• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hot Dog Brötchen selber machen

RalleRH

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Sportsfreunde,

ich möchte mit GöFreu leckere Chilidogs machen und die Brötchen dafür selbst herstellen. Hab etwas im Inet geschaut und bin bei Chefk... auf folgendes Rezept gestossen

Hot Dog Brötchen

Zutaten:

3 Tassen Mehl
1/2 Teelöffel Salz
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
1 gehäufter Teelöffel Zucker
1 Tasse warmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
1 Ei, gut geschlagen
1/2 Tasse Öl

Zubereitung:

Mehl in einer Schüssel mit Backpulver mischen, Salz, Zucker, Hefe, Wasser, Ei und Öl dazugeben und mit dem Knethacken zu einem Teig vermischen. Anschließend mit der Hand einige Minuten gut durchkneten. Den Teig auf doppelte Menge an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Erneut duchkneten. Nochmals gehen lassen (ca. 45 Minuten). Danach nocheinmal kneten und die Menge in ca 6 bis 8 gleichmäßige Stücke aufteilen und daraus Brötchen formen. (Bei Hot Dog längliche Brötchen formen). Diese dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und erneut bis auf doppelte Größe aufgehen lassen.

Backzeit: Bei 190° ca 20 Minuten

Hinweis: Die Brötchen erst nach dem Abkühlen anfassen und am besten in einer Plastiktüte aufbewahren, damit die Brötchen schön \"dätschig\" werden.


Nun zu meinen Fragen:

1.) Ist es unbedingt notwendig Backpulver und Hefe zu verwenden?
2.) Was bewirkt das Öl in den Brötchen und welches soll ich verwenden?
4.) Ist es nicht sinnvoll anstatt Wasser Milch zu verwenden?
3.) Kennt jemand ein anderes Rezept welches empfehlenswert ist?

Danke für eure Hilfe

Schönes Wochenende


Gruß

Ralf
 

waller_frank

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Rezepte Hot Dog Brötchen

Das Rezept von Okraschote ist sehr gut. Guckst du hier: http://www.grillsportverein.de/grillrezepte/rezept/Buns-fuer-Hamburger-oder-Pulled-Pork-10280.html Lobhymnen und Diskussion hier: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/welche-burger-buns.160997/

oder

das hier ist auch sehr gut und sollte sich auch für heiße Hunde eignen: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/weiches-milchbrot-mit-water-roux-tangzhonk.176030/ Eventuell musst du ein wenig mehr Mehl verwenden, damit sich die Hundebehausungen besser formen lassen. Hab sie als Buns für PP gemacht und waren super lecker, genauso wie Okraschotes Hamburger Buns.

Gruß

Frank
 

de Tina

Ms.Do-little
10+ Jahre im GSV
Mache meine Hamburger-/Hotdogs-Brötchen immer nach diesem Rezept:

650g Mehl Typ 405
1 EL Meersalz
2 TL Zucker
50g Butter, gewürfelt
21g frische Hefe bzw. 1 Packg. Trockenhefe
400 ml lauwarme Milch
1 großes Ei verquirlt

für die Glasur:
3 EL Milch
1 gute Prise Salz


Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und 1 Stunde gehen lassen.
Teig anschließend zu Brötchen bzw. länglichen Hotdogbrötchen formen, auf ein Blech setzen und abgedeckt nochmals 45 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 230°C (Umluft 200°C) vorheizen.

Für die Glasur Milch und Salz mischen und die Brötchen damit bestreichen. Nach Bedarf mit Sesamsaat bestreuen.

Brötchen 5 Minuten backen, dann Temperatur auf 200°C (Umluft 170°C) senken und weitere 5-10 Minunten goldbraun backen. Damit die Krusten weich bleiben sollten die Brötchen beim Abkühlen mit einem Küchentuch abgedeckt werden.

Lassen sich auch sehr gut einfrieren.
 

