• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rauchdauer einer Räuchermehlschale

Grillmaster Flash

Militanter Veganer
Hallo,

ich versuche mich im Heißräuchern mit einem Edelstahl-Räucherschrank mit Elektroheizung.
Laut Anleitung soll die Räuchermehlschale (18cm x 18 cm x 2 cm) mit Räuchermehl (Räuchergold 0,5-1 mm) direkt auf die Heizung gesetzt werden um das Mehl zum glimmen zu bringen.

Alle folgenden Test wurden probeweise ohne Räuchergut durchgeführt!

Ich habe die Schale bis zum Rand gleichmäßig befüllt und das Mehl etwas festgedrückt.
Bei 110°C dauert es einige Minuten, bis zur Raucherzeugung, 5 min später ist eine sehr starke Raucherzeugung zu beobachten, die dann langsam nach 15-20 min. aufhört.

Ich habe die Räucherschale beim 2. Versuch dann ca. 5 cm von der Heizung entfernt um die Räucherdauer zu verlängern.
Auch hier entzündet sich das Mehl von selbst. Die Rauchabgabe war etwas gleichmäßiger, aber auch hier war nach 20 Minuten das Mehl verbraucht.
Um einem Verbrennen des Mehls entgegen zu wirken, habe ich (laut Anleitung) die Abluft soweit reduziert, das auch unten am Schrank Rauch austritt. Das klappt sehr gut.
Eine Zuluftregulierung gibt es nicht.

Wenn ich jetzt 3 Stunden räuchern will, müsste ich alle 20 min. Räuchermehl nachlegen und somit 9 Schalen verbrauchen, ist das normal?

Ich habe bisher nur kaltgeräuchert. Da komme ich mit einer Portion im Sparbrand 11 Stunden hin.
Habe dann mal probeweise einen Sparbrand von beiden Seiten angezündet und bei 110°C weit entfernt von der Heizung in den Schrank gestellt.
Durch die hohe Temperatur ist er viel schneller abgebrannt und hat auch eine sehr gute Rauchdichte im Schrank erzeugt.
Wäre das eine Alternative?

Ich finde die Rauchmenge mit Räucherschale beim Maximum viel zu viel. Das qualmt wirklich sehr stark.
Auch die Rauchabgabe ist sehr ungleichmäßig: Viel am Anfang, wenig zum Ende hin.

Sollte ich lieber einen lockeren höheren Haufen Mehl aufschütten? Raucht es dann länger oder gleichmäßiger?
Ich habe auch vom Anfeuchten des Mehls gelesen, bin aber skeptisch, da ja feuchte Luft das Räucherergebnis negativ beeinflussen soll.

Oder sind 20 Minuten Raucherzeugung einfach normal für eine Räucherschale bei dieser Temperatur?

Gruß
Stefan
 

2fachQ

Kleinanzeigenbeauftragter
5+ Jahre im GSV
Was sagt denn Dein Händler dazu bei dem Du das Teil gekauft hast?

Ich würde es mal mit gröberem Material versuchen, das glimmt nicht ganz so schnell...
 

Herbalandy

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@2fachQ liegt m.E. völlig richtig, wenn er Dir gröberes Material empfiehlt. Probiere mal Räucherchips von den üblichen Verdächtigen. Sollte das in Deiner Nähe nicht so einfach verfügbar sein und Buche wäre ok für Dich, probiere es mit Holz-Reptilien-Einstreu aus dem nächsten Futterhaus oder Obi.

Alternativ tut es auch ein Chunk (5cm lang, 5cm dick) trockenes Astholz von Buche, Apfel, Kirsche etc. Hier würde ich die Schale wieder direkt über die Heizung stellen.

Beim Heißräuchern brauchst Du keine stundenlange Rauchentwicklung. Etwas länger als 20 Minuten darf es aber schon sein.
 

erwinelch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Warum willst du beim Warmräuchern 3 Stunden Rauch? Danach ungenießbar.

Kannst dein Räuchergut ja 3 Stunden wg. Garen im Kasten lassen, 20 Minuten Rauch sind da genug.

Ich mache es so wie du beschrieben hast, 3 Hände Räuchermehl, Heizung Vollgas, nach einer halben Stunde isses mit Rauch vorbei. Reicht immer. Zu viel Rauch is nix.
 
Oben Unten