• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Kaufberatung Schwenkgrill

Uiihh, die sind aber teuer geworden. Das ist aber dem Edelstahlpreisen geschuldet, und es gibt nur noch eine Richtung - nach oben. Da würde ich die 20% Rabatt mitnehmen und jetzt entscheiden.
Ich persönlich finde einen Galgengrill praktischer, da steht einem nichts im Weg beim Grillen. Ich hatte mir damals eine Grillstation von Schneider gekauft (zu einem drittel vom heutigen Preis). Die nutze ich als Schwenker (selten), aber viel mehr als Stand für meine Feuerplatte - also vielseitig einsetzbar :D
Feuerplatte.jpg
 
Hallo zusammen,

also bei den Preisen, würde ich mir das Teil selber machen, so wie ich meinen

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/neues-dreibein-fuer-die-feuerschale.339692/

Ich habe alle Bauteile im Internet bestellt und schon auf Länge sägen lassen (ohne Aufpreis), ein paar passende Schrauben dazu und eine Bohrmaschine haben die meißten zu Hause.
Das Material (siehe Anhang) hat mich incl. einer Kette (13,-€ bei Ebay) für den Schwenkgrill keine 60€ gekostet (wird heute teurer sein) und ca. 3 h Arbeit.

Als Grillrost verwende ich den aus meiner 57er Weber-Kugel.

Man muss dafür nicht mal besonders handwerklich begabt sein. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Beim Vergleich mit käuflichen Produkten musste ich mir immer wieder bestätigen, dass es den Aufwand wert war. Allein die Standfestigkeit und die Traglast (mind. 80 kg, getestet) bestätigen mir das immer wieder. Da kommt kein käufliches Produkt so schnell ran.

Aber das muss jeder für sich nach seinen Möglichkeiten entscheiden.

Gruß Ralph
 

Anhänge

  • Rechnung 87276.pdf
    34,4 KB · Aufrufe: 72
Hallo zusammen,

ich bin auch am überlegen, ob ich mir zu meiner Feuerplatte noch einen "Schwenker" für meine 80er Feuerschale gönne,
habt ihr einen Tip für mich, mit Grillrost ?
Mit was muss ich da in etwa rechnen?
Hab mir da schon so einiges angeschaut, aber es geht ja bei ca 80€ los und hört irgendwo bei mehreren hundert Euro auf.
Würde mich über eine Empfehlung von euch freuen.

Gruß

Tom
 
Hallo zusammen,

ich bin als "Schwenker"-Neuling noch unerfahren, würde aber gern dieses Jahr auch einen Schwenkgrill anschaffen. Ich hatte im letzten Urlaub die Gelegenheit, auf einem Schwenkgrill über Holzfeuer zu grillen und war ziemlich begeistert - selbst simple Nackensteaks hatten eine bemerkenswerte Kruste, die ich von meinem Gasgrill (Napoleon Rogue 525) so nicht kenne - könnt ihr das bestätigen? Oder war das pures Glück? Wo genau liegen die Vorzüge von Schwenkgrills aus eurer Sicht?

Erste Recherchen haben gezeigt, dass diese Grills leider doch teurer sind als gedacht. Die oben verlinkten Schneider-Grills sind ja sogar beinahe noch günstig. Kennt jemand den Grill von grillrost.com (LINK)? Der wäre mit Kette und Rost auch schon im Bereich 500€... Da ich noch gar nicht weiß, wie gerne ich den Grill nachher nutzen werden, bin ich wenig gewillt, gleich so viel Geld auszugeben...

Also Feuerquelle hab ich übrigens eine Feuerschale mit 80cm Durchmesser - die würde ich gern verwenden.

Habt ihr für den Einstieg noch Tipps, vielleicht auch für ein gutes Einsteiger-Modell, das nicht gleich 500€ kostet?

Viele Grüße!
 
Moin,
der Vorteil sind die Flammen, die geben ordentlich Hitze, natürlich der Geschmack durch das Feuer und die stufenlose Temperaturregelung durch die Höhenverstellung.

Zum Ausprobieren brauchst du fast nix.
3 Äste und eine Kette, als Rost kannst du den deines Gasis nehmen; Kette drantüdeln, Höhenverstellung durch einen Fleischerhaken. KLICK
Beim Preis musst du natürlich bedenken, dass so ein Edelstahlschwenker nicht in ein paar Jahren durchfault sondern Jahrzehnte hält.
Hier hängen noch ein paar rum, die ich 1989 geschweisst habe und wenn die nicht verschwinden leben die auch in 30 Jahren immer noch.
 
Zurück
Oben Unten