• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fritteusen Test: Beeketal "BWF-101P" Profi Gastronomie Kaltzonen Fritteuse (10 Liter)

BeefChef

Foodstylist
Beeketal "BWF-101P" Profi Gastronomie Kaltzonen Fritteuse (10 Liter)

Moinsen,

Ich hatte vorher eine Tefal Fritteuse mit ca. 3- 4 Litern Öl, diese Fritteuse war zwar gut aber ich war nicht ganz damit zufrieden. Ich wollte eine etwas größere mit mehr Power und Hitze haben.
Die Beeketal lässt sich bis 200 Grad stufenlos erwärmen.
Ein Vorteil bei der Ölmenge ist, dass sich das Öl nicht so schnell abkühlt, wenn kaltes/gefrorenes Frittiergut hineingelassen wird - so wird alles schneller knuspriger.

Der erste Test mit Pommes war sehr zufriedenstellend.
Die Pommes waren schnell fertig und wurden schön knusprig.
So muss es sein - so macht es Spaß ;))

  • Anschluss: 230V - 50Hz, Leistung: 3000 Watt, Fassungsvermögen: 10 Liter, Max. Ölfüllmenge: ca. 6 Liter Abmessungen Korb: ca. 220 x 200 x 100 mm, Abmessungen Friteuse: ca. B: 280 x T: 450 x H: 340 mm


Fazit:
Relativ preiswert: 129 Euro beim großen Fluss

Gut und hochwertig verarbeitet
Komplett aus Edelstahl - dadurch gut zu reinigen

Ablaufhahn - wichtig für die Reinigung

6- 8 Liter Ölmenge

Relativ schnelle Aufwärmzeit - ca. 15 Min.

Deckel - da sie draussen steht

Ein Update/ Langzeitfazit folgt natürlich ;)

BoG
BeefChef

IMG_8996.JPG
IMG_8984.JPG
IMG_8985.JPG
IMG_8986.JPG
IMG_8987.JPG
IMG_8988.JPG
IMG_8989.JPG
IMG_8990.JPG
IMG_8991.JPG
IMG_8993.JPG
IMG_8994.JPG
IMG_8995.JPG
IMG_8992.JPG
 

Anhänge

  • IMG_8996.JPG
    IMG_8996.JPG
    346,4 KB · Aufrufe: 4.967
  • IMG_8984.JPG
    IMG_8984.JPG
    508,1 KB · Aufrufe: 4.994
  • IMG_8985.JPG
    IMG_8985.JPG
    526,1 KB · Aufrufe: 4.969
  • IMG_8986.JPG
    IMG_8986.JPG
    516,4 KB · Aufrufe: 4.928
  • IMG_8987.JPG
    IMG_8987.JPG
    338,9 KB · Aufrufe: 4.914
  • IMG_8988.JPG
    IMG_8988.JPG
    632,1 KB · Aufrufe: 4.948
  • IMG_8989.JPG
    IMG_8989.JPG
    570,7 KB · Aufrufe: 4.971
  • IMG_8990.JPG
    IMG_8990.JPG
    655,6 KB · Aufrufe: 4.930
  • IMG_8991.JPG
    IMG_8991.JPG
    685,6 KB · Aufrufe: 4.954
  • IMG_8993.JPG
    IMG_8993.JPG
    575,5 KB · Aufrufe: 4.955
  • IMG_8994.JPG
    IMG_8994.JPG
    538 KB · Aufrufe: 4.933
  • IMG_8995.JPG
    IMG_8995.JPG
    530,5 KB · Aufrufe: 4.966
  • IMG_8992.JPG
    IMG_8992.JPG
    598,7 KB · Aufrufe: 4.956

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
hmmmmm. Morgen mach ich wohl Pommes :)
 

wms-grillt

Veganer
5+ Jahre im GSV
Oh yeah :braten:

Schöner Apparat! Ich mag frittiertes... wird mal wieder Zeit für die vierteljährliche Frittierwoche!
Bin echt auf einen kleinen Bericht zur Reinigung gespannt.
Denn bei mir (Standart-Kaltzonen-Fritte) setzt sich der Schmodder immer an den Heizstäben fest. Und mein Deckel lässt sich sehr schlecht reinigen. Wir machst du das sonst immer?
 

Der Haibacher

Hobbygriller
Denn bei mir (Standart-Kaltzonen-Fritte) setzt sich der Schmodder immer an den Heizstäben fest. Und mein Deckel lässt sich sehr schlecht reinigen. Wir machst du das sonst immer?
Ganz einfache Geschichte, Fett oder Öl raus, wasser mit Spüli rein und auf 70 - 80° aufheitzen lassen, abschalten und mit ner Spülbürste die Heitzstäbe reineigen . Wirst sehen wenn du das immer so machst wird sich auch der dickste Schmodder lösen. Deckel mach ich immer mit nem Spülschwamm sauber
 
OP
OP
BeefChef

BeefChef

Foodstylist
Oh yeah :braten:

Schöner Apparat! Ich mag frittiertes... wird mal wieder Zeit für die vierteljährliche Frittierwoche!
Bin echt auf einen kleinen Bericht zur Reinigung gespannt.
Denn bei mir (Standart-Kaltzonen-Fritte) setzt sich der Schmodder immer an den Heizstäben fest. Und mein Deckel lässt sich sehr schlecht reinigen. Wir machst du das sonst immer?


