• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

USA: 8 Bundesstaaten mit Hiking

OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Super Bericht und wirklich absolut faszinierende Bilder.
Vielen Dank dafür.

Hast Du die Bilder eigentlich nachbearbeitet oder sind die Farben wirklich so beeindruckend kräftig?

Jedenfalls freue ich mich schon auf eine Fortsetzung:thumb1::thumb1::thumb1:

Die Farben in den gezeigten Gegenden sind tatsächlich so intensiv. Je nach Sonneneinstrahlung sogar noch intensiver...

Bearbeitet sind die Bilder kaum. Glaub ich würde mehr schlechtes als gutes mit einem Fotobearbeitungsprogramm an stellen:D.
 
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
:DS: also keine super Bilder vom Antelope - sehr schade ! .... aber die aktuellen Bilder entschädigen, da sehe ich was wir alles versäumt haben.

"Extra" für Dich 2 Bilder vom vorletzten Trip: Lower Antelope
Lower_Antelope.jpg


IMG_0704.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Nach 30 Grad nun Schnee:D´

Gegen 7.30 Uhr machten wir uns auf den Weg via 12 und 24 in Richtung Salt Lake City. SLC war auch das "Minimalziel" für heute...ein Transfertag Richtung Yellowstone also.

Das Wetter war extrem bescheiden. In Escalante ging es noch, aber keine halbe Stunde später setzte ein Dauerreger ein. Ich mache es kurz: Wetter für den heutigen Tag: 10 Grad, windig, Dauerregen, heftige Gewitter...bis Abends haben wir nicht einmal die Sonne gesehen, teilweise waren die Regenfälle "sintflutartig".

Deshalb gibt es vom heutigen Tag auch keine Bilder...(da wäre die Kamera draufgegangen :lol: ).

Am frühen Nachmittag sind wir dann in SLC angekommen. Wir entschieden uns, erneut das Outlet in Park City zu besuchen...danach noch im WalMart Getränke aufgefrischt. Da wir gut in der Zeit waren u. SLC schon 2009 besucht hatten, fuhren wir bis nach Logan weiter...am nächsten Tag sollte es dann via Bear Lake und Grand Teton zum Yellowstone gehen.

Die Wetterprognose für die nächsten 5 Tage im Yellowstone war einheitlich: 0-8 Grad, Regen, Regen, Regen...bäh...aber in der Region wechselt ja das Wetter innerhalb von wenigen Stunden häufig - frei nach dem Motto: Die Hoffung stirbt zu letzt.

Bei heftigem Wind u. Regen sind wir in Logan losgefahren. Die Strecke zum Bear Lake ist recht schön...schroffe Felswände, Wälder, Flüße und kleine Wasserfälle von der Schneeschmelze. Teilweise lag auch noch ca. 40 cm Schnee. Hier schneite es auch leicht (besser als Regen:rotfl:).

IMG_6373a157.jpg


Vom eigentlich schönem Bear Lake war nicht viel zu sehen. Weiter ging es in Richtung Grand Teton. Jetzt wechselten sich Schnee- und Regenschauer ab...ok, Mucke laut aufdrehen, Chips futtern u. einfach weiter fahren...

Kurz vor Jackson, WY war dann der direkte Weg gesperrt. Schlammlawine! Super...als hätten wir nicht schon genug Meilen "gefressen"..also mussten wir hinter Alpine über die 31 fahren. Machte einen Umweg von gut einer Stunde aus.

Zum Glück war das Wetter im Grand Teton dann besser..."nur" leichter Regen u. stark bewölkt 8-) . Wären wir noch nicht hier gewesen, hätten wir uns wohl ziemich geärgert...den der Ausblick auf die bekannten und auch schönen Tetons sah heute so aus:

IMG_6382a162.jpg


Kurz vor dem Jackson Lake war eine sehr große Herde Bisons zu sehen...das waren gut 100 Tiere...und Babies waren auch dabei...so süss (da folgen noch einige Bilder von den "Kleinen"). Ich war angetan von der Größe der Herde u. übersah glatt, dass sich mehrere hunderte Deers/Wapitis dahinter "versteckten".
Wahrscheinlich war diese Ebene das Rückzugsgebiet der Tiere für den Winter...

IMG_6387a163.jpg


Zu unserem erstaunen war der große Jackson Lake noch größtenteils zugefroren...und das Ende Mai...Wahnsinn!

IMG_6390a164.jpg


Kurz nach dem Eingang zum Yellowstone fing es an zu schneien und es lag dort noch eine Menge Schnee. Der Yellowstone...endlich wieder da! Das Wetter kann mich mal...hier fühle ich mich einfach wohl...

IMG_6395a166.jpg



Der Schneefall wurde stärker u. blieb auch auf der Straße liegen. Aber es war noch gut zu fahren...bereits nach wenigen Meilen sahen wir einige Autos am Straßenrand. Im Yellowstone immer ein Zeichen für besondere Tiere. Würde ich jetzt schon einen Bären sehen? Nix wie raus aus dem Auto. Yeah, ein Schwarzbär! Cool...menno, der Schneefall ist viel zu heftig für gute Fotos. Aber immerhin erkannt man den Schwarzbären (war ca. 75 Meter entfernt)...nach einer Minute hatte er die Schnauze voll und verschwand im Wald...

IMG_6400aa168.jpg


Ist schon cool, solch ein Tier in freier Wildbahn zu sehen...und dann noch so nah. Aber dies sollte nicht unsere letzte Bärensichtung gewesen sein...

Weiter ging es in Richtung West Yellowstone, unserem Übernachtungsort für die nächsten Tage. Vorbei an zahlreichen Bisons und Rotwild. Der Schneefall war hier zumindest für heute kein Problem mehr (es schneite zwar, aber der Schnee blieb nicht liegen).

Dieses Mal war ich von den Bisons mehr fasziniert, lag wahrscheinlich am Wetter u. an den bereits erwähnten Babies bzw. Jungtieren.

IMG_6416a171.jpg


So süss...

IMG_6424a173.jpg


Im Motel noch die Wetterprognose gecheckt...hmmm...sah "etwas besser" aus. Minus 2 bis plus 12 Grad, leichter Wind, Regenwahrscheinlichkeit lag bei 70 %...

Aber irgendwie sollte es doch ganz anders kommmen...dazu später mehr!
 
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Yellowstone

Bereits um kurz nach 7 Uhr machten wir uns auf.

Wie bereits geschrieben war die Wetterprognose für die nächsten Tage echt mies: 0 - 8 Grad, Regenwahrscheinlichkeit bei über 90 % (so wie die 2 Tage zuvor - echtes Shit-Wetter).

Aber ich nehme es vorweg. Das Wetter war die nächsten 4 Tage ganz anders. Innerhalb von wenigen Minuten wechselte es von starker Bewölkung in heftige Schneefälle bei leichten Minusgraden bis hin zu 14 Grad bei herrlichem Sonnenschein...ich fand es genial, auch wenn ab u. an Straßen gesperrt waren o. das befahren der Straße aufgrund des Neuschnee nicht immer einfach war.

Stand beim letzten Yellowstone-Besuch das Beobachten von Geysir-Ausbrüchen im Vordergrund - wir hatten ja z.B. den Grand Geysir (3 Stunden gewartet :rolleyes: )-, Castle Geysir-Ausbruch erleben dürfen - so lag dieses Mal der Focus auf Tierbeobachtungen. Sobald sich die Sonne blicken ließ, versuchten wir die herrlich schönen Pools - teilweise auch abseits der bekannten Stellen - zu besichtigen.

Die Wapiti-Kühe sind von beeindruckender Größe. Sie sind locker um die 1,5 Meter groß und wiegen um die 250 KG.

IMG_6636a229.jpg


Ich versuchte, immer einen Mindestabstand von 10 Metern zu den stattlichen Bisons einzuhalten. Sie sind zwar sehr friedlich, können aber auch Ihre unbändige Kraft entsprechend einsetzen...
Diesem Bison scheinen die Schneeflocken zu schmecken.

IMG_6658a241.jpg


WAHNSINN! Der Yellowstone Lake ist noch komplett zugefroren (außer an den Stellen wo vulkanische Aktivitäten auftreten)...haben wir wirklich Ende Mai :D?!?

IMG_6440a181.jpg


Im Hayden Valley waren dieses Mal kaum Tiere zu sehen. Schade...da wir schon auf dem Weg waren, schauten wir uns erneut den schönen u. mächtigen Lower Falls an.

IMG_6456a186.jpg


Die Wolken verschwanden und die Sonne kam hervor...supi, auf zu den Pools.

Pool_Panorama11.jpg


Morning_Panorama3.jpg


Eher zufällig konnten wir den Riverside-Geysir-Ausbruch "mitnehmen".

IMG_6509a194.jpg


Pool_Panorama2.jpg


Wenn man durch den Yellowstone fährt, sollte man immer wachsamen Auges sein. Es gibt viel zu sehen...wie dieses Weisskopfseeadler-Nest. Das stolze Wappentier der USA.
IMG_6629a227a.jpg


So schnell das schöne Wetter kam, so schnell musste die Sonne dem Schneefall wieder weichen. Ich fand es toll...

Als ich dachte, diesen genialen Tag kann man mit keinem Highlight mehr toppen, sah ich meinen ersten Grizzly in freier Wildbahn...yeah! Er o. sie war zwar bestimmt 200 Meter entfernt, aber es war dennoch ein tolles Erlebnis. Aber es sollte ja nicht meine letzte Grizzly-Bär-Begegnung sein:sun: .

IMG_6692a247.jpg


In der Dämmerung erreichten wir uns Motel...ein langer und erlebnisreicher Tag neigte sich dem Ende zu...wie immer: Fortsetzung folgt!
 

Küstenschmied

Armseliger
Danke für die Antelope-Bilder !

Tja - Ende Mai .... wir waren im Yosemite unterwegs ... unten konnten wir bei schönstem Sonnenschein grillen ... aber die Tioga-Road war noch geschlossen wegen 5m hohem Schnee .... ;-) .... aber wir kannten die Tioga nur als 120-Road ... haben die Radioinfo nicht begriffen ... bis wir dann noch irgendwo eine Unterkunft auftreiben konnten sind wir fast 1h gefahren ....

Es hätte sich geloht immer mal wieder die Planung mit dem Infocenter abzugleichen ... ist ja aber noch mal gut gegangen, ;-).
 
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Yellowstone

Brrr...Minus 4 Grad heute Morgen u. auf dem Auto lag ca. 15 cm Neuschnee. Am Westeingang des Parks machte uns der Ranger darauf aufmerksam, dass alle Straßen bis auf die Straße zum Old Faithful sowie West Thumb wegen Schneefall geschlossen sind.

Heute wollten wir eigentlich ins Lamar Valley...naja, die Straßen werden schon wieder öffnen.

Irgendwie merkwürdig...es lag so gut wie kein Schnee nach der Abzweigung Madison in Richtung Oldf Faithful.

Wow, das ist mal ein Hübscher (oder Hübsche?!?):
IMG_6807.jpg


Nähere ran ging es nicht ;):
IMG_6768.jpg


Die Sonne kam wieder hervor...schnell die Zeit genutzt und noch ein paar Kilometer rumgewandert.

IMG_6606a220.jpg


Auch gerne etwas abseits der üblichen Pfade...ein toller Blick über Wälder, Geysire und dem Firehole River.
IMG_6529a200.jpg


Blauer und klarer geht es fast nimmer...faszinierend, auch für Wiederholungstäter wie wir.

IMG_6544a205.jpg


Pool_Panorama3.jpg


Absolut krass...auch wenn ich es schon gesehen habe...der große Yellowstone Lake ist immer noch zugefroren...
Yellowstone_Lake_Panorama2.jpg


Dann ging es in Richtung Lamar Valley...von den Sperrungen war nichts mehr zu sehen...da sprangen sogar die Bison-Babies vor Freunde...so süss...wir haben den Kleinen bestimmt 10 Minuten beim spielen zu geschaut!

IMG_6672a243.jpg



Im wunderschönen Lamar Valley herrschte eine friedliche Stimmung. Glücklicherweise waren auch nicht viele Autos unterwegs...schon ein schönes Fleckchen Erde:
IMG_6695a250.jpg


Und siehe da...der nächste Grizzly. Super! 100 Meter trennte uns von dem Grizzly...aber sie sind ja friedliche Zeitgenossen (i.d.R.)...mal sehen, ob ich nach dem Grizzly-Erlebnis morgen (dazu später mehr) auch noch so denken werde:cop:.

IMG_6702a252.jpg


Und dieses Prachtexemplar lag direkt neben der Straße.
IMG_6686a246.jpg



Auf dem Rückweg wurde das Wetter wieder besser...

IMG_6734a259.jpg


Und 20 Minuten später schneite es wieder u. der Himmel war heftigst bewölkt...ich mag das Wetter so.

Unterhalb der Sinter-Terrassen war die Stimmung schon fast gespenstisch. Hat was...
IMG_6750a265.jpg


Der Schneefall wurde wieder heftiger, teilweise sah man keine 10 Meter...und trotzdem entdeckten wir erneut einen Grizzly-Bären. Sauber!
IMG_6967.jpg


In der Dämmerung erreichten wir uns Motel u. gingen eine Pizza essen...was für ein Tag...genial!

Und morgen haben wir ja nochmal einen ganzen Tag im Yellowstone zur Verfügung...
 

troet64

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sehr schöner Bericht und klasse Bilder. Mit dem Wetter hatte ihr dann nicht sooo viel Glück, wie mir scheint. Wann wart ihr denn drüben?
 
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Sehr schöner Bericht und klasse Bilder. Mit dem Wetter hatte ihr dann nicht sooo viel Glück, wie mir scheint. Wann wart ihr denn drüben?

Wir waren in den Monaten Mai/Juni drüben. Das Wetter war sehr wechselhaft. Aber teilweise dadurch auch sehr spannend...Tiefsand, Matsch, Eis und Schnee...war alles dabei.
 
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Yellowstone - und leg Dich nicht mit einem Grizzly an!

Die Sonne begrüßte uns früh am Morgen. Bei 1 Grad erst mal einen Kaffee geholt u. ab ging es in den Park...

Auf halben Weg in Richtung Mammoth sahen wir bei leichtem Schneefall 2 Autos am Straßenrand stehen. OK, da muss ich auch raus. Da die Stelle doof zum halten war, bin ich ausgestiegen u. meine Frau fuhr auf der Suche nach einer Abstellmöglichkeit weiter...

Ich gesellte mich zu 2 Männern in Tarnanzügen, welche jeweils mit einer Panzerfaust auf etwas zielten;) ...ok, das waren getarnte Mega-Objektive:raygun::raygun::...ich fragte später, was die Teile kosten...so um die 30.000 Dollar .

Nun gut, es stand ein Grizzly-Bär in ungefähr 100 Meter Entfernung da. Cool, wieder ein Grizzly! Er suchte im Boden nach etwas essbaren...leider war meine Frau noch nicht da u. konnte diesen tollen Moment nicht mit mir teilen.

Plötzlich schaute der Grizzly in unsere Richtung. Super, das gibt schöne Bilder...und auf einmal rannte er in unsere Richtung los. Die beiden Amis brüllten: "Er ist zu nahe" u. sprinteten zu ihren Autos. Ich stand da, schaute mich um...wo ist meine Frau? Ok, was tun? Auch zu einem der beiden Autos rennen o. sich auf den Boden legen...hmmm...der Grizzly war nur noch knapp 50 Meter entfernt. Irgendwie lief alles wie in einem Film ab...war voll auf Adrenalin. Das ganze geschah binnen 5-6 Sekunden.

Die Entscheidung! Ab auf den Boden! Plötzlich "bremste" der Grizzly ab. Er blieb stehen, fokussierte mich u. "grunzte" kurz vor sich hin...was nun? Schnell noch nen Foto machen;)

IMG_6822.jpg


...und dann widmete er sich ganz gechillt einem umgefallenen Baum u. grub seine Nase unter den Stamm. Dann fiel mir auf, dass ich ja noch gar nicht auf dem Boden liege?( ...der Bär zog sich genau so wie ich ein paar Meter zurück. Die beiden Fotografen kamen aus Ihren Autos u. dachten wohl: "Der hat wohl nen Knall"...(mag sogar stimmen).

Meine Frau kam dann ganz locker um die Ecke und wir beobachteten noch eine Weile den Bären...ich war irgendwie noch parallelisiert. Keine Ahnung warum ich so gehandelt hatte, wahrscheinlich weil ich gelesen habe, dass man vor einem Grizzly nicht wegrennen soll u. er normalerweise nichts macht (außer evtl. einen auf "dicke Hose")...tja, so war es dann halt auch....

Ich kann leider nicht annähernd beschreiben, wie ich mich in diesem Moment gefühlt habe...aber irgendwie leer u. gleichzeitig auch voll angeflasht.

Bei herrlichem Wetter (Sonne u. dicke Wolken) besichtigten wir erneut die Sinter-Terrassen in Mammoth.

IMG_6824.jpg


IMG_6749a264.jpg


Detailaufnahme:

IMG_6866a286.jpg


Einfach eine tolle Gegend...
IMG_6834.jpg


Weiter ging es erneut in Richtung Lamar Valley. Vorbei an zahlreichen Bisonherden.