Battleaxe

Grillkaiser
1.) Ist es unbedingt notwendig Backpulver und Hefe zu verwenden?
2.) Was bewirkt das Öl in den Brötchen und welches soll ich verwenden?
4.) Ist es nicht sinnvoll anstatt Wasser Milch zu verwenden?
3.) Kennt jemand ein anderes Rezept welches empfehlenswert ist?
Hi,

zu 1. Nein, das ist schon viel zu viel Hefe und dann noch Backpulver??? Hä??? die schmecken garantiert sehr nach Hefe.

2. macht es weicher und gehaltvoller - egal welches Öl, ist kaum rausschmeckbar. Ich nehme trotzdem meist ordentliches Olivenöl, einfach weil ich nichts minderwertiges verwenden will wenn ich etwas selbst mache.

4. Warum nicht? Man muss allerdings etwa mehr Milch nehmen als nur das Wasser durch Milch ersetzten. Milch ist nicht so nass wie Wasser :)

3. Kann ich mich meinem Vorvorposter nur anschließen - die Okrabuns aber nicht rund formen sondern zur Wurst rollen diese dann auf Endlänge - 10-15% schneiden. Ruhen lassen und backen. Die gerollte Wurst muss in etwa den Durchmesser der Wurst haben die nachher reinkommen soll.

. . . und immer der Hinweis: Wasser beeinflusst das Aufgehen sehr stark, der Teig sollte leicht klebrig jedoch nicht stark klebend sein.

Gruß Johannes

Edit: Typo
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
RalleRH

RalleRH

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Danke für eure Antworten :gs-rulez: werd wohl lieber das Rezept von de Tina nehmen anstatt meinem geschriebenen.

Die Buns von Okraschote kenn ich schon, bin nur nicht auf die Idee gekommen die als Hot Dog Brötchen zu verwenden :ballballa:

Bilder folgen :ola:
 

ShadowSAW

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Gleich mal abbonieren. Die gekauften Hot Dog Buns sind meisten nicht mein Fall.
 

schmock

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Hab zu Silvester auch selber Buns zu unseren Burgern gemacht. Rezeptetechnisch habe ich mich an eines von King Arthur Flour gehalten. Hat hervorragend geklappt und kamen super an. Das Einzige was ich verändert habe: am Vortag einen Poolish angesetzt und den über Nacht reifen lassen.



Hier das Rezept im Original:

Hamburger or Hot Dog Buns: King Arthur Flour

Und hier eingedeutscht:

Lighthouse and Seagull: Burger Buns


Viel Spass beim Zubereiten und Verköstigen und halt uns weiter auf dem Laufenden.

Gruß, Patrick
 

w.lan

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin.

Ich hab da auch noch ein paar berufsbedingte Antworten:

1. Backpulver an einen Hefeteig ist Quatsch
2. Öl verwendet der Bäcker nur in mediterranen Teig (Ciabatta etc.) bekommt man eine weite Porung, welches bei Hot Dog Buns eigentlich nicht üblich ist, aber wenn es gewünscht wird.....erlaubt ist was gefällt
3. Milch durch Wasser zu ersetzen ist bei "süssen" Brötchen ganz sinnvoll
4. Die Zutaten bei Brötchen sind im Verhältnis immer die Gleichen
 
OP
OP
RalleRH

RalleRH

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV

Anhänge

de Tina

Ms.Do-little
10+ Jahre im GSV
Die Hotdog-Brötchen sind echt klasse geworden :thumb2:. Wir haben meist portionsmässig welche eingefroren, wenns mal schnell gehen muss.
 

Köhler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mache meine Hamburger-/Hotdogs-Brötchen immer nach diesem Rezept...
WOW :thumb1:

Die sind der absolute Hammer! Gestern ausprobiert

IMG_3839.jpg


IMG_3858.jpg


Danke für´s tolle Rezept

Gruß Olli
 

Anhänge

Oben Unten