• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

"Fränkisches Schäufele mit Klößen" - Meine "röscheste" Kruste bisher....

Plumber

Alteisen-Spediteur & best Buddy
Für mich eines der Besten Schäufele die ich gesehen habe, so was von geil .... Hammer ... :thumb1:
das werde ich auch mal so probieren , Danke für’s zeigen..
 
OP
OP
Schweinegriller

Schweinegriller

Dr. Plateau
10+ Jahre im GSV
Für mich eines der Besten Schäufele die ich gesehen habe, so was von geil .... Hammer ... :thumb1:
das werde ich auch mal so probieren , Danke für’s zeigen..

Danke Dir! Probier es echt mal aus; das ist wirklich sehr simpel. Kein wässern, kein einschneiden, keine lange Vorbereitung - nur eine ordentliche Portion Salz. Das mache ich jetzt auch bei meinen Krustenbraten so. :anstoޥn:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Peter,

sehr schön gemacht
top.gif

Da wäre ich gerne Gast gewesen
happa.gif

:prost:
 

Anhänge

  • happa.gif
    happa.gif
    488 Bytes · Aufrufe: 319
  • top.gif
    top.gif
    3,3 KB · Aufrufe: 359

Scharbil

Zwiebelkönig
5+ Jahre im GSV
das sieht hervorragend aus. Aber eine Frage hätte ich:

Du schreibst, dass Du die Schwarte nicht eingeschnitten hast. Auf den Bildern sieht es aber so aus, dass sie eingeschnitten ist. Also auch nicht, nachdem Du das Salz entfernt hast?
 

Frank

.
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Binde mal das Knödelwasser mit Kartoffelstärke etwas ab, ehe Du die Knödel ins Wasser gibst.
Dann flockt es wesentlich weniger aus.
Bei Semmelknödel eine gute Handvoll Paniermehl.

Das Wasser ist etwas mehr mit Stärke gesättigt und zieht nicht gleich die Stärke aus den Knödeln.

Der Rest sieht sehr gut aus.
 

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
Ich glaube, da hätte ich auch gern am Tisch gesessen.
Das sieht absolut klasse aus:thumb1:.
 
OP
OP
Schweinegriller

Schweinegriller

Dr. Plateau
10+ Jahre im GSV
das sieht hervorragend aus. Aber eine Frage hätte ich:

Du schreibst, dass Du die Schwarte nicht eingeschnitten hast. Auf den Bildern sieht es aber so aus, dass sie eingeschnitten ist. Also auch nicht, nachdem Du das Salz entfernt hast?

Danke Dir! Und ja, du hast recht. Die Schwarte war an einigen Stellen vom Metzger schon leicht eingeritzt, allerdings sehr oberflächlich und nur an wenigen Stellen bis in die Fettschicht. Ich wollte damit nur sagen, dass bei dieser Methode ein Einschneiden grundsätzlich nicht nötig ist. Ich habe das heute mit einem Stück Bauchfleisch getestet; es klappt hervorragend.
 

Lanzarolo

Dr.Jekyll & Mr.Tom
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
dass bei dieser Methode ein Einschneiden grundsätzlich nicht nötig ist

Dem kann ich zustimmen - mache meine Krustis seit langer Zeit so.
Das wird so knusprig,dass man die Kruste untenliegend sehr einfach schneiden kann.
Saugeiles Ergebnis übrigens , mir tropft der Zahn..
:prost:
Tom
 
OP
OP
Schweinegriller

Schweinegriller

Dr. Plateau
10+ Jahre im GSV
Binde mal das Knödelwasser mit Kartoffelstärke etwas ab, ehe Du die Knödel ins Wasser gibst.
Dann flockt es wesentlich weniger aus.
Bei Semmelknödel eine gute Handvoll Paniermehl.

Das Wasser ist etwas mehr mit Stärke gesättigt und zieht nicht gleich die Stärke aus den Knödeln.

Der Rest sieht sehr gut aus.

Danke Dir für diese Tipps! Das werde ich die Tage sofort umsetzen.
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter

bayer100

Veganer
Hallo zusammen,

auch bei mir gab es heute Fränkisches Schäufe; für mich eines der genialsten deutschen Fleischgerichte! Ich könnte mich da quasi reinlegen....:)

Anhang anzeigen 1895425

Das Rezept findet ihr hier:

https://www.grillsportverein.de/for...s-eigentlich-immer.274444/page-4#post-3707303

Einzig die Kruste habe ich dieses Mal etwas anders gemacht und BIN ABSOLUT BEGEISTERT:beercheers::beercheers::beercheers:!

So gut ist sie mir wirklich noch nie gelungen! Die Vorgehensweise habe ich letztes WE bei einem Freund gesehen, der einen Krustenbraten so behandelt hat. Er wiederum hat es von T. Brandenburg aus dem Netz....

Einfacher geht es kaum. Die Schwarte wird nicht eingeschnitten und auch nicht gewässert, sondern einfach mit Salz bedeckt. Das Salz zieht im Ofen innerhalb von kürzester Zeit an und wird hart. Daher gelangt das Salz auch weder in den Soßenansatz noch überwürzt es das Fleisch.

Anhang anzeigen 1895158

...Gemüse anrösten....

Anhang anzeigen 1895159

...Fleisch über dem Bräter postieren und bei 170 Grad in den Ofen.

Anhang anzeigen 1895160

Kartoffelklöße halb und halb...

Anhang anzeigen 1895162



Anhang anzeigen 1895163

....die rohen Kartoffeln werden in diesem "Knödelsack" ausgedrückt. Habe ich aus dem Netz und möchte das Teil nicht missen....

Anhang anzeigen 1895161
Anhang anzeigen 1895164

Anhang anzeigen 1895165

...nach zwei Stunden die Salzplatten entfernen.

Anhang anzeigen 1895166

....Sauce abgießen, entfetten, einkochen und abbinden....

Anhang anzeigen 1895168

...nach einer weiteren Stunde bei 170 Grad:

Anhang anzeigen 1895170

...nun nutze ich die Grillfunktion und fahre die Temperatur auf 240 Grad hoch und sitze bei geöffneter Ofentür startklar vor dem Backofen.....:cool:
Innerhalb weniger Sekunden fängt es an zu poppen.....

Anhang anzeigen 1895171

Ohne Worte....

Anhang anzeigen 1895172

Anhang anzeigen 1895173

Die Klöße waren von der Konsistenz her in Ordnung, aber außen zu "zerpflückt".... . Da bin ich ganz bei @Spätzünder , die werden wirklich jedesmal anders.....

Anhang anzeigen 1895174

Anhang anzeigen 1895175

Anrichten:

Anhang anzeigen 1895176

Anhang anzeigen 1895177

Anhang anzeigen 1895178

Anhang anzeigen 1895179
Eine solche Kruste habe ich bisher noch nie hinbekommen. Noch nicht ganz so wie bei @linus666 , aber auf einem guten Weg....

ICH LIEBE DIESE TEILE!!!!!


Beste Grüße
Peter
Mega
Muss ich probieren.
 
Oben Unten