• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon Pro22k-Cart-2 oder Weber Master-Touch Premium GBS?

Haferful

Militanter Veganer
Guten Abend liebe Griller,

Die Frage könnt ihr ja dem Titel entnehmen. Ich will mir meinen ersten Kugelgrill zulegen und bin am Ende bei diesen beiden Geräten gelandet. Zunächst mal was ich machen will. Ich will zum einen VIEL Flachgrillen, gerne auch mal für Freunde und Familie wo auch mal mehr als 10 Leute verköstigt werden wollen. Aber ich will den Kugelgrill auch für Longjobs verwenden und in diese Welt eintauchen. Ich sehe beim Weber den Vorteil der Deflektorplatte, womit Low and Slow Geschichten relativ einfach sein sollten. Der Napoleon kostet fast genau so viel und hat aber in meinen Augen mehrere Vorteile: Zum einen der komplette Aufbau als Wagendesign: Man hat direkt eine Auflagefläche mit drin und die Wagenform scheint auf dem ersten Blick stabiler zu sein. Auch gibt es einen Gussrost, der zwar Pflegeintensiver ist aber welchen ich prinzipiell immer einem Edelstahlrost vorziehen würde. Und ein weiterer großer Vorteil für mich ist die Tatsache, dass der Rost Höhenverstellbar ist. Für die vielen Flachgrill-Sessions die ich machen werde auf jeden Fall ein großer Pluspunkt. Nun habe ich jedoch gelesen, dass es bei diesem Modell mit der Dichtung der unteren Lüftung nicht so ganz glatt laufen soll. Die Berichte hier im Forum und in anderen Foren sind aber schon einige Jahre alt. Weiß einer vielleicht ob sich da mittlerweile etwas getan hat? Wenn Longjobs aufgrund von Undichtigkeiten nciht funktionieren ist das leider ein Ausschlusskriterium für mich. Zu welchem Grill würdet ihr mir raten?

Grüße
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ich sehe beim Weber den Vorteil der Deflektorplatte, womit Low and Slow Geschichten relativ einfach sein sollten.
Davon weiss ich nichts...
Das ist die Temperaturkurve einer Weberkugel ohne Deflektor und ohne Scharnier. Sehr dicht.
479EBD32-7930-4749-A2CA-5D2108B235B4.jpeg
083B3870-2C90-4F36-AEA0-8F5431667BB9.jpeg

Lass Dir die Kurven vom Napoleon und von Weber mit der Deflektorplatte zeigen bevor zu annimmst der Grill sei gut für Low n slow. Bei mir ist kein Loch in die Kugel gebohrt.

Wenn Longjobs aufgrund von Undichtigkeiten nciht funktionieren ist das leider ein Ausschlusskriterium für mich
Lass Dir die Temperatur Kurven zeigen.
Auch gibt es einen Gussrost, der zwar Pflegeintensiver ist aber welchen ich prinzipiell immer einem Edelstahlrost vorziehen würde.
Den gibt es auch für die Weberkugel. Der Komplett Rost hat sehr viele Nachteile abhängig vom Einsatzgebiet. Teilroste sind aber sehr gut einsetzbar.
 

Fleischwölfchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich weiss nicht, ob noch jemand so akribische Aufzeichnungen zu seinen Grills macht, wie @waltherman
Wär aber auf das Gesicht des Verkäufers gespannt, wenn du nach der Temperaturkurve des Napoleon fragst! :D
Ich kann dir nur mit Erfahrungswerten dienen, die ich mit meinem Napi 22k (alte Version) gemacht habe.
Die zieht leider viel Falschluft und läuft ohne Pimps nicht stabil. Nachdem ich sie abgedichtet habe, passt es.
Der Höhenverstellbaren Rost ist aber ein echter Vorteil. Sowohl beim Flach- als auch beim indirekten Grillen. Umgekehrt als beim direkten grillen, hast du indirekt, je höher der Rost, eine höhere Temperatur.
Der Gussrost ist für L&S aber eher schlecht, da er die Hitze stark absorbiert und ins Fleisch überträgt. Sprich - du kriegst ein Branding auf dein PP Ich hab dafür einen alten verchromten Rost, denn ich für solche Dinge nutze.

Also würde ich mir jetzt eine neue Kugel kaufen, dann nur den Napi, wenn er wirklich dicht ist, ansonsten die normale Weberkugel ohne Scharnier!
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Meine ältere ODC - Kugel ist auch sehr dicht. Je mehr ich damit gegrillt habe, hat sich mit der Zeit eine Art „Schmodder“, bestehend auf einem Gemisch aus Fett und Asche am Kugelboden der Luftzufuhrregelung gebildet, die zur Dichtheit besser als nur beiträgt. Die bisherigen PP‘s sind jedenfalls alle gut durchgelaufen, auch ohne Temperaturkurvenmesssung - dafür aber natürlich mit Maverick, dass einen auch schon mal aus dem Schlaf holt, wenn z.B. die Kohle ausgeht oder so.
 

fleischbräuner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo
ich mache meine Longjobs bevorzugt auf meinem alten Pro22k- Ich hatte noch nie Probleme mit der Temperatur. Der Schwere Gussrost dient bei den Longjobs als Temperatur Puffer. Allerdings muss ich schon sagen, dass wenn der Gussrost mal zu heiß geworden ist, es länger dauert bis man die Temperatur wider runterbringt. Daher beim starten max 8 bis 10 vorgeglühte Briketts rein - wenn er zu heiß wird nehme ich eher ein zwei Brikett wider raus damit er nicht zu heiß wird.
https://www.grillsportverein.de/for...nde-rinderrippen-mit-und-ohne-knochen.261648/
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/schnelles-brisket-am-wochenende.257241/

Schöne Grüße :nusser:
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Sowohl der Weber als auch der Napoleon können die Temperatur halten, auch ganz ohne technische Helferlein.
Im Prinzip schon... muss man halt für sich umsetzen, aber bei Hagel und Regen versaue ich mir die Vorhänge im Wohnzimmer und muss dauernd das Wasser nachwischen da macht ein Upgrade auf einen Ventilator Sinn.
EA12AF5D-0D76-49CF-A3BE-A23372044960.png

tagsüber ist grillen was anderes, da reicht ein analoges Backofenthermometer. Da habe ich aber keine Aufzeichungen von.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Vor allem der Deckel muss richtig schließen, was bei meinem alten nicht der Fall ist!
Ob der TO sich noch für einen Napoleon Grill intessiert wissen wir nicht... Ist das bautechnisch bedingt dass der Deckel nicht richtig schliesst?

Dancook und Weber ohne Scharnier sind nach meinem Kenntnisstand (wenn nicht beschädigt) dicht. Der Roesle Air hat ein wenig Spiel.
Wenn nicht wird beim Weber die Papierklammer eingesetzt (primär mach ich das wenn es sehr windet)
IMG_20191129_192434.jpg

Und letztlich...
Kugelgrill auch für Longjobs verwenden und in diese Welt eintauchen
Das bedeutet auch mal ohne gross Löcher bohren über einen Ventilator nachdenken der so viel kostet wie ein Stück Fleisch.
IMG_20191207_121041.jpg
 

Fleischwölfchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der Deckel ist zu groß! Auf einer Seite ist zwischen Deckel und Kessel ein ca. 1cm Spalt(!) Da hat fast der kleine Finger platz. Hat nichts mit dem Scharnier zu tun!
Ich hab einen Weber Deckel, der sitzt perfekt auf der Napi Kugel!
 

Lummerbutch

Dauergriller
Hast du den Grill?
Vor allem der Deckel muss richtig schließen, was bei meinem alten nicht der Fall ist!
Nein, noch nicht. Meinem Händler vor Ort ist ein Fehler unterlaufen, daher muss ich noch etwas warten. Ende Februar sollte er da sein.
Ich habe letztes Jahr den Grill mal in Aktion gesehen, der war im Werkzustand und dicht.
Deckel lag auf, und oben die Einheit aus Lüftung und Thermometer war auch dicht
 

Ghostrider83

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich stand vor der gleichen Entscheidung und habe mich auch für den Napoleon Pro22k-Cart-2 entschieden.
Die alten Versionen hatten stellenweise wohl ziemlich Probleme mit der Luftsteuerung. Das ist beim Cart-2 aber kein Thema mehr.
Longjobs funktionieren ohne Probleme.
Das Deckelschanier wirkt am Anfang etwas labil und dadurch subjektiv minderwertig, ist aber Absicht, damit der Deckel natürlich auch bei unterschiedlichen Temperaturen sauber schließen kann und das Schanier nicht klemmt etc.
Ich finde einen Deckel mit Schanier aber grundsätzlich auch komfortabler, da ich das einfach vom Smoker so gewöhnt bin. :D
Der serienmäßige Gussrost ist einfach geil und die dreifache Höhenverstellung macht das ganze doch sehr flexibel.
Alles in allem wirkt er auf mich auch wesentlich hochwertiger als der Weber und ich empfinde das Preis-Leistungsverhältnis als deutlich besser.

Ich würde ihn definitiv wieder nehmen! :thumb1:

Viele Grüße
 
Oben Unten