• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

pulled pork auf dem Q200 - mein erstes!

Ledderhose

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Nach mehreren Jahren der rein passiven Mitgliedschaft im Grillsportverein möchte ich mich mit diesem Beitrag endlich auch einmal aktiv zu Wort melden. Ich habe viel gelernt in den letzten Jahren hier über Sportgeräte, Rezepte und Fleischkunde!


Nach mehreren Jahren des Grillens auf dem Holzkohlegrill (Fa. Thüros) und zufriedenstellenden Ergebnissen habe ich vor einigen Jahren aus praktischen Gründen auf einen Gasgrill gewechselt (Weber Q 200). Hiermit war ich bisher immer sehr zufrieden, da indirektes und direktes Grillen wunderbar hierauf funktioniert, inklusive räuchern und auch größeren Dingen wie ein beer butt chicken.

Nach einem Weber Basic Kurs (kann ich nur empfehlen, war einfach toll in HH) hat sich mein Interesse für BBQ noch verstärkt.


Daher reifte die Entscheidung, sich endlich mal an die Königsdisziplin heranzutrauen und ein pulled pork auszuprobieren. Hierfür habe ich tagelang das Forum quer gelesen und dabei auch wichtige Vokabel gelernt (Texas Krücke, Jehova…) ;-)


Besonders gespannt war ich, ob mein zurechtgelegter Plan das erwünschte geschmackliche und optische Ergebnis bringt. So, nun aber los…



1. Das Fleisch – besorgt vom heimischen Fleischer (Corts in Bad Schwartau): frisches Nacken von 2.3kg ohne Knochen mit excellenter Maserung. Sah super aus, fairer Preis zu 10 Euro/kg.

DSC_7223.jpg


2. Am Vortag um 16:00 in Dijon Senf eingerieben und anschließend in magic dust einmassiert (eigene Herstellung)

DSC_7225.jpg

DSC_7226.jpg


3. Hiernach ging es in den Kühlschrank für 12 Stunden. Der sich entwickelnde Geruch im Kühlschrank war irre lecker…

DSC_7228.jpg



4. Ich konnte kaum schlafen, um vier Uhr morgens erwacht ich und holte das Fleisch aus dem Kühlschrank, um es ein wenig an die Umgebungstemperatur gewöhnen zu lassen.

Reichlich Buchenchips und etwas Hickorychips wurden in eine halbe Flasche Jim Beam eingelegt für einen Zeitraum von einer Stunde. (Das darf man gar nicht laut erzählen…) Herrlicher Duft...;-)

5. Punkt 04:45 wurde der Gasgrill gestartet. Kleinste Stufe, frische und volle 11kg Gasflasche. Ein Thermometer in Fleischhöhe positioniert, gehalten von in Alufolie umwickelten Weinkorken, klappte super. Auf den Rost kam der Hitzeschild von Weber. Meines Erachtens eine Grundvoraussetzung für den Q Gasgrill für indirekte Genüsse. Ohne geht das nicht gut..

DSC_7234.jpg



6. Eine Stunde später im windigen Schneeregen bei -1 Grad Außentemperatur kam das Fleisch auf den Grill (05:45, GT 125°C, KT 7 °C). Endlich! Links und rechts wurden die selbstgebauten Räuchereinheiten positioniert. In einfach umschlagener Alufolie kamen reichlich Holzchips. Von unten mit mehreren Messerspitzen eingestochen und ganz wichtig: nach oben etwas offen lassen. So geht es m. E. am besten auf dem Q. Hierbei entstand nach ca. 30min ein herrlicher Rauch, der ca. zwei Stunden anhielt. Das Funkthermometer ist übrigens von TFA – absolut ausreichend mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, mehr brauche ich nicht. Die Reichweite ist top.

7. In den Stunden darauf habe ich den Deckel nicht geöffnet. Mein Plan sah vor, ständige 130°C GT zu halten. Hierfür war bei leichten Plusgraden am Vormittag eine kleine Öffnung des Deckels notwendig mit kleinem Alufolienpäckchen. Klappte 1A.

8. Die Temperatur stieg kontinuierlich an. Ich habe bei 130° GT keine Plateauphase beobachtet, das konnte ich kaum glauben. Nach 4,5 Stunden bei 79° KT wurde das Fleisch in Jehova verpackt (nicht zu eng - ganz wichtig, damit der Saft drinnen bleibt).

