• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill für anspruchsvolle Küche(FOODies) gesucht

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Titel:
Grill für anspruchsvolle Küche (FOODies) gesucht
WO wird gegrillt?:
Terrasse, Eigenheim, Stadt
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
1x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[50] % direkt -> Anteil in Prozent
[30] % indirekt -> Anteil in Prozent
[10] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[10] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[50] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[30] % Fisch -> Anteil in Prozent
[10] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[10] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Sizzle, Flasche im Grill verstaut 5kg
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-10
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€2500, aber es kommt nicht auf ein paar € an, wenn es einen Mehrwert gibt.
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Grillstationen
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Wir haben uns diverse Napoleon und Weber angeschaut, von der Verarbeitung her wirkt für mich Weber etwas hochwertiger, daher mein Favorit.

Ich bin großer Fan des GreenEgg und fand auch den Beefer beeindruckend, mittelfristig kann ich mir beide als Ergänzung vorstellen.​
DIES müsst ihr noch wissen!:
Hier noch ein paar weitere Info:

Wie die örtlichen Gegebenheiten sind:

Die Küche liegt direkt an der Außenterasse und kann dahin auch geöffnet werden. Der Grill ist daher nur eine Küchenergänzung, kein Ersatz. Die (Dach-)Terasse ist nur begrenzt wettergeschützt, es wird also nur bei gutem Wetter gegrillt, im Winter (= 9 Monate ein Deutschland ;-) ) wird der Grill eher nicht benutzt.


Welche Technik bereits vorhanden ist:

In der Küche sind u. a. zwei 90er Vario-Induktionsfelder, eine Teppanyaki-Platte , zwei Backöfen (mit Dampf + Drehspiess) sowie zwei Sous-Vide-Garer vorhanden.


Welches Grillgut :

In der Regel wird eher aufwändig mit hochwertigen Produkten gearbeitet, tendenziell fettarm.


Fleisch:

Schwein steht im Grunde gar nicht auf der Speisekarte (nein, keine religiösen Gründe ;-) ) , hauptsächlich Rind+Bison und manchmal Lamm+Geflügel. Meist ist es Tenderloin/Filet, was zubereitet wird, ab und zu aber auch eine einfache Merguez- oder Wild-Bratwurst.


Fisch:

Neben den Klassiker Lachs und Loup de Mer auch „empfindliche“ Fische wie Seezunge oder Steinbutt. Dazu diverse Krustentiere von Jakobsmuschel bis Languste.


Gemüse:

Klassiker wie Paprika, Aubergine, Zucchini aber auch grünen Spargel oder Shiitake.


Was unwichtig ist:

Wir werden sicher keine Kartoffeln auf einem Seitenkochfeld kochen, wenn 5m weiter eine komplette Kochinsel steht. Ebenso wenig macht ein Drehspieß Sinn, denn der wird schon im Ofen nicht genutzt und eine Bresshuhn gehört nicht auf den Spieß ;-).



Was wichtig ist:

Neben dem Geselligkeitseffekt bei gutem Wetter geht es primär um das Thema Röstaromen. Ein bisschen smoken wäre auch nett und vor allen Dingen das perfekte Steak. Vielleicht auch mal ein Pulled Beef

Alles andere kann auch in der Küche passieren.


Ursprünglich dachten wir an ein BigGreenEgg ergänzt um einen Beefer und wollten ganz auf den Gasgrill verzichten. Allerdings ist das Alltagshandling beider nicht so, dass man mal „auf die Schnelle“ etwas zubereiten kann. Daher soll für den spontanen Abend auf jeden Fall ein Gasgrill her.

Wenn das Thema Smoken (Heu, Hickory, etc.) und das perfekte Steak nicht zu 100% mit dem Gasgrill umzusetzen sind, kann ich mir mittelfristig als Ergänzung auch GreenEgg + Beefer vorstellen. Der Gasgrill muss also nicht unbedingt die eierlegende Wollmichsau sein, wir würden lieber für 3 Anwendungen auch 3 Geräte anschaffen, die perfekt in Ihrer Disziplin sind, anstatt eines Allrounders, der alles ein bisschen kann.


Welche Geräte kommen in Frage:

Ich durfte zwei Abende an einem Summit Grill-Center werklen, daher war ein Summit 470 die erste Idee. Ein Napoleon Prestige Pro 500 war auch in der engeren Wahl, da die SizzleZone vielleicht den Beefer überflüssig machen würde.

Mittlerweile tendieren wir aber zum Genesis E-330 GBS, da wir die Zusatzfeatures des Summits vermutlich kaum nutzen werden (wofür Backburner?) und er ja so günstig zu haben ist (750 € netto), dass ein Beefer direkt und selbst ein kleines Green Egg notfalls noch mit im Budget. Da habe ich Zweifel, ob ein Summit oder ein großer Napoleon für dieses Szenario da so viel Mehrwert bietet​
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Eine Frage zum Genesis E-330 GBS:
Welches Zubehör ist beim Kauf sinnvoll? Abdeckplane ist klar, Drehspieß möchte ich nicht, was ist sonst wichtig? Vielleicht der Edelstahl-Grillrost und was noch ?
 

Schocky78

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Eine Gussplatte ist noch ein gutes zubehör ...egal zu welchen grill ...ansonsten muss man für sich entscheiden was man als sinnvoll ansieht,es gibt soviel zubehör (nützliches und überflüssiges)von jedem Hersteller
 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gussplatte oder Grillgrates. Für eine schöne Kruste auf dem Steak in meinen Augen sinnvoller als ein "Branding".
Wenn man gerne Spieße mag, sollte man auch über einen Spießhalter/-gestell nachdenken. (für mariniertes Fleisch, Gemüse oder Fisch).

Bilder dazu habe ich auch :-)

13498105_1048421325236596_4938855352655530074_o.jpg
img_7379-jpg.1251008.jpg
 

Anhänge

  • 13498105_1048421325236596_4938855352655530074_o.jpg
    13498105_1048421325236596_4938855352655530074_o.jpg
    474,2 KB · Aufrufe: 1.090
  • img_7379-jpg.1251008.jpg
    img_7379-jpg.1251008.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 1.076

SK284

Grillkönig
Den Mehrwert, den du beim Summit zum Genesis hast, kann ich dir nur unterschreiben. Ob dir die folgenden Funktionen jedoch den Aufpreis wert sind, musst du entscheiden.
Rollhaube, ein Brenner mehr, Smokerbox, BB, Spieß, bessere Verarbeitung und mehr Leistung.
Du kannst natürlich auch das entsprechende Gerät von Napoleon nehmen. Für mich hat nur die Optik bei den Beiden (Napoleon oder Weber) eine Rolle gespielt.

Stefan
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Den Mehrwert, den du beim Summit zum Genesis hast, kann ich dir nur unterschreiben. Ob dir die folgenden Funktionen jedoch den Aufpreis wert sind, musst du entscheiden.
Mir gefallen die Weber-Grills optisch am besten, vor allen Dingen mit schwarz als Kontrast. Der Summit E-470 liegt mit 1.750 € netto rund 1T€ über dem Genesis E-330.

Zu den Unterschieden:
  • Rollhaube fände ich klasse, wenn sie wirklich deutlich Platz spart

  • Spieß macht wie gesagt keinen Sinn, da wir keine ganzen Hühnchen braten, und dann bringt vermutlich auch der BB nichts (oder kann man ihn trotzdem sinnvoll nutzen?)

  • Den Zusatzbrenner brauchen wir eher nicht

  • Smokerbox ist letztendlich ja auch nur ein Kompromiss zu einem richtigen Smoker. Da würde ich eher die vorhandene Räucherbox von Rösle im Genesis nutzen oder dann doch einen kleinen Smoker oder das GreenEgg nehmen.

  • bessere Verarbeitung und mehr Leistung. jederzeit gerne
Im Moment sehe ich da noch keine 1T€ Mehrwert für mich. Für die Differenz kann ich einen Beefer dazu stellen und jede Menge Zubehör.
 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
  • Spieß macht wie gesagt keinen Sinn, da wir keine ganzen Hühnchen braten, und dann bringt vermutlich auch der BB nichts (oder kann man ihn trotzdem sinnvoll nutzen?).
Also auf meinem Spieß (siehe Bild) ist auch kein ganzes Hühnchen drauf. Ich meinte keinen Drehspieß. Sondern kleine Spieße mit denen man marinierte Gemüse-, Fisch-, oder Fleischspiese machen kann.
Auch Chickenwings oder Chickendrums lassen sich damit aufspießen und somit indirekt grillen. Wie auch immer...
Für mich ein muss. Aber muss ja nicht für jeden so sein ;)
 

SK284

Grillkönig
1750€ für nen Summit? Da müsste ich nicht lange überlegen....
Wer einmal mit einem Spieß gegrillt hat, sucht ständig was neues dafür (spreche aus Erfahrung).
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Gussplatte oder Grillgrates. Für eine schöne Kruste auf dem Steak in meinen Augen sinnvoller als ein "Branding". Wenn man gerne Spieße mag, sollte man auch über einen Spießhalter/-gestell nachdenken. (für mariniertes Fleisch, Gemüse oder Fisch). Bilder dazu habe ich auch :-)
Danke für die tollen Bilder, die machen Lust auf mehr.

Also auf meinem Spieß (siehe Bild) ist auch kein ganzes Hühnchen drauf. Ich meinte keinen Drehspieß. Sondern kleine Spieße mit denen man marinierte Gemüse-, Fisch-, oder Fleischspiese machen kann.
Da haben wir aneinander vorbeigeredet, ich meinte Drehspieß, da Spanferkel oder ganze Flattermänner eher nicht auf der Speisekarte stehen. Allerdings fehlt mir auch die Phantasie, was man da vielleicht so alles drauftun kann. Vielleicht kann mri ja @SK284 noch Ideen geben ;-)

Kleine Spieße machen sicher Sinn, aber brauche ich dafür den Backburner oder reicht dafür eine Edelstahlschale bzw. der Spießhalter?
 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Für die kleinen Spieße braucht man keinen Backburner. Der ist eher für einen Drehspieß gedacht. Dafür braucht man einfach nur ein Spießhaltergestell und Spieße. Die Hitze kommt dann von unten. Der Vorteil ist, dass die Spieße nicht am Gußrost kleben bleiben.
Und zum Thema "was man alles auf dem Grill machen kann" hier noch 2 Bilder als Beispiel. Eine Gänsebrust oder eine ganze Pute (ohne Drespiess).

