• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Unüberdachter Balkon - Ende des Grillsports? Ersatz möglich?

BBQSebl

Veganer
5+ Jahre im GSV
Liebe Grillgemeinde!

Nach Trennung lebe ich nun erst einmal in einer Mietwohnung (3. Etage) mit einem unüberdachtem Balkon. Der Balkon ist ca. 13 m² groß. Mein Keramikei habe ich mal bei einem Kumpel unterstellt. Ich denke, dass ich so drei Jahre hier bin, bis ich wieder in was eigenes ziehen.

Heißt es, dass das der Abschied vom Grillsport ist?

Anfangs war mein Gedanke, mir einen Gasgrill nit Abdeckhaube zu kaufen. Denke allerdings, dass der Grill nach den drei Jahren durch Regen und Schnee trotz Haube ziemlich mitgenommen sein wird. Alternativ dachte ich einen Beefer etc. aber ich denke, dass das Handling mit der Gasflasche schlecht ist...

Habe im Netz den Asteus gesehen. Aber ist das nicht unsportlich?

Hat jemand von euch gleiches Problem (gehabt)? Habt ihr Lösungsideen, wie ich weiterhin den Sport betreiben kann?

Dank und Gruß
Sebastian
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Schon an einen Eigenbau-Schrank aus Siebdruckplatten gedacht. Sollte die nächsten 3-4 Jahre halten, um Dein Equipment trocken zu halten.
 

Grillen mit stil

GSV-Messerschmied & Smokergott
5+ Jahre im GSV
verstehe das problem im Moment nicht ein grill sollte das ohne probleme überstehen können . Habe Geräte die stehen schon seit 10 Jahren ungeschützt im ungeschützt im freien . oder sind deine grills da empfindlich.

IMG_3782.JPG


IMG_3488.JPG
 

Anhänge

  • IMG_3782.JPG
    IMG_3782.JPG
    55,8 KB · Aufrufe: 1.683
  • IMG_3488.JPG
    IMG_3488.JPG
    554,4 KB · Aufrufe: 1.689

Karlskron3

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Macht es dem Keramikei etwas aus draußen zu stehen? Darfst du überhaupt grillen?
Eine günstige Überganslösung wäre ein Dancook Kugelgrill. Der ist aus Edelstahl und Alu. Der kann nicht durchrosten.

Was soll an dem Asteus unsportlich sein. Alles außer Holz- und Kohle ist doch kein richtiges Grillen. Das ist draußen kochen und der Untergang des Abendlandes wurde durch übers Smartphone steuerbare Pelletgrills eingeläutet. :muhahaha:
 
OP
OP
BBQSebl

BBQSebl

Veganer
5+ Jahre im GSV
Nein, ich darf leider nicht mit Holzkohle grillen. Gas und Elektro sollten gehen.
Meine Sorge ist es halt, für viel Grill zu holen, der dann zu sehr in Mitleidenschaft gerät.

Wie ist das mit der Gasflasche - wie sie kann man die vor Sonne und Schnee schützen? Auf Balkon problematisch oder mache ich mir unnötig ins Hemd?
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Nein, ich darf leider nicht mit Holzkohle grillen. Gas und Elektro sollten gehen.
Meine Sorge ist es halt, für viel Grill zu holen, der dann zu sehr in Mitleidenschaft gerät.

Wie ist das mit der Gasflasche - wie sie kann man die vor Sonne und Schnee schützen? Auf Balkon problematisch oder mache ich mir unnötig ins Hemd?

Was ist denn z.b. mit einem Napoleon ProQ 285? Den kann man doch bei Nichtgebrauch rein holen (mache ich auch so). Die Gasflasche kann ohne Probleme draußen bleiben.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

Jaibie

Grillkönig
Elektro würd ich abschenken, ein vernünftiger Gasgrill aud dem Balkon funktioniert, wenn du ihn so abdeckst das er durchlüftet wird passiert auch nix. Die Gasflaschen selber sind recht unempfindlich gegen die Temperaturen usw. auf dem Balkon, da ist es auch nicht wärmer als im Grill. Ich würde sie nur vor zu längerer direkter Sonnenbestrahlung schützen, also idealerweise sollte die Flasche im Grill sein. Macht auch auf dem Balkon aufgrund des Platzes mehr Sinn.
 
OP
OP
BBQSebl

BBQSebl

Veganer
5+ Jahre im GSV
@Jaibie Du meinst auch bei Schnee
wird der Grill unbeschadet bleiben? Feuchtigkeit und Rost? Wäre schade, wenn der grill die nächste Wohnung nicht mehr erlebt...

Okay, ich halte mal fest...
Ggf. kleine Zwischenlösung mit einem Grill wie Napoleon ProQ 285. Ggf etwas um die Gasflasche vor Sonne zu schützen.
Alternativ ein größerer Gasgrill, in dem ich die Gasflasche verstauen kann (würde Napoleon mit Sizzle Zone oder was anderes + OHG überlegen)
 

Jaibie

Grillkönig
Nun ja, etwas auf die Qualität des Grills würde ich schon achten und nicht den erstbesten Billigheimer nehmen. Aber ein durchlüfteter Grill hält länger als wenn du ihn unter einer Plane kpl. einsperrst.
 

Sousvidebader

Wagyuologe
5+ Jahre im GSV
Supporter
Also gerade ein Keramikgrill gehört doch zu den rauchärmsten mit Holzkohle betrieben Grills die es überhaupt gibt.

Ich selbst hab einen nur 6qm großen Balkon. Da steht ein großer Keramikgrill und ein Beefer samt Gasflasche Sommer wie Winter ohne Überdachung draußen.

Kauf dir vernünftig große Holzkohle einen MAPP Brenner und schon ist die Kohle in 3 Minuten gezündet. Da raucht dann auch nichts mehr, so lange du kein Holz etc. zum smoken reinschmeißt.

Edit: gerade wenn es ein unüberdachter Balkon ist gehe ich davon aus, dass über dir keine Mieter mehr sind. Wen soll es denn dann stören. Gerade jetzt im Winter lässt sich doch super Grillen. Da sitzt keiner auf dem Balkon den es irgendwie stören könnte. Bei mir läuft auch ganz oft ein Pulled Pork über Nacht.
Der Typ auf dem Balkon neben mir wusste zwei Jahre nicht, dass wir einen Grill haben obwohl der zwei- dreimal die Woche läuft.
 

Jaibie

Grillkönig
Naja, aber ein Kamado so ganz ohne räuchern ....bei mir qualmt dat Ding schon mal ne Weile....und riecht
 

pellinger

Dramaqueen
Supporter
Keine Angst, ein guter Grill hält auch einen unüberdachten Balkon aus. Unser Veteran von Weber (kugelgrill baujahr 79) steht seit Anfang Jahr ein, Jahr aus draußen unüberdacht nur mit Haube. Ist immernoch funktionstüchtig und wird auch noch genutzt.

IMG_0239.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0239.JPG
    IMG_0239.JPG
    675,3 KB · Aufrufe: 1.582

Hirs

Fleischesser
Servus Sebastian
Also ich seh da kein Problem,
Mein Grill steht auf einem etwa 3.5m2 grossen Minibalkon der Überdacht ist aber gleich keinen Wetterschutz bietet. Haube drauf und gut ist. Wegen der Gasflaschen brauchst Dir auch keine Sorgen machen.

Gruss Hirs
 

Smourf

Bundesgrillminister
Die Sorgen wegen der Gasflasche kannst du abhaken, die stehen bei Baumärkten auch häufig draußen - kein Dach, keine Temperaturkontrolle.

Je mehr Edelstahl, oder gute Emaillie, dein neuer Gasgrill hat desto besser wird er es auf dem Balkon aushalten können.
 

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
ich hab schon einige Jährchen einen kleinen Weber Q100 (Gas) den ich mit einer kleinen Capingaz-Flasche (907) betreibe, am Balkon stehen.
Bei gebrauch kommt er auf ein kleines Beistelltischerl, bei nicht benutzung steht er im Eck unter einem Sessel oder Tisch am Balkon.
Im Winter kommt er manchmal in die Balkonkiste. Meistens wird er dann am folgenden Wochenende wieder gebraucht und er kommt wieder raus ....

Ich würde mir an deiner Stelle (wie schon @Falkenstadl geschrieben hat) ein paar so Platten zuschneiden lassen.
Aus dem Baumarkt noch ein paar Winkel und Schrauben mitgenommen und ein kleines Balkonkistl zimmern, auf dem du schön Grillen kannst.
entweder einen Deckel miteinplanen oder das ganze mit einer Folie Wetterfest abdecken.
Die Folien / Abdeckplanen gibts in allen Formen und Größen billig in jeder Baumarkt-Gartenabteilung (für Gartenmöbel). Am besten eine Eigenmarke. Dann kostet dich die wetterfeste Einhausung ca 10,- und wenn das Teil sich aufzulösen beginnt, holst du dir wieder eine neue.

Oder die Variante Komplettset: Gasgrill mit Untergestell (wo die Flasche und das Zubehör schön verstaut ist) mit passender Hülle.
schaut auch wahrscheinlich am Besten aus.

Das einzige, was ich nicht machen würde, ist Elektro. Damit kann ich mich einfach nicht anfreunden. (aber für mich ist auch schon ein OHG mit Gas nicht ideal (kein Feuer ... ))

Ich hoffe, dich damit zumindest nicht ganz verwirrt zu haben, aber etwas Info von deiner Seite fehlt noch:
wie groß ist dein Balkon (könntest du ein ensprechendes Kastl überhaupt unterbringen)?
wie groß soll der Grill werden (wieviele Personen sollen damit beglückt werden)?
und keine Sorge: dein handwerkliches Geschick wird in diesem Forum mit Sicherheit gefördert werden, zumindest der Wunsch danach :D

LG, Willi
 
OP
OP
BBQSebl

BBQSebl

Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke, ihr habt mir den Glaube an den Grillsport zurückgebracht.

Der Balkon hat 3,30 m x 3,90 m, also knappe 13 m². Zu Begrillen wären 1-6 Personen. Erst einmal auf öfter auch für mich alleine. Aber kann sich ja noch ändern. Ich glaube in dem Punkt ist "Haben ist besser also brauchen...". Aktuell stehen noch keine Gartenmöbel auf den Balkon, die sollten aber noch Platz haben...
 

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Bei mehr als 3-4 Personen würde ich mir was größeres als meinen Q100 zulegen.
Irgendwas 2-3flammiges mit Platz für eine ordentliche Flasche.
in der Art wie Weber Spirit E310 oder
Napoleon Rouge 425 oder Triumph 410 oder
Outdoorchef 425 oder
Broil King Monarch 320/340/390
eine passende Hülle ist meist eh dazu erhältlich oder sogar dabei, eine Reserveflasche in Keller/Dachboden/Garage und dann steht in den nächsten Jahren dem Grillvergnügen nichts entgegen.
(und Nachbarn die zum Grillen eingeladen werden, haben dann auch normalerweise nichts mehr dagegen)
 

Stonic

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wir haben jetzt seit 2-3 Jahren den q1200 steht auch draußen auf dem Balkon alles kein Problem. Hinsichtlich der gasflaschen brauchst du dir null Gedanken machen solange du sie nicht indoor lagerst. Bei unserem Gasmesser haben sie mal das Flaschenlager angezündet und es ist nichts passiert.
Bis 4,5 Kilo ribs reicht die grillfläche und es geht halt schnell aufzu heizen. Auch wenn für nächstes Jahr umzugsbedingt eine geringfügige Vergrößerung ansteht möchte ich das kleine Kraftakte nicht missen.
 
Oben Unten