DSC_7239.jpg


9. Nach weiteren anderthalb Stunden (Gesamtzeit 6h) zeigte das Thermometer 92°KT an. Kann das sein? Also raus aus Jejova – wieder auf den Rost und zweimal im halbstündigen Abstand gemoppt. Der Kruste sollte noch fester und etwas dunkler werden. Als Mopsauce fiel die Wahl auf ein Mischung aus Whiskey, Ahornsirup, Apfelessig sowie BBQ Sauce.

DSC_7240.jpg


Die KT fiel hierunter kontinuierlich von 92°C auf 85°C in einem Zeitraum von 1,5h (Gesamtzeit 7,5h) Komisch… Das war wohl meine Plateauphase. GT 130°C stabil. Hierbei entstand eine schöne dunkelbraune Kruste, mahagonifarben (…und kein schwarzer Meteorit - das darf und muss nun wirklich nicht sein)

DSC_7243.jpg


10. Langsam stiegt die KT wieder an. Für die letzte halbe Stunde (14:00, nach gut 8 Stunden Sportzeit) kam das Fleisch nochmalig in Jehova. 14:45 war Schluss, insgesamt 9 Stunden auf dem Grill. Das Fleisch hatte 92° Kerntemperatur erreicht.



11. Für zwei Stunden in Jehova bei 55°C in den Backofen zum Entspannen.

DSC_7247.jpg


12. Dann wurde gepulled. Mit zwei Gabel fiel das unglaublich saftige Fleisch auseinander. Vom Rauch waren die ersten 1.5cm der Haut dunkelrot geräuchert.

DSC_7248.jpg


13. Mit Buns aus dem Supermarkt sowie weichen Brötchen vom Bäcker (beides super) wurde das oberleckere Fleisch angerichtet, dazu Krautsalat und scharfe BBQ Sauce.

DSC_7251.jpg


Alle waren begeistert. Das Fleisch war saftig, geschmacklich eine Offenbarung. Sowohl der Rub, aber auch das Moppen haben sich gelohnt. Der Rauchgeschmack war himmlisch.

Der zeitliche Aufwand war groß, aber nicht riesig. Mit Jehova wurde das Fleisch sicherlich etwas schneller fertig, trocknete nicht aus und war herrlich saftig. Besonders glücklich war ich allerdings über die dunkelbraune Kruste.
Das wird wiederholt liebe Gemeinde! :muhahaha:

DSC_7242.jpg


DSC_7244.jpg
 

Anhänge

  • DSC_7223.jpg
    DSC_7223.jpg
    84 KB · Aufrufe: 2.089
  • DSC_7225.jpg
    DSC_7225.jpg
    124,7 KB · Aufrufe: 2.061
  • DSC_7239.jpg
    DSC_7239.jpg
    130,7 KB · Aufrufe: 2.139
  • DSC_7234.jpg
    DSC_7234.jpg
    148,3 KB · Aufrufe: 2.149
  • DSC_7228.jpg
    DSC_7228.jpg
    98,8 KB · Aufrufe: 2.054
  • DSC_7242.jpg
    DSC_7242.jpg
    151,8 KB · Aufrufe: 2.044
  • DSC_7247.jpg
    DSC_7247.jpg
    138,4 KB · Aufrufe: 2.060
  • DSC_7226.jpg
    DSC_7226.jpg
    130,5 KB · Aufrufe: 2.166
  • DSC_7244.jpg
    DSC_7244.jpg
    120,9 KB · Aufrufe: 2.043
  • DSC_7243.jpg
    DSC_7243.jpg
    136,1 KB · Aufrufe: 2.071
  • DSC_7240.jpg
    DSC_7240.jpg
    135,8 KB · Aufrufe: 2.094
  • DSC_7251.jpg
    DSC_7251.jpg
    101,9 KB · Aufrufe: 2.062
  • DSC_7248.jpg
    DSC_7248.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 2.044

Schneemann

Wanderprediger
5+ Jahre im GSV
Schöne Fotos und ein schöner Bericht. Freue mich auf weitere Beiträge von dir. Es gibt noch viel zu grillen. :-)
 

snoopy7d

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schöne Fotos und sehr schön ganz genau alles beschrieben , das nimmt vielleicht manch anderen die Angst vor solchen Projekten, Beide Daumen Hoch!!!:thumb1:...........:clap2:
 

