• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hook‘s Grilltagebuch (im Rouge SE 425 RSIB)

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Um nicht bei jedem Grillevent einen neun Fred schreiben zu müssen, habe ich mir überlegt ab heute ein „Grilltagebuch“ als Fred zu führen in dem ich meine Erfahrungen mit Euch teilen kann. Das finde ich übersichtlicher als immer in unterschiedlichen Beiträgen suchen zu müssen.
Ich hoffe ihr habt Spaß daran meinen Grillversuchen zu folgen. Zur besseren Übersicht werde ich die entsprechenden Events hier im ersten Fred als Inhaltsverzeichnis mit Beitragsnummer führen und entsprechende Links einbauen. Dieser Fred startet rückwirkend mit Links auf meine Beiträge zum Wies’n Hähnchen von Lidl und dem Gyrosspieß a la GyroKek.

  1. Wies’n Hähnchen von Lidl
  2. Gyrosspieß a la GyroKek
  3. Paella mit Hähnchen und Meeresfrüchten
  4. Hot Bacon Bomb mit Jalapenos
  5. Baby Back Ribs à la Hook
  6. Überbackenes Gyros mit Metaxa Sauce
  7. Gegrillte Lammlachse mit Kartoffelgratin und grünen Bohnen
  8. Oktopus mit Patatas Brava und Alioli
  9. Gyros mit Metaxasoße (2. Versuch)
  10. Fortsetzung folgt...
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
„Paella mit Hähnchen und Meeresfrüchten“

Heute habe ich zum ersten Mal eine Paella nicht auf dem Herd und im Backofen zubereitet, sonder den Rouge Gasgrill genutzt. Einzig die kleingeschnittene Hähnchenbrust habe ich in der Pfanne durchgebraten, damit es hier keine Probleme mit Salmonellen gibt.

Rezept für 4 Personen:

- 2 Paprika
- 1 Zwiebel
- 600g Hähnchenbrust (frisch)
- 300g Tintenfischringe „roh!“ (TK)
- 300g Garnelen (TK)
- 300g Miesmuschelfleisch (TK)
- 350g Reis für Paella
- 1 kleine Dose gehackt Tomaten
- 750 ml. Gemüsebrühe
- 1 TL Safran
- 1 TL Pfeffer (schwarz)
- 1 TL Salz

Zuerst das Gemüse und die Meeresfrüchte in der Paellapfanne anbraten. Dann das Hähnchen (vorher gut durchbraten), die Gewürze und die Tomaten zufügen und kurz aufkochen. Nun den Reis und die Hälfte der Brühe unterrühren und köcheln lassen. Regelmäßig die Konsistenz des Reis prüfen und so lange Brühe nachgießen bis der Reis gar ist.
Zu guter letzt kann die Paella je nach Geschmack noch mit Paprikastreifen und ggf. gegrillten Gambas dekoriert werden.
Vor dem Servieren noch geviertelte Zitronen drauf, fertig.
Die Zubereitung dauert ca- 45-60 Minuten.
Unter der Pfanne hatte ich zwei Brenner an bei ca. 200 Grad im Garraum.

Für Leute die keine Meeresfrüchte mögen geht es auch nur mit Fleisch! 😉

04E7E8E9-B412-4DE8-9628-9CACF81D0D8A.jpeg


D65BE6DA-7B1C-41AB-A00D-A02346E84236.jpeg


FB924A2B-1670-40AB-A6E6-150134BF4B6B.jpeg


38806604-6F53-4A60-89BB-F10EA198FB28.jpeg


3154BB8C-3062-4094-84DB-8E500D8DF285.jpeg


D35BE184-8850-4CE8-9249-00C2C9819A6C.jpeg


A002E762-EE08-4DC1-AADF-4BBDF8E5262A.jpeg


8BEF5BB8-067B-4883-9387-6FEAEA4F48E8.jpeg


6412E389-0DB6-4D18-AAF8-B8E7B5174B36.jpeg


843575EC-E705-45F4-9259-A6A74CB159E3.jpeg
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hot Bacon Bomb mit Jalapenos
(Mein erster Versuch!)

Zutaten für 4-6 Personen:
  1. 1 kg gemischtes Hackfleisch
  2. 600g Frühstücksbacon
  3. 100g geriebenen Gouda
  4. 100g Cheddar
  5. Jalapenos aus dem Glas (nach Geschmack)
  6. 2 EL BBQ Rub
  7. 2 EL Öl
  8. Mississippi Barbecue Soße (oder andere) zum glasieren.

