• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Forelle im Smoker?

BBQ-Queen

Klammeräffchen
5+ Jahre im GSV
Liebe Grillfreunde,

nach dem zufriedenstellenden Ergebnis meiner Ribs möchte ich heute Abend Forellen smoken, 7 an der Zahl. Obwohl ja einige schockiert sind, dass ich als Anfängerin schon ran an den Fisch gehe, probiere ich es mal - notfalls gibt's halt Nudeln für alle :grin:.

Bei den Ribs hatte ich das Gefühl, dass sie noch saftiger sein können hätten, wobei ich nicht sicher bin, ob das am Fleisch oder dem Schrott-Thermometer liegt, das ich leider noch besitze (wo gibt's eigentlich gescheite Thermometer, die man nicht online kaufen muss??). Ich werde also mit der Temparatur eher vorsichtig sein.

Welche Temparatur und Garzeit empfehlt Ihr? Ich habe bisher 2h bei 80° und 45 Minuten bei 100 - 130° gehört... ja was denn nun? Kann ich diese Metall-Fisch-einklemm-Dinger benutzen (wie auch immer die heißen) oder klebt der Fisch auch so nicht am Rost fesst?

LG, BBQQ
 
OP
OP
BBQ-Queen

BBQ-Queen

Klammeräffchen
5+ Jahre im GSV
Aaaah ja, das sieht doch einigermaßen machbar aus :) Leider habe ich ja den billig-Smoker, der keine Klappe, sondern einen Deckel hat, von daher kann ich die Fischis leider nicht so malerisch von der Decke baumeln lassen, aber ich hoffe, auf dem Rost geht's auch (ohne Ankleben....).

Habe mir hier jetzt im teuersten Küchengeschäft *seufz* ein Backofenthermometer mit Kabel gekauft (war auch nur fast 4x so teuer wie der Tipp von hier...:cry:). Soll ich beim Fisch nun das Thermometer in den Fisch tun oder auf den Rost legen zur Temparaturmessung? Vielleicht ist die Frage ja ein bisschen dusslig, aber ich kenne mich damit noch nicht aus....

Fotos werden natürlich gemacht, falls es kein allzu großes Desaster gibt ;)

LG,
BBQQ
 

wyrm

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ankelben sollte dir die Haut trotz Rost nicht. Mit dem Thermometer würde ich die Gartemperatur messen, da der richtige Garpunkt relativ schwer zu verfehlen ist (wenn man sich denn an die Anleitung hält) und die herausziehbare Flosse ein sehr guter Indikator ist. Beim Würzen halte ichs auch as basic as possible: sprich nur Salzlake + Räucherholz der Wahl. Achja beim Räuchern bin ich nicht so sehr auf Buche festgefahren. Auch Erle, Robinie und Eiche sind wunderbarer Fischrauch.
 
OP
OP
BBQ-Queen

BBQ-Queen

Klammeräffchen
5+ Jahre im GSV
Ich habe hier noch Mesquite Wood Chips, die werde ich nochmal nehmen :) Habe einen südafrikanischen Fisch-Rub gekauft, der sehr lecker aussieht (und hoffentlich auch schmeckt!). Um 4:30 schmeiße ich die Fische in den Smoker, hoffentlich kommt was Gescheites raus...!

Die Gartemperatur für den Fisch fand ich jetzt gar nirgends.... *öhm*, wie hoch ist die denn? Darf ich danach dann noch weiter smoken oder müssen die Teile sofort ins Freie gerettet werden?

LG, BBQQ
 

guntherb

Schlachthofbesitzer
Ich würde die Fische nicht auf den Rost legen, sondern stellen.

ungefähr so

Notfalls einen halben Apfel in den Bauch, dann fallen sie nicht um.

Und werden sie definitiv schöner, als wenn sie auf der Seite liegen.

Gunther


edit: billige, gute, offline kaufbare Grillthermometer gibts bei Ikea. Fantast
 
OP
OP
BBQ-Queen

BBQ-Queen

Klammeräffchen
5+ Jahre im GSV
Ja, macht mich ruhig fertig mit den Billigthermomethern ;)

Wenn ich die Fischlis so hinstelle, fällt dann nicht die Füllung raus? Habe Knofi reingestopft, aber wäre auch bereit, selbigen durch einen Apfel zu erstetzen... stehend haben ja zumindest mehr Platz....

Entscheidungen, Entscheidungen....!

BBQQ
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten