• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Test] Campingaz Attitude EX 2100

cavinrocks

great old one
Guten Tag liebe Leser,

ich darf über die Insiders den Attitude 2100 EX (Plus) von Campingaz testen. Das "Plus" steht in diesem Fall für den Pizzastein.

Der Hersteller beschreibt den Grill folgendermaßen:

Der Campingaz® Attitude 2100 EX Plus ist ein Tischgrill, der eleganten, urbanen Style mit professionellem Grillen verbindet und zudem kompakte und transportable Maße hat. Der Attitude 2100 EX Plus ist intuitiv designt für müheloses Grillen und bietet mit der Even Heat Technologie dank der Campingaz® Blue Flame Brenner eine gleichmäßige Hitzeverteilung.

Weiterhin vereinfacht das digitale Thermometer ein präzises Wärmemanagement und die InstaStart®-Zündung per Tastendruck den Start. Unter dem eleganten Deckel verbirgt sich ein Grillrost mit Culinary Modular Einsatz. Mit dem Culinary Modular Zubehör können Sie Ihre Kreativität mit den Optionen Pizza bis Hähnchenbrater frei entfalten.

Nach dem Grillen stellt das InstaClean® System eine einfache und reibungslose Reinigung sicher - einfach die Teile in die Spülmaschine räumen und fertig.

10 Jahre Garantie auf Aluminiumspritzgussdeckel und Edelstahlbrenner.

Meine Bewertung:
Der Attitude EX ist ein Kompaktgrill, welcher sowohl auf einem Grilltisch als auch unterwegs eine ausreichende Grillfläche zur Verfügung stellt und dennoch gut gelagert oder transportiert werden kann. Erster Eindruck: auch ohne Blick in die Anleitung (ihr kennt das ja), konnte ich alle Teile sofort zuordnen und einbauen. Nur bei den Batterien musste ich nachschauen, da das Thermometer herausgeschraubt werden muss, um diese einzulegen. Innerhalb einer halben Stunde war der Grill betriebsbereit, an die Gasflasche angeschlossen und konnte eingebrannt werden.

Positiv:
- große Grillfläche
- mit 25kg sehr mobil, passt in jeden Kofferraum
- sehr gute, einfache Bedienung - Gusseisenrost, modular erweiterbar
- hält die Temperatur sehr gut
- einfache Reinigung dank Baukastensystem (Innenschalen)
- zwei verschiedene Temperaturbereiche möglich
- hohe Temperaturen >300°C möglich

Neutral:
- Digitalthermometer, hätte ich nicht unbedingt gebraucht
- beleuchtete Regler, Spielerei
- Temperaturänderungen sehr träge, heizt sehr gut. Hier muss man Erfahrung sammeln, um nicht alles zu verbrennen

Negativ:
- in der Anleitung sind keine Angaben zum Einbrennen des Gusseisenrosts
- Grillschalen beeinflussen die Temperaturanzeigen, hier ist das Thermometer im Deckel genauer
- die Regler machen einen billigen Eindruck, das Gummiband daran liegt nur locker auf und hatte ich direkt in der Hand

Fazit: ein toller Grill mit ausreichend Grillfläche für 4-6 Personen, welcher dank modularem System gut um Pfannen, Pizzastein oder Woks erweitert werden kann. Werde ich behalten und empfehle ich weiter.

Hier die Fotostrecke:

Da kam das Paket mit der DHL-Spedition auf einer Pressspan-Palette (die mit den Füßchen)

20210326_111147.jpg


Erster Blick in den Karton

20210326_111228.jpg


Der Warmhalte-Rost war etwas außer Form. Kann man aber easy wieder hinbiegen

20210326_141512.jpg


Auf den Kopf gedreht, unten findet man die Guß-Roste

20210326_141642.jpg


Vollbepackt

20210326_141926.jpg


In der Kiste sind die Alu-Schalen, darunter der Pizza-Stein

20210326_141950.jpg


Mund zu

20210326_142111.jpg


Das "Plus", ein Pizzastein mit Schneider und Alu-Servierhilfe

20210326_142114.jpg


Hier steht das gute Teil auf dem neuen Grilltisch.

20210326_142328.jpg


Die Regler könnten hochwertiger sein. Das Gummiband liegt nur lose auf.

20210326_142359.jpg


Schöne Front mit Digital-Thermometer

20210326_142405.jpg


Batteriefach für 1xAA, für die Zündfunken

20210326_142511.jpg


Batteriefach 4xAA für die Beleuchtung der Regler. Absolute Spielerei, aber wem's gefällt. Werde diese Batterien, wenn sie leer sind, vermutlich nicht ersetzen.

20210326_142516.jpg


Die waren dabei. 2xAA fürs Thermometer, 1xAA für die Zünder, 4xAA für die Beleuchtung der Regler, 1xAA als Ersatz

20210326_143004.jpg


Die Aluschalen, welche man zum Reinigen in die Spülmaschine packen kann

20210326_143442.jpg


Die Farbe des Schalters war schon nach mehrmaligem Drücken verblasst, haftet nicht sehr gut

20210326_143448.jpg


Grill ohne die Aluschalen

20210326_143551.jpg


...und mit Aluschalen

20210326_143831.jpg


Rost drauf. Dieser wackelt leider etwas, da nicht alle Füße auf den Aluschalen gleichzeitig aufsitzen. Das ist etwas blöd.

20210326_144039.jpg


Mund auf! Die Rostplatte links kann entfernt und gegen Pizza-Stein, Wok, etc. ausgetauscht werden. Modular.

20210326_144159.jpg


Hier musste ich zum ersten Mal in die Anleitung schauen, um herauszufinden, wie man das Thermometer mit Batterien bestückt. Darunter ist eine Schraube, welche man lösen muss.

20210326_144622.jpg


Es war ein warmer Tag.

20210326_144946.jpg


Fertig aufgebaut und eingerichtet.

20210326_145113.jpg


Einbrennen! Die Temperatur stieg stetig, hier im Leerlauf.

20210326_153014.jpg


Nach dem Einbrennen die erste Vergrillung, Entrecote und gefülltes Gemüse.

20210326_171804.jpg


Sauerei auf dem Grill.

20210326_180330.jpg


Die Blechschale trug zu verfälschten Temperaturwerten bei. Ich weiß nicht, wo die Thermometer sitzen, ich empfehle aber nur direkt auf dem Rost zu grillen.

20210327_175647.jpg


Weiter ging es mit mariniertem Gockel und Würsten. Hier hat die Temperatur etwas verrückt gespielt. Beide Regler auf minial gestellt, dennoch sind mir die Hähnchen auf dem Warmhalte-Rost angekokelt! Aller Anfang ist schwer...

20210327_181534.jpg


Hier die verkohlten Hähnchen. Die Burger (Dry-Aged) waren der Hammer, leider blieb immer etwas am Rost kleben (trotz Einbrenn-Patina). Das war etwas ärgerlich.

20210327_185150.jpg


Die Tropf-Schublade

20210326_180337.jpg


Das wars erstmal von mir. Ich muss noch weiter mit dem Teil vertraut werden, die Temperaturschwankungen fand ich etwas seltsam. Möchte hier aber auch einen Bedienfehler nicht ausschließen.

Ich werden den Grill voraussichtlich behalten, da ich ihn zum Testen gegen Kaution quasi günstiger bekomme.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Bei Fragen gerne melden.
 

kimsone

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Schöner Bericht...ich Teste grade den gleichen Grill...auch über The Insiders.

das Wackeln der Roste hatte ich auch...aber mach nochmal alles aus und wieder einbauen war es weg...
Hab heute auch mal alles in den Geschirrspüler gepackt. Mein Eindruck, es ist kein Alu, sondern Edelstahl.
Ich mag den Grill, aber mit den Angaben der Temperatursensoren muss ich mich auch noch einspielen...man musst sonst nicht direkt am Rost. Den Sensor kannst du sehen, wenn du den Rost draußen hast. Kommt direkt von der Anzeige vorn.

das Dreh-Grifflicht habe ich noch nicht wahrgenommen, aber alle Batterien sind drIn...Mhhh mal schauen.

ich fände es noch schön, wenn es ein Licht für den Griff zu kaufen gibt, welches in aufgeklappten Zustand die Grillfläche beleuchtet.

ich werde den Grill am Ende wohl behalten, weil er mir grundsätzlich gefällt, ...und Ärger mit der GöGa zu vermeiden muss der Q1200 dann eingemottet werden.

anbei ein Bild von gestern...ab Phase 2 auf dem Attitude weitergemacht

E3B56ED3-66BC-4748-97FD-BA3EB1F15F32.jpeg
 
OP
OP
cavinrocks

cavinrocks

great old one
Schöner Bericht...ich Teste grade den gleichen Grill...auch über The Insiders.

Danke :) freut mich, dass es hier noch mehr Tester gibt.

das Wackeln der Roste hatte ich auch...aber mach nochmal alles aus und wieder einbauen war es weg...
Hab heute auch mal alles in den Geschirrspüler gepackt. Mein Eindruck, es ist kein Alu, sondern Edelstahl.

Muss ihn auch nochmal komplett zerlegen, kann sein, dass die Alu/Edelstahl-Schalen etwas verkeilt sind. Ob es Alu oder Edelstahl ist, kann ich nicht beurteilen, kenn mich da nicht so aus.

Ich mag den Grill, aber mit den Angaben der Temperatursensoren muss ich mich auch noch einspielen...man musst sonst nicht direkt am Rost. Den Sensor kannst du sehen, wenn du den Rost draußen hast. Kommt direkt von der Anzeige vorn.

Ok, ist bissl n Scheiß. Gut für die zwei Temperatur-Bereiche, aber ungewohnt zu steuern bzw. auszuwerten.

das Dreh-Grifflicht habe ich noch nicht wahrgenommen, aber alle Batterien sind drIn...Mhhh mal schauen.

Direkt am Batteriefach ist ein On/Off-Schiebeschalter. Wenn man durch das Loch zwischen den linken Füßen schaut, sieht man ihn. Siehe auch Foto oben.

ich fände es noch schön, wenn es ein Licht für den Griff zu kaufen gibt, welches in aufgeklappten Zustand die Grillfläche beleuchtet.

Das wär gut. Sag Bescheid, wenn du da was kompatibles gefunden hast ;)

ich werde den Grill am Ende wohl behalten, weil er mir grundsätzlich gefällt

Seh ich auch so. Für ~200€ kann man nix falsch machen.
 

Herbalandy

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das Broil King LED Grilllicht passt an den Griff und funktioniert ganz gut.

Der Warmhalterost funktioniert nur bei geöffnetem Deckel als solcher. Bei geschlossenem Deckel steigt die Hitze nach oben und staut sich dann unterm Deckel - mit den bemerkten nachteiligen Folgen für das Grillgut.

Ich habe die "arme-Leute-Version" mit analogem Deckelthermometer und ohne Beleuchtung der Knöpfe. Mir fehlt aber nichts, ich bin mit einem frei positionierbaren Thermometer glücklicher.

Der Grill ist - nach einem Jahr sehr häufiger Benutzung betrachtet - sein Geld wert. Man muss sich nur über seine Grenzen bewusst sein, und mit ihnen einverstanden sein. Als Grenzen betrachte ich z.B.: Keine Rotisserie Möglichkeit, recht flacher Deckel (der Ikea Deckelhalter Variera passt gerade so rein, seitlich hochkant schon nicht mehr, Hähnchensitze o.ä. funktionieren nicht).
Für Burger hab ich mir die originale Grillplatte geholt, die ist seitdem fast dauerhaft drin, funktioniert auch gut für Gemüse. In die runde Aussparung des CMS passt ein 6-Liter Dopf oder eine Gusspfanne. Pizza habe ich noch nie versucht...
 

franek007

Militanter Veganer
Hallo, bin neu hier und überlege mir auch diesen Attitude 2100 zu kaufen. Ich kann mich da aber noch nicht so wirklich entscheiden.
Der Ex hat Edelstahlbrenner und die beim Lx sind aus aluminisiertem Stahl, das Instackean System beim Ex ist verchromt und beim Lx nicht.
Temperaturanzeige am Ex ist digital und beim Lx analog. Stellt sich mir die Frage, lohnt sich der Mehrpreis für den Ex?
Bin für jeden Tip dankbar
 

foarce

Militanter Veganer
Ich stehe vor der gleichen Frage/Entscheidung..

hab mich auf die Attitudes eingeschossen, weil sie mir optisch gut gefallen (mag nicht so einen großen, klobigen Standgrill, grille eh nicht so oft und wäre mit einem Attitude gefühlt flexibler), und die große Grillfläche, 2 Brenner für den Preis ganz gut aussehen.
Campingaz als Marke finde ich auch ganz gut, habe den kleinen Campinggrill und der ist super, stand 7 Jahre im feuchten Altbau-Keller und funktioniert Top.. nur die Beschichtung und der piezo-Anzünder sind nach jetzt 10-12 Jahren durch..

weiterer Unterschied zwischen ex und lx: beim lx muss man den warmhalterost für 30€ dazukaufen, beim ex inklusive..

interessant, das mit den verschiedenen Brenner-Materialien wusste ich gar nicht, was sagen da erfahrenere Griller als ich es bin? Klingt so, als wäre der Ex für den Aufpreis der bessere Deal..?
 

foarce

Militanter Veganer
Noch eine Frage an die Profis: Bei anderen Gasgrills wird oft von dem Spalt am hinteren Deckelbereich (Scheunentor) gesprochen, damit die Flammen nicht ersticken, glaube ich..
bei den attitudes sieht es so aus, als wären die Deckel dicht. D.h. geht auch so, aber ist damit auch windstabiler?
und vielleicht die Erklärung für die angekokelten Hähnchenteile, weil darin eben extreme Hitze herrscht + niedriger Deckel?
Vielen Dank im Voraus!
 
OP
OP
cavinrocks

cavinrocks

great old one
Noch eine Frage an die Profis: Bei anderen Gasgrills wird oft von dem Spalt am hinteren Deckelbereich (Scheunentor) gesprochen, damit die Flammen nicht ersticken, glaube ich..
bei den attitudes sieht es so aus, als wären die Deckel dicht. D.h. geht auch so, aber ist damit auch windstabiler?
und vielleicht die Erklärung für die angekokelten Hähnchenteile, weil darin eben extreme Hitze herrscht + niedriger Deckel?
Vielen Dank im Voraus!

Ich hab dir mal zwei Fotos gemacht, da ist kein Scheunentor. Da kommt auch kein Wind rein, eher viel Hitze raus ;)

20210423_121616.jpg


20210423_121621.jpg


Zu den Fragen von @franek007 kann ich leider nicht viel sagen, da ich nur den EX besitze. Das Thermometer ist zwar doppelt (pro Grillfläche eines) aber ob das genauer ist, als ein analoges im Deckel, kann ich nicht beurteilen. Wenn der Preisunterschied nicht zu gravierend ist, würde ich den Ex nehmen.
 

franek007

Militanter Veganer
Attitude 2100 EX

@ Broilermanny Den mit dem Franzosen habe ich jetzt nicht verstanden:hmmmm:

Ich habe mir jetzt den Attitude 2100EX bestellt, 35€ Versand, ist schon hart. Musste die Variante mit dem Pizzastein wählen, der ohne ist bei Campingaz nicht lieferbar.
Ich hoffe das Richtige gemacht zu haben.
 

Herbalandy

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Berichte mal, ob das Instaclean System funktioniert wenn es verchromt ist. Ich habe es bei meinem nicht verchromten aufgegeben, es in die Spülmaschine zu stellen.
 
OP
OP
cavinrocks

cavinrocks

great old one
Ich hab mir aus der Signatur von @Herbalandy die Jamestown Gusspfanne vom Obi gemopst :P und gestern per Click&Collect abgeholt

20210505_163522.jpg


Passt perfekt in die Modular-Mulde, noch nicht eingebrannt. Rechts sieht man die Campingaz Griddle (bereits eingebrannt). Leider bekomme ich den Deckel nicht ganz zu, wenn die Pfanne drauf ist. Gibt es hier einen Trick?
 

Herbalandy

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich hab mir aus der Signatur von @Herbalandy die Jamestown Gusspfanne vom Obi gemopst :P und gestern per Click&Collect abgeholt

Anhang anzeigen 2518948

Passt perfekt in die Modular-Mulde, noch nicht eingebrannt. Rechts sieht man die Campingaz Griddle (bereits eingebrannt). Leider bekomme ich den Deckel nicht ganz zu, wenn die Pfanne drauf ist. Gibt es hier einen Trick?

Noch ein klein wenig gegen den Uhrzeigersinn drehen, dann passt das bei mir. Oder stört der Warmhalterost? Den habe ich bei Einsatz der Pfanne nicht drin...
 

Herbalandy

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja kein Thema, werde berichten. Noch ist der Grill nicht da. Warum hast du aufgeben? Wird in der Spülmaschine nicht sauber?

Nein, wurde bei mir nicht sauber. Ich reinige den Grill mit einem Spachtel.

Ich finde die Reinigung der Bleche in der Spülmaschine auch unsinnig, wenn dann die Fettpfanne doch nicht mit rein darf.
 
Oben Unten