• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kugelgrill vs. Water Smoker

buracus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Titel:
Kugelgrill vs. Water Smoker
WO wird gegrillt?:
Garten, Terrasse, Eigenheim, ländlich
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Kohle
WIE OFT wird gegrillt?:
1x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[20] % direkt -> Anteil in Prozent
[30] % indirekt -> Anteil in Prozent
[30] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[20] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[90] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[5] % Fisch -> Anteil in Prozent
[5] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[0] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Spieß
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
700€
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Kugel, Smoker
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Ich habe mir bis jetzt nur einige verschiedene Grills in den Baumärkten abgeschaut.

Mit gefallen die Rösle Grills sehr. Was mir aber nicht so klar ist, wo die signifikanten Unterschiede zwischen einem Kugelgrill und einem Water Smoker ist. Klar, der Aufbau unterscheidet sich, aber mir geht es um das Ergebnis.

Habe vor viel "normal/standard" zu grillen, aber aber auch viele longjobs wie beef brisket, beef ribs und pulled beef zu probieren. Auch ein Spieß und Pizza Ring können interessant sein.

Ich lese überall, dass man z.B. den Rösle F60 Air schon sehr dicht bekommt und mit der Minionring Methode auch longjobs gut meistern kann.

Andererseits lese ich aber auch, dass man mit einem Water Smoker auch "normal" grillen kann.

Welches Sportgerät ist nun für wen das richtige?​
DIES müsst ihr noch wissen!:
 

Noctis

Militanter Veganer
Bis dato besitze ich den 57er WSM und eine 57 Kugel und muss gestehen beide sind mir zu klein :D

Generell finde ich persönlich das es schon eine sehr gute Kombination ist die auch Finanziell geht. Du bist auch recht flexibel. Vor allen kannst du beide Grills zeitgleich betreiben was mir sehr wichtig ist.
Zubehör gibt es sehr viel für eine 57er Kugel. Vom Pizza Aufsatz bis zum Umbau die Kugel als Wassersmoker zu betreiben ist da viel möglich.

Der 57er WSM ist für L&S als Einsteiger ein top Gerät, macht genau was er soll. Die Temperatur ist über 21h + schön konstant wenn man mal den Dreh raus hat. Es passen auf die beiden Ebenen locker 15kg Nacken mit Tricks noch viel mehr.
Das handling ist super und die lehrnkurve sehr steil.
Du kannst dem WSM nur als Smoker einsetzen, dafür kann er das sehr gut.

Es gibt da diverse Hersteller da könntest du den Wassersmoker zu einem Kugelgrill umbauen. Wäre aber nicht meins!

Mir ist der WSM jedoch zu klein geworden über eine Neuanschaffung denke ich dies bezüglich an den Broil King VCS nach, bin mir da aber noch nicht so einig.
Es gäbe ja auch noch für den WSM Upgrades. Da denke ich zum Beispiel an Cajun Bandit die sehr tolle Stacker für die 57er Kugel haben. Ich gehe mal davon aus das diese auch auf den WSM passen, bin mir dies bezüglich aber nicht sicher. Sollte das einer wissen wäre eine Bestätigung sehr hilfreich.

Für beide Grills zusammen wärest du zwar etwas über deinem Budget aber sehr flexibel und ausbaufähig.

Ich möchte aber keine Kaufempfehlung aussprechen sondern dir nur meine Persöhnliche Meinung wiedergeben. Mit dieser Kombination bin ich zufrieden. Mehr Grillfläche will ich aber trotzdem :o. Man entwickelt sich ja auch im Laufe der Zeit und die Ansprüche werden größer, für den einstig ist es aber top.

Hoffe etwas helfen zu können.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Habe vor viel "normal/standard" zu grillen, aber aber auch viele longjobs wie beef brisket, beef ribs und pulled beef zu probieren.
Die Kugeln sind sehr breit einsetzbar. Die Frage ist was sind viele long jobs?
Rippchen gilt nicht gerade als das beste Fleisch. Isst Du das alle 2 Wochen oder alle 2 Monate?
Beef Briskett wird als Packer verkauft. Preis 100€ aufwärts 5-7kg. Wie oft legst Du Packer auf 1x im Monate, 2x im Jahr?

