• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pulled Beef, ein erster Versuch

MrEDER

Vegetarier
Nabend zusammen,
ich hab mich die Woche mal dazu entschlossen einen weiteren Klassiker anzugehen und hab mir von nem Hofmetzger in der Nähe ein schönes Zungenstück mit gut 5,5kg besorgt.

20180427_225139.jpg

Das gute Stück soll am Sonntag nach Kaffee und Kuchen in die Kiste. Geplant ist der Brisket Rub aus dem Weber Standardwerk und eine noch nicht näher geplante Injektion.
Würde mich freuen wenn jemand ein leckeres Injektionsrezept empfehlen könnte. :v:
Und noch ne Frage: Würdet ihr moppen und wenn ja, womit?

Schönen Abend noch!
 

Anhänge

BBQ_FAN_01

Fleischtycoon
Hallo, wenn Du Pulled Beef machen möchtest (und am Sonntagabend noch essen), solltest Du etwas mehr Zeit einrechnen, würde schon am Sonntagmorgen um 09:00 anfangen, 3h smoken (120grad), dann in Backpapier/Alu oder Butcherpaper einpacken zusammen mit etwas Rinderfond und noch mindestens 4-6 Stunden weiter auf dem Smoker am besten in einer Edelstahlschale lassen (140-150grad) bis KT >90.
Moppen braucht es da nicht. Wenn Du moppst und jedesmal den Deckel anhebst wird die Gardauer um jeweils 1/2 Stunde (Richtwert) verlängert. Als Injektion könntest Du z.B. die Mischung 1 Tasse Cola/1 Tasse Rinderfond nehmen.

Ohne Einpacken kann es schnell mal 10-15h oder länger dauern, bis Du auf 90grad KT bist. Wenn Du da zusätzlich noch alle Stunden moppst eher noch länger.
Trotzdem hier noch einer meiner Lieblingsmop.

400 ml Bier
150 ml Apfelessig
100 ml Pflanzenöl
2 EL Worcestershire Sauce
1 fein gewürfelte Zwiebel
3 fein gewürfelte Knoblauchzehen
1 TL Pfeffer
1 TL Salz
1 TL Chilipulver
Die fein gehackten Zwiebel und der Knoblauch werden in einem Topf leicht angeschwitzt, dann kommen die restlichen Zutaten in den Topf und alles wird einmal aufgekocht. Am Ende sollte die Mop Sauce eine leicht zähe Konsistenz haben.
 
OP
OP
MrEDER

MrEDER

Vegetarier
Coole Sache!
Die Idee ist am Montag zu essen... Hab mich auf 20-24h eingestellt. Wollte auf die Krücke nur im Notfall zurückgreifen. Hätte intuitiv dann mal bei 80° und 95° ein bisschen Mopsauce drauf gemacht. Macht das Sinn? Zeit spielt keine große Rolle. Gegessen wird wenn's gut ist. :D

Edith sagt: bei 80° und 85° natürlich
 
OP
OP
MrEDER

MrEDER

Vegetarier
Der Braten ist in der Röhre. Bis zum schlafen wird mit Holz gefeuert und danach geht's mit Holzkohle durch die Nacht hoffentlich o_O

20180429_204112.jpg


Injeziert wurde Rinderbrühe, Cola und Selleriesamen...
 

Anhänge

OP
OP
MrEDER

MrEDER

Vegetarier
Guten Morgen!
Nach entspannter Nacht, die Kohlenkörbchen halten ca. 4,5 bis 5h, heute morgen mal das Thermometer ins Fleisch gesteckt und siehe da: Es könnte was zum Mittagessen geben :D

20180430_094000.jpg


Rund um's Haus riecht es herrlich nach Gegrilltem und optisch ist's auch genial...

20180430_092659.jpg


Jetzt noch ein bisschen Mopsoße ansetzen und dann kanns bald losgehen...
 

Anhänge

Chucklow

Fleischmogul
Da dann guten Appetit :-) schaut gut aus
 

Counter_King2

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Man ist das gemein von dir. Ich sitze auf der Arbeit und muss sowas gucken. Ist es denn bis 12:30H fertig dann habe ich Pause.
David
 
OP
OP
MrEDER

MrEDER

Vegetarier
12:30 wird eng... sind jetzt bei 84°. Denke die restlichen acht brauchen noch 2 bis 3 Stunden, dann noch ne Stunde Ruhe in der Box. Wann ist denn Feierabend?
Würdet ihr jetzt noch moppen? Das Wuki hat sich's nämlich auf Papas Brust bequem gemacht und duldet keine Lageänderung... :zzz:
 
OP
OP
MrEDER

MrEDER

Vegetarier
Um Viertel nach 3, also nach 19h, hab ich das Stückchen Fleisch bei 91° rausgenommen. Der Hunger war doch groß...
Nach ner dreiviertel Stunde in der Kühlbox wurde dann um vier gepulled und getestet.
Fazit: PB ist meiner Meinung nach mit PP voll und ganz vergleichbar und mit Sicherheit mal ne nette Alternative. Wird sicher wiederholt, dann auch mit nem Schweinenacken als direkten Vergleich.

20180430_151934.jpg


20180430_160132.jpg


20180430_160549.jpg


20180430_161501.jpg


Nach dem Garen sind von den 5,5kg übrigens rund 3kg übrig geblieben .
 

Anhänge

D.D.

Saubäääääär!!!
5+ Jahre im GSV
SAUBÄÄÄR
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten