• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pferdefleisch vs. Rindfleisch

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Warum wurde bei dem "Pferdefleischskandal" eigentlich Rindfleisch durch Pferdefleisch ersetz.

Weil Pferdefleisch um einiges billiger ist, als Rindfleisch ist die gängige Antwort.

Aber warum ist Pferdefleisch den billiger?
Ist es so viel einfacher zu produzieren als Rind, d.h. mit wesentlich geringerem Energieaufwand pro kg?

Falls nein, ist der grund vielleicht reine Abzocke?
 

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Angebot und Nachfrage. Da Pferdefleisch offenkundig nicht auf breites Interesse stößt, wird es billig verramscht.

Wie war das damals bei BSE Zeiten? Der geneigte Steakliebhaber konnte zu Schweinebratenpreise Rinderfilets kaufen.

Edit:
Soweit ich weiß ist vom Pferd deutlich weniger verwertbar als vom Rind. Will sagen, da ist viel Fleisch dabei, das zur Tierfutterherstellung verwendet wird... oder eben kleingenervt durch den Wolf in irgendwelche Fertig-Lasagne-Soßen gemogelt.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Beim Rossmetzger in Straubing zahle ich für das Kilo Pferdefilet 15,00 Euro.
So ab und zu hole ich mir da was...

:prost:
 

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Diese Frage stelle ich mir auch. Ein Grund ist sicher, dass es deutlich weniger Leute Essen, da das Pferd anders gesehen wird als eine Kuh.
Ich esse auch keinen Hund und kann es daher schon nachvollziehen. Der Geschmack ist mit seiner leichten Süsse sicher auch nicht jeder Manns Sache. Dies drückt sicher den Preis.

Verwerten am Pferd kann man alles (mal die Innereien ausgenommen, da kenne ich mich nicht aus) aber der Rest kann genauso zur Wurst gemacht werden wie beim Rind oder dem Schwein auch. In Italien ist Pferdesalami eine Spezialität.

Qualitativ steht es dem Rindfleisch im übrigen in nichts nach. Es ist ein sehr gesundes Fleisch.
 

Grillunator

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Leute,es geht aufs Frühjahr zu.....

Das Kind braucht wieder einen neuen Namen.:evil:
 

katjesfresser

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
im Prinzip hab ich nix gegen Pferdefleisch. Wenn die Fleisch verwenden was von normalen Reitpferden abstammt gibt es das Problem der hohen Belastungen durch Medikamente und mangelnde Kontrolle (Fleischbeschau). Bin mal gespannt was die ganau alles verarbeitet haben.

Gruß katjesfresser
 

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
So ist es das werden wir nie erfahren.
In der Regel werden aber keine Reitpferde verarbeitet. Die Besitzer dieser Pferde lassen dies in der Regel nicht zu. Meines Wissens nach werden die Pferde welche später mal in ihrer natürlichen Umgebung, also Kräuterbutter und Pommes :evil: landen wie beim Rind auch für diesen Zweck gezüchtet.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...Qualitativ steht es dem Rindfleisch im übrigen in nichts nach. Es ist ein sehr gesundes Fleisch...
Zumindst theoretisch. Da es hier ja aber um ein Fertigprodukt geht, wundere ich mich über diese Aussage schon ein bisschen...

Es glaubt doch bitte niemand - nein, ich sag's mal anders - ich glaub nicht mal annähernd, dass sich in dieser Art von Fertigprodukt 'hochwertiges' Fleisch befindet; vom Pferd nicht und von der Kuh auch nicht. Da geht's ausschließlich um maximal möglichen Gewinn auf Basis der eingesetzte Mittel für die entsprechenden Unternehmen, gerne auch auf Kosten der Verbraucher. Dass da jetzt Gaul statt Rind verarbeitet wird, finde ich erst mal nicht so tragisch, aber man darf sich schon fragen, wass da üblicherweise so verarbeitet wird.....
 

ugly joe

Militanter Veganer
ich habe ein Pferd und esse selbst auch ab und zu Pferd. Als Besitzer muss man sich vor manchen Impfungen entscheiden ob man das eigene Tier im Falle eines frühen Ablebens oder Unfalls essen bzw. in die Schlachterei geben möchte.:sad: ansonsten bekommt es andere Medikamente
 

Flamberger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@ Bär

Ich rede vom Pferdefleisch welches beim Metzger angeboten wird. Das das Zeug in diesen Fertigprodukten nicht das gelbe vom Ei ist, ist mir klar. Dort kommt der billigste Schrott rein welcher der Mark her gibt.
Ich esse auch keine solche Produkte. Die Chemie welche dort drinnen steckt möchte ich nicht essen. Zumal es ja nicht mal gut schmeckt.

Ugly- Joe

Eine Freundin von mir Reitet und auch sie isst Pferd. Finde ich recht speziell denn ich bin mir nicht sicher ob ich da nicht Berührungsängste hätte wenn ich Reiten würde.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Ja, bei dem vom Metzger stimme ich Dir voll zu, Flamberger.
 

dschingiskarn

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Wenn ich einen Pferdemetzger in der nähe hätte (ich weis, in Worms ist einer, aber das ist mir zu weit) würd ich es gerne mal testen. Ein Gulasch z.B. könnte ich mir daraus gut vorstellen.
Man muss ja kein ganzes Pferd auf den Grill werfen ... da tut's auch der Ochse.
 

Wolfgang84

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Beim Rossmetzger in Straubing zahle ich für das Kilo Pferdefilet 15,00 Euro.
So ab und zu hole ich mir da was...

:prost:
Bei uns in Deggendorf ist der Preis fast identisch. Pferdefilet schmeckt hervoragend.
Grüße
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Pferdefleisch, ja bitte.

Italienisches Ofengericht, in Frankreich hergestellt, in Bayern verkauft mit Pferdefleisch aus sonstwo?:puke: aber im Strahl...
 

boehmy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Zum Glück esse ich solche fertigpampfe nicht.
 

kingfisher61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
das Problem ist das die meisten Schlachtpferde aus Osteuropa kommen,ich kenne einen Spediteur der holt 2 bis 3 Sattelzüge pro Woche aus Polen,ich hab die Klepper gesehen ich esse kein Pferd mer
 
OP
OP
fastride

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
das Problem ist das die meisten Schlachtpferde aus Osteuropa kommen,ich kenne einen Spediteur der holt 2 bis 3 Sattelzüge pro Woche aus Polen,ich hab die Klepper gesehen ich esse kein Pferd mer
Na ja, das gilt aber auch für Riendviecher und Säue.

Massenproduktion ist bei jedem Tier ein No Go.

Ich kaufe, wenn immer nur machbar, Schweizer Tierprodukte, und bevorzugt aus der Region. Da schmeckt alles, von Hase bis Pferd.
Ist hier in der Schweiz kein billiges Hobby, aber lieber kein Fleisch, als schlechtes Fleisch.
 
Oben Unten