1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Ribs nicht gar

Dieses Thema im Forum "Indirekt mit Gasgrills" wurde erstellt von SaH, 16. März 2017.

  1. SaH

    SaH Militanter Veganer

    Moin zusammen,

    ich bin kürzlich von meinem 57cm Weber One Touch GBS Holzkohle Grill auf einen Napoleon Triumph T410 SB Gasgrill umgestiegen.

    Meine Leidenschaft sind Ribs und auf dem Weber bei ca 130 Grad und 3-4 Stunden eine sichere Sache.
    Neuer Grill steht nun, also beim Metzger des Vertrauens Ribs geordert, am Tag vorher den Rub ran und los gehts inkl. smoken. Ribs lagen links bis mittig, Brenner hab ich rechts angehabt. Alles äußerst schick. Nach über 3 Stunden voller Vorfreude runter das Ganze, und dann die Enttäuschung... kaum essbar. Nicht durch... optisch innen eher wie ein zäher geräucherter Speck.

    Hat jemand ne Idee woran das liegen kann? Kennt das jemand? Sieht fast aus als wären meine '130 Grad' lt Deckelthermometer nur 60 gewesen. Thermometer kaputt? Auf was ist da zu achten?

    Eigentlich bin ich sehr überzeugt, dass der Napoleon der Richtige ist... aber das stimmt mich für den Monent recht fraglich.

    VG und danke für hilfreiche (oder gern auch aufbauende) Kommentare
    Sascha
     
  2. Reap3r

    Reap3r Vegetarier

    Vielleicht war die Qualität vom Fleisch nicht ideal? Hast du sie vorher eingelegt in z.B. Ananassaft?

    Hast du edie Temperatur mit einem digitalen Thermometer gemessen?


    Versuch es einfach nochmal :) mir sind auch schonmal die ribs misslungen... da lags aber dass ich sie trockensalzen wollte und sie danach ungenießbar waren...

    Versuch dich mal an der 3-2-1 Variante. Die gelingen immer :D
     
    Boandlkramer666 gefällt das.
  3. Wingo

    Wingo Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Die Temperatur am Deckel kann tatsächlich von der am Rost abweichen. Daher wäre es sicher sinnvoll, zunächst die Temperatur in der Nähe der Ribs zu messen. Ansonsten macht wie so oft Übung den Meister. Jedes neue Gerät hat seine Eigenheiten. Ich bin sicher die nächsten Ribs werden besser und du wirst noch viel Freude mit deinem neuen Grill haben :)
     
    BBQubi gefällt das.
  4. Asconaut

    Asconaut Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wenn nur auf einer Seite der Brenner läuft wird es sich auch lohnen, die Ribs zwischendurch mal umzuschichten.
     
  5. Man@Grill

    Man@Grill Bundesgrillminister

    Kann @Wingo nur zustimmen.
    Deckelthermometer sind mit Vorsicht zu genießen.
    Kann dir nur empfehlen, um den Grill besser kennenzulernen, die Rosttemperatur bei 130 Deckeltemp zu messen.
    Dazu reicht ein Profanes Backofenthermometer aus.
    Tipp: besorg dir ein Maverick o. ä. dann macht auch PP etc. Spaß.

    Am Napi wirft du noch viel Spaß haben! ;-)
     
  6. hangingloose

    hangingloose Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    ich seh es wie @Wingo die Temperatur wird oben sicherlich realistisch im 130°C Bereich bewegen.
    Nur ist die Luftzirkulation im Gasgrill eine andere, wie in einer Kugel ;-)
    In der Kugel hast du eine bessere "Umluft" durch die baulich notwendigen Schlitze hinten geht die Luft hoch und nach hinten raus.... bei 130°C ... kommt da nicht mehr viel an der Seite bei den Ribs an...
     
  7. fleischbräuner

    fleischbräuner Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo
    mir ist es mit meinem Napoleon LEX auch schon mal so mit Rippchen ergangen. Die direkt neben dem Brenner waren ok, der Rest (Rinderrippen) richtig zäh und nicht richtig durch.
    Wenn nur ein Brenner auf einer Seite an ist , erreicht man auf dieser Seite und am Deckel die gewünschte Temperatur - aber auf der anderen Seite des Grills fehlen sicher 40 bis 50 Grad.
    Den Grund hat eh schon @hangingloose geschrieben
    Seitdem habe ich immer den linken und den rechten Brenner an und ich hatte nie wieder Probleme das etwas nicht durch wäre.

    Schöne Grüße :nusser:
     
  8. DerHoss

    DerHoss Master of Mega-OT 5+ Jahre im GSV

    Und mal unter uns. Ich behaupte mal 60°C oder 130°C kann fast jeder auch ohne Thermometer unterscheiden.. wenn nichts zischelt und nichts brutzelt... ist kalt..
     
    BBQubi und Old Big Didi gefällt das.
  9. D.D.

    D.D. Saubäääääär!!! 5+ Jahre im GSV

    Bei der Temperatur hast du warm geräuchert.
    Ich hätte die Rippchen in Folie gapckt und nochmal 2 Stunden garen lassen.
    Allerdings bei wirklichen 120-140 Grad am Rost.

    In Zukunft einfach die Temperatur dort messen, wo das Grillgut liegt
     
  10. hangingloose

    hangingloose Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    2h Phase 2 => direkt überm Brenner und die sind durch ;-)
     
  11. OP
    SaH

    SaH Militanter Veganer

    Wohl sehr wahr, Lektion gelernt :beercheers:

    Vielen Dank für alle Tipps und Hinweise.

    Habs heute aus Trotz sofort nochmal probiert. Diesmal zusätzlich mein digitales Fleischthermometer in den Garraum auf Höhe des Grillguts... und tatsächlich ist die Temperaturdifferenz zum Deckelthermometer teils enorm (>50Grad). Das erklärt dann alles ...

    Also hoch gedreht (auf tatsächliche 130 Grad), mit 2 Brennern geheizt, die Ribs indirekt in der Mitte und schon ist die Welt wieder in Ordnung. Ein Traum.
    Prost, Mahlzeit
     
    dazwen, Wingo und fleischbräuner gefällt das.
  12. Luke Footwalker

    Luke Footwalker Dauergriller

    Genau so ist es richtig! Frage, Antwort, Neuversuch -> zufriedener Griller. Viel Spaß mit dem neuen Grill.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden