• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mettwurst nach altem, original DDR Rezept

ralphb

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich möchte euch mal meine Mettwurst nach altem DDR Rezept zeigen.
Die Leute hatten zwar nicht immer die notwendigen Mittel zur Verfügung,
aber die Rezepte waren einfach gut.
Die Wurst kann ich nur wärmstens empfehlen. Die schmeckt saugut.


Das ist sie

Mettwurst-DDR-B1.jpg



Benötigt werden:
Schweinefleisch mäßig durchwachsen 50%
Schweinebauch ohne Schwarte, etwas durchwachsen 40%
Speck grün 10%

Das Fleisch wird in so große Stücke geschnitten, dass es vom Fleischwolf verarbeitet werden kann.
Dann wird das geschnittene Fleisch gekühlt, bis es leicht anfriert.
In der Zwischenzeit wird die Gewürzmischung hergestellt.

Gewürze pro kg Fleisch

Nitritpökelsalz 23-24g
Pfeffer schwarz gemahlen 3g
Kümmel gebrochen 3g
Piment gemahlen o,3g
Paprika 0,5g
Muskat 0,5g
Ist das Fleisch leicht angefroren, wird es mit der Gewürzmischung vermengt und durch die ca. 5mm Scheibe des Fleischwolfs gedreht.

Wichtig ist, dass diese Masse sehr gründlich vermengt wird. Und zwar so lange, bis eine deutliche Bindung stattfindet.
Man sollte sich schon die Zeit nehmen, die Masse ca. 10 Min zu wirken.
Dann kann die Masse in räucherbare Kunstdärme oder Naturdärme abgefüllt werden.

Jetzt muss die Wurst bei einer Temperatut von ca 10 bis 15 Grad vier Tage reifen.
Dann kann geräuchert werden. Drei mal Kaltrauch zu je sechs Stunden reichen.

Nun ist die Wurst im Prinzip schon fertig. Sie sollte aber noch ein paar Tage bei
ca. 10 bis 15 Grad hängen, damit sie ihr Aroma entfaltet, bzw. bis die gewünschte
Festigkeit erreicht ist.

Guten Appetit

Mettwurst-DDR-Brot.jpg



wünscht
Ralph

Mettwurst-DDR-B1.jpg


Mettwurst-DDR-Brot.jpg
 

Anhänge

ChurrascoKing

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo,

meinst Du man kann die masse auch in Gläser füllen? Klar dann ohne räuchern....
Kann ich die Masse dann auch 10 - 15 Tage in den Gläsern reifen lassen oder gibt es da ein anderes Rezept?

LG

Christian
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Ralph,

so ein Mettwurstbrot hätte ich gerne genommen :happa:

:prost:
 

bulletblue

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Da würde ich auch gerne zulangen.:messer:

Grüße

Rainer
 

Txx50002

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ja ne Probe wäre jetzt mal nicht schlecht :messer:
 

DonGeilo

Topics commissioner
10+ Jahre im GSV
herrlich :sabber:
 

kiki61

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Ralph,

mein Vater schwärmt immer von der sogenannten "DDR-Bratwurst" und liebt sie. Die sieht genauso aus. Die werde ich mal nachbauen.

Gruß
Kiki
 

Bärliner

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi Ralph,
klasse Rezept - sieht verdammt lecker aus.
Gleich in mein Kochbuch übernommen.
Danke und Gruß, Frank
 

Kettenmanni 1963

Herrscher der Kugel
Moin Moin Ralpf,hast Du die Wurst auch schon länger reifen lassen oder nur als Streichmettwurst genutzt? Wir nutzen auch das lange WE und starten mit ca. 60 Kg Salami , leider etwas sehr kalt in Hamburg :frier:
 

Innfjorden

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo Ralphb,

das schaut sehr gut aus. Ich werde das in den nächsten Wochen einmal nachbauen.

MfG

Rainer
 

Lopo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sehr schöne Wurst :thumb2: steht schon auf der ToDo Liste.
 
OP
OP
ralphb

ralphb

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

und danke für die positiven Beiträge.

@Christian,
das wohl nicht funktionieren. Die Wurst ist ja dann so ähnlich wie frische Zwiebelmettwurst.
Die hält sich auch nicht lange und sollte schnell verzehrt werden.
Lufttrocken in Därmen sollte gehen.
Versuch das doch mal, wenn du keine Räuchermöglichkeit hast.

@Kennenmanni,
ich habe sie noch nicht länger reifen lassen, sondern immer portionsweise eingefroren.
Klappt super.
Aber gänger reifen lassen, würde bestimmt auch ein schmackhaftes Produkt liefern.

Deine Salamiherstellung hat ja astrein geklappt. Und dann die gewaltige Menge. Hut ab.
Schöner Bericht.

Ralph
 
Oben Unten