Wir erblickten einen großen Schwarzbären. Leider war er ziemlich weit entfernt...doch ein paar Meilen weoter "wartete" schon der nächste Schwarzbär. Er war nur gut 30 Meter entfernt von uns...ein Jungtier (laut Rangerin ca. 1,5 Jahre alt). Ein Teddybär mit scharfen Krallen =) .
IMG_6895.jpg


Dann blickte ich neben mich u. was sah ich da? Keine 5 Meter von mir entfernt standen 2 große Dickhornschafe u. frassen gemütlich das saftige Gras. Hehe...die beiden hatten wir nicht wahr genommen, da wir uns zu sehr auf den Bären konzentrierten.
IMG_6922.jpg


Und wieder ein paar Meilen später sahen wir auf einer Wiese ein paar blaue Vögel fliegen. Das sah aus, als wäre die Szenerie direkt aus einem Märchenfilm entnommen. Dutzende blauer Vögel flogen über eine grünen Grasteppich...wunderschön!
IMG_6929.jpg


Ich war einfach glücklich:

"An diesen Tagen im Yellowstone war es so, dass sich die üblichen Unruhen im Hintergrund meiner Gedankenwelt hielten und mich ein faszinierendes Gleichmaß an Zufriedenheit durch den Tag getragen hat. Ja, ich war glücklich. Zum einem ob des Erlebten, dass ich dies mit meiner Frau teilen durfte und der Erkenntnis, dass ich sowas wie Zufriedenheit spüren kann…"

Im Lamar Valley sahen wir dann wieder einen Grizzly...
IMG_6937.jpg


Wir wanderten noch ein wenig in der Gegend rum z.B. am Trout Lake...bevor wir uns dann wieder gen Motel machten.

Morgen werden wir den Yellowstone leider verlassen müssen...aber das wird nicht nur emotional, sondern auch von der Routenplanung schwieriger als gedacht werden...to be continued...
 

thle

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Super Bericht und Wahnsinnsbilder :danke:

Gruß,
Thomas
 

Urlauber

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Super Bericht in 5 Wochen sind wir auch in Yellowstone.
Wir übernachten aber im Park im Canyon village.
Wir landen in Vegas und fahren über Zion Slc Jackson nach Yellowstone
Dann geht's weiter nach Kanada durch die Rockies nach Vancouver und
Vancouver Island der Küste entlang zurück nach San Francisco.
Ich freu mich schon wie ein Schnitzel
Hättet ihr ein permit für the Wave?
 
Zuletzt bearbeitet:

Urlauber

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
"An diesen Tagen im Yellowstone war es so, dass sich die üblichen Unruhen im Hintergrund meiner Gedankenwelt hielten und mich ein faszinierendes Gleichmaß an Zufriedenheit durch den Tag getragen hat. Ja, ich war glücklich. Zum einem ob des Erlebten, dass ich dies mit meiner Frau teilen durfte und der Erkenntnis, dass ich sowas wie Zufriedenheit spüren kann…"

Ein Ranger in Yellowstone sagte mal zu uns auf die frage ob es im Sommer
Nicht sehr voll und überlaufen ist
Everyday in Yellowstone is a Good Day.

Er hatte garantiert recht.
 
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Super Bericht in 5 Wochen sind wir auch in Yellowstone.
Wir übernachten aber im Park im Canyon village.
Wir landen in Vegas und fahren über Zion Slc Jackson nach Yellowstone
Dann geht's weiter nach Kanada durch die Rockies nach Vancouver und
Vancouver Island der Küste entlang zurück nach San Francisco.
Ich freu mich schon wie ein Schnitzel
Hättet ihr ein permit für the Wave?

Klingt nach einer genialen Tour!

Du meinst bestimmt die Wave in der CBN...nein, die hatten wir dieses Mal nicht auf dem Radar (waren schon 7mal in den USA). Unser Schwerpunkt lag beim etwas unbekannterem großen Bruder CBS...
 
OP
OP
S

Stefan72

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
"An diesen Tagen im Yellowstone war es so, dass sich die üblichen Unruhen im Hintergrund meiner Gedankenwelt hielten und mich ein faszinierendes Gleichmaß an Zufriedenheit durch den Tag getragen hat. Ja, ich war glücklich. Zum einem ob des Erlebten, dass ich dies mit meiner Frau teilen durfte und der Erkenntnis, dass ich sowas wie Zufriedenheit spüren kann…"

Ein Ranger in Yellowstone sagte mal zu uns auf die frage ob es im Sommer
Nicht sehr voll und überlaufen ist
Everyday in Yellowstone is a Good Day.

Er hatte garantiert recht.

Da hat er Recht...es ist im Sommer schon gut voll an den bekannten Spots (war auch schon Mal im August/September dort)...dennoch: Die Natur ist überwältigend! Für mich gibt es auch kein schlechtes Wetter im Yellowstone...wie man an diesem Bericht auch sehen kann;)
 
Oben Unten