• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Steakmesser, brauch ich sowas oder gibt es ne Alternative?

Casparpei

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich habe mich durch den größten Teil der Messerkategorie durchgehangelt....

Es bleibt die Frage offen, ob ich für mich spezielle Steakmesser brauche. Prinzipiell würde ich sagen "Ja", da unser Besteck mit dem Schneiden der Steaks doch überfordert ist.
Ich frage mich, ob es nicht Verschwendung ist, nur für das Fleisch extra Messer zu kaufen, oder ob es ein Messer gibt, welcher ich auch sonst nutzen kann und welches trotzdem weich durch das Steak schneidet....

Oder bin ich da jetzt schief gewickelt?

Ich hoffe, ich habe mein Anliegen verständlich rübergebracht....

Viele Grüße...
 

Wikinger86

Landesgrillminister
Also ich habe ein Steakbesteck von WMF. Bekommst du relativ günstig und möchte ich nicht mehr missen. Ist schon was anderes als das normale Messer vom Standardbesteck :-)
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Es kommt auf die Besteckmesser an, die du hast. Besteckmesser mit einem Wellenschliff, dort wo es schneiden soll, bestehen aus Nickelstahl. Nickelstahl hat den Vorteil, dass er korrosionsbeständig ist, also um ein vielfaches korrosionsbeständiger als Chromstahl, und deshalb kann man Nickelstahlbesteck in die Spülmaschine packen. Diese Messer sind nicht gemacht zum Schneiden, sondern um sie in der Spülmaschine einfach zu reinigen. Nickelstahl hat nämlich den Nachteil, dass er nicht härtbar ist. Und das hat zur Folge, dass eine Schneide weich bleiben würde, sie also nach dem Schärfen ruck zuck wieder stumpf wäre. Deshalb sind diese Messer schon gleich gar nicht scharf, sondern werden mit einem Wellenschliff versehen, der das Essen mehr auseinanderreißt als es zu schneiden. Früher hatten die meisten Besteckmesser noch Klingen aus Carbonstahl oder Chromstahl, die in den Griff eingelassen wurden. Das gibt es auch heute noch. Solche Besteckmesser aus zwei Teilen sind aber teurer. Alte Silbermesser sind auch so. Solche Besteckmesser kann man schärfen und solche Messer schneiden auch mühelos Steaks und Fleisch.

Also entweder legst du dir solche Besteckmesser zu oder eben Steakmesser aus Chromstahl. Im Prinzip ist das das selbe. Man kann auch Buckelsmesser als Steakmesser verwenden und hat so gleichzeitig Messer für Brötchen oder zum Brote schmieren. Man kann auch alte Silbermesser kaufen. Die sind manchmal günstig zu haben. Wichtig ist, dass sie noch gut aussehen und nicht allzu abgeranzt sind.
 

Wikinger86

Landesgrillminister
Tolle Erläuterung, danke :thumb2:
 

Kendo

Veganer
Ich stand vor kurzem vor einer ähnlichen Entscheidung.
Habe lang hin und her überlegt, da richtig schöne Steakmesser ( ohne Wellenschliff! Und am besten mit passender Gabel ) dann doch eher teuer sind.
Habe mir dann als Kompromiss erstmal das hier zugelegt

https://www.amazon.de/Brotzeitbesteck-Marsvogel-bestehend-Brotzeitmesser-Brotzeitgabel/dp/B004QN4A30/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1495266092&sr=8-1&keywords=Marsvogel+brotzeitbesteck

Was soll ich sagen, im Moment reicht mir das vollkommen als Steakbesteck aus.
Gleitet gut durchs Steak und zerreißt nicht!
Auch wenn ich natürlich nicht ausschließen will, dass es irgendwann doch mal einen teueren Satz Steakmesser gibt :D
 
OP
OP
Casparpei

Casparpei

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
@carbo
Danke für Deinen ausführlichen Beitrag... Dann werde ich mal auf die Suche nach ein paar guten Steakmessern gehen....
 

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das WMF Steakbesteck ist auch aus Nickelstahl. "Material: Cromargan Edelstahl 18/10 poliert"
"besonders scharfe Klinge aus rostfreiem Spezialklingenstahl" entweder 18/10 Edelstahl oder Spezialklingenstahl. 18/10 Edelstahl ist kein Spezialklingenstahl.

Edit: Damals kostete 1 Besteck soviel wie heute ein Messer...
Huh. 80 € für ein Steakmesser. Heftig.
 

Suuluu

Hühnermoderator und Hühnerbeobachter
Bin auch auf der Suche nach ein paar schönen Steakmessern,
also hänge ich mich mal hier dran, wenn es dir @Casparpei nichts ausmacht ?

...wir haben seit Jahren Steakbestecke von Solicut, jetzt Felix.(..)Finde sie super, sauber verarbeitet, tolle Haptik.
Edit: Damals kostete 1 Besteck soviel wie heute ein Messer...
Wirklich ein sehr schönes Messer, sowas in der Art schwebt mir vor.

(..)Huh. 80 € für ein Steakmesser. Heftig.
schönes Messer, schöner Preis,...
ich brauch nur 4 Stück :-)
 

pellinger

Grillkönig
Ich benutze seit Jahren Steakbesteck von WMF (habe ich mehrere, jeweils passend zur Serie). Hier gibt es welche incl. Gabeln schon ab 60 Euro für 6 Personen. Neu gekauft habe ich mir Besteck von Laguiole mit Holzgriffen. Hier schneidet das Menuemesser wie Butter durch Steaks.

https://www.hagengrote.de/Steakbesteck-fuer-hoechste-Ansprueche.htm?websale8=hg1ht&pi=P045B01&ci=000008

Gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und auch für den kleinen Geldbeutel. Aber Achtung, Laguiole bezeichnet nur ein Herstellungsverfahren, es gibt viel billigen Mist auf dem Markt. Guckst du hier:

http://www.ebay.de/gds/Laguiole-Kaufkriterien-Worauf-Sie-achten-sollten-/10000000005948287/g.html
 

zed00

Veganer
Das WMF Steakbesteck ist auch aus Nickelstahl.
Ist mir bekannt :-)

Schneiden Steaks trotzdem gut, sehen gut aus und sind recht günstig :-)

Mir ist aber vollkommen bewusst dass man a) für Steak Besteck auch richtig viel Kohle ausgeben kann (siehe das verlinkte Herder) b) die genannten WMF "nix richtiges" sind und c) keine Über - Schärfe haben.

Nur stellen sich folgende Fragen
1) wie oft benutzt man ein Steakmesser wirklich? - Ich nicht oft
2) braucht man zum schneiden von gegartem Fleisch einen "Laser"? - Ich nicht. Meine Steaks sind zart

Viele Empfehlungen hier im Forum sind generell eher auf" Sparschiene"/ nur dss notwendigste an Messern ausgelegt. Und dann wird über "über-drüber" Steak Besteck philosophiert? Hmm :-)

Für mich ist ein 6 Personen Steak Set um 400€ oder so vollkommen rausgeschmissenes Geld. Meine Meinung.
 

yommt

Metzger
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich kann euch unsere makami Olive Deluxe Messer an Herz legen.
Die Messer haben ein glatte und sehr scharfe Klinge aus 1.4116 Stahl. Der Griff besteht aus französischem Olivenholz.

image.jpg

https://www.makami-living.de/deutsch/messer/steakmesser/

Alternativ gibt es die Messer auch im 2er Set in einer Lederhülle zum Mitnehmen. Optimal für OTs oder das Steakhaus.

Für GSVler gibt es obendrein 10% Rabatt. Gebt beim Amazon Checkout einfach "GSV00006" ein. Der Rabatt wird euch dann abgezogen (gültig ab heute 14:00 Uhr bis Ende Mai).

Viele Grüße
Waldi
 

Anhänge

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Für mich ist ein 6 Personen Steak Set um 400€ oder so vollkommen rausgeschmissenes Geld.
Das kann ich wirklich nachvollziehen. Deshalb benutze ich mein altes Carbon-Silberbesteck, dass ich mal auf dem Flohmarkt gekauft und aufbereitet habe. Da hab ich damals 10 Stück für 5€ gekauft. Später dann noch welche mit Buckelsklingen, die älter sind, aber praktisch fabrikneu aussahen. Da hat das Stück 2€ gekostet. Heute sind Messer mit Silbergriff nicht mehr ganz so günstig. Man muss eben ein bisschen suchen.

Schneiden Steaks trotzdem gut, sehen gut aus und sind recht günstig
Sonst hättest du sie nicht empfohlen. Es ist halt so. Wenn einer ein Nickelstahlbesteckmesser hat und will jetzt Messer, die schneiden, egal ob Steaks oder was anderes, kann man ihm eigentlich schlecht wieder das selbe in grün empfehlen. Es kommt ja wie gesagt nicht drauf an, dass die Dinger teuer sind, sondern dass sie eine Klinge aus normalem Chromstahl haben.

Eine günstige Variante sind Steakmesser mit Kunststoffgriff von Victorinox. Die gibt es auch ohne Wellenschliff und lassen sich natürlich auch als Küchenmesser gebrauchen. Von Gräwe gibt es einen günstigen 4er Satz. Ich würde hier sogar eher zu Fernostprodukten greifen, denn sogar ein schlechter Messerstahl ist besser als gar kein gehärteter Messerstahl. Oder ein makami set. (Wahrscheinlich auch Fernost, aber schön und funktional, siehe auch den Link von yommt, runterscrollen) Hier noch ein Vierersatz.
 

pellinger

Grillkönig
Ist mir bekannt :-)

Schneiden Steaks trotzdem gut, sehen gut aus und sind recht günstig :-)

Mir ist aber vollkommen bewusst dass man a) für Steak Besteck auch richtig viel Kohle ausgeben kann (siehe das verlinkte Herder) b) die genannten WMF "nix richtiges" sind und c) keine Über - Schärfe haben.