IMG_7148.JPG
IMG_7161.JPG
 

Anhänge

  • IMG_7148.JPG
    IMG_7148.JPG
    131,6 KB · Aufrufe: 1.079
  • IMG_7161.JPG
    IMG_7161.JPG
    250,4 KB · Aufrufe: 1.206
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Dieses Zubehör liegt hier bereits rum:

  1. Weber 6481 Grill Style Gemüsekorb Edelstahl klein 6481

  2. Weber 6678 Gemüsekorb, groß

  3. Weber 6670 Premium Handschuhe, L/XL

  4. Weber 6494 Dreiseitige Grillbürste , 30 cm

  5. Weber 17057 Pizzastein Rund Ø 26 cm

  6. Weber 6415 Alu-Tropfschalen klein

  7. Rösle 16245 Gourmetthermometer

  8. Rösle 25076 Räucherbox (mit Bucher, Hickory und JimBeam)

  9. Rösle 25054 Barbecue-Grillzange

  10. Rösle 25061 Grillzange gebogen

  11. Rösle 25057 Barbecue-Fischheber

  12. Rösle 25058 Marinierspritze

  13. Rösle 25063 Barbecue-Grillspachtel

  14. Rösle 25050 Barbecue-Wender

  15. Rösle 12428 Pinsel Silikon

  16. Rösle 25175 Pizzaschieber
Im Moment denke ich an folgende Ergänzungen (falls es ein Genesis E-330 GBS wird)
  1. Weber 7102 Abdeckhaube Premium

  2. Weber 7587 Grillrosteinsatz GBS aus Edelstahl

  3. Weber 7566 Gusseiserne Wendeplatte

  4. Weber 6606 Spieße/Schaschlik- Set

  5. Weber 6471 Fisch- und Gemüsehalter

  6. Weber 81323 Warmhalterost

  7. Weber 7620 FlavorizerBars / Aromaschienen

  8. Weber 17216 Feuerzeug
Für den Weber 8508 Drehspieß sehe ich wie gesagt aktuell (noch) keinen Bedarf

Was meint ihr ist sinnvoll von den Ergänzungen (und was fehlt ggf.) ?
 

SK284

Grillkönig
Zum Thema Drehspieß:
IMHO schmecken mir die Flattermänner vom Spieß besser (irgendwie saftiger). Du kannst auch natürlich sämtliche Arten von Braten, Haxe, Spanferkel oder auch Gyros auf dem Spieß machen.

Ich wollte meinen Spieß nicht mehr hergeben. Wenn diese Speisen dich überhaupt nicht ansprechen, kannst du auch drauf verzichten.
 
OP
OP
Kimble

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Hört sich für mich gut an. :thumb2:
Würdest Du also alle 8 Zubehörteile an meiner Stelle kaufen ?

Zum Thema Drehspieß: Du kannst auch natürlich sämtliche Arten von Braten, Haxe, Spanferkel oder auch Gyros auf dem Spieß machen.. Wenn diese Speisen dich überhaupt nicht ansprechen, kannst du auch drauf verzichten.
Diese Gerichte stehen eher nicht auf der Speisekarte, aber wenn Du noch andere Anregungen hast, gerne.

Es scheitert im Grundsatz wie gesagt nicht an 1T€ Mehrpreis für den Spirit, ich suche nur noch die passende Begründung ;) Ich schaue mir Mittwoch nochmals die Rollhaube an, vielleicht ist sie Grund genug.

Noch eine Frage:
Mir ist wichtig, dass der Gasbehälter im Gerät verschwindet, deshalb wollte ich mir zwei 8kg-Flaschen von bbq-gas.eu anschaffen. Zwei Händler sind direkt in meiner Nähe. Spricht da aus Eurer Sicht etwas dagegen?
 

Schocky78

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Der Ablagerost(Warmhalterost) sollte beim Grill dabei sein ...weiß nicht ob das in den USA anders ist ,die Edelstahl Flavor Bars würde Ich mir erst einmal Sparen ,die Emaille die dabei sind ,sind ganz gut und wenn die in 4 -5 Jahren durch sein sollten kann man die Edelstahl Flavour Bars nachrüsten
 

Schocky78

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ich habe auch die 8 kg Flaschen in Gebrauch ...die sind Top ,die 11er daneben hängen ,fand ich optisch nicht so toll ...und mit 5 kg flaschen braucht man ab der größe gar nicht erst mit anfangen ,meine Meinung
 
Oben Unten