gemacht. Klick.

Am Ende bin ich bei Einzelflaschen geblieben. Würde mich aber freuen, wenn du die Lösung mit dem Tank durchziehst. Allein aus Interesse :-)
 

Der Oger

Partnervermittler
5+ Jahre im GSV
Ich hab solch einen Tank als Gasversorgung für Heizung und Warmwasser.
Ich glaub die Kleinen Gastankts habe über 2000 Liter und kosten pro Jahr auch entsprechend Wartung und Prüfung.
Ob das nicht ein wenig arg groß gedacht ist weiß ich nicht !
Wäre denn eventuell eine Flaschenbatterie mit 33 Liter Flaschen eine Alternative?
 

Helge470

Grillkaiser
31€ für 11kg ist in der Tat extrem
Wo wohnst Du denn?
Hier (Rhein-Main) zahlt man ca. 20€/11kg
 

Helge470

Grillkaiser
Noch ein weiteres Thema ist der Umbau der „Endgeräte“ auf einen passenden Gassteckdosenanschluß durch den Hersteller oder ein Fachunternehmen.
Muß jemand machen und kostet auch Geld.
 
OP
OP
beefer-gh

beefer-gh

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Was ich noch dazuschreiben sollte:
Ich habe noch einen kleinen Bungalow für Gäste im Garten. Der wird zur Zeit mit Erdgas (Stadtgas) beheizt und mit Warmwasser versorgt. WENN man die Heizung dort umrüsten würde (was ja vielleicht einfacher geht als die Grills auf Erdgas) könnte ich meinen Gasanschluss abmelden. Das würde einige Euros pro Monat sparen.
Die Kesselmiete incl. Wartung liegt (laut Netz) ja so um 10,- bis 15,- EUR. DAS entspricht in etwa dem, was ich jetzt eh für Gas als Grundpreis bezahle. Also erstmal plus/minus null.
Bliebe nur noch der reine Verbrauch.
Und da Flüssig- und Erdgas ja SOOO unterschiedlich nicht sind, wäre das ja im Grunde wurscht.

Was aber bliebe, wäre die unendliche Bequemlichkeit, nie wieder ne Flasche tauschen zu müssen... ;-)
 
OP
OP
beefer-gh

beefer-gh

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
@Helge: im Baumarkt kostet das bei uns auch nur 18,- EUR...ist aber momentan sackig (Test usw.)
Umrüsten Grill: „unmöglich“, es gibt verbindlich nichts von Weber. :-(
 

Helge470

Grillkaiser
Gasflasche tauschen geht bei uns einfach und schnell ohne Test.
 
OP
OP
beefer-gh

beefer-gh

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ja...aber Rhein/Main ist mir einfach zu weit... ;-)
 

örni

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn doch schon Erdgas vorhanden ist, warum klappt das nicht mit der Umrüstung der Grills?
Gibts bei Weber keine passenden Düsen?
 
OP
OP
beefer-gh

beefer-gh

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
@der Teufel: da hast Du natürlich Recht. Aber trotzdem bleibst es nackig....Flaschen ins Auto, zum Baumarkt fahren...usw. Und NATÜRLICH ist immer dann gerade die Flasche leer, wenn es nicht passt... ;-)

@örni: gibt es wirklich nicht. Weber sagt auf seiner Homepage selber, dass man nicht die Düsen wechseln soll, sondern einen neuen Grill kaufen.
Und selbst DAS ist in D. nicht möglich, weil sie hier keine Erdgasgrills anbieten. Ein Amigrill kommt aber nicht in Frage, weil dort das Erdgas einen anderen Druck und andere Heizwerte hat als hier. Außerdem HABE ich ja schon zwei Grills... ;-)

Naja, wird schon werden.
Habe gestern noch ein paar Anfragen für Tanks rausgeschickt. Mal sehen, was da kommt...
 

Helge470

Grillkaiser
Weber hat bis vor ein paar Jahren Erdgasgrills in Deutschland angeboten, das Angebot aber wegen fehlender Nachfrage wieder eingestellt.
Ich halte den Flaschenwechsel nicht für problematisch und die Kosten für sehr übersichtlich und natürlich muß man nicht mittendrin im Grillevent zum Baumarkt, man hat ja immer eine gefüllte Ersatzflasche 😜
Die Kosten für den Tank und die Umrüstung des Grills sind ja auch nicht ohne und die CE Zertifizierung könnte bei der Umrüstung genauso verloren gehen.
 

FranzKappa

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Lass einfach ein Techniker die Düse und Druckminderer auf Erdgas nachrüsten mit Prüfsiegel.!
 

ep-steini

Fleischzerleger
Bei uns kostet die 11kg-Flasche im Austausch 19,-€ und die 5er glatt 10€.
Die Lösung mit dem Tank ist sehr aufwändig (wir haben einen im Garten).
Dann vllt. tatsächlich auf 33kg-Flaschen wechseln.
Aber dann hast Du die hässlichen Flaschen da rum stehen :-)
 

ep-steini

Fleischzerleger
Oben Unten