Nur stellen sich folgende Fragen
1) wie oft benutzt man ein Steakmesser wirklich? - Ich nicht oft
2) braucht man zum schneiden von gegartem Fleisch einen "Laser"? - Ich nicht. Meine Steaks sind zart

Viele Empfehlungen hier im Forum sind generell eher auf" Sparschiene"/ nur dss notwendigste an Messern ausgelegt. Und dann wird über "über-drüber" Steak Besteck philosophiert? Hmm :-)

Für mich ist ein 6 Personen Steak Set um 400€ oder so vollkommen rausgeschmissenes Geld. Meine Meinung.
Bin ich voll bei dir, ich habe auch lieber super gute Kochmesser als sauteures Besteck... und gebe im Zweifelsfall etwas mehr Geld für die Steaks aus, dann sind sie auch super zart und lassen sich notfalls auch mit einem Tafelmesser schneiden:D
 

yommt

Metzger
5+ Jahre im GSV
Zugegeben, ich bin etwas voreingenommen, aber ich finde gute Steakmesser schon klasse.

Es macht meiner Ansicht nach einen großen Unterschied, ob man sein hochwertiges und mit Motivation zubereitetes Stück Fleisch mit einem mäßig scharfen Tafelmesser oder mit einen guten Steakmesser genießt. Natürlich ist hier vor allem die Schärfe ausschlaggebend. Das Schneiden an sich und auch die Schnittkanten im Fleisch sind mit scharfen Klingen von ganz anderer Qualität.
Wer auf gute Küchenmesser wert legt, sollte gute und scharfe Steakmesser zumindest mal ausprobieren. Ich selbst würde dabei glatte Klingen empfehlen, da sie sanfter durchs Fleisch gleiten, aber das mag Geschmackssache sein.

Viele Grüße
Waldi
 

zed00

Veganer
Bin ich voll bei dir, ich habe auch lieber super gute Kochmesser als sauteures Besteck... und gebe im Zweifelsfall etwas mehr Geld für die Steaks aus, dann sind sie auch super zart und lassen sich notfalls auch mit einem Tafelmesser schneiden:D
Genau so :D

Ist natürlich alles Geschmackssache. Und grundsätzlich gilt immer. Jeder wir er will!

Mal ne blöde Frage am Rande :
Die Messerstahl Steakmesser macht man sich doch durch schneiden auf dem Teller schnell kaputt oder mindestens die Schärfe weg. Zumindest die Gäste die da wenig Ahnung von haben.

Oder esst ihr Steak immer nur vom Holzbrett? :-)
 

Suuluu

Hühnermoderator und Hühnerbeobachter
Vielen Dank für die interessanten Infos/links.
Amazon fällt flach.

Das man viel Geld für ein Messer ausgeben kann ist auch mir vollkommen klar.
Wenn ich ein schönes, gutes Messer so wie @carbo für billig Geld auf dem Flohmarkt finde dann nehm ichs natürlich mit und freue mich drüber, denn ich suche nicht ein teures Messer sondern eines was mir gefällt und was taugt.

@zed00
Über Preise und Sinnhaftigkeit zu philosophieren ist müssig und nicht zielführend.
Letztendlich ist es mir total egal wer wie oft ein Steakmesser benutzt, aber wenn, dann sollte er Freude dran haben und wenns denn eben so wie @pfannendoc s 80 Euronen kostet, seis drum.... ist ja nicht dein Geld.

:-)

Edith:
Ups, fällt mir gerade auf, ist ja gar nicht "mein" Fred.... sorry.
Bin hier raus.
:anstoޥn:
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Messerstahl Steakmesser macht man sich doch durch schneiden auf dem Teller schnell kaputt oder mindestens die Schärfe weg.
Ganz und gar keine blöde Frage. Das ist nämlich der Grund, warum ein Wellenschliff bei Steakmessern seine Berechtigung hat. Es kommen immer nur die Spitzen auf den Teller. Die Täler schneiden immer noch, wenn die Wellenberge längst stumpf sind. Bei Steakmessern ohne Welle, sollte man das Messer schräg durch das Fleisch ziehen. Dann kommt nämlich immer nur ein Teil der Spitze auf dem Teller auf, der Rest bleibt scharf. Wiegeschnitt wäre natürlich tödlich für die Schärfe. Das schöne an Messern ohne Wellenschliff ist, dass man leicht nachschärfen kann.
 
Oben Unten