Für 750€ bekommst Du eine Kugel mit Spieß, Pizzafunktion, Wasserkorb SNS plus DnG, plus Ballistic griddle.
Der Wasserkorb läuft so gut wie der WSM. Ist nur vom Platz beschränkter.
 

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Ich denke, dass es eine Frage der Menge und eher weniger eine Frage der Heufigkeit ist.
Wenn du wirklich große Mengen zubereiten willst, kann eine Kugel an ihre Grenzen kommen.
Abhängig vom Hersteller ist das Platzangebot, beim indirekten Grillen, auf einen Teil oder auf die gesamte Grillfläche verteilt.

Eine Kugel wird für meinen Geschmack nie uninteressant.
Ich habe seit Ewigkeiten ODC Kugeln und würde sie auch nie weggeben.
Selbst nach dem ein Smoker, mit so gut wie allen gewünschten Möglichkeiten ins Haus kam, sind sie immer noch voll im Einsatz.
 

ChrisNEW

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Er schreibt ja für 1-5Personen.
Glaube nicht das er da 15kg PP auflegt :D

Ich würde zur Kugel raten. Da bist flexibel.
Für 700€ kannst dir ein schönes Paket zusammenstellen. (Pizzaring, Drehspieß usw.)

10 Leiterchen Ribs und 3 Stk. Nacken für PP a 3kg hatte ich auf meiner 57er Kugel auch schon drauf.
Zwei auf dem 57er Rost und einen auf dem 47er Rost den ich auf die Kohlekörbe gestellt habe.
Ging ohne Probleme.

Und wenn du es irgendwann doch mal größer willst dann kauf dir nen WSM dazu :D
Der Trend geht eh klar zum Zweit-Grill!!!
 
OP
OP
buracus

buracus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps!
Also zwei Geräte kommen erst mal nicht in Frage. Mir ist es eigentlich wichtig zu wissen, kann ich mit dem Kugelgrill alles was ich machen möchte (siehe oben) auch machen. Ich werde keine 15 kg Fleisch auf einmal verarbeiten ;-) Meist für 2-4 Personen, selten mal für 10 Personen.

Ich würde auch eher zum Kugelgrill tendieren, aber will nur sichergehen, dass das auch das richtige Sportgerät für mich ist. Ich habe nirgendwo einen direkten Vergleich zwischen Kugel und WSM gefunden, obwohl sich die Anwendungsgebiete stark überschneiden bzw. sogar fast decken (wenn man jetzt die Fleisch-Mengen unbeachtet lässt). Sehe ich das richtig oder habe ich einen Denkfehler?

Wie ist das bei der Kugel (Rösle F60 Air) braucht man da so etwas wie einen Amarillo bzw. SNS oder reicht da ein Minionring mit Wasserschale um saftiges Pulled Beef bzw. Beef Brisket herzustellen? Ich würde die Optimierungen von @Fitz (Dichtschnur) gleich präventiv anbringen um Fremdluft so gut wie möglich zu verhindern.

Für Tipps und Anregungen bin ich immer offen, vielen Dank!
 

Noctis

Militanter Veganer
Ich habe nirgendwo einen direkten Vergleich zwischen Kugel und WSM gefunden, obwohl sich die Anwendungsgebiete stark überschneiden bzw. sogar fast decken (wenn man jetzt die Fleisch-Mengen unbeachtet lässt).
Überschneiden würde ich nicht sagen, eher dass du mit einer guten Kugel und diverses Zubehör auch Aufgaben von einem Wassersmoker übernehmen kannst. Eins sollte noch gesagt sein, dass für L&S die Kugel mehr Aufmerksamkeit benötigt als der WSM.
 

Tomratz

Der Burgbäcker
10+ Jahre im GSV
Ich habe sowohl eine Weberkugel als auch einen ProQ WSM und nutze beide recht gerne, wobei
die Tendenz bei der Häufigkeit der Nutzung klar zu Gunsten der Kugel ausschlägt.

Man kann longjobs sehr gut in der Kugel machen, und wenn man sich mit der Minionringmethode
erst mal etwas vertraut gemacht hat, geht low & slow ganz prima darin. Ein gut gelegter Minion-
ring sollte locker 12-15 Stunden halten, also kannst Du gemütlich Deine Kugel am Abend an-
werfen, einregeln und dann erst mal ne Mütze voll Schlaf nehmen.

Für die 700 Euronen kriegst Du schon echt ne Menge Zusatzsachen wie Rotiaufsatz u.ä.

Für welchen Hersteller Du dich letztendlich entscheidest bleibt Deinen persönlichen Präferenzen
überlassen, ich hab mir z.B. die Weberkugel nur deshalb geholt weil ich einen 100 € Gutschein
von Weber hatte. Vorher hatte ich ne Billigkugel aus der Bucht, die zwar etwas mehr Aufmerksam-
keit gebraucht hat, aber auch prima funktioniert hat.
 

ChrisNEW

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@buracus ,

Bei deinen Anforderungen: Kauf dir ne Kugel.
Du kannst in der Kugel LongJobs machen , aber im WSM schlecht Flachgrillen.
Der Vorteil von der 57er Weber zur 60er Rösle ist meiner Meinung nach das Zubehör.
Da kriegst fürn Weber einfach mehr.

Ich habe kein SNS.
Für Pulled Pork und Brisket arbeite ich mit Minionring.
Lässt sich super regeln (ich hab kein Dichtband. Noch nie gebraucht)
Für die Ribs reichen mir die Kohlekörbe , oder ich lege nur nen viertel Minionring.
Der reicht von der Länge her , und du hast mehr Platz.

Beim letzten Rib Essen waren wir zu acht. Zehn Leitern. Zwei hätte ich noch untergebracht.
Also 10Leute sind kein Thema.
Bei PP sowieso nicht. Hab ich schon 20 Leute abgefüttert und es ist ein ganzer Nacken übergeblieben.
 

Fitz

Metzger
Wie ist das bei der Kugel (Rösle F60 Air) braucht man da so etwas wie einen Amarillo bzw. SNS oder reicht da ein Minionring mit Wasserschale um saftiges Pulled Beef bzw. Beef Brisket herzustellen? Ich würde die Optimierungen von @Fitz (Dichtschnur) gleich präventiv anbringen um Fremdluft so gut wie möglich zu verhindern.

Brauchen ist da zu viel gesagt. Ich würde einen Wasserkorb allerdings uneingeschränkt empfehlen. Wie du dir ihn dann im Anschluss an deinen F60 anpasst, habe ich hier im Post #336 beschrieben:

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/slownsear-einsaetze.273749/page-17

Hast Du einmal den Amarillo benutzt, legst Du keinen Minionring mehr für Ribs. Versprochen!
 
OP
OP
buracus

buracus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die weiteren Einschätzungen. OK mehr Aufwand bei Longjobs mit Kugel gegenüber WSM, das sehe ich auch ein. Hatte ich nicht im Visier. Aber denke die Meinungen gehen eher dazu, dass die Kugel für mich erst mal die bessere Wahl darstellt (vielseitiger).

:gs-rulez:

@Fitz
Woher hast du eigentlich diese Paella Pfanne? Vom Schweden deines Vertrauens? und womit hast du diese "geschnitten"?

Edit: @Fitz
Wie lange (longjob) kann man mit dem Amarillo (+ deine Modifikation --> Dichtschnur) und einer Kohleladung dann unbeschwert grillen (Temperatur? Zeit?).
 

Fitz

Metzger
Vielen Dank für die weiteren Einschätzungen. OK mehr Aufwand bei Longjobs mit Kugel gegenüber WSM, das sehe ich auch ein. Hatte ich nicht im Visier. Aber denke die Meinungen gehen eher dazu, dass die Kugel für mich erst mal die bessere Wahl darstellt (vielseitiger).

:gs-rulez:

@Fitz
Woher hast du eigentlich diese Paella Pfanne? Vom Schweden deines Vertrauens? und womit hast du diese "geschnitten"?

Ich habe meine Paella Pfanne in der Metro gekauft. Die kam da so um die 20,- €. Ich hab sie mir mit einem Dehmel zurecht geschnitten. Klappt wunderbar.

Edit: @Fitz
Wie lange (longjob) kann man mit dem Amarillo (+ deine Modifikation --> Dichtschnur) und einer Kohleladung dann unbeschwert grillen (Temperatur? Zeit?).

Also, das kommt natürlich auf die Temperatur an, mit der du den Job fährst. Aber ich will mal sagen, bei ca. 120°C kannst du locker mit 8-10 Stunden rechnen. Hat immer mit weiteren äußeren Einflüssen zu tun. Kann hin und wieder auch weniger sein.

EDIT: Nochmal zur Dichtschur. Du muss dir unbedingt anständigen Kleber besorgen. Den, den ich bei dem Set dabei hatte, war mist. Hält nicht lange. Darüber hinaus, versuch es ruhig mal mit Dichtband, das trägt nicht so auf.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
braucht man da so etwas wie einen Amarillo bzw.
Ja, ohne grille ich nicht mehr. Bin jetzt im Monat 9 oder 10...
Eins sollte noch gesagt sein, dass für L&S die Kugel mehr Aufmerksamkeit benötigt als der WSM.
Da bin ich mit nicht ganz sicher. Mit dem SNS schenkt sich das nicht viel. Der WSM fasst aber mehr Briketts. Man muss nicht nachlegen. Andererseits kann man beim Ausgasen lassen aber leicht einige Briketts vorbereiten.

Der Vorteil von der 57er Weber zur 60er Rösle ist meiner Meinung nach das Zubehör.
Da kriegst fürn Weber einfach mehr.
Da wiederspreche ich, wenn man den Rösle mag sollte man den kaufen.

Ich würde einen Wasserkorb allerdings uneingeschränkt empfehlen.
Das ist so...
 

ChrisNEW

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@waltherman ,
Das ist allerdings logisch das man den Rösle kaufen sollte wenn man ihn mag und nichts anderes will.
Aber man kann doch wohl Vor- und Nachteile diskutieren!

Ich habe auch nicht vom Rösle abgeraten. Meiner Meinung nach ein toller Grill.
Aber du kannst mir nicht ernsthaft widersprechen das es für den Weber mehr Zubehör gibt.
Nur das hab ich geschrieben wenn du genau liest. Nichts anderes.
 

Broiler83

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Dass es für Weber das meiste Zubehör gibt, stimmt übrigens nur bedingt.
Wenn du vom original Zubehör sprichst, dann gebe ich dir Recht.

Allerdings gibt es auch Zubehörlieferanten wie Moesta und co. hier wird auch für den restlichen Markt fast jeder Wunsch erfüllt.
 

ChrisNEW

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ja das stimmt allerdings.
Ich weiß gar nicht, kriegt man für den Rösle zum Beispiel nen Pizza Ring? Das geht ja normal wegen dem Deckel nicht. Oder muss man da das Scharnier abschrauben?
 

ChrisNEW

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Da geb ich dir recht.
Ist viel Mist dabei. Manche Sachen sind aber schön zu haben.
Muss aber jeder selbst wissen ob er es braucht.
Ich hab nur einige Sachen für das GBS.
Waren immer wieder Geschenke.
Ich nutze sie gerne.
Andere brauchen s nicht.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Aber man kann doch wohl Vor- und Nachteile diskutieren!
Na klar. Hier im Forum gibt es reichlich Weber Bashing. ich neige schon mal dazu daher schnell zum Roesle Grill zu raten. Wenn die Welt untergeht weil man den Deckel in das Tuckaway kippen muss rate ich dringend zum Roesle Grill. etc....
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Aber du kannst mir nicht ernsthaft widersprechen das es für den Weber mehr Zubehör gibt.
Klar gibt es mehr Zubehör auf dem das Label Weber klebt, aber im wesentlicher reden wir von Kugelgrills für die es Pizzasysteme, Rotisserie, diverse Roste, CIG, griddle.... gibt. Im Zweifel muss man eben Sonderanfertigungen selber machen oder beim Metallbauer machen lassen. Das trifft einen als Weber Besitzer genauso...
 
Oben Unten