Froschi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sehr schön :messer:
 

Grillschwein68

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Respekt
Ein sehr schöner Beitrag
Ich selbst habe noch kein PP gemacht.
Du hast mich animiert.
Danke
 
OP
OP
Ledderhose

Ledderhose

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die netten Kommentare! Ich kann wirklich diejenigen animieren, es auch einmal zu probieren. Man brauch zwar etwas Zeit und ein wenig Vorbereitung, aber die meiste Zeit ist man dann doch nur damit beschäftigt, auf die Uhr und die Thermometer zu schauen...Das Fleisch grillt und smoked fast von alleine

Ich hoffe, das meine Nachbarn mir den morgendlichen Rauch verziehen haben...
 

Ramires

Veganer
5+ Jahre im GSV
@Ledderhose Sehr schöne Bilder.

Ich habe selber einen Q220 und mich würde interessieren, wie du das mit dem smoken gelöst hast. Ich habe mir eine rechteckige Edelstahlbox mit Löchern gekauft und die mit zwei Winkeln direkt über den Brenner gestellt. So passt auch das Rost noch genau drüber! Die Box wird dann hinten und vorne angeheizt. Das reicht für 2 Stunden Rauch.

Und als kleiner Tipp. Die Ikea Edelstahlform mit Gitter passt super auf den Rost und entkoppelt hervorragend! Da passen auch genau zwei Ikea SpareRip-Halter rein!

Gruß
 
OP
OP
Ledderhose

Ledderhose

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
@ Ramires, danke für die Tips. Ich werde beim Schweden nochmal nachsehen und ggf. nachlegen.

Zum Räuchern:

Ich habe mir auch so eine Box besorgt, aber bisher noch nie ausprobiert. Zum Smoken des PP habe ich links und rechts des Hitzeschildes zwei Pakete auf den Rost gestellt.
Wie oben geschrieben habe ich, in Whiskey eingelegte Holzchips in Alufolie gelegt und einfach eingeschlagen. Das Päkchen war oben offen und von unten mit zahlreichen Löchern versehen, mit Hilfe eines Messers.

Der Rauch ging allerdings erst nach einiger Zeit los, beim PP hat man ja Zeit.
 

Ramires

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich mach die mal ein Foto bei Gelegenheit. Finde das mit den Winkeln ne gute Lösung weil man dann trotzdem die gesamter Grillfläche zur Verfügung hat!
 

mrhyde

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
TOP gemacht und dokumentiert. Daumen hoch :thumb2:
 

top_gun_de

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Schön dargestellt!

Mit dem Q hatte ich auch praktisch keine Plateauphase - woran das liegt lässt sich nur mutmaßen, aber deine Erfahrung deckt sich mit meiner. Ausgedehnte Plateauphasen habe ich erst kennengelernt als ich mir den größeren Genesis holte - dafür hat der andere Vorzüge ;)

PP kann man ruhig öfter machen, finde ich :)

Ciao,

Detlev
 

Ramires

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sooooooo, tut mir leid dass das so lange gedauert hat. Hier die Bilder wie ich mit dem Q220 smoke.
20160309_173616.jpg
20160309_173623.jpg
20160309_173645.jpg


Die Box passt auf den Winkeln genau unter den Rost. Klappt super.

und jaja ich muss mal wieder sauber machen :-)

Gruß
 

Anhänge

  • 20160309_173616.jpg
    20160309_173616.jpg
    242,8 KB · Aufrufe: 1.820
  • 20160309_173623.jpg
    20160309_173623.jpg
    235,7 KB · Aufrufe: 1.585
  • 20160309_173645.jpg
    20160309_173645.jpg
    211,6 KB · Aufrufe: 1.562
OP
OP
Ledderhose

Ledderhose

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für die Bilder! Das ist wirklich eine interessante Konstruktion, die du dir überlegt hast!
Hast du wirklich den Innenraum mit Alu ausgekleidet? Wofür?

Die Smokerbox werde ich so mal demnächst testen, hab schon wieder Hunger auf PP
 

MCEE1986

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schöner Bericht und tolle Bilder :)
 
Oben Unten