• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gans von der Rotisserie

Stephan123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Gestern haben wir mal eine Gans auf dem Napi gegrillt.
Die mit Apfel und Maronen gefüllte Gans haben wir für 4,5 Stunden auf der Rotisserie indirekt gegrillt.
Die letzte 3/4 Std mit Backburner.
Das Fleisch war super saftig selbst die Brust und Lecker die Haut war rösch wir waren absolut begeistert.
Als Beilagen gab es Rotkohl, Apfelmus, und Semmelknödel.

20171030_190255.jpg


20171030_192845.jpg


20171030_190255.jpg
 

Anhänge

  • 20171030_190255.jpg
    20171030_190255.jpg
    426 KB · Aufrufe: 2.081
  • 20171030_192845.jpg
    20171030_192845.jpg
    623,5 KB · Aufrufe: 1.971
  • 20171030_190255.jpg
    20171030_190255.jpg
    426 KB · Aufrufe: 1.982

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schöner Vogel!!!
 

Tofi02

Vegetarier
wir haben in der Familienrunde gestern über das diesjährige Weihnachtsmenü gesprochen und da kam auch Gans ins Spiel. Vielleicht mache ich das auch...

Bei welcher GT hast du den Vogel gedreht ?
 
OP
OP
Stephan123

Stephan123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich hatte 120°C eingestellt und zum Schluss bis auf 200°C erhöht.
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter

Leschnikoff

Vegetarier
Moin,
ist eine 3/4h Backburner nicht sehr viel? Ich habe auch seid Ockt. einen Napi (685) und den Backburner setzte ich bisher nur sehr sparsam ein, weil das Zeuch dabei schnell achwarz wird.....................Grüe Ari Leschnikoff
 
OP
OP
Stephan123

Stephan123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Nö hat gepasst hab zusätzlich ja noch rechts und links die Brenner angehabt und die letzte halbe Stunde gut 200 Grad gehabt.
Ich hab gerade ne Ente ausschließlich mit dem Backburner gemacht nach knapp 2 Stunden war sie perfekt.

IMG-20171112-WA0017.jpg


20171112_190955.jpg
 

Anhänge

  • IMG-20171112-WA0017.jpg
    IMG-20171112-WA0017.jpg
    141,9 KB · Aufrufe: 1.639
  • 20171112_190955.jpg
    20171112_190955.jpg
    435 KB · Aufrufe: 1.644

Anderl-DerWelzemer

Bundesgrillminister
Hallo @Stephan123
Das sieht gut aus- darf ich ein paar Fragen dazu stellen? Wie schwer war der Vogel (ich müsste eine für 6 Personen machen) und wir war die KT am Ende?

Danke und Gruß
Anderl
 

Anderl-DerWelzemer

Bundesgrillminister
Achso und die Frage der Vorbereitung (Gewürze innen/außen) würd mir auch helfen
 

Jaibie

Grillkönig
Gestern haben wir mal eine Gans auf dem Napi gegrillt.
Die mit Apfel und Maronen gefüllte Gans haben wir für 4,5 Stunden auf der Rotisserie indirekt gegrillt.
Die letzte 3/4 Std mit Backburner.
Das Fleisch war super saftig selbst die Brust und Lecker die Haut war rösch wir waren absolut begeistert.
Als Beilagen gab es Rotkohl, Apfelmus, und Semmelknödel.

Anhang anzeigen 1601710

Anhang anzeigen 1601715

Anhang anzeigen 1601717
Ein Stück zu schwarz..meiner Meinung nach. Aber auf die Idee die Weihnachtsgans auf dem Grill zu machen bin ich noch nicht gekommen. Danke für den Tip..
Hat ja auch den Vorteil das das ganze Gänsefett weg ist und nicht erst abgeschöpft werden muss, wobei mit ner Fettrennkanne...
Jetzt bin ich ich hin und hergerissen...Gans auf dem Grill...für die Soße Gänseklein auskochen usw... das macht Sinn:-)
 
OP
OP
Stephan123

Stephan123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Der Vogel hatte 4,4 Kg und wir haben den zu dritt verputzt. 4 wären auch satt geworden, ich hab auf sättigende Beilagen verzichtet.
Kerntemperatur hab ich nicht gemessen ich gehe immer nach der Regel je Kg eine Stunde.
Gewürzt mit Pfeffer und Salz Füllung mit Äpfeln und eigenen Maronen.
Majoran hatten wir vergessen.
Bei 6 Personen brauchst du schon ein großes Exemplar.
 

Jaibie

Grillkönig
Messen beim Vogel ist überbewertet, tot muss er sein...da bin ich bei dir
 
OP
OP
Stephan123

Stephan123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Sieht auf dem Bild extrem aus aber es liefen zwei dunklere Streifen und um den Vogel war aber geschmacklich völlig ok.
 

Jaibie

Grillkönig
Du wirst Recht haben, das sieht beim PP oä. auch auf den Fotos sehr dunkel aus und ist vollkommen ok. Wichtig ist aber das es schmeckt.
 

JetA1

Veganer
5+ Jahre im GSV
@Stephan123 Danke für deinen Bericht. Ich habe mir daraufhin für Weihnachten auch eine Gans organisiert.
Hast du die Maronen vorher geröstet und geschält? Kann man die am Schluss essen ihre geht die ganze Füllung in den Müll?
 
OP
OP
Stephan123

Stephan123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Da das eigene Maronen waren haben wir die vorher geschält und gekocht.
Natürlich haben wir die Füllung gegessen.
Maronen gibt es aber schon fertig geschält und gekocht.
 

JetA1

Veganer
5+ Jahre im GSV
Die Gans von der Rotisserie war ein voller Erfolg! Danke für alle Tipps!
Ich hatte die Flügel abgeschnitten, den Vogel mit Boskoop-Äpfeln, Maronen, Beifuss, Pfeffer und Salz gefüllt, rauf auf den Spieß und die Beine festgebunden.

20171225_120558 (Medium).jpg

Dann die äußeren Brenner auf 100% gestellt. Das ergab an der gemessenen Stelle nur 110 Grad. Ich hielt es für etwas wenig, war aber erst mal geduldig. Ach, fast vergessen... in die Alu-Schale (gibt es im Dreierpack bei Metro für 5 Euro) 1 l Wasser und ein Glas Gänsefond gefüllt (ob es wirklich Fond sein muss, keine Ahnung, würde ich mir beim nächsten mal sparen, da so viel Fett und Saft austritt).
Dann bin ich erst mal eine gute Stunde spatzieren gegangen. Danach:

20171225_142120 (Medium).jpg

Schon mal nicht schlecht. Die KT war so überschlägig gemittelt 55 Grad. ich denke mal, die 110 Grad am Fühler waren vielleicht eher 120 Grad am Vogel - also ziemlich optimal. Zwischendurch habe ich das gute Stück immer mal wieder mit dem Fett aus der Schale bepinselt.
Nach 3 Stunden hatten wir dann KT von ca. 80 Grad. (wichtig: in den "Achseln" unter den Schlegeln messen, denn da gibt es die niedrigste Temperatur.)

Dann kam der Backburner zum Einsatz. Dazu habe ich das Gänslein mit einer konzentrierten Salzlösung mehrfach bepinselt. Ich dachte erst, zum Anknuspern brauche ich locker eine Dreiviertelstunde. Nach 20 min habe ich den BB aber ziemlich runtergestellt, weil es mir zu schnell ging. Leider haben die Schlegel etwas viel Hitze abbekommen. Die Brust war aber optimal...

20171225_160450 (Medium).jpg

Die Sauce war eher ein Reinfall. Ich hatte das Gemüse mit einem Teil des Fetts und Fonds aus der Schale in einem Topf püriert, Rotwein, Pfeffer und Salz dazu. War überhaupt nicht meins. Da halte ich mich doch das nächste Mal an ein anderes Rezept.

Und so war der Vogel lecker saftig undknusprig.

20171225_162346 (Medium).jpg


Alle waren zufrieden. Eine 4,4 kg Gans hat für 2 Erwachsene und 2 kleine Kinder locker gereicht. Ich denke, 4 Erwachsene wären auch satt geworden.
 

Anhänge

  • 20171225_120558 (Medium).jpg
    20171225_120558 (Medium).jpg
    213,3 KB · Aufrufe: 1.154
  • 20171225_142120 (Medium).jpg
    20171225_142120 (Medium).jpg
    281,9 KB · Aufrufe: 1.158
  • 20171225_160450 (Medium).jpg
    20171225_160450 (Medium).jpg
    328,6 KB · Aufrufe: 1.142
  • 20171225_162346 (Medium).jpg
    20171225_162346 (Medium).jpg
    246,3 KB · Aufrufe: 1.126
Oben Unten