• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Monolith Classic: Beef Jerky mit CyberQ Cloud

rofl0815

GA-Flüsterer
5+ Jahre im GSV
Supporter
Nachdem der erste Versuch kläglich gescheitert ist, weil ich den Pit Probe außerhalb des Monos angeclipst hatte und vergessen hatte ihn in den Pit zu hängen und etwa 200g Rouladenkohle übrig blieben, hier der zweite Versuch :bdsm:

IMG_0778.PNG


Mit der Marinade Admins Jerky von @Spiccy wurden 2kg Rinderroulade für 3 Tage mariniert.

Update: mmhhh...65° ist niedrig. Einmal ging die Profagusholzkohle schon aus. Gehe mal auf 75°.

Update: nächstes Mal nehme ich einen Riegel Kokoko. Die Temperatur liegt mit den Profagus immer zwischen 80 und 90°.
 

Anhänge

  • IMG_0778.PNG
    IMG_0778.PNG
    4 MB · Aufrufe: 663
OP
OP
rofl0815

rofl0815

GA-Flüsterer
5+ Jahre im GSV
Supporter
@Horst Rothermel Der Pit Probe ist der Temperaturfühler für den Garraum und das Pulver für die Marinade erhältst du bei Royal Spices http://royal-spice.de . Es heisst Admins Jerky.

Man erhält als Mitglied des Grillsportvereins 5% Rabatt https://www.grillsportverein.de/forum/threads/gewuerze-von-royal-spice-5-gsv-rabatt.180979/

Ich vergesse das aber fast jedesmal einzugeben :hmmmm:

Man setzt das Marinadenpulver mit Apfelsaft an und kann dann je nach Geschmack verfeinern. Das dünne, in Streifen geschnittenen Fleisch, bei mir Rinderroulade vom Metzger, legt man dann für einen Tag oder mehrere in die Marinade.

Anschließend trocknet man das Fleisch bei niedriger Temperatur für mehrere Stunden.
 
OP
OP
rofl0815

rofl0815

GA-Flüsterer
5+ Jahre im GSV
Supporter
Schmeckt! Nächstes Mal aber mit Kokoko, da (hoffentlich) besser zu regeln. Auch würde ich die Rinderroulade nicht 3-4mm sondern 5-7mm schneiden lassen.
 
Oben Unten