Vielen Dank ;) bin mal auf den Langzeittest gespannt !!!

So wie einen unter diesem Post beschrieben würde ich es auch machen ... ;)

BoG
 

wms-grillt

Veganer
5+ Jahre im GSV

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Schickes Teil, aber ich habe da mal einen Frage:

Mit halbwegs vernünftigem Öl kostet eine Befüllung locker 50 €, was mache ich damit, wenn ich nicht täglich frittierte?

Nicht jeder hat eine Pommesbude, ich frittiere bisher vielleicht 1-2mal im Monat. Wie machst Du das mit dem Öl?
 

wms-grillt

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielleicht ja mit Hartfett befüllen? Hält möglicherweise länger? :hmmmm:
 

rot

Veganer
5+ Jahre im GSV
Also ein Kollege benutzt die Fritte auch nur hin und wieder und auch nur für Pommes bisher schmecken die noch nicht ranzig und ist schon einige Monate alt.

@Kimble Mit was für Öl willst du denn die Fritte befüllen ? Und wie kommst du auf 50€ ? Komme jetzt immer nur auf 10-20€
 

Anhalter

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
@Kimble Ich nehm mir ein Edelstahlsieb, lege ein Stück Küchenrolle rein und gieße dadurch das warme (Handwarm!!! 30-40°C) Öl in eine entsprechende Vorratsdose, die wandert dann in den Kühlschrank bis ich das Öl das nächste Mal brauche. Dauert ein bisschen, man kann das bestimmt optimieren, aber tun tut es es erstma ;)

btw: Ich hab mir ein ein wenig günstigeres Modell zugelegt: Profi Cook 1038. Kostet was um die 65€, hat mit 5l genug Platz und mit 3kw genug Power. Für gelegentlich frittieren reicht mir das.
 

rot

Veganer
5+ Jahre im GSV
Nun aber das ist doch etwas viel Aufwand , an "pures" Fett geht sowieso kaum was dran das einzige Problem ist irgendwann das zuviel Wasser drin ist und dann besteht die Möglichkeit des Verderbs.

Fett dient ja auch als Konservierungsmittel , siehe eingemachtes Fleisch oder Gemüse fragt man eure Mütter oder Omas die werden euch das bestätigen.
 

Anhalter

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Jo, aber ich hab keine Lust dass mir beim umräumden der Fritteuse aus irgendeinem Ungeschick 5l Öl über die Fliesen laufen... stimme dir aber zu, dass man das vermutlich auch drin lassen könnte.
 
OP
OP
BeefChef

BeefChef

Foodstylist
Ganz einfache Geschichte, Fett oder Öl raus, wasser mit Spüli rein und auf 70 - 80° aufheitzen lassen, abschalten und mit ner Spülbürste die Heitzstäbe reineigen . Wirst sehen wenn du das immer so machst wird sich auch der dickste Schmodder lösen. Deckel mach ich immer mit nem Spülschwamm sauber

Jup, passt ... zudem ich für die 8 Liter ca. 12 Euro gezahlt habe ... liegt im Rahmen ... !




Nun aber das ist doch etwas viel Aufwand , an "pures" Fett geht sowieso kaum was dran das einzige Problem ist irgendwann das zuviel Wasser drin ist und dann besteht die Möglichkeit des Verderbs.

Fett dient ja auch als Konservierungsmittel , siehe eingemachtes Fleisch oder Gemüse fragt man eure Mütter oder Omas die werden euch das bestätigen.


Stimmt ... wäre mir zuviel Action ... ;)
@Kimble Ich nehm mir ein Edelstahlsieb, lege ein Stück Küchenrolle rein und gieße dadurch das warme (Handwarm!!! 30-40°C) Öl in eine entsprechende Vorratsdose, die wandert dann in den Kühlschrank bis ich das Öl das nächste Mal brauche. Dauert ein bisschen, man kann das bestimmt optimieren, aber tun tut es es erstma ;)

btw: Ich hab mir ein ein wenig günstigeres Modell zugelegt: Profi Cook 1038. Kostet was um die 65€, hat mit 5l genug Platz und mit 3kw genug Power. Für gelegentlich frittieren reicht mir das.


Etwas zuviel Aufwand ... aber auch ne Möglichkeit ... ;)

Das hier
Anhang anzeigen 1488885

@Anhalter
Filtern und abgießen ist eine gute Idee


Aaaalter ... da würd ich die gut und günstig Alternative wählen .... ;)

Sieht aber lecker aus !!!

BoG
 

Der Haibacher

Hobbygriller
Ich nehm immer das halbflüssige Fritierfett von Frimaxx oder die eigenmarke von der Selgros, da kostet der 10 liter Eimer 14,00€ und damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren. Mit dem Fett kannst du in 10L locker 100 - 150 Kg Pommes fritieren bevor du es tauschen musst, wir haben auf einem Fest vor 5 Jahren 270 Kg Pommes in 20l Fett fritiert. Ich muss aber dazu sagen, wir nehmen immer frische Pommes und keine TK Ware, bei der TK Ware ist der Wassergehalt um einiges höher, dann muss man auch das Fett früher wechseln.
 

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
@BeefChef
Da ich mir nun auch eine Friseuse zulegen möchte: Wenn Du heute vor der Entscheidung ständest, würdest Du die Beektal statt der Tefal nehmen, korrekt ?
 
Oben Unten