• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neues Release: WLANThermo 2.6.2

Bjoern

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wesentliche Änderungen:
  • Support für Maverick Empfänger
  • Support für miniV2
    • Unterstützung für Thermoelemente
    • 2 Pitmaster (noch keine Damper Ansteuerung)
Wenn der Maverickempfänger nicht funktioniert, kann man ohne Oszilloskop eigentlich kaum etwas sehen. Es war auch schon mal der Empfänger defekt, ansonsten sehe ich mich leider nicht in der Lage hier groß weiterhelfen zu können.

Änderungen am Image:
Es dauert nach dem Booten etwa eine Minute bis die Installation beginnt, bitte bis dahin Ruhe bewahren.

Hauptsächlich für die Hardcoreuser und später zur Fehlersuche relevant:
Analog zum normalen Raspbian Image ist der Zugriff über SSH normalerweise deaktiviert.
Damit ihr jetzt nicht Monitor + Tastatur anschließen müsst, könnt ihr (auch nachträglich) die SD-Karte in den Windows-Rechner stecken und eine Datei "ssh" anlegen. Diese kann auch leer sein.
Dann wird bein booten SSH aktiviert, User "pi" Passwort "raspberry", siehe auch hier.
Das bitte nicht bei der Erstinstallation machen, nutzt lieber die folgenden Optionen:
Wenn ihr in der setup.txt ein Passwort für den Benutzer "pi" setzt (pipass=) wird ssh aktiviert.
(Ihr könnt dort auch ein Passwort für "root" (den Administrator unter Unix, hat alle Rechte auf dem System) setzen, ein direkter Login als root geht per ssh aber grundsätzlich nicht mehr, ssh wird in diesem Fall auch nicht aktiviert. Daher ist das eigentlich nicht notwendig, denn als User pi könnt ihr alles per "sudo" als root ausführen und per "sudo su -" auch direkt zum root werden.)
Wenn ihr einen SSH Key habt/ benutzen möchtet könnt ihr euren Public Key in Form einer "authorized_keys" für den User pi und "authorized_keys.root" für root ablegen. Dieser wird bei der Erstinstallation kopiert und SSH automatisch aktiviert.

Jeder der noch ein altes Image hat sollte sich überlegen die Passwörter für pi und root zu ändern. Diese wurden bisher automatisch auf "raspberry" gesetzt, und der SSH-Login ist immer aktiv.
Weitere neue Optionen in der setup.txt:
Zeitzone:
tzdata Zeitzonen findet ihr hier.
Sprache:
en, de, fr
Keyboard:
gb, us, de, fr sollte funktionieren. (gb und us hat auch Einfluss auf die locale, d.h. die Ländereinstellungen wie z.B. Datumsformat)

Wenn ihr die Displayanzeige bei der Installation drehen möchtet, müsst ihr die Hardwareversion auf "miniV2" stellen oder andersherum: wer eine mini V2 hat sollte in dem Fall "v3" einstellen. Die Hardwareversion könnt ihr hinterher nach dem Booten wieder über die Weboberfläche zurückstellen.
Ab dieser Version könnt ihr das Update aber auch über die Weboberfläche nachträglich erzwingen.

Genug der vielen Worte, hier die Downloads:

Installer:
https://cloud.wlanthermo.com/index.php/s/8WXzHv94jsykB0N
Image:
https://cloud.wlanthermo.com/index.php/s/SY7DaUnuR5crfKb

Letztes Update: 29.3.17 14:00
 
OP
OP
B

Bjoern

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Manuelles Update:
1. Login per PuTTY als User (Default: User: pi, Passwort: raspberry).
2. Update herunterladen:
Code:
wget https://cloud.wlanthermo.com/index.php/s/8WXzHv94jsykB0N/download -O WLANThermo_install-2.6.2.run
. Weboberfläche des WLANThermo öffnen, Browser geöffnet lassen!
4. Updateflag erstellen:
Code:
echo [Webpasswort] > update
sudo mv update /var/www/tmp/update
[Webpasswort] natürlich durch euer eigenes ersetzen, ohne Klammern.
Der Browser sollte jetzt "Das Update wird gerade installiert" anzeigen.
5. Update starten:
Code:
sudo bash ./WLANThermo_install-2.6.2.run
. Jetzt sollte das Update (auf der Konsole) durchlaufen, das Passwort wird auf das oben eingegebene geändert. Dieses dauert mal wieder ziemlich lange, insbesondere da pigpiod neu kompiliert werden muss.
7. In der Weboberfläche wird ein neues Update angezeigt (Infobutton), dieses bitte auch ausführen. Falls nicht könnt ihr das Update über einen Button in den Displayeinstellungen aktivieren.
8. Nach dem Update das WLANThermo herunterfahren, danach vom Strom trennen und wieder einstecken.

Wie schon oben geschrieben:
Jeder der noch ein altes Image hat sollte sich überlegen die Passwörter für pi und root zu ändern. Diese wurden bisher automatisch auf "raspberry" gesetzt, und der SSH-Login ist immer aktiv.

Das automatische Update folgt die Tage...
 

Arminth

Meister Lampe & WLANThermo Papa
10+ Jahre im GSV
Doch... ;)

Du warst nur zu schnell!

Grüßle und Tschöh!

Armin
 

Langsamgriller

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich bin begeistert,
Das Update hat problemlos funktioniert ! :v:
Zuerst den Pi von der 2.5.3 auf die 2.6.0 über die GUI upgedatet, danach - gemäß Displayinfo - das Display über die SD Karte konventionell upgedatet.

Hat SUPER funktioniert, DANKE an Euch Spezialisten :respekt:

Gruß Martin
 

Langsamgriller

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ja, es dauert etwas länger als eine halbe Stunde, Beine ruhig halten.

Hat bei Dir der Displayupdate über die GUI funktioiniert ?
Bei mir ging's nicht - auch nicht nach Neustart- weshalb ich dann über SD-Card geupped habe.

Gruß Martin
 

dueso

Veganer
10+ Jahre im GSV
Display läßt sich bei mir über die GUI auch nicht installieren!
Hab schon mehrfach die Mini neu gestartet und Config nochmal abgespeichert.

Es kommt kurz die Meldung "Update wird installiert", dann wird die Webseite neu geladen, Update wird abgebrochen und das Display startet neu.

Gibt es eine Möglichkeit über Konsole das Update fürs Display zu installieren?
Falls nicht mach ich es über die SD Karte....

Gruß Gabor

Edit: Es scheint als ob bei dem Update was schief gelaufen ist, beim erstellen eines neuen Lofiles kommt folgende Meldung:

Bildschirmfoto 2017-03-25 um 09.32.59.png
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2017-03-25 um 09.32.59.png
    Bildschirmfoto 2017-03-25 um 09.32.59.png
    643,6 KB · Aufrufe: 3.876

spritzring77

Militanter Veganer
Hi

bei mir hat das Displayupdate auch nicht funktioniert.
jetzt seht auf dem Display eine Updateanleitung für die SD-Karte.

wo bekomme ich die *.tft her?

gruss maik
 
OP
OP
B

Bjoern

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Kann jemand mal ausprobieren ob es nach
Code:
sudo apt-get install raspberrypi-sys-mods
funktioniert?
 
OP
OP
B

Bjoern

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Oder mal die Ausgabe von
ln -l /dev/serial*
hier posten.
 

dueso

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hab das mal versucht:
sudo apt-get install raspberrypi-sys-mods

Hätte ich die config files anders handeln sollen?

Code:
Configuration file '/etc/sysctl.d/98-rpi.conf'
 ==> File on system created by you or by a script.
 ==> File also in package provided by package maintainer.
   What would you like to do about it ?  Your options are:
    Y or I  : install the package maintainer's version
    N or O  : keep your currently-installed version
      D     : show the differences between the versions
      Z     : start a shell to examine the situation
 The default action is to keep your current version.
*** 98-rpi.conf (Y/I/N/O/D/Z) [default=N] ? n

Configuration file '/etc/udev/rules.d/99-com.rules'
 ==> File on system created by you or by a script.
 ==> File also in package provided by package maintainer.
   What would you like to do about it ?  Your options are:
    Y or I  : install the package maintainer's version
    N or O  : keep your currently-installed version
      D     : show the differences between the versions
      Z     : start a shell to examine the situation
 The default action is to keep your current version.
*** 99-com.rules (Y/I/N/O/D/Z) [default=N] ? n
 
OP
OP
B

Bjoern

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hab das mal versucht:
sudo apt-get install raspberrypi-sys-mods

Hätte ich die config files anders handeln sollen?

Code:
Configuration file '/etc/sysctl.d/98-rpi.conf'
 ==> File on system created by you or by a script.
 ==> File also in package provided by package maintainer.
   What would you like to do about it ?  Your options are:
    Y or I  : install the package maintainer's version
    N or O  : keep your currently-installed version
      D     : show the differences between the versions
      Z     : start a shell to examine the situation
 The default action is to keep your current version.
*** 98-rpi.conf (Y/I/N/O/D/Z) [default=N] ? n

Configuration file '/etc/udev/rules.d/99-com.rules'
 ==> File on system created by you or by a script.
 ==> File also in package provided by package maintainer.
   What would you like to do about it ?  Your options are:
    Y or I  : install the package maintainer's version
    N or O  : keep your currently-installed version
      D     : show the differences between the versions
      Z     : start a shell to examine the situation
 The default action is to keep your current version.
*** 99-com.rules (Y/I/N/O/D/Z) [default=N] ? n

Ahh, ok.
Kannst du mal den Inhalt von /etc/udev/rules.d/99-com.rules hier einstellen?
Zumindest bei der zweiten Frage wäre vermutlich y besser gewesen, Da liegt wohl der Hase im Pfeffer, ich habe die Tests vielleicht nur vom 2.5er Image gemacht, das gab es aber nie offiziell.

@Phantomias2006
Kannst du die Version auf dem Server erstmal zurückdrehen?
Das Image kann weiter verwendet werden.
 

Phantomias2006

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ahh, ok.
Kannst du mal den Inhalt von /etc/udev/rules.d/99-com.rules hier einstellen?
Zumindest bei der zweiten Frage wäre vermutlich y besser gewesen, Da liegt wohl der Hase im Pfeffer, ich habe die Tests vielleicht nur vom 2.5er Image gemacht, das gab es aber nie offiziell.

@Phantomias2006
Kannst du die Version auf dem Server erstmal zurückdrehen?
Das Image kann weiter verwendet werden.
Wir sollten jetzt wieder aud 2.5.3 sein
 
Oben Unten