Zuerst wird der Bacon auf Backpapier zu einem Tuch gewoben und dann darauf das ordentlich mit RUB gewürzte (inkl. Öl) und durchgewalkte Hackfleisch verteilt. Da ich kein Freund des auslaufenden Kerns bin, wird bei mir der Käse und die Jalapenos auf der Gesamtfläche verteilt. Dadurch habe ich den Inhalt als Schichten und kann die Bomb beim Servieren besser in Scheiben schneiden.
Bei ca. 180° kommt die Bacon Bomb dann für ca. 90 Minuten indirekt in den Gasgrill bis die Kerntemperatur 170° erreicht hat.
Als Beilage serviert meine Göga frische grüne Bohnen und Kartoffelgratin, die einfach super zu Hackfleisch passen.

Anmerkung: Beim nächsten mal werde ich das Hackfleisch separat rollen und dann mit dem Bacon einwickeln.

21BDC14B-170E-40E7-99AD-308A839F45AE.jpeg


2082A226-717D-4493-A938-7DAA81543B82.jpeg


72068DB3-C60E-41F9-B131-6F6F03A9E9AD.jpeg


E52F03BC-F32E-4381-AF43-244C5AD5239C.jpeg


9242151D-E696-4C7C-9DEF-C5C8D96D0EBF.jpeg


0F8BBDEC-C3E7-4B62-A898-B445AA199375.jpeg


6200AD01-99DE-4254-A807-9FF5210D24EC.jpeg


B62F72CE-A247-4398-B172-B36387BB5521.jpeg


4DD27488-582E-4666-B1BA-2C5DC393982A.jpeg


C5708990-FA6E-4350-8B88-6BA5D6A352BD.jpeg


E964F407-E2F0-414F-8363-602D7AA36114.jpeg
 

Worschtfan

Metzger
Sehr lecker.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Frank,

Tolle Sachen. Waren bestimmt sehr lecker. Ich hab noch einen Tip zur Paella. Nimm beim nächsten mal Hähnchenschenkel. Auf YouTube gibt es genug Anleitungen wie die relativ gut entbeint werden können. Das Fleisch ist wesentlich saftiger und geschmacklich besser als Brust in so einem Gericht. Die Knochen und Haut verwendest Du um Brühe herzustellen. Versuchs mal.

Gruß Dingo
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich hab noch einen Tip zur Paella. Nimm beim nächsten mal Hähnchenschenkel. Auf YouTube gibt es genug Anleitungen wie die relativ gut entbeint werden können. Das Fleisch ist wesentlich saftiger und geschmacklich besser als Brust in so einem Gericht. Die Knochen und Haut verwendest Du um Brühe herzustellen. Versuchs mal.

Gruß Dingo
Danke für den Tipp, aber ich hasse das Pulen 🤪 und Knochen jeglicher Art in der Paella. 😉
Bezüglich dem Geschmack finde ich keinen Unterschied, bei der Saftigkeit hast Du natürlich recht.
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Baby Back Ribs à la Hook

Heute habe ich zum ersten mal meine Baby Back Ribs à la Hook im Gasgrill zubereitet.
Gegrillt wurde für zwei Personen, also eine Leiter pro Person (wobei meine Göga nur eine 1/2 Leiter isst).

Vorbereitung:
Nachdem ich die Ribs von der Silberhaut befreit und jeweils in zwei Teile geteilt habe, wurden sie mit einem Rub für Spare Ribs von real-kauf eingerieben und vakumiert für einen Tag zurück in den Kühlschrank gelegt.
Zubereitung:
Zuerst habe ich die Ribs ca. eine Stunde bei ca.120° mit den Weber Räucherchips für Pork geräuchert. Dafür habe ich die Chips kurz angefeuchtet und in der napoleon Smoker-Box auf die linke Brennerabdeckung gelegt. Leider hatte ich die Chips eindeutig zu kurz im Wasser liegen, so das sie nach kurzer Zeit gebrannt und nicht mehr wirklich geräuchert haben. Hier werde ich zukünftig auf eine gute Durchfeuchtung der Räucherchips achten, denn nur feuchtes Holz sorgt auch für guten Rauch ohne zu brennen.

Nachdem den Ribs eine schöne Frabe angenomen hatten, habe ich sie mit ca. einem 3/4 Liter Apfelsaft zwei Stunden abgedeckt bei ca. 150° in einer Konics garen lassen bevor ich sie zum finalisieren mit meiner hauseigenen BBQ-Soße auf die Gussplatte gelegt habe. Dort durften die Ribs dann noch einmal für 30 Minuten bei ca. 180° den letzten Schliff bekommen.

Als beilage zu den Ribs gab es dann Kartoffel Wedges, Krautsalat und Zaziki. :tisch:


5BB0F059-58F4-4EF2-9DC7-223855E3C9B4.jpeg


24DA3FDA-FF98-429D-A141-678C56437F4D.jpeg


DA9AB136-B1C1-445B-A7D1-F0BEE7AE8F2C.jpeg


7A9F9BD8-F583-41C8-B5E2-C34C5D94BB26.jpeg


8D1D17C4-4A09-421A-81AC-CE82CB12BBB6.jpeg


61B33C6C-4641-47D1-A4ED-D5AC0ECFAFBD.jpeg


D50D6345-5D91-4844-AD86-0BC8DC6A9258.jpeg


3298206C-0A64-46AE-98C7-954DFB1CB456.jpeg


FDE76A10-0DBA-495E-8A12-69E53B60B826.jpeg


6FB69E6C-951F-4937-B07A-8190EBE0735D.jpeg
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Überbackenes Gyros mit Metaxa Sauce

Inspiriert durch einen Besuch bei unserem Stammgriechen, habe ich mich jetzt mal an ein überbackenes Gyros mit Metaxa Sauce gewagt.

Zuerst habe ich die Metaxa Sauce aus einer Mischung der Rezepte von "taigawutz" und "Ritchi.S" vorbereitet, da mich keines der Rezepte beim lesen so wirklich überzeugt hatte. So hatte ich für mich das Gefühl auf dem richtigen Weg zu sein und war mit dem Ergebnis schon zufieden (wenn auch noch nicht richtig).

Als nächstes wurden dann die am Vortag enstprechend dem Rezept von GyroKeg eingelegten Nackensteaks auf der Sizzle Zone kross angebraten, auf der Gussplatte finalisiert, in Streifen geschnitten und in die Auflaufform gefüllt.
Das Fleisch wurde mit der Metaxa Sauce übergossen und zu guter Letzt kam noch geriebener Gouda drüber. Das ganze wurde dann bei ca. 180° ca. 30 Minuten im Gasgrill überbeacken und mit Pommes (es waren Kinder zu Gast), Krautsalat und Zaziki serviert.

Fazit: Es hat allen gut geschmeckt, aber an der Metaxa Sauce werde ich noch etws feilen müssen. Sie schmeckt bei unserem Stammgriechen einfach doch noch besser. Diese Herausforderung nehme ich aber gerne an, denn wenn jeder Grillversuch immer sofort perfekt klappen würde wäre unser Sport ja langweilig. ;)


IMG_5570.jpg


IMG_5571.jpg


IMG_5572.jpg


IMG_5574.jpg


IMG_5575.jpg


IMG_5576.jpg


IMG_5577.jpg


IMG_5578.jpg


IMG_5579.jpg


IMG_5580.jpg


IMG_5581.jpg
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Gegrillte Lammlachse mit Kartoffelgratin und grünen Bohnen

Heute gab es gegrillte Lammlachse mit Kartoffelgratin und frischen grünen Bohnen.
Da die Lammlachse schon mit Kräutern mariniert vom Fleischer kommen, gibt es bezüglich der Zubereitung nicht viel zu berichten.
Die Lachse wurden kurz auf der Sizzle-Zone angegrillt und dann im Garraum bis zu Kerntemperatur von 68° Fertig gegrillt.

Jedoch habe ich das Aufheizen des Grills dazu genutzt um 4 neue Gusspfännchen bei 200° einzubrennen die zukünftig für überbackene Grillgerichte wie z. B. Gyros in Metaxa Soße vorgesehen sind.

Nächsten Sonntag gibt es dann wieder mehr zu berichten, denn dann gibt es gegrillten Oktopus 🐙 mit Patatas Brava und Alioli.

69F92E55-4885-4076-81AA-522E93DD513C.jpeg


4C07D293-4A39-4B77-95F0-33E86EE4258A.jpeg


9EE47B68-F2D9-4D85-8DEC-C376C5A1FD57.jpeg
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Oktopus mit Patatas Brava und Alioli

Dieses mal versuche ich mich an einem Oktopus, bzw. Pulpo.
Leider hat der Lieferant meines Edeka Marktes statt dem bestellten Pulpo mit 1-1,5 kg nur einen 650g Jüngling geliefert. Da ich jedoch nur testen will und bis auf meine GöGa keine Mitesser habe, wird es wohl gerade so reichen.
Nachdem ich Schnabel und Augen entfernt habe, wurde das gute Stück für ca. 50 Minuten in einem Sud aus Wasser (1L) trokenem Weißwein (300ml) etwas Zitronensaft, Petersilie, Lorberblättern und Pfeffer gekocht. Im Anschluß wurde mit einem Küchentuch die schwarze Haut runtergewischt und die Fangarme abgetrennt. Diese wurden dann in eine Marinade aus Olivenöl, Petersilie, Knoblauch und Oregano eingelegt und dann für ca. 20 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

Da der Pulpo ja etwas klein geraten war, habe ich am Grilltag noch ein paar Tintenfischringe aus der TK geholt und mit etwas Olivenöl und Petersilie angemacht. Die Fangarme vom Pulpo habe ich nur kurz auf dem Rost angegrillt und dann zusammen mit den Calamari Ringen auf der Gussplatte finalisiert. Da wir dann beides mit den Patatas Brava und der Ailoli auf dem Teller hatten, konnten wir direkt den Unterschied zwischen Pulpo und Calamari schmecken. Beides ist lecker, schmeckt aber unterschiedlich.
Das schönste an dem Ganzen ist dann wenn die GöGa nach dem Essen sagt das es ihr geschmeckt hat. :-)

IMG_5698.jpg


IMG_5699.jpg


IMG_5704.jpg


IMG_5710.jpg


IMG_5712.jpg


IMG_5713.jpg


IMG_5714.jpg


IMG_5717.jpg


IMG_5718.jpg


IMG_5721.jpg


IMG_5722.jpg


IMG_5723.jpg


IMG_5726.jpg
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Gyros mit Metaxasoße
(Versuch Nr.2)

Heute waren mein Bruder und seine Lebensgefährtina als "Testesser" zu Besuch und ich habe mich wieder einmal am Gyros mit Metaxasoße versucht.
Als Fleisch hatte ich dieses mal ein Stück Schweinelachs gekauft (1,8 kg), welches ich in Scheiben geschnitten und nach Art von GyroKeg mariniert habe. Schweinelachs wird beim grillen zwar trockener als durchwachsener Schweinenacken, aber da es ja dann mit der Metaxasoße und Käse überbacken wird, wollte ich es mal ausprobieren.
Die Soße war eine etwas anspruchsvollere Version mit frischer Paprika (1), Champingons (150g), Zwiebel (1), Knoblauch (3), Weißwein (100 ml), Metaxa (150 ml.) Creme Fraiche (200gr) und Gewürzen. Die Soße war schon lecker, aber das Ergebnis hat mich noch nicht vom Hocker gehauen.
Irgendwie ist die Soße bei unserem Griechen cremiger und schmeckt (gefühlt) intensiver (nach Metaxa?).
Trotzdem hat es uns allen geschmeckt und die neuen Gusspfännchen hatten ihren ersten Einsatz.
:-)
Als Beilage zum Gyros gab es meinen leckeren Djuvec-Reis (leider ohne Bild).

IMG_5734.jpg


IMG_5735.jpg


IMG_5736.jpg


IMG_5737.jpg


IMG_5738.jpg


IMG_5739.jpg


IMG_5740.jpg


IMG_5742.jpg
 

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Sehr schöne Idee Dein Tagebuch :-) Werde ich immer wieder hersehen. Tolle Gerichte.

Schönen Sonntag noch wünscht Dilvia
 
OP
OP
Hook2000

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin!
Nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen längere Zeit nicht zum Grillen gekommen bin und vor zwei Wochen beim Spanferkelrollbraten total vergessen habe Fotos zu machen :sad:, wollte ich zumindest mein heutiges Abendessen kurz festhalten.
Ich hatte noch ein leckeres 500g T-Bone Steak in der TK, welches heute zum Abendessen den Weg auf meinen Teller gefunden hat.
Eigentlich nichts besonderes, aber das man solch eine Leckerei innerhalb von 45 Minuten auf dem Napoleon Gasgrill zaubern kann begeistert mich immer wieder aufs neue.
Schönes Grill-Wochenende! :kugel:

IMG_7278.jpg


IMG_7273.jpg


IMG_7276.jpg


IMG_7277.jpg


IMG_7279.jpg
 
Oben Unten