• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Vorstellung: Broil Chef Paramount Grill BC-430BBS

derben

Metzger
10+ Jahre im GSV
Bisher nur stiller Mitleser bzw. hier oder da ein Kommentar - aber nun mein erster Bericht:

Seit Monaten lese ich hier in der Kaufberatung mit. Und nun bin ich am Ziel ;). Das Upgrade vom Weber getunten Q220 steht an. Zur Wahl standen Weber Gen2 Lx, Baron oder Regal 490. Alle angeschaut - alles Top Grills, aber dann in den Paramount verliebt ;) denn jeder hat so seine Vorlieben.

Und nun geht's rund.


Ich hoffe damit für den ein oder anderen eine Entscheidungshilfe geben zu können. Meine Tests hab ich mal nach meinem besten Wissen durchgeführt / mit Hilfe aus dem Forum. Wenn hier natürlich "man was besser machen kann" - dann her mit den Infos / Fragen und ich leg was nach.
Ich versuche den Thread ein bisschen zu Strukturieren.
Zu jedem Punkt gibt es 1-2 Bilder. Zusätzlich aber noch im Album

Zum großen Bruder gibts ja bereits einen langen Thread:

Hier gibt viele Infos mit Fragen, Problemen, Hilfestellungen, die auch auf den 430er passen.

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/broil-chef-paramount-grills-2017.278146/

Unterschiede sind:

3 statt 4 Brenner
10cm weniger Grillfläche
kleinere Abmessungen

Gegenüber den Mittbewerbern bei meiner Auswahl - Deckel ist niedriger und der Heckbrenner ist nah am Rost.

Aber nun los:

Einkauf:

Am Samstag vor 4 Wochen war es dann soweit ich hab mir (vermutlich) einen der ersten "kleinen Paramount" abholen können. Mitgenommen hab ich natürlich auch den Original Spieß von Broil Chef.
Vor Ort gab es allerlei zu sehen und zu bestaunen - Incl. Hr. Schomann mit dem man sich super über alles unterhalten kann.

Eins vorneweg - der kleine Paramount hat noch ein Problem an den Türen, die können beim Schließen zusammenstoßen, desshalb ist der Verkauf noch sehr eingeschränkt.

Aber nun zum Grill

Aufbau:

Alle Teile sind super verpackt, Schutzfolie ist auf allen großen Teilen angebracht, Kleinteile sind in Tüten untergebracht. Anleitung ist gut und verständlich. Aufbau war in einer Stunde erledigt. Es gab 2 Stellen, an denen die Schrauben etwas länger sein könnten - aber schlussendlich hat alles gepasst. Ordentliche Gewinde oder eingelassene Muttern, sehr Hochwertige Materialien, optimale Passform - siehe auch im alten Thread.

Ebenso beim Spieß

Drehspieß: Schnelles zusammenbauen super Passform keine Problem. Anbringen am Grill und Passform – auch eine Verlängerung für den 540er liegt bei. Hier hätte man noch eine „Gesamtansicht abbilden können“.


Nachdem das Ding dann auf der Terrasse platziert war, wurde am nächsten Tag auch direkt losgegrillt:

Temperatur Tests - ich hab die Messungen mit 4 Thermometern gemacht:

- Deckelthermometer
- Pizzaofen Thermometer (bis 500 Grad) (Messfühler auf dem Rost zw. zwei Stäben) über dem linken Brenner
- Laserthermometer (bis 990 Grad) - wobei das hier auf dem Edelstahlrost nicht ganz sinnvoll ist....
- Grill Eye Nachbau


Test nach Einbrennen und "Brenneroptimierungen - sprich Luftzufuhr" anpassen. Alle Flammbleche waren drin, auch die Zwischenbleche.

Brenner Video - Anfang LOW - gegen ende HIGH


Brenner Vollgas - Stoppuhr daneben:

4 Minuten

210 Deckelthermometer
240 Pizzaofen Thermometer
245 Grill Eye Nachbau

6 Minuten

260 Deckelthermometer
320 Pizzaofen Thermometer
Out of Range - Grill Eye Nachbau

12 Minuten

300 Deckelthermometer
390 Pizzaofen Thermometer
340-390 je nach Winkel - Laserthermometer


---

Backburner & Searing Brenner

Nach 5 Minuten:
770 Grad mit Laser gemessen

Searing:
690 - 800 mit Laser gemessen (da ich hier keine Fläche wie beim Back habe ist das ungenauer)

--
Low und Slow

60 Minuten nur linker Brenner
110 - 125 ca. mit Grilleye Nachbau gemessen

Ein Toastbrot Check hab ich gemacht - aber das hat glaub ich nicht ganz so funktioniert wie das sollte.
3 Minuten Vollgas, Brenner aus - Toast drauf, und nochmal 3 Minuten auf "low". Die 2 Reihen über den Brennern waren schön mit "Struktur" dazwischen war der Toast "Cross" aber nur leicht gebräunt.
Gewendet wurde von unten nach oben - ich weiß aber nicht ob ich die Zwischenbleche drin hatte.
Ergebnis war aber denke ich ganz ok soweit. (Den hier mal nicht als Maßstab nehmen - da kommt noch einer...)

Medium 40505 anzeigen
Nun zum Grillen - ein paar Eindrücke:

Projekt 1:
Allerlei zum Abendessen

Was wurde gegrillt - auf dem Searing Brenner mit der Gusseisenpfanne frische Schupfnudel - bei "halber" Leistung.

3cm Rinderfilet - 90 / 90 auf der Searing Station - "volle" Leistung danach zum Ruhen auf den Warmhalterost.

2 ordentliche Bratwürste auf dem rechten Brenner bei voller Leistung.
Zwiebel und Zucchini als "Beilage" auf ner kleinen emaillierten Gussplatte.


Projekt 2
Schnelle Burger von der Sehr Station

Gibt nicht viel zu sagen:


Projekt 3
Pizza vom Pizzastein

Pizzastein 30x40x3 cm aus Schamott auf einen Rost gelegt (mittig) alle 3 Brenner mit Vollgas ohne Bars 45 Min.
Pizzateig wurde direkt auf dem Stein gelegt (wir haben kleinere Pizzen gemacht) und darauf belegt, dann Deckel zu und 5 - 10 Minuten je nach Belagdicke backen lassen.

Ein Test mit dem Backburner ergab mehr Hitze aber man muss aufpassen dass die Pizza dann nicht verbrennt. Vielleicht hilft es beim Pizzamachen "das kleine Scheunentor" zu verschließen dass mehr Hitze da ist, oder den Stein über z.B. die Bars auf dem Rost höher zu positionieren.


Projekt 4
Broiler vom Original Broil Chef Spieß


Projekt 5
Einfacher Lachs und Gemüse ;)


Projekt 6
Steak und Süßkartoffel - Pommes (Aus der Heißluftfritteuse)




So viel mal zum Grill. Und meinen ersten Vergrillungen


Die Verarbeitung und Wertigkeit ist einfach WOW. Alles ist vorhanden – Grilllicht, Edelstahl-Drehregler, 11KG Flasche passt unten rein (Aber nicht freigegeben - laut Handbuch)

Ein paar Kleinigkeiten gibt es natürlich über die man meckern kann - aber dafür steht ein erstklassiger Service zur Verfügung. Als Kunde ist man dort sehr gut aufgehoben. Natürlich kann man auch eine Mail schreiben - habt aber bisschen Geduld - das ist keine Firma mit 25 Mann und ner Hotline 24/7. Deshalb wenn ihr eine Frage habt oder Problem - Telefon in die Hand und eventuell ein bisschen Geduld.

so long. Happy Grilling!

Gruß Ben

Restliche Bilder im Album
 
OP
OP
derben

derben

Metzger
10+ Jahre im GSV

mattglanz

Grillkönig
Wow, super Bericht.
Da haste dich aber mal ganz schön ins Zeug gelegt. Gefällt mir.

Weiterhin viel Spaß mit deinem Sportgerät.
 

Suuluu

Hühnermoderator und Hühnerbeobachter
5+ Jahre im GSV
Supporter
Salüüü Ben,
erstmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Sportgerät.

Einen klasse "ersten Bericht" hast du da abgeliefert, gefällt mir sehr gut.

Freue mich auf mehr
:-)
 

Naimad

Militanter Veganer
@derben

sehr schöner Bericht samt Bildern! Vielen Dank!
da ich momentan doch etwas zwischen dem kleinen Para und dem LX 340 schwanke...
Die Wärmeverteilung beim Weber ist meiner Meinung nach sehr gut. Kannst du vllt ein Toastbrottest durchführen, um einen ungefähren Vergleich zu haben.
Besten Dank!
 
OP
OP
derben

derben

Metzger
10+ Jahre im GSV

Naimad

Militanter Veganer
Sorry, hatte deinen Test irgendwie überscrollt o_O

Nur darauf würde ich mich natürlich nicht verlassen, es ist aber schon der einzige Maßstab den man auf alle Grills gleichermaßen anwenden kann.
Und man sieht ja schon beim LX, im Vergleich zu manch anderem Grill, dass die Verteilung ziemlich gut ist.
 

Naimad

Militanter Veganer
Ich find es aber sehr respektabel, dass BroilChef (als "Neuling") auf dem Markt ein ebenbürtiges Konkurenzprodukt zu Weber raus bringt. Dies sind für mich persönlich, die einzigen beiden Grills, die sich wirklich nach Qualität anfühlen.
 
OP
OP
derben

derben

Metzger
10+ Jahre im GSV
Ja ist falsch sind 61.
 

kampfhänchen

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
10 cm und ein Brenner weniger. Der Rost ist anscheinend auch ein mm weniger dick, "Nur noch" 9mm.
- gibt es noch Unterschiede?
So kostet er ca 1300 nach Verhandlung und damit 300 Wuro mehr als ein Napoleon Rogue. Dafür gibts einen Heckbrenner und Gussbrenner.
Flo
 

tzwänny

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich denke halt das 60x45 nicht zukunftssicher ist :)
Hab heute den 310er weber angeschaut und die Grillfläche sollte es schon sein.

Gibt es eigentlich gußroste zum nachkaufen?
 